Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

6.638 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Christentum, Frieden, Koran

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.12.2014 um 00:51
@freespeech
freespeech schrieb:Eventuell würde der ehrbare user @Helion den geneigten Leser erklären was er mit dem obigen Satz gemeint hat? Zu welchen Taten "Allah Hu'akbar" vor der Tat gerufen wird, wenn die Tat nicht "islamisch" (deine Worte, ich hätte islamistisch geschrieben) motiviert wäre?

Also beim Klauen vorher "Allah Hu'akbar" zu rufen wäre ja irgendwie grenzdebil, da könnte man sich gleich die rechte Hand amputieren.

Ich muss mich auch gleich entschuldigen, dass ich diese Frage stelle, aber solch ein Statement von dir zwingt geradezu zur Nachfrage.
Musst dich nicht entschuldigen.
Ich habe das geschrieben rein aus dem Gedanken heraus, wen jemand einfach so unschuldige Menschen tötet, es sich einfach nicht korrekt anhört das er/sie es gemacht hat, weil Allah es so wollte. Zudem sehe ich keine Verbindung zwischen der Tat einerseits (Mord aus Hass, Rachesucht etc. pp.) und das laute schreien von Allah wäre Groß, das sind für mich zwei paar Schuhe. Den einzigen Grund den ich dabei sehe ist einfach die das, das man sich damit nur noch weiter selbst belügen will und im inneren man weiß das dass was man tut falsch ist. Wenn sich ein Terrorist vor einer Schule mit unschuldigen Kindern, die auch Muslime sind, in die Luft sprengt und dabei Allah huakbar schreit, hört sich das einfach so an als ob dieser Terrorsist damit seine Tat relativieren will, ein Versuch seine Taten als etwas heiliges zu betrachten. Das ist nichts mehr als Selbstlüge.
Oder anders gesagt, wie wenn ein Mörder kurz vor dem Mord noch sagt "Bitte verzeih mir mein Herr. Ich muss das jetzt tun" oder so, damit erkennt der Mörder doch indirekt an das dass was der tut eben falsch ist und nicht das richtige ist was er aber glaubt. Eben eine Selbstlüge um den eigenen Gewissen rein zu halten (ironischerweise aber auch Sinnlos da man doch eh stirbt), man redet sich eben ein das man Selbstmord begeht aber nicht in die Hölle kommt ...


melden
Anzeige
freespeech
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.12.2014 um 09:18
@Helion
vielen Dank für deine Sicht in die Psyche eines Selbstmordattentäters.
Ich denke die meisten von uns würden es genauso beschreiben, nur leider beantwortet es nicht die Frage, die ich gestellt hatte.

Du hattest geschrieben:

"Und nicht jede Tat die mit Allah Huakbar beginnt ist automatisch islamisch motiviert."

Welchen Hintergrund sollte sie denn sonst haben wenn nicht islamistisch? Jemand der seine Frau und Kinder ermordet wird doch nicht vorher "Gott ist groß" rufen, er macht das aus einem kranken Antrieb heraus.

Der mordende Islamist macht das aus Überzeugung, weil er davon überzeugt ist einem Auftrag zu folgen. Er sieht das Gesetz auf seiner Seite. Der Koran ist sozusagen das Gesetz, die Sharia die dazugehörige Rechtsverordnung, um einmal den Versuch zu wagen das Phänomen mit rechtstaatlichen Mittel zu erklären.

Wenn der Tatwillige Gewissensbisse hätte, so wie du das beschreibst und übrigens auch so wie jeder Mensch haben müsste, dann würde er sich nicht zum Täter machen. Wenn es trotzdem täte hat er zwar Gewissenbisse, aber folgt ebenfalls einem Auftrag und führt ihn aus, weil er das Versprechen hat in den Himmel für seine Tat zu kommen.

