Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

6.638 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Christentum, Frieden, Koran

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

04.01.2015 um 04:25
z3001x schrieb:Und bei Todesstrafe verboten ist es, zu erwarten, dass eine Immigration einen Vorteil für das aufnehmende Land haben sollte.
Da muss man ja schmunzeln. Natürlich wäre es schön, wenn eine win-win-Situation entsteht, sowohl in materieller, wie auch in kultureller Hinsicht. Und wenn es gegenseitig als Bereicherung der Lebensumstände gewertet werden könnte.

Lustigerweise war es für mich als Kind eher so, dass meine Nachbarin, eine Spanierin, selbstveständlcih von hier war, während das Kind von Besuchern, bspw. aus dem Kanton Bern, eben im Zweifelsfall das Fremde, dass meiner Nachbarin dementsprechend auch nicht zu sagen hatte, wo es langgeht. Ist für mich irgendwo immer noch logsich, man wächst ja zusammen auf, da ist Schweizer oder Spanierin zu sein genauso relativ wie reformiert oder katholisch. Man nimmt es einfach zur Kenntnis un spielt dann weiter :).


melden
Anzeige

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

04.01.2015 um 04:27
@einfachFragen
einfachFragen schrieb:Egal ob sie gut sind, wer gibt DIR das Recht, daran zu rütteln?
Die Demokratie. Das Grundgesetz. Die Freiheit. Meine Rechte und Pflichten als deutscher Staatsbürger.
einfachFragen schrieb:Geh doch einfach im Bikini aber mit Schuhen in eine Mosche und verlange, man möge sein Land gestalten und man möge sich deshalb dem Brauch des Gastes anpassen ...
Wenn ich das hier in einer Moschee mache, werden sie mir sagen das ich Repekt zeigen soll und mir verbieten die Moschee zu betreten. Da die Moschee rechtlich deren Besitz ist, evtl. sogar ihr Eigentum, kann man dagegen nichts machen. Der Eigentümer/Besitzter bestimmt die Hausordnung, wer sich nicht daran hält darf halt nicht rein. Mich verwundert es das Du hier etwas gegen die Moschee hast, aber das man in manchen Discos mit bestimmter Kleidung oder schlechtes aussehen nicht rein kommt ist für dich auch ein Problem oder keins?


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

04.01.2015 um 04:28
@einfachFragen

Hab mich noch ein bisschen eingelesen, und bin wohl etwas übers Ziel hinausgeschossen, auch wenn ich mit Absicht sehr kontrovers formuliert habe. Und beim Teil mit dem, das wollen wir nicht, da hab ich schlichtweg den Kontext überlesen. Mein Fehler :).


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

04.01.2015 um 04:38
Kontroverse Diskussionen sind sicher nicht schlecht, helfen manchmal, auch wenn man am gleichen Seil zieht, aber auch nicht weiter …

Gleichwohl halte ich das Zitat von Aristoteles für zutreffend (wenn es auch meine Gedankenwelt neu geordnet hat).


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

04.01.2015 um 04:47
Ich bleibe dabei, im Idealfall zeigt man einem Fremden, wie es "hier" gemacht wird, dann guckt man sich an, wie es bei "Ihnen" gemacht wird, und erst dann bildet man sich eine Meinug und entscheidet, was die potentiell bessere Herangehensweise ist. Man kann das mit dem Anpassen auch übertreiben. Dann vergesse ich in Hamburg nämlich im Laden frendlich zu sein und an der Hochbahnhaltestelle nicht zu drängeln, am Kiosk "Ich hätte gerne ein Paket Zigaretten, bitte" und nicht einfach "Kippen" zu sagen oder den Nachbarn, den ich nicht kenne, zu grüssen ;).

