Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

6.638 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Christentum, Frieden, Koran

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

11.12.2014 um 15:37
@lilit

im grundgesetz steht, dass jeder seine religion ausüben darf.

bitte schön!
aber da wünsche ich mir, dass leute mit fremdreligiösen hintergrund
dies leise und im kreise ihrer glaubensgenossen tun. ohne den eindruck
zu erwecken, hier missionieren zu wollen.

ich brauche den Islam hier nicht.


melden
Anzeige
Zoelynn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

11.12.2014 um 15:38
@Alienpenis
Denke ich auch ,angemessenes Benehmen nennt man das.


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

11.12.2014 um 15:39
@lilit
lilit schrieb:Allein-richtige Richtung darstellt
Wenn man den Koran komplett gelesen hat, kann man nur zu diesem Schluss kommen.
lilit schrieb:Sunna kann man nun mal nicht gänzlich ignorieren
Aber nur aus dem Koran.

@Zoelynn

Hast Du den Beitrag von Penis eigentlich richtig gelesen?


melden
Zoelynn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

11.12.2014 um 15:40
@Alienpenis
den Letzten ,ja war ja kurz .


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

11.12.2014 um 15:47
Alienpenis schrieb:bitte schön!
aber da wünsche ich mir, dass leute mit fremdreligiösen hintergrund
dies leise und im kreise ihrer glaubensgenossen tun. ohne den eindruck
zu erwecken, hier missionieren zu wollen.

ich brauche den Islam hier nicht.
Du nicht, ander schon. Was heisst "leise" für dich?

Bin absolut dafür, dass man extremGläubigkeit Riegel stellt, inalle Richtungen,
so der Salafi-ultraneofundamentalistischen Bewegung keine Chance gibt,
aber deshalb gegen Islam insgesamt zu stehen ist Unsinn,
es gibt jene und welche.
Dann sag, ich brauche keine Religiösen, die Muezzinruf oder andere Absurditäten einführen wollen.

Aber lass nicht zu, dass "normale muslime", mit Kopftuch oder ohne, schikaniert werden.


melden
AnnJuJutsu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

11.12.2014 um 15:50
@Bordo_Bereli
@lilit
lilit schrieb:Der traditionelle religiöse Diskurs in den islamischen Ländern missachtet die Wahrheit dieser grundlegenden Prinzipien. Der ägyptische Gelehrte Abu Said ist der Ansicht, dass die traditionellen Gelehrten dies nicht aus Unkenntnis tun, sondern um die Wahrheit bewusst zu verheimlichen.
Scheinbar wird der Koran noch immer, und zwar von den meisten hinsichtlich Bordos Auslegung falsch interpretiert - alle großen vier traditionellen Rechtsschulen, wobei ich die Schafiiten zunächst außer Acht lassen möchte.

Zu der Frage der Volksherrschaft; wenn das Volk Gesetze erlassen darf - ob sie ein Gesetz erlassen könnte, dass zu Bidah oder gar "Fälschung" der Gottesschrift führen dürfe, oder ob es Allahs Willen aus dem Quran widersprechen könne, d.h. wenn man seinen Verstand benutzen dürfe und zu der Erkenntnis oder Behauptung kommen könne, dass der Quran in einer Sprache verfasst wurde, die heutzutage zu Missverständnissen führen könnte (siehe oben), dass man diese vorbeugt, indem man eine neue Version des Qurans verfasst und sie durch die alte ersetzt. Darf das Volk solche Gesetze erlassen oder steht "Gott" über der Volksherrschaft?


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

11.12.2014 um 15:53
@lilit
lilit schrieb:Was heisst "leise" für dich?
unauffällig, ohne brimborium und koranverteilung.
wir sind hier in europa und nicht in arabien.

(man muss ja vorsichtig ein, mit dem was man schreibt,
wenn man eine meinung hat.
so schlimm ist es schon wieder...)


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

11.12.2014 um 15:55
@AnnJuJutsu
Bei der Frage der Volksherrschaft, wenn das Volk Gesetze erlassen darf, ob sie ein Gesetz erlassen könnte, dass zu Bidah oder gar Fälschung der Gottesschrift führen dürfe, oder ob es Allahs Willen aus dem Quran widersprechen könne, d.h. wenn man seinen Verstand benutzen dürfe und zu der Erkenntnis oder Behauptung kommen könne, dass der Quran in einer Sprache verfasst wurde, die heutzutage zu Missverständnissen führen könnte (siehe oben), dass man diese nicht vorbeugt, in dem man eine neue Version des Qurans verfasst und sie durch die alte ersetzt. Darf das Volk solche Gesetze erlassen oder steht "Gott" über der Volksherrschaft?
Es wurde schon vielfach festgestellt, dass ohne Gesetzesveränderung muslimische Glaubensrichtung sowohl in Amerika, Kanada, Europa wie Australien gelebt werden kann,
auch ohne Muezzin,
nur Extremisten sind am hecheln.


