Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

6.638 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Christentum, Frieden, Koran

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

08.12.2014 um 13:23
ruhigbleiben schrieb:Dass Muslime aus diesen Ländern nach Europa fahren und hier Alk trinken, rumhuren und Schweinefleisch essen ist ein Zeichen von unserer Toleranz und dem Primat der Menschenrechte über der Religion, etwas, was in den muslimischen Ländern nicht der Fall ist.
Wieviele echte muslime kennst du denn, die das so machen? Ich meine jetzt nich "alda, sch bin moslem" typen von der street, sondern leute die wirklich den glauben auch ernst nehmen. Mir wäre nämlich nich bekannt das sich das ändert sobald die mal in europa sind.


melden
Anzeige

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

08.12.2014 um 13:33
@aseria23
Ist doch bei allen Religionen das Gleiche.
Christen, die sich nicht an die Fastenzeit halten, ihr Steak englisch bestellen, auch Freitags Fleisch essen, Blutwurst zu sich nehmen und Sex nicht ausschliesslich zur Fortpflanzung haben, gibt mindestens ebenso viele wie die oben erwähnten Muslime.
Das weiss jeder, der bis drei zählen kann.
Solche Vorträge sind absolut albern und zeigen eigentlich nur, mit welchem Kaliber man es hier zu tun hat.


melden
ruhigbleiben
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

08.12.2014 um 13:44
frag doch die selbsternannte muslimische scharia polizei, es gab wohl so viele dass echte muslime, die sich besonders schrifttreu halten, auf streife gehen mussten um ihre brüder und schwestern auf den rechten weg zurückzubringen.

hier in deutschland noch ohne peitsche, in muslimischen ländern mit peitsche.

Islam = Peitsche für Homosexuelle und Frauen


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

08.12.2014 um 13:53
@ruhigbleiben
ruhigbleiben schrieb:Islam = Peitsche für Homosexuelle und Frauen
Dass das so pauschal nicht richtig ist wurde dir schon erklärt.
Du sonderst es also wider besseren Wissens weiter ab.
Das sagt eine Menge über dich aus.


melden
Zoelynn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

08.12.2014 um 13:53
@ruhigbleiben
ruhigbleiben schrieb: Alk trinken, rumhuren und Schweinefleisch essen
Das sind natürlich unverzichtbare Dinge für eine humane Gesellschaft


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

08.12.2014 um 14:00
ruhigbleiben schrieb:frag doch die selbsternannte muslimische scharia polizei, es gab wohl so viele dass echte muslime, die sich besonders schrifttreu halten, auf streife gehen mussten um ihre brüder und schwestern auf den rechten weg zurückzubringen.
Du meinst jetzt die paar 20, 30 leute oder wieviel das waren?


melden
ruhigbleiben
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

08.12.2014 um 14:13
@aseria23
hier sind es 20-30, in muslimischen Ländern sind es paar 1000 de die kontrollieren ob religiöse Vorschriften ZWINGEND von allen eingehalten werden.

@Zoelynn
das ist genauso wichtig wie Schleier, Bart tragen und 5 mal gen Mekka verbeugen.

@tröti
bei Ehebruch Peitsche für die Frau und für Homosexuelle ebenso. Ich berufe mich auf die islamischen Rechtsschulen die den Koran und seine Auslegung sicher besser wissen sollten als du oder andere Laien die hier den Islam in seiner Menschenrechtsbrechenden Praxis so tolerant gegenüberstehen.
Es lässt tief blicken wenn du ein paar 1000 fortschrittliche Muslime, die im Westen leben, ggü 1 Milliarde Muslime in muslimischen, ton-angebenden Ländern so hervorhebst.:

...Alle islamischen Rechtsschulen lehnten homosexuelle Handlungen in der Vergangenheit als sündhaft ab. Homosexueller Geschlechtsverkehr gilt nach konservativer Auslegung als Unzucht (Zina). Umstritten ist innerhalb dieser Schulen, welche Art von Strafe in unterschiedlichen Fällen zu verhängen war. Die Meinungen reichten von Auspeitschung bis zur Todesstrafe (siehe oben)...
Eine staatliche Anerkennung von homosexuellen Paarbeziehungen gibt es gegenwärtig in keinem islamisch geprägten Staat. In den islamisch geprägten Staaten Albanien, Bosnien und Herzegowina, Indonesien, Jordanien, Kasachstan, Kirgisistan, Kosovo, Mali, Tadschikistan, Tschad und Türkei sind homosexuelle Handlungen nicht verboten. In den meisten islamisch geprägten Staaten werden homosexuelle Handlungen mit unterschiedlich hohen Haftstrafen verfolgt. Hierzu gehören die Staaten Afghanistan (gegenwärtig keine staatliche Hoheit), Algerien, Ägypten, Bahrein, Bangladesch, Brunei, Gambia, Guinea, Komoren, Irak, Katar, Libyen, Malaysia, Malediven, Marokko, Oman, Pakistan, Senegal, Singapur, Somalia (gegenwärtig keine staatliche Hoheit), Syrien, Tunesien, Turkmenistan und Usbekistan.[34] In sieben Ländern Iran, Nigeria (nördliche Landesteile), Mauretanien, Sudan (nördliche Landesteile), Jemen, Saudi-Arabien und Vereinigte Arabische Emirate droht die Todesstrafe.[9]...
Wikipedia: Homosexualität_im_Islam


Die Peitsche scheint im Islam das bevorzugte Mittel zur Bestrafung zu sein.

Islam = Peitsche für Homosexuelle und für sündige Frauen


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

08.12.2014 um 14:30
@ruhigbleiben
Du entwirfst hier kein allzu gutes Bild von dir.
Oder passt es am mEnde wie die Faust aufs Auge?
Beides ist in meinen Augen nicht schön aber sei es drum.
Homosexuelle haben mit vielerlei Restriktionen zu kämpfen, in mehr islamischen Ländern aber zum Beispiel auch in Jamaika, Trinidad, Tobago und Grenada.
Russlang sticht auch nicht durch Toleranz heraus. Das ist traurig, keine Frage, und gehört dringend geändert.
Auch hier kein Alleinstellungsmerkmal des Islam.
Es scheint so, als läge es mehr an den Menschen als an ein paar Blatt beschriebenem Papier.
Das konnten wir ja jetzt anhand deiner Agitation schön aufzeigen.


melden
ruhigbleiben
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

08.12.2014 um 14:44
@tröti
In islamischen Ländern wird mit der Religion die auspeitschende bzw tötende Folge von Homosexualität argumentiert. Das ist keine Agitation von mir, das ist die geltende Meinung der islamischen Rechtsschulen und hier hat der Islam HEUTE ein Alleinstellunsgmerkmal ggü den anderen Religionen.

In den anderen Ländern wird mit Tradition und allgemeiner Moral argumentiert, d.h. es ist nicht unbedingt mit der Religion verknüpft (bzw nicht mit der Meinung der höchsten und grössten Autoritäten, es wäre neu wenn der Papst oder die evangelischen Verbände für Homosexuelle die Peitsche oder gar Todesstrafe als zwingend für ihre Gläubigen vorgeben).

Ich verstehe nicht warum man beim Islam all diese Zusammenhänge nicht nennen sollte, Ist das die Freiheit und der Frieden die der Islam zu bringen verspricht? Ist es nicht eher so dass eigentlich nur schwach gläubige Muslime tolerant sein können während streng gläubige Muslime auf die rigorosen Anwendungen,z.B. körperliche Strafen (die den Menschenrechten widersprechen) zwingend anwenden müssen?