Vielleicht liegt es aber auch am Unterschied Stadt-Land. Ich selber bin ein Landei mit Agglomerationshintergrund :).


melden
CrvenaZvezda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

04.01.2015 um 11:27
@Helion

Hetze, Hetze, Hetze, Hetze, Hetze, Hetze....Allmy-Wort des Jahres 2014 und wie es aussieht, des Jahres 2015 gleichfalls.
Hast du mal nachgezählt, wieviel mal du das Wort erwähnt hast? Und ich würde dich gern fragen: In diesen deiner Meinung nach tolleranten und offenen Regionen gibt es wieviel Christenverfolgungen, Frauenunterdrückungen, Unterdrückungen von Personen die dem islamischem Idealbild nicht entsprechen, Unterdrückung der freien Meinungsäusserung....na, wie sieht es damit aus?

Hetze ich wieder? Ich bitte dich dann darum: zeige mir eine offene, freie und demokratische Struktur mit islamischer Führung.
Oh und noch was...da ja angeblich so weltoffen etc...warum gibt es in diesen Regionen und unter diesen Leuten einen so grossen Nährboden für extremes Gedankengut?

Hör mal...bevor du jetzt wieder das Maul aufreisst und etwa 20-30 Mal das Wort "Hetze" wie vom Laufband ablässt: Ich kenne viele gute Menschen jeglicher Religion und Herkunft...und ich schaue auch niemanden schräg an, der nicht irgendwie "europäisch" ist...mir wie vielen Anderen fällt einfach auf, dass von dieser Seite, in letzter Zeit ganz besonders, Taten verübt und Äusserungen getätigt werden, die nicht gerade friedens-und tolleranzfördernd sind. Auch MUSS es auffallen, wenn nicht marginale Teile der islamischen Diaspora in Europa sich jeglichem Zusammenleben mit den Mitmenschen entziehen und Enklaven bilden und nur untereinander bleiben wollen. Oder willst du mir sagen, das gibt es nicht? Darf man nicht mehr sagen, was einem ins Auge sticht und Dies offen, ohne dabei gleich von "Gutmenschen" gesteinigt zu werden? So fördert man aber nicht gerade die Bereitschaft, Verständniss für diese Probleme aufzubringen. Eher ist das Gegenteil der Fall.

Niemand sagt was gegen Leute die friedlich Ihr Leben leben...da schaue ich am allerwenigsten auf Herkunft sondern auf die Persönlichkeit. Aber ich werde mich durch die ewigdauernden Anschuldigungen der Hetzerrei nicht davon abschrecken lassen, auf die Probleme hinzuweisen und diese offen aufzugreifen. NOCH herrscht freie Meinungsäusserung und NOCH lebe ich nicht unter dem Gesetz der Sharia, eines Diktators o.Ä.

Und was das Clublogo des "Real Madrid" angeht...Es steht geschrieben: Das Kreuz sollte entfernt werden, um die Bürger Abu Dhabis nicht zu verletzen. Oh und ja...wäre mir entgagnen, wenn in diesen Regionen eine nennenswerte Anzahl "Andersgläubiger" leben würde, welche das Kreuz als störend empfinden könnte.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

04.01.2015 um 11:32
Wollte mich ja ursprünglich hier voll raushalten, weil dieser Thread wirklich nur zu deutlich zeigt, dass man hier gegenseitig instrumentalisiert wird, also im Grunde spielen wir, wenn wir uns auch hier gegenseitig Hetze vorwerfen beiden extremen Seiten zu!

So und nicht anders funktioniert Propaganda und Vorurteile gegeneinander verhärten sich...


melden
CrvenaZvezda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

04.01.2015 um 11:38
@DieSache

Ist schön blöd, wenn gleich mal 30mal das Wort "Hetze" kommt, noch bevor man überhaupt anfängt zu schreiben. Freie und kritische Meinungsäusserung ist wohl nicht (ausser es passt ins eigene Ideal).


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

04.01.2015 um 11:57
@CrvenaZvezda

und nochmal ich finde es viel blöder und dümmer, dass man sich mit dem wie man darauf eingeht auch schon wieder als Stimmungsmache-Instrument missbrauchen lässt!