Ich will das einmal vorsichtig ausdrücken, im Koran kann man das ganze Spektrum menschlicher Gefühle für sich finden. Es ist die Barmherzigkeit und Liebe auf der einen Seite, Hass und Menschenverachtung auf der anderen Seite. Und das steckt in jedem von uns, weil es menschlich ist.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.12.2014 um 11:35
@Helion
Helion schrieb:Ich habe das geschrieben rein aus dem Gedanken heraus, wen jemand einfach so unschuldige Menschen tötet, es sich einfach nicht korrekt anhört das er/sie es gemacht hat, weil Allah es so wollte.
Unschuldig in wessen Sinne?
Helion schrieb:Zudem sehe ich keine Verbindung zwischen der Tat einerseits (Mord aus Hass, Rachesucht etc. pp.) und das laute schreien von Allah wäre Groß, das sind für mich zwei paar Schuhe.
"Allah" hat z.B. den Befehl gegeben, Schrecken zu verbreiten.
Nimm mal als Beispiel (es gibt noch viele weitere):

http://quran.com/8/12
Als dein Herr den Engeln eingab: "Gewiß, Ich bin mit euch. So festigt diejenigen, die glauben! Ich werde in die Herzen derer, die ungläubig sind, Schrecken einjagen. So schlagt oberhalb der Nacken und schlagt von ihnen jeden Finger!"
Ob das jetzt vom "Gläubigen" "richtig" interpretiert wurde, oder nicht, sei mal dahingestellt.
(...)
Zum Nachdenken: "Ungläubig" gleich "Schuldig" gleich "Köpfen" ?
Helion schrieb:Den einzigen Grund den ich dabei sehe ist einfach die das, das man sich damit nur noch weiter selbst belügen will und im inneren man weiß das dass was man tut falsch ist.
Schöne Art sich das zurechtzuschustern...
(Natürlich kannst Du mir das auch vorwerfen, aber wir haben ja die Hadithe mit den angeblichen Vorgehensweisen der "richtigen" Muslime. Zudem gibt es auch von den "Radikalen" Interviews, die den Zusammenhang zwischen dem Glauben und den Taten aufzeigen wollen etc....)


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.12.2014 um 11:52
@freespeech
freespeech schrieb:Welchen Hintergrund sollte sie denn sonst haben wenn nicht islamistisch? Jemand der seine Frau und Kinder ermordet wird doch nicht vorher "Gott ist groß" rufen, er macht das aus einem kranken Antrieb heraus.
Wenn ein Mann seine Frau aus Eifersucht ermordet, dann sehe ich darin keine islamische Motivation, auch wenn dieser Mann kurz vor dem Mord Allah ist Groß schreit. In so eine Fall könnte man sagen das der Mann einerseits religiös ist aber gleichzeitig etwas tut was seine Relir verbieten. Ist doch das gleiche mit den vielen Muslime die sagen: "Ja ich bin sehr gläubig" aber kein Problem damit haben Unehelichen Sex zu haben, gerne Alkohol trinken und auf jeder Party anzutreffen sind. Ich sehe darin viele Widersprüche in der Persönlichkeit, heißt aber nicht das es nicht möglich wäre.
freespeech schrieb:Ich will das einmal vorsichtig ausdrücken, im Koran kann man das ganze Spektrum menschlicher Gefühle für sich finden. Es ist die Barmherzigkeit und Liebe auf der einen Seite, Hass und Menschenverachtung auf der anderen Seite. Und das steckt in jedem von uns, weil es menschlich ist.
Sehe ich genauso. Ich denke auch das man im Koran das finden kann was man begehrt oder sucht. Aber wenn dem so wirklich ist, dann ist es letztlich doch der Mensch selbst, wie er damit umgeht, wer das schlechte sucht um seine schlechten Taten zu rechtfertigen wird es wohl finden aber der gute wird für sich gutes finden. Am Ende ist doch dann der Mensch selbst der entscheidet, welchen Weg er gehen will.

