Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

6.638 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Christentum, Frieden, Koran

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 11:37
@arminirr
Dass viele Muslime keinen Kontakt zum Westen haben, kann man ihnen ebenso wenig vorwerfen wie vielen Hindus, Buddhisten oder Christen.
Wieder führst Du nur auf die Religion zurück, was politische, gesellschaftliche und historische Probleme sind.


melden
Anzeige

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 11:38
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:So ist das eben mit dem Glauben, die einen glauben das und andere was anderes, Du glaubst es eben so. Aber nun zu spekulieren, was andere denken und projizieren ist keine Basis. Auch ist "westliche Werte" sehr schwammig, jeder versteht da wohl ein wenig was anderes. Was sind denn unsere westlichen Werte, eine verbindliche Liste ist mir da nicht bekannt.
Nochmal von oben.
Vergleiche einfach mal die "Handhabe" im Westen und diejenige in islamischen Staaten:

- Tod für Apostasie (Religionsfreiheit)
- Kinder"heirat"
- Töten von Homosexuellen
- Keine Gleichberechtigung für Frauen (Erbrecht, Zeugengewicht, Körperliche Züchtigung, Polygamie,...)
- Steinigungen und Verstümmelungen
- Meinungs- und Pressefreiheit
- Toleranz bzw. Diskriminierung gegenüber anderen Menschen: Jiziah Tax
...
nocheinPoet schrieb:Quellenangaben sind immer nett, liefere die doch bitte nach.
Ich habe genug Quellen geliefert bzw. informiere dich selbst.
nocheinPoet schrieb:Mal langsam, unterstellst Du mir, ich brauche Ausreden, für was denn? Eine differenzierte Sicht und der Vergleich mit anderen Religionen ist keine Ausrede, sondern vielmehr ein evidenzbasierter Ansatz.
Das "Aufrechnen der Toten" (wie es jemand formuliert hat,) hatten wir bereits des öfteren. Wir leben im Hier und Jetzt.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 11:47
@FF
FF schrieb:Dass viele Muslime keinen Kontakt zum Westen haben, kann man ihnen ebenso wenig vorwerfen wie vielen Hindus, Buddhisten oder Christen.
Wieder führst Du nur auf die Religion zurück, was politische, gesellschaftliche und historische Probleme sind.
Nochmal:
- Mitglieder in diesem Forum behaupten sie seien Muslime und man könne von ihrem Verhalten auf das Verhalten der anderen Muslime schliessen, d.h. inkl. der Fähigkeit "Gerechtigkeit" von "Ungerechtigkeit" (bzgl. unserer Werte) zu unterscheiden.

Das ist nicht wahr, weil die Muslime hier (=diejenigen, die Kontakt zum Westen haben/hatten) andere Werte vermittelt bekommen haben bzw. vorgelebt bekommen haben. Ob sie diese dann für gut oder schlecht (=tatsächlich "gerecht" oder "ungerecht") empfunden haben, ist deren persönliche Auslegung.

Die Muslime aus anderen Länder haben Ihre Werte aus Ihrer Erziehung inkl. der Religion, die ja bestimmend in einem islamischen Staat ist, erhalten. Deshalb kann man davon ausgehen, dass Sie ein anderes Wertesystem haben und andere Dinge für gerecht oder ungerecht empfinden, als wir oder als Muslime, die Kontakt zum westen haben/hatten.
Einen Einblick in das Wertesystem erhält man, wenn man sich die Grundlage dessen anschaut = der Islam.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 11:48
@arminirr
arminirr schrieb:Wohingegen jemand, der heute in unserer Zeit sagt, dass "Mohamed Allah Gesandter ist", die Taten von Mohamed als gerechtfertigt oder Allah als "Gott" (bzw. mit "göttlichen" Attributen) sieht, voreingenommen gegenüber anderen Menschen (z.B. Geschlecht, Religion, "geistlicher" Rang/Status) ist.
Dachte auch immer der heißt Mohammed. Na kann ja da unterschiedliche Schreibweisen gegeben und nein, so verallgemeinert kannst Du keine Aussage treffen, Du kannst das zwar persönlich so meinen und glauben, aber daraus keine so allgemeine Aussage treffen die Bestand hat.