melden
Zoelynn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

11.12.2014 um 15:56
@AnnJuJutsu
Natürlich steht Gott, so fern es ihn gibt, nicht über der Volksherrschaft.Es gab und gibt Volksherrschaften de ohne Gott auskommen.
Einen hypothetischenGott über sich stehen zu sehen ist allein die Angelegenheit des persönlichen Glauben und hat im Staatswesen nichts zu suchen.
Ich denke ,dass ist der Grundlegende Unterschied zum Islam und Grund der Kriege.
Ich denke das kann man gut erkenen.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

11.12.2014 um 15:59
@Alienpenis
Alienpenis schrieb:unauffällig, ohne brimborium und koranverteilung.
wir sind hier in europa und nicht in arabien.
Man kann nun mal Kühe nicht mit Kamelen ersetzen! :D


melden
AnnJuJutsu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

11.12.2014 um 16:00
@lilit
lilit schrieb:Es wurde schon vielfach festgestellt, dass ohne Gesetzesveränderung muslimische Glaubensrichtung sowohl in Amerika, Kanada, Europa wie Australien gelebt werden kann,
auch ohne Muezzin,
nur Extremisten sind am hecheln.
Laut der Hadith müssen sie sich ja auch an die Gesetze des Taghuts halten, solange sie ihren Glauben dort frei praktizieren können und nicht auswandern müssen.

Es geht darum, ob ein Muslim, wenn er sein Verstand benutzen darf, Doktrine oder Dogmen aufgeben darf, und zwar wenn das Kollektiv über Allahs Gesetzen stehen darf, diese jene sogar verbieten darf?

Das heisst, darf ein Muslim Allahs greifbare Worte, die Gebote enthalten könnten, verwerfen bzw verbieten, erneuern "Bidah"?


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

11.12.2014 um 16:04
AnnJuJutsu schrieb:Rechtsschulen
Ich folge keiner dieser Rechtsschulen und gehöre somit auch keiner an. Ich halte das für außerordentlich richtig und wichtig.

@Alienpenis

Das heisst im Klartext: Du bist dagegen und duldest es nur, weil Religionsfreiheit im GG verankert ist. Somit machst Du dich zwar nicht Strafbar, aber du stimmst mit dem GG nicht überein. Zumindest in diesem Punkt nicht. Ich respektiere Deine Meinung. Meiner Meinung nach sind solche Gedanken nicht viel besser, als von Menschen die immer noch von Schwarz und Weiss unterscheiden. In meinen Augen sehr Primitiv und Ungebildet.

@AnnJuJutsu

Bitte nenn doch mal konkrete Beispiele. Es gibt kaum Universal Lösungen.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

11.12.2014 um 16:04
@AnnJuJutsu
Ausser dir machen sich glaub ich viele gar nicht soviele Gedanken sondern lassen einfach den gesunden menschenverstand walten.

Wenn sie dies nicht dürfen, resp. an Grenzen stossen, treten sie entweder aus angestammtem Glauben aus, oder modifizieren ihn.

Beides ist legitiem, und jegliche Richtungen, die behaupten, die einzig wahre allerabsolute Weisheit gespeichert zu haben, sind suspekt.


melden
AnnJuJutsu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

11.12.2014 um 16:16
@lilit
@Bordo_Bereli
lilit schrieb:Ausser dir machen sich glaub ich viele gar nicht soviele Gedanken sondern lassen einfach den gesunden menschenverstand walten.
Nein, hinter den Lehren der vier traditionellen Rechtsschulen steckt eine sehr fundierte "Hikma" (Weisheit, Philosophie) die ihre Wurzeln, so nehme ich an, noch aus ihrer Gründungszeit beibehalten haben sowie auch modifizierte Traditionen Aufschluss auf jene geben können, die muslimische Mitbürger mitgebracht haben.

Diese definieren den gesunden Menschenverstand, so gibt es unterschiedliche Hermeneutika bzw theosophische Konzepte zur Herangehensweise eines Schriftverständnisses, die gerade solche Fragen in ihren Säulen (zb tauhid) umfasst. Leider fließen gewisse metawissenschaftliche Fragen bzw Methodologien (propedeutica) in die Aqida mit ein und lassen sich daher nicht klar unterscheiden bzw herauskristallisieren.
Bordo_Bereli schrieb:Ich folge keiner dieser Rechtsschulen und gehöre somit auch keiner an. Ich halte das für außerordentlich richtig und wichtig.
Deine "Hikma" wird mir da auch nicht so deutlich. Gleicht sie einer der Sufitischen Lehren, oder?