Könnte es nicht sein dass man ein guter Mensch nur sein kann wenn man kein streng gläubiger Muslim ist?
Dann können wir hoffen dass viele Muslime erkennen dass sie nur mit der Ignorierung zahlreicher Koran-Verse gute Menschen sein können. Es wird mindestens 50 Jahre dauern bis die Muslime der strengen Koran-Auslegung überdrüssig geworden sind. Bis dahin werden sie versuchen ihre Vorstellungen in weitere Länder zu tragen und hier gilt für den Westen entsprechend gerüstet zu sein.

Solange das so ist werde ich Freiheit nehmen und darüber schreiben, ich halten den Islam nicht gut für die Menschen da er zu rigoros ggü Andersgläubigen ist, siehe die körperlichen Strafen die er verlangt. Das widerspricht dem Menschenrechten als auch dem Grundgesetz oder stellst du den Islam über das Grundgesetz und geltende Gesetze in Deutschland?


melden
AnnJuJutsu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

08.12.2014 um 15:20
@ruhigbleiben
ruhigbleiben schrieb:Ist es nicht eher so dass eigentlich nur schwach gläubige Muslime tolerant sein können während streng gläubige Muslime auf die rigorosen Anwendungen,z.B. körperliche Strafen (die den Menschenrechten widersprechen) zwingend anwenden müssen?
Das Interessante ist ja, dass meist selbst die "moderaten" Muslime nicht den Quran bzw. dessen wortwörtliche Verse für jene Strafen verantwortlich machen, als ob sich fundamentalistische Muslime ihre Riten und Traditionen aus den Fingern gezogen hätten. Letztendlich bleibt Allah immer der größte Listenschmied und du der böse Islamhetzer.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

08.12.2014 um 15:26
@arminirr
Eine kurze Frage, die ich an alle Muslime und Islam befürworter gestellt habe.
Ich wäre froh, wenn Du diese beantworten würdest:


Gibt es etwas im Koran, mit dem Ihr nicht übereinstimmen würdet? Wie war das als Ihr den Koran das erste mal gelesen habt? Wart Ihr mit allem direkt einverstanden?
Gibt beides, gleich wie beim Lesen der Bibel, abstossendes wie anziehendes. Es menschlicht sehr in Ausübung jeweiliger Religionen, und Traditionen, Bräuche vermischen sich.
Von mir aus vermitteln ethische humanistische Grundsätze eher dass, was Propheten ursprünglich gewollt haben, vermitteln wollten, als religiöse knöcherne Interpretationen.

Obschon ich sehr sehr viel lese, Berge von Bücher, hab ich es nie geschafft, Bibel oder Koran am Stück zu lesen, nur in Übersichten, Einzelne Kapitel, Absätze,
und viel über Koran, Bibel, Religionen allgemein.
Hat auf jeden Fall genügend tolerante, friedliebende, Natur- und Tierschutz- Suren drin,
um als gesunde friedliche Religion durchzugehen.


Hadithe haben eher schlechten Einfluss auf Verhalten Muslime als Koran.
Bsp. Hund:

http://www.islam-pedia.de/index.php5?title=Hund
Sicher ist nur, dass viele Muslime Hunde fürchten oder nicht mögen, ohne dies anders begründen zu können als mit dem Satz “Der Hund ist unrein”.
http://www.rainersche-post.de/aussenpolitik/kitmir-oder-die-hunde-des-islam.php

Sticht heraus dass Hunde schon vorislamisch als "unrein" galten,
Koran aber Hund als Bewacher hervorhob ...
und Volksglaube und Hadithe sich vermischten, mit Verankerung von Regeln, Hund sei:
ausser Haus zu halten , Engel vertreibend und Punktzahl bei Allah vermindernd, ausser man Jage mit ihm oder halte nebenbei noch eine Schafherde!!!