Vielleicht ist der Koran aber auch nur da das wieder zu spiegeln was der Mensch ist.


melden
freespeech
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.12.2014 um 12:02
Helion schrieb:Am Ende ist doch dann der Mensch selbst der entscheidet, welchen Weg er gehen will.
So wie es der Mensch ist der Bücher schreibt, oder eine ganze Bibliothek voller Bücher liest, oder nur aus einem einzigen Buch zitiert, oder nur ein einziges kennt.

Meist sind es diejenigen, vor denen sich andere Menschen am meisten in acht nehmen müssen, die nur ein Buch kennen.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.12.2014 um 12:04
@Helion
Helion schrieb:Wenn ein Mann seine Frau aus Eifersucht ermordet, dann sehe ich darin keine islamische Motivation, auch wenn dieser Mann kurz vor dem Mord Allah ist Groß schreit.
http://www.usc.edu/org/cmje/religious-texts/hadith/bukhari/083-sbt.php#009.083.037
(...) "By Allah, Allah's Apostle never killed anyone except in one of the following three situations: (1) A person who killed somebody unjustly, was killed (in Qisas,) (2) a married person who committed illegal sexual intercourse and (3) a man who fought against Allah and His Apostle and deserted Islam and became an apostate." (...)
Ob der Hadidth nun erfunden ist, oder nicht, spielt auch keine Rolle.
Jemand könnte so handeln wollen, weil Mohamed angeblich so gehandelt hat.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

23.12.2014 um 12:11
@Helion

edit:
"Christlich" wäre das nicht:
http://www.bibleserver.com/text/EU/Johannes8
(...) und sagten zu ihm: Meister, diese Frau wurde beim Ehebruch auf frischer Tat ertappt.
5 Mose hat uns im Gesetz vorgeschrieben, solche Frauen zu steinigen. Nun, was sagst du?
6 Mit dieser Frage wollten sie ihn auf die Probe stellen, um einen Grund zu haben, ihn zu verklagen. Jesus aber bückte sich und schrieb mit dem Finger auf die Erde.
7 Als sie hartnäckig weiterfragten, richtete er sich auf und sagte zu ihnen: Wer von euch ohne Sünde ist, werfe als Erster einen Stein auf sie.
(...)


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

26.12.2014 um 11:58
Als dein Herr den Engeln eingab: "Gewiß, Ich bin mit euch. So festigt diejenigen, die glauben! Ich werde in die Herzen derer, die ungläubig sind, Schrecken einjagen. So schlagt oberhalb der Nacken und schlagt von ihnen jeden Finger!"
Ob das jetzt vom "Gläubigen" "richtig" interpretiert wurde, oder nicht, sei mal dahingestellt.
Naja, wie kann man das auch falsch interpretieren? Klingt nach 'ner ziemlich klaren Ansage.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

26.12.2014 um 15:31
bevor ich hier was Falsch aufschnappe aber der Islam ist meiner meinung "dumm" weil der Islam schaltet sich selber aus bevor er was anderes Angreift sieht man ja Kurde gg Türke , Shiit gegen Sunnit , Iraker gg Afgane alsom warum macht er das ? klärt mich mal auf bitte .... ich mit meinem "atheistischen" Hirn begreif das nicht oder fällt das alle unter "Heiliger" Krieg ?