PS. muss leider los


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

11.12.2014 um 16:23
Ich akzeptiere nur den Koran als einzige Quelle. Die Gründe habe ich mehrfach erläutert. Ich sehe den Glauben als etwas sehr Privates. Eine Herzenssache. Etwas was mich zu etwas besseren gemacht hat.

Wenn ich mir die "Geschichten" (Ahadith) anschaue, überkommt mich das pure Grauen. Diese "Werke" für "sich" sind mir egal. In Verbidung mit dem Koran: NEIN! Der Koran warnt vor diesen Schriften.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

11.12.2014 um 16:26
Diese definieren den gesunden Menschenverstand, so gibt es unterschiedliche Hermeneutika bzw theosophische Konzepte zur Herangehensweise eines Schriftverständnisses, die gerade solche Fragen in ihren Säulen umfasst.
Schwierig, jede noch so abgedriftete Version hält sich für solchen! :D

Gesunder menschenverstand orientiert sich an Gegebenem,
also u.a. wissenschaftliche erkenntnisse auf versch. Gebieten, und deren Rückschlüsse und Übereinstimmigkeit auf altem Wissen,
sowie Kontroversen und Aufhebung fehlerhafter Rückschlüsse.

Gesunder Menschenverstand hat z.B. ein Bauer, der sich an wechselnde Gezeiten anpassen muss! :D


melden
Zoelynn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

11.12.2014 um 16:30
@Bordo_Bereli
Bordo_Bereli schrieb:Ich akzeptiere nur den Koran als einzige Quelle. Die Gründe habe ich mehrfach erläutert.
Was sagst du denn zu
Da wäre: Sure 4 Vers 34
Dort steht:
"Die Männer stehen für die Frauen in Verantwortung ein (arabisch: "qawwamuna ´ala an-nisa"), mit Rücksicht darauf, wie Gott den einen von ihnen mit mehr Vorzügen als den anderen ausgestattet hat, und weil sie von ihrem Vermögen für die Frauen ausgeben.

Die Rechtschaffenen Frauen sind (Gott) demütig ergeben und sorgsam in der von Gott gebotenen Wahrung ihrer Intimsphäre.
Diejenigen aber, deren Widerspenstigkeit ihr fürchtet, warnt sie, meidet sie in den Schlafgemächern und schlagt sie (arabisch: "adribuhunna")..."
Dieser Koranvers ist wohl einer der kritischsten überhaupt, und war schon immer ein Anlass zur Kritik am Koran und der
muslimischen Unterdrückung der Frau.

Ja, es mag sein, dass auch andere Männer ihre Frauen schlagen. Aber einzig im Koran ist es dem muslimischen Mann erlaubt, seine Frau zu schlagen.
Es gibt sogar Videos mit Anweisungen, wie man sie schlagen soll, denn, wie man aus der Sure erkennen kann, steht da nicht, wie man sie schlagen darf, also, könnte man - mal krass gesprochen - wohl auch mit der Faust schlagen.

Es gibt keine anderes Religionsbuch, dass er sonst erlaubt. Das gibt es nur im Koran.

Aus Kommentar
https://de.answers.yahoo.com/question/index?qid=20081101154140AAfI1Cb


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

11.12.2014 um 16:33
@Zoelynn

http://www.alrahman.de/erlaubt-der-koran-frauen-zu-schlagen-sure-4-vers-34/


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

11.12.2014 um 16:39
Zoelynn schrieb:Einen hypothetischenGott über sich stehen zu sehen ist allein die Angelegenheit des persönlichen Glauben und hat im Staatswesen nichts zu suchen.
Stimmt, aber Vorsicht dass Glaubensanliegen durch noch Schlimmeres, vergötterten problemlöser in Politik wie SISI in Ägypten gemanagt wird.

Viel wird mit Bildung propagiert, denke Bildung und Bildungsmöglichkeiten sind das A und O von Gesellschaften.
In iran und Syrien war/ist Bildung sehr vordergründig und wichtig.
Leider wurde Syrien zugrunde gerichtet, weil , wie im Iran, Religionsrichtung nicht sunnitisch ist, im Iran schiitisch und in Syrien säkular, alavitisch/schiitisch.


melden
Anzeige
Zoelynn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

11.12.2014 um 16:43
@Bordo_Bereli
Ich dachte du folgst nur dem koran und keinen anderen Lehrmeinungen.
Also bitte erklär dich mal selber zu 4:34. das wärd doch das Mindeste und versteck dich nicht hinter einer abstrusen Webseite.
@lilit
Leider steht der Koran der Bildung im Wege, die Zeiten haben sich seid 1400 Jahren geändert.


melden
363 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Angst34 Beiträge