So ist es mit vielen "Regeln " im Islam,
wo Koran weise Entscheidungen trifft, die von zweideutigen einzelnen Suren plus Hadithen
widerrufen werden und zu Allgemeinplätzen erklärt.
Die innerislamische Diskussion ist interessant,
da werden
Konvertierter wird nicht als Muslime anerkannt, aber stellt Halal-Siegel (mit Betäubung vor Halsschnitt) auf (österreich),
fördert Islamisches Banksystem..

"Steckt hinter all den Normierungen also nur Geschäftemacherei? „Wir sind ein gemeinnütziger Verein ohne Gewinnabsicht“, sagt dazu Günther Ahmed Rusznak. Jeder Überschuss müsse karitativen Zwecken zum Wohle von Muslimen zugeführt werden. Dass die Zertifikate kein Geschäft sind, hört man auch in der IGGiÖ. Warum dann also dieser Streit, könnte man provokant fragen."
http://diepresse.com/home/panorama/religion/509509/Halal_Essen-wie-es-Allah-gefaellt

"Im Fall Rusznak könnte aber auch noch eine weitere Überlegung dahinterstecken. Denn der zum Islam konvertierte Geschäftsmann hat in den vergangenen Jahren ein Geschäft mit Halal-Zertifizierungen gemacht – Prüfplaketten, die bescheinigen, dass bestimmte Lebensmittel nach islamischem Ritus produziert wurden und somit von Muslimen verzehrt werden dürfen. Vor allem für den Export von Waren in muslimische Länder ist diese Bescheinigung wichtig. Und hier könnte es durchaus eine Rolle spielen, ob Rusznak seine Geschäfte auch weiter so erfolgreich betreiben kann, wenn er als Moslem offiziell nicht anerkannt ist."
http://diepresse.com/home/panorama/religion/585381/Moslems_Kritiker-darf-kein-Mitglied-werden

"„Wir kämpfen seit Jahren für Islamic Banking, doch wir kommen nicht weit. Österreich hinkt hier weit hinterher“, sagt Günther Ahmed Rusznak, Präsident der IIDZ-Austria. „In Österreich gibt es leider kein Angebot. Viele Banken sehen dieses Produkt als nicht zielführend an“, meint auch Mouddar Khouja, dessen Firma bis vor fünf Jahren shariakonforme Produkte der BNP Paribas im Portfolio hatte."
http://religion.orf.at/stories/2658091/


Konvertierte Salafiten (IZRS) und co. nerven Muslime in Schweiz.

"Vereinspräsident Arben Sulejmani zeigte sich im Interview mit 20 Minuten geschockt. Er könne sich nicht erklären, wer eine solche Tat verübt. «Das alles tut uns Gläubigen im Herzen weh», so Sulejmani. Laut seinen Angaben kommen die Mitglieder mit den Nachbarn, der Gemeinde und Mitgliedern anderer Religionen gut aus.

«Blancho gefährdet religiösen Frieden»

Das scheint Nicolas Blancho, Präsident des Islamischen Zentralrats Schweiz (IZRS), anders zu sehen. Bereits am Sonntagnachmittag sei er am Tatort in Flums aufgetaucht und habe den Vorfall für Propagandazwecke benutzt, schreibt der «Blick». Er schiebe den Anschlag Islamgegnern in die Schuhe.

Der Flumser Verein ist vom Auftritt Blanchos wenig begeistert. «Wir sind mit dem Mann nicht einverstanden», sagt Imam Irfan Mulsiji zur Zeitung. «Dass Nicolas Blancho hier einfach ungefragt auftaucht und von Islamfeindlichkeit spricht, ist unangebracht. Er gefährdet den religiösen Frieden.»

IZRS ruft zu Wachsamkeit auf

Auch Sulejmani ist verärgert. «Der hat keine Ahnung, wie friedlich wir hier mitten im Dorf leben.» Dass das Zusammenleben tatsächlich bestens funktioniert, bestätigte Gemeindepräsident Christoph Gull gegenüber 20 Minuten. «Wir haben keine Spannungen und keine Probleme.»