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

27.12.2014 um 22:41
Muss dieses Thema ebenfalls nochmal aufgreifen, aber der Islam gibt weiterhin allen Anlass zur Kritik.
Frage: Gibt es irgend eine Weltreligion die ihre Anhänger derart zur Gewalt anstachelt wie der Islam? Wenn sogar der von euch so hochgelobte Mohammed diese Religion mit dem Schwert verbreitete und alles andere zur Ketzerei verurteilte?
Ihr braucht euch wirklich nicht zu wundern wenn der Islam mittlerweile lächerlich erscheint, vor allem wenn die zahllosen Gruppierungen unter euch heillos zerstritten sind. Wenn Glaubensbrüder sich schon untereinander abschlachten, nur weil der eine Sunnit und der andere Jesid ist, im Grunde genommen habt ihr doch alle den gleichen Allah!!!
Völlig verachtenswert und auch nicht mehr ernst zu nehmen finde ich jedoch ISIS, die Taliban oder Boko Haram; die sich wirklich zum Ziel machen die Welt zu islamisieren und nach ihren Gesetzen zu unterwerfen. In welcher Scheinwelt leben diese Spinner eigentlich?
Fakt ist, dass der Islam das Europäische Abendland niemals überrollen wird, auch wenn vielerorts Moscheen gebaut werden und der Islam praktisch schon zu Deutschland gehört, laut einer Schandrede unseres ehemaligen Bundespräsidenten Wulff. Gehört der Islam deswegen wirklich zu Deutschland?
Fakt ist, dass die Mohammedaner es geschichtlich niemals geschafft haben in unser Abendland vorzudringen, dank der Seeschlacht bei Lepanto im Jahre 1571 oder der Türkenbelagerung von Wien im Jahre 1683, derartige Daten werden im Islam gerne verdrängt.
Auch die derzeitlichen Hassprediger wie Pierre Vogel oder eine sog. Scharia-Polizei können unsere Kulturen nicht unterwandern, die Christlichen Traditionen sitzen einfach zu tief und lassen sich durch eine Kopftuch-Republik nicht einfach so ersetzen.

Mit anderen Worten gesagt: Der Islam ist selber daran schuld wenn gegen ihn gehetzt wird, das Mittelalter ist längst vorbei und wir haben aus dieser Zeit gelernt!!!


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

27.12.2014 um 23:02
@Streckenläufer
Na ja, wenn du so auf Mohammed abhebst, wie wurde das Christentum im Lauf der Zeit denn so verbreitet? Du scheinst da auf einem Ross zu sitzen das du nicht reiten kannst.
Streckenläufer schrieb:Ihr braucht euch wirklich nicht zu wundern wenn der Islam mittlerweile lächerlich erscheint, vor allem wenn die zahllosen Gruppierungen unter euch heillos zerstritten sind. Wenn Glaubensbrüder sich schon untereinander abschlachten, nur weil der eine Sunnit und der andere Jesid ist, im Grunde genommen habt ihr doch alle den gleichen Allah!!!
Kennst du so etwas aus dem Christentum nicht?
Dann warst du im Geschichtsunterricht wahrscheinlich unterwegs um Kreide zu besorgen.
Streckenläufer schrieb:Völlig verachtenswert und auch nicht mehr ernst zu nehmen finde ich jedoch ISIS, die Taliban oder Boko Haram; die sich wirklich zum Ziel machen die Welt zu islamisieren und nach ihren Gesetzen zu unterwerfen. In welcher Scheinwelt leben diese Spinner eigentlich?
Und wie stehst du zur LRA?
Streckenläufer schrieb:Fakt ist, dass der Islam das Europäische Abendland niemals überrollen wird, auch wenn vielerorts Moscheen gebaut werden und der Islam praktisch schon zu Deutschland gehört, laut einer Schandrede unseres ehemaligen Bundespräsidenten Wulff.
Was macht die Rede denn in deinen Augen zur Schandrede?
Streckenläufer schrieb:Auch die derzeitlichen Hassprediger wie Pierre Vogel oder eine sog. Scharia-Polizei können unsere Kulturen nicht unterwandern, die Christlichen Traditionen sitzen einfach zu tief und lassen sich durch eine Kopftuch-Republik nicht einfach so ersetzen.
Welche kulturellen Errungenschaften und welche christlichen Traditionen fallen dir da als zuerst ein?


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

27.12.2014 um 23:32
@Zyklotrop
Brauche dir wohl nicht zu erklären wer zuerst da war, das Christentum oder Mohammed.

Auch im Christentum herrschen bekanntlich diverse Rivalitäten, der 30-jährige Krieg ist wohl das beste Beispiel dafür, auf Einzelheiten brauche ich wohl nicht einzugehen.

LRA sagt mir momentan nichts, werde doch mal genauer.