Du kannst ja gar nicht wissen, wie alle ticken und wie voreingenommen sie sind. Woher willst Du wissen, das es da nicht auch ganz anderes Haltungen gibt, total tolerant und dennoch sagt er, jedem seinen Glauben, wir sind alle Kinder Gottes. Kannst Du das ausschließen? Sicher wissen, dass es nicht sein kann? Eben.

arminirr schrieb:Die Moral bleibt auf der Strecke und es wird versucht wissentlich Mohamed oder Allah bzw. das System von Strafe und Zwang, besser darzustellen, als es ist. Das Ergebnis ist dann, dass ein Wertesystem mit zu uns getragen wird, dass schon antiquitiert ist und das nur, weil jemand persönlich den Absprung nicht schafft bzw. sich die "Realität" nicht eingestehen kann oder sich ihr nicht stellt.
Antiquitiert? War das von quittiert und anti? Egal, Du versuchst da auf Annahmen Dinge zu stapeln, die da so nicht stabil drauf stehen werden, wird so natürlich nichts werden. Ist die Basis nur eine Spekulation oder persönliche Annahme, passt da nichts drauf, was als Tatsache gelten soll.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 11:54
@arminirr
weihnachten im Iran. wird auch von muslimen mitgefeiert.
http://mobil.news.at/a/iran-weihnachten-wie-gefeiert


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 11:54
@arminirr
arminirr schrieb:Die Moral bleibt auf der Strecke und es wird versucht wissentlich Mohamed oder Allah bzw. das System von Strafe und Zwang, besser darzustellen, als es ist. Das Ergebnis ist dann, dass ein Wertesystem mit zu uns getragen wird, dass schon antiquitiert ist und das nur, weil jemand persönlich den Absprung nicht schafft bzw. sich die "Realität" nicht eingestehen kann oder sich ihr nicht stellt.
Interpretation hat damit nichts zu tun, sondern die Fähigkeit Recht von Unrecht zu unterscheiden.
Diese Fähigkeit ist fraglich und existiert nicht wirklich, denn Recht und Unrecht liegt im Auge des Betrachters uns ist immer auch eine Frage des Kontextes. Kannst Du wirklich klar differenzieren? Eben.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 11:58
@arminirr
arminirr schrieb:Die Ausrede der Meisten lautet dann: ...
Damit ist nun mal Ende, ich lasse mir von Dir nicht unterstellen, ich habe Ausreden nötig, impliziert ja ganz frech, ich wüsste, dass ich Unrecht habe und Du im Recht bist und nun nach Ausreden suche.

Unterlasse das, so läuft es in einer sachlichen Diskussion nicht, sicher nervt so eine überhebliche Schreibe auch andere User hier, die sachlich zum Thema schreiben wollen. Danke das Du dafür Verständnis zeigst.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 11:58
interrobangvor 2 Stunden
@Tankstert
im namen des christengottes... da haben wir den irakkrieg. die kreuzzüge. die army of god von kony. den KKK
Hahahahahaha :) der kkk ist eine rassistische organisation!! Die kreuzzüge? Wieso nich gleich die steinzeit zietieren? Army of god... Wo haben die was erobert?

Sonst was?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 12:00
@Tankster
alles morde im namen der christen. lustig finde ich die nicht nicht wirklich. aber wen du den kkk lustig findest...


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 12:01
@arminirr
arminirr schrieb:Man sollte sich nur der Realität stellen und zugeben, dass die Mehrheit der Muslime (=die "anderen" Muslime) sind, die keinen Kontakt mit dem Westen haben/hatten und deshalb auch eine andere Vorstellung von unserer Moral haben.
Wer ist man, wer bestimmt was die Realität ist, der "man" sich zustellen hat? Du? Sicher nicht. Und man sollte auch nicht einer unbelegten verallgemeinerten Meinung eines anderen beipflichten sollen.
arminirr schrieb:Was hier gemacht wird ist wieder zu beschönigen.
Magst Du so wahrnehmen, aber auch nicht wirklich wichtig, da Du ja schon wieder auf Meinung stapelst.
Von den wenigen Muslime, die hier leben oder geboren sind und eine "westliche" Einstellung übernommen haben (,d.h. den Koran weniger beachten), kann man nicht auf den Islam schließen.
Sagst Du, andere sehen es anders und nun? Hast Du einfach so Recht?


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 12:10
@arminirr
arminirr schrieb:Vergleiche einfach mal die "Handhabe" im Westen und diejenige in islamischen Staaten:

- Tod für Apostasie (Religionsfreiheit)
- Kinder"heirat"
- Töten von Homosexuellen
- Keine Gleichberechtigung für Frauen (Erbrecht, Zeugengewicht, Körperliche Züchtigung, Polygamie,...)
- Steinigungen und Verstümmelungen
- Meinungs- und Pressefreiheit
- Toleranz bzw. Diskriminierung gegenüber anderen Menschen: Jiziah Tax
Trift schon zu, findest Du aber auch in vielen nicht islamischen Ländern, ist sicher doch allgemeiner zu sehen, das Problem, oder? Eben.
arminirr schrieb:Ich habe genug Quellen geliefert bzw. informiere dich selbst.
Genug Quellen kann man nicht liefern, und das zu beurteilen obliegt ja nicht Dir, ist in einem Forum und in einer Diskussion Usus, das man dazu Quellen liefert, ich muss mir nicht die Quellen zu Deinen Behauptungen suchen.
arminirr schrieb:Nochmal:

- Mitglieder in diesem Forum behaupten sie seien Muslime und man könne von ihrem Verhalten auf das Verhalten der anderen Muslime schliessen, d.h. inkl. der Fähigkeit "Gerechtigkeit" von "Ungerechtigkeit" (bzgl. unserer Werte) zu unterscheiden.

Das ist nicht wahr, weil die Muslime hier (=diejenigen, die Kontakt zum Westen haben/hatten) andere Werte vermittelt bekommen haben bzw. vorgelebt bekommen haben. Ob sie diese dann für gut oder schlecht (=tatsächlich "gerecht" oder "ungerecht") empfunden haben, ist deren persönliche Auslegung.
Gewagt hier zu meinen, man wüsste was wahr und was nicht wahr ist.
Die Muslime aus anderen Länder haben Ihre Werte aus Ihrer Erziehung inkl. der Religion, die ja bestimmend in einem islamischen Staat ist, erhalten. Deshalb kann man davon ausgehen, dass Sie ein anderes Wertesystem haben und andere Dinge für gerecht oder ungerecht empfinden, als wir oder als Muslime, die Kontakt zum Westen haben/hatten. Einen Einblick in das Wertesystem erhält man, wenn man sich die Grundlage dessen anschaut = der Islam.
Spreche mehr von Dir, andere können das anders werten, Du kannst davon ausgehen, aber keiner muss das.


melden
Fooo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 12:13
@nocheinPoet
haha bisschen mehr Objektivität würde dir gut tun.
Klar abstreiten kann man alles nur die Fakten sprechen gegen dich ;)


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 12:15
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Dachte auch immer der heißt Mohammed. Na kann ja da unterschiedliche Schreibweisen gegeben und nein, so verallgemeinert kannst Du keine Aussage treffen, Du kannst das zwar persönlich so meinen und glauben, aber daraus keine so allgemeine Aussage treffen die Bestand hat.
Habe ich auch bereits oft geschrieben:
Ich würde niemals daran denken, einen Mann, der im Alter von 54 Jahren ein 9 jähriges Kind "geheiratet" hat, als "Gottesgesandten" zu bezeichnen.
(Wenn das Jesus gemacht hätte würde ich das Christentum nicht gut heissen.)
Aber wir leben ja im hier und jetzt.
Menschen die heutztage denken, dass es ok ist so zu handeln und Kinder zu heiraten, scheinen eine "ungerechte/ungesunde" (subjektiv=in meinen Augen) Moralvorstellung zu haben.

(Gut, dass Du folgendes geschrieben hast, es passt nämlich gut hierein: )
nocheinPoet schrieb:Diese Fähigkeit ist fraglich und existiert nicht wirklich, denn Recht und Unrecht liegt im Auge des Betrachters uns ist immer auch eine Frage des Kontextes. Kannst Du wirklich klar differenzieren? Eben.
Ja kann man.
Behandele andere so, wie Du selbst behandelt werden möchtest; oder Liebe deine Feinde, denn was hat es für einen Wert nur diejenigen zu Lieben, die Dich auch lieben.
Aber es gibt noch andere Wege zur Harmonie:
- Physik: Töne (=Freq.), die zusammenpassen. "Schönheit" in Formen, Farben und in Gesichtern oder Bewegungen. Gesundheit vs. Krankheit etc....
- Man kann sich in andere Menschen hineinversetzen und Ihnen Gefühle ansehen. Man sieht, wenn jemand leidet und wenn es jemandem gut geht. Man kann von seinem Gefühl auf andere schliessen.
Demnach kann man förderlich für eine gesunde Gesellschaft oder den Umgang mit anderen Menschen und sich selbst handeln und schlecht. Man kann demnach gute Werte (=Heilbringende) vermitteln und schlechte (=unheilbringende).

Das ist auch das Problem, das die meisten haben: Dass sie klar Stellung Beziehung und
a) Die Dinge beim Namen nennen
b) Sich für das gute und gegen das Schlechte aussprechen
nocheinPoet schrieb:Damit ist nun mal Ende, ich lasse mir von Dir nicht unterstellen, ich habe Ausreden nötig, impliziert ja ganz frech, ich wüsste, dass ich Unrecht habe und Du im Recht bist und nun nach Ausreden suche.
Ich habe Dir nichts unterstellt:
Es ist in der Tat so, dass die meisten bei der Kritik gegen den Islam automatisch oder intuitiv gleich als erstes die "schrecklichen Taten" der Christen aufzählen oder die ganzen Kriege, die sonstwo auf der Welt passiert sind, anstatt beim Thema (=den Islam) zu bleiben (...). siehe den Thread hier.
Wer ist man, wer bestimmt was die Realität ist, der "man" sich zustellen hat? Du? Sicher nicht. Und man sollte auch nicht einer unbelegten verallgemeinerten Meinung eines anderen beipflichten sollen.
Magst Du so wahrnehmen, aber auch nicht wirklich wichtig, da Du ja schon wieder auf Meinung stapelst.
Sagst Du, andere sehen es anders und nun? Hast Du einfach so Recht?
Man sollte schon soviel "gottvertrauen" (=Intuition, Emotionale Intelligenz, etc.) haben, um zu wissen, was Gerecht ist und Ungerecht ist.
Ich glaube das kann jeder Mensch, der auf die Welt kommt.
"Gewagt Pauschalisiert": Und was danach mit seinem Wertesystem passiert, das liegt in der Hand der Erziehung und des weiteren Lebens etc...

Ganz konkret:
- Findest Du "Kinderheirat" ok?
- Glaubst Du das man das Erbrecht anhand des Geschlechtes festmachen sollte?
- Glaubst Du dass Homosexuelle getötet werden sollen?

Es geht um "hier und jetzt".

Anstatt, dass wir uns im Kreis drehen, sollten wir definieren, was als
Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!
gemeint ist.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 12:17
@Fooo
Fooo schrieb:haha bisschen mehr Objektivität würde dir gut tun. Klar abstreiten kann man alles nur die Fakten sprechen gegen dich ;)
Objektivität tut in jeder Diskussion jedem gut, auch Dir, wo meinst Du denn konkret, ich wäre nicht objektiv? Und welche Fakten sprechen da gegen mich?


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 12:20
Nicht jeder ist so denkt ma nicht falsch von jderer Religion gibs so welche so welche ..

Meine Familie Sind Muslimische Bosniaken und andere halfte Muslimische Serben (Sandžak)
und die haben Nix gg Christen oder sonst wen ..

Nur weil vllt paar was getan haben oderso heißt es nicht das Volk ist so oder die Religion ist so.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 12:22
@jugobosna
edit: habe die Frage falsch gelesen, bzw. habe nur eine Frage:
- wie wichtig ist ihnen die Religion?


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 12:23
arminirr schrieb:Es ist in der Tat so, dass die meisten bei der Kritik gegen den Islam automatisch oder intuitiv gleich als erstes die "schrecklichen Taten" der Christen aufzählen oder die ganzen Kriege, die sonstwo auf der Welt passiert sind, anstatt beim Thema (=den Islam) zu bleiben (...). siehe den Thread hier.
Was allerdings häufig daran liegt, dass diejenigen, die den Islam scharf kritisieren, das Christentum als Referenz für eine ausschließlich friedliche Religion zur Hand nehmen. Die Welt einfach in gut und böse einzuteilen, kann nicht zielführend sein.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 12:24
@arminirr
nein Serben aus dem Sandžak sind seid ner Langen Geschichte schon Moslems und sie halten sehr zu den Bosniaken man nennt sie Serben aber wegen der Autonomen Provin Sandžak auch Sandžaklije


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 12:25
@jugobosna
Danke für deine Antwort.
Jetzt kommt die frage mit dem was wäre wenn:
- Jemand eine Christin oder einen Christen heiraten wollen würden; müsste derjenige dann konvertieren?


melden
Anzeige

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

13.12.2014 um 12:25
Die Muslime aus anderen Länder haben Ihre Werte aus Ihrer Erziehung inkl. der Religion, die ja bestimmend in einem islamischen Staat ist, erhalten. Deshalb kann man davon ausgehen, dass Sie ein anderes Wertesystem haben und andere Dinge für gerecht oder ungerecht empfinden, als wir oder als Muslime, die Kontakt zum westen haben/hatten.
Einen Einblick in das Wertesystem erhält man, wenn man sich die Grundlage dessen anschaut = der Islam.
Dann nehmen wir mal die katholischen Mafia-Strukturen, die Italien mehr oder weniger, in einigen Landstrichen mehr beherrschen. Da findest Du andere Wertesysteme mitten in Europa, mitten in einem christlichen, katholischen Staat.
Schützt der tiefe Glaube davor, der das doch verbieten müsste? Nein.

Du machst Umkehrschlüsse, die nicht funktionieren.


melden
355 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Nachtmenschen?26 Beiträge