"
http://www.20min.ch/schweiz/ostschweiz/story/IZRS-Chef-veraergert-Flumser-Islam-Verein-26276641


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

08.12.2014 um 15:32
AnnJuJutsu schrieb:Das Interessante ist ja, dass meist selbst die "moderaten" Muslime nicht den Quran bzw. dessen wortwörtliche Verse für jene Strafen verantwortlich machen, als ob sich fundamentalistische Muslime ihre Riten und Traditionen aus den Fingern gezogen hätten.
Dann wirst du uns sicherlich über die Verse aus dem Koran bzgl. der Strafe informieren können. :Y:


melden
AnnJuJutsu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

08.12.2014 um 15:37
@Vincent
Vincent schrieb:Dann wirst du uns sicherlich über die Verse aus dem Koran bzgl. der Strafe informieren können.
Ich will @arminirr nicht die Show stehlen. Bitte mit Aya, nicht, dass es heisst, man könne die Ayas nicht übersetzen! :D


melden
ruhigbleiben
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

08.12.2014 um 15:41
Das Miteinander wird durch das Menschliche ermöglicht und nicht durch die rigorose Ideologie/Religion, ich sehe es wie es den Muslimen schwer fällt zuzugeben dass die konsequente Anwendung des Islam/Koran zu tiefst unmenschlich ist, insbesondere die Betonung auf das Strafende wie es bei den Ländern mit Islam als Staatsreligion der Fall ist.

Was sind das für Menschen die geschriebenes Papier als 'göttlicher Wille' und über dem Menschen stehend anwenden? Eigentlich ist das bereits Gotteslästerung den kein beschriebenes Papier kann Gottes Wille sein den welcher Mensch ist in der Lage Gottes Willen zu erkennen und in seinen Namen zu sprechen?

Islam und Menschenrechte schliessen sich alleine durch die vorgegeben körperlichen Züchtigungen/Tötungen aus, ebenso wie der Drang der ausübenden Gläubigen ihre Moral-Vorstellungen den anderen zwingend, mit Gewalt, vorzuschreiben.

Erst der Verzicht auf die islamischen Regeln ermöglicht ein tolerantes Miteinander mit anderen Anderen.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

08.12.2014 um 15:43
@AnnJuJutsu
Süß.. brauchst du Hilfe von deinem "Freund" im Geiste? :D

Die einzigen Verse bezüglich einer konkreten Strafe lassen sich meines Wissens aus folgenden entnehmen:
Sure 4 Verse 15-16
http://islam.de/13827.php?sura=4
Und diejenigen von euren Frauen, die das Abscheuliche begehen, – bringt vier Zeugen von euch gegen sie. Wenn sie (es) bezeugen, dann haltet sie im Haus fest, bis der Tod sie abberuft oder Allah ihnen einen (Aus)weg schafft.

Und die beiden von euch, die es begehen, – züchtigt sie. Wenn sie dann bereuen und sich bessern, so laßt von ihnen ab. Gewiß, Allah ist Reue-Annehmend und Barmherzig.
Ist aber nicht auf reine homosexuelle Handlungen beschränkt, sondern auf unsittliches Verhalten in der Öffentlichkeit, so weit ich das verstehe. Aber ich bin auch kein Mufti. :Y:


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

08.12.2014 um 15:43
@ruhigbleiben
ruhigbleiben schrieb:Solange das so ist werde ich Freiheit nehmen und darüber schreiben, ich halten den Islam nicht gut für die Menschen da er zu rigoros ggü Andersgläubigen ist, siehe die körperlichen Strafen die er verlangt.
Klar, schreib du.
ruhigbleiben schrieb:Ich verstehe nicht warum man beim Islam all diese Zusammenhänge nicht nennen sollte, Ist das die Freiheit und der Frieden die der Islam zu bringen verspricht? Ist es nicht eher so dass eigentlich nur schwach gläubige Muslime tolerant sein können während streng gläubige Muslime auf die rigorosen Anwendungen,z.B. körperliche Strafen (die den Menschenrechten widersprechen) zwingend anwenden müssen?
Wer verbietet dir den Mund?
Wenn du auf mich oder meine Meinungen abhebst, daran ist der Islam, daran sind die Muslime völlig unbeteiligt.
Das extremistische Flügel radikaöler sind als die gemässigte Mitte ist doch bei jeder Ideologie so.
Wieder kein Alleinstellungsmerkmal.
ruhigbleiben schrieb:Eigentlich ist das bereits Gotteslästerung den kein beschriebenes Papier kann Gottes Wille sein den welcher Mensch ist in der Lage Gottes Willen zu erkennen und in seinen Namen zu sprechen?
Die katholische Kirche hat sogar einen Stellvertreter Christi auf Erden und wenn der ex cathedra spricht ist das, was er sagt, unfehlbar in Glaubensdingen.
Näher kann man dem Göttlichen wohl nicht kommen.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

08.12.2014 um 15:52
@ruhigbleiben
ruhigbleiben schrieb:In islamischen Ländern wird mit der Religion die auspeitschende bzw tötende Folge von Homosexualität argumentiert. Das ist keine Agitation von mir, das ist die geltende Meinung der islamischen Rechtsschulen und hier hat der Islam HEUTE ein Alleinstellunsgmerkmal ggü den anderen Religionen.
Dagegen sollte gekämpft werden, aber nicht mit noch mehr Waffen,
sondern Worten und Taten wie Konfrontation, Sanktionen gegen S.A., etc. Bezug Menschenrechte..
In S.A. stünden wir alle unter Generalverdacht! :(

"Religionswächter gegen Bloggerszene



Zu zehn Jahren Haft und 1.000 Peitschenhieben wurde der Blogger Raif Badawi von einem saudischen Gericht verurteilt. Sein einziges "Verbrechen": er hat die Freiheit des Internets genutzt."
http://de.qantara.de/inhalt/haftstrafe-fuer-saudischen-internetaktivisten-raif-badawi-religionswaechter-gegen


melden
ruhigbleiben
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

08.12.2014 um 15:54
@tröti
verbieten kannst du mir nichts, aber du versuchst meine Meinung als 'Agitation' zu diffamieren und du relativierst den (gewaltätigen) Islam mit anderen Religionen.
Tatsache ist dass heute weit mehr Menschen sterben weil im Namen Allhas und seinen Propheten gemordet wird.
Da hat der Islam heute schon ein trauriges Alleinstellunsgmerkmal.

Getoppt wird das ganze dadurch weil es in immer mehr islamischen Staaten zu einer islamischen Diktatur kommt nachdem vom arabischen Nationalismus nicht viel übrig geblieben ist. Während der arabische Nationalismus die Nicht-Muslime als auch die Moderaten weitgehend in Ruhe lies kommt es in diesen Ländern zu religiös begründeter Gewalt gegen Nicht-Muslime und Papier-Muslime.

Das wäre genauso wenn wir sagen dass die Judenverfolgung nichts speziell Deutsches ist schliesslich hätten ja fast alle Länder munter und willig mitgemacht. Das wäre auch verhamrlosend und relativierend denn rein akademisch ist Antisemitismus nichts speziell deutsches, heute wollen viele französischen Juden Frankreich wegen antisemitischer Ausfälle verlassen. Hat natürlich auch nichts mit dem Islam zu tun denn Antisemitismus gibt es es überall und es hat nichts zu sagen dass es mehr antisemitische Muslime als Nicht-Muslime gibt.


melden
AnnJuJutsu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

08.12.2014 um 15:55
@Vincent

Du bist wahrscheinlich auch so ein Muslim oder hast einen solchen Hintergrund, der sich gezwungen fühlt, den Quran relativieren zu müssen, du Jahil XD
Vincent schrieb:Die einzigen Verse bezüglich einer konkreten Strafe lassen sich meines Wissens aus folgenden entnehmen.
Es gibt etliche Strafen. (fundamentales Schriftverständnis)
„Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Gott und den jüngsten Tag glauben und nicht verbieten (oder: für verboten erklären), was Gott und sein Gesandter verboten haben, und nicht der wahren Religion angehören – von denen, die die Schrift erhalten haben – (kämpft gegen sie), bis sie kleinlaut aus der Hand (?) Tribut entrichten! (ḥattā yuʾtū l-ǧizyata ʿan yadin wa-hum ṣāġirūn)“Sure 9, Vers 29
Darüber hinaus noch Strafen, die nicht von Menschen ausgeführt werden, aber ihre Psyche manipulieren:
„Diejenigen, die an Gott nicht glauben, nachdem sie gläubig waren…nein, diejenigen, die (frei und ungezwungen) dem Unglauben in sich Raum geben, über die kommt Gottes Zorn (w. Zorn von Gott) und sie haben (dereinst) eine gewaltige Strafe zu erwarten.“
– Sure 16, Vers 106: Übersetzung: Rudi Paret

„Wie sollte Gott Leute rechtleiten, die ungläubig geworden sind, nachdem sie gläubig waren, und (nachdem sie) bezeugt haben, daß der Gesandte (Gottes und seine Botschaft) wahr ist, und (nachdem sie) die klaren Beweise erhalten haben!…Ihr Lohn besteht darin, daß der Fluch Gottes und der Engel und der Menschen insgesamt auf ihnen liegt…“
– Sure 3, Vers 86–91: Übersetzung: Rudi Paret

„(Sie werden zum Höllenfeuer verdammt) um (ewig) darin zu weilen, ohne daß ihnen Straferleichterung oder Aufschub gewährt wird – ausgenommen diejenigen, die danach umkehren und sich bessern. Gott ist barmherzig und bereit zu vergeben. Diejenigen (aber), die ungläubig geworden sind, nachdem sie gläubig waren, und hierauf dem Unglauben immer mehr verfallen, deren (verspätete) Buße wird nicht angenommen werden. Das sind die, die (endgültig) irregehen.“
Das ist nur eine Hetze gegen Kuffar.


melden
Anzeige
ruhigbleiben
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

08.12.2014 um 16:02
@tröti
du machst Agigation gegen die Christen denn nicht allen Christen hat der Papst was zu sagen und überhaupt, wer ist der PApst dass er entscheiden könne was Gottes Wille ist?

...Papst Franziskus hat in seiner ersten Pressekonferenz als Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche dafür geworben, Schwule und Lesben nicht zu diskriminieren. Er wolle nicht wegen ihrer sexuellen Orientierung über Schwule urteilen, sagte der Pontifex am Montag auf dem Rückflug von Rio de Janeiro nach Rom. "Wenn eine Person homosexuell ist und Gott sucht und guten Willens ist, wer bin ich, über ihn zu richten?", fragte Franziskus rhetorisch....
http://www.stern.de/panorama/papst-franziskus-wer-bin-ich-ueber-homosexuelle-zu-richten-2044400.html



Im Islam ist das klarer: alles islamischen Rechtsschulen haben eine klare Meinung dass Homosexualitöt Sünde ist und entsprechend mit Auspeitschen bis hin zu Tötung wird die Bestrafung dieser Sünde in islamischen Staaten religiös fundiert.

Was sehen wir HEUTE: Die kartholische Kirche (ohne weltliche Gewalt!!) wird menschlicher während in islamischen Staaten die radikalen religiösen Vorschriften über dem Menschlichen in staatliche Gewalt übeführt wird (ungeachtet ob Muslime oder Nicht-Muslime) Zwang und Gewalt. Feuer und Schwert.


melden
366 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Rotzlöffel35 Beiträge