"Der Islam gehört zu Deutschland" hat damals für eine Menge Schlagzeilen gesorgt, jetzt tu mal nicht so scheinheilig. Jeder kann sich dazu seine eigene Meinung bilden, diese wird aufgrund der neuerlichen Ereignisse nicht sonderlich gut ausfallen :-(

Merkst du denn überhaupt nichts mehr? Was ist denn mit Weihnachten, Ostern oder Pfingsten, sind das keine christlichen Feste?
In dieser Sache bin ich Egoist, diese Feste werden von mir gefeiert, egal was andersgläubige dazu sagen... schließlich schert sich ja auch kein Muslim um unsere Feiertage, wozu sollen denn deren von uns respektiert werden? Freitags gehe ich beispielsweise einen saufen und nicht in die Moschee, soweit würde es bei mir noch kommen!!!


melden
Zoelynn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

27.12.2014 um 23:35
@Streckenläufer
Ich würde mich da schon früh umstellen ,du weist ja Alkohol ist im Islam verboten


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

27.12.2014 um 23:47
@Streckenläufer
Lag es am mangelnden textsvrständnis oder an deiner Angst, dass du dich nicht inm stande sahst die fragen eindeutig zu beantworten?
Egal, du hast dich über den Islam mokiert mit all den Dingen, die es im Christentum auch gab. Du hast also Eigentore am laufenden Band geschossen.
Zur LRA
Die Lord’s Resistance Army, LRA („Widerstandsarmee des Herrn“) wurde 1987 unter der Führung von Joseph Kony im Norden Ugandas als Widerstandsbewegung gegen die ugandische Regierung unter Yoweri Museveni gegründet und ist heute eine paramilitärische Gruppe, die im Grenzgebiet zwischen der Zentralafrikanischen Republik, der Demokratischen Republik Kongo und dem Südsudan für die Errichtung eines Gottesstaates kämpft, der auf den christlichen Zehn Geboten basieren soll.[1] ......Bei ihrem Kampf vor allem gegen die Zivilbevölkerung geht die Lord’s Resistance Army mit solcher Brutalität vor, dass Jan Egeland, Vizegeneralsekretär für Humanitäre Angelegenheiten und Koordinator für Nothilfe (OCHA) der UNO, sie Anfang 2005 als die „wohl brutalste Rebellengruppe der Welt“ bezeichnete. Mitglieder der LRA plündern, morden, foltern und vergewaltigen praktisch wahllos in den nördlichen Regionen Ugandas. Kinder werden entführt, um sie teils als Kindersoldaten, teils als Sex-Sklaven zu missbrauchen.
Wikipedia: Lord
Unterscheidet sich das so erheblich vom IS?
Streckenläufer schrieb:"Der Islam gehört zu Deutschland" hat damals für eine Menge Schlagzeilen gesorgt, jetzt tu mal nicht so scheinheilig.
Und das reicht aus um eine Rede zu einer Schandrede zu machen?
Bist du ideologisch gehandicapt?
Was daran soll denn eine Schande darstellen?
Streckenläufer schrieb:Merkst du denn überhaupt nichts mehr? Was ist denn mit Weihnachten, Ostern oder Pfingsten, sind das keine christlichen Feste? In dieser Sache bin ich Egoist, diese Feste werden von mir gefeiert, egal was andersgläubige dazu sagen... schließlich schert sich ja auch kein Muslim um unsere Feiertage, wozu sollen denn deren von uns respektiert werden? Freitags gehe ich beispielsweise einen saufen und nicht in die Moschee, soweit würde es bei mir noch kommen!!!
Mir doch egal ob du Eier suchen willst.
Wie viele Muslime haben dich bereits versucht daran zu hindern? Sträuben sich Muslime gegen die Feiertage? Um was genau dreht sich die Angst, die du da fühlst? Haben sich Muslime dir in den Weg gestellt um deinen Bierkonsum zu drosseln?


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

28.12.2014 um 00:15
@Zoelynn
*Grins* Also die Lehre des Islam ist mir so egal wie wenn in Kanada ein Baum umfällt, dafür brauche ich nicht mal ein Bier ;-)

@Zyklotrop
Sorry, was die LRA betrifft stand ich eben etwas auf der Leitung, weiß aber jetzt was du meinst.
Auch diese Art von Extremismus ist nicht in Ordnung, der Mythos von Unbesiegbarkeit zerschlägt sich bei derartigen Extremistentruppen aber recht schnell, die Weltherrschaft hat bis jetzt noch niemand erreicht und soweit wird es auch nicht kommen.

Jetzt erkläre DU mir mal was der Islam besseres zu bieten hat als das Christentum, mit der Hetzschrift des Korans mal angefangen. Und sag bloß nicht ich hätte keine Ahnung davon, habe mir dieses Teil in deutscher Version schon durchgelesen und auch die Gewaltaufrufe dabei sind mir nicht entgangen!
Das Schwein --> unrein, Kreuz --> muß zerbrochen werden, Frau --> ist sie nicht folgsam dann schlag sie, usw, usw.

Sicher ist auch die Bibel nicht frei von Gewalt, erkläre mir aber mal was am Islam so viel besser sein soll als an unserem Glauben... und komm mir jetzt nicht mit der Inquisition von damals, das haben die Islamisten heute noch... wenn du diese Religion schon so in Schutz nimmst. Ich stehe jedenfalls zur Wahrheit, umnd die lässt kein gutes Haar am Islam, was vielen Glaubensbrüdern bestimmt nicht passen wird :-/


melden
Anzeige

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

28.12.2014 um 00:34
@Streckenläufer
Du siehst also ein, dass alle Schandtaten des Islam auch so vom Christentum verübt wurden (wenn man mal das ein Schubladen Modell bemühen will). Mord, Totschlag, Vergewaltigung, all das haben Angehörige jeglicher Ideologien zu bieten.
Der logische Schluss aus dieser Erkenntnis?
Es liegt nicht an ein paar Blättern bedrucktem Papier oder bekritzelter Ziegenhaut, es liegt an den Menschen.
Wenn das erst einmal gerafft wurde, dann verläuft sich die PEGIDA im Sande, der Rassismus zählt zu den vom Aussterben bedrohten Ideologien (wär das nicht schön) und die Dumpfnasen dieser Welt verlieren einen Grossteil ihrer unbegründeten Ängste.
Dass es nicht einfach ist einen klaren Gedanken zu fassen, wenn der Angstpipi schon Unterkante Kalotte steht, sollte jedem einleuchten.
Kein Muslim hält dich davon ab Eier zu suchen, um den Christbaum zu tanzen oder dir beim Klang der Kirchenglocken einen von der Palme zu wedeln. Auch das Freitagabendbierchen wird dir nicht weggenommen, es scheinen tatsächlich nur Ängste deine Finger zu führen.
Ich fände es höchst traurig mein Leben und Denken von Angst bestimmen zu lassen.
Streckenläufer schrieb:Jetzt erkläre DU mir mal was der Islam besseres zu bieten hat als das Christentum, mit der Hetzschrift des Korans mal angefangen. Und sag bloß nicht ich hätte keine Ahnung davon, habe mir dieses Teil in deutscher Version schon durchgelesen und auch die Gewaltaufrufe dabei sind mir nicht entgangen!
Das Schwein --> unrein, Kreuz --> muß zerbrochen werden, Frau --> ist sie nicht folgsam dann schlag sie, usw, usw.
Der Islam ist für mich so sinnvoll und so unsinnig wie das Christentum. Für mich ist es ausgemachter Unfug absolute Aussagen über etwas zu treffen, das sich schon definitionsgemäss jeglicher Überprüfung entzieht. Die Fanboys und -girls iregndwelcher imaginären grossen Brüder haben mein Mitleid, ganz gleich, ob die grossen Brüder nun Gott, Alla, Krishna oder sonstwie heissen.


melden
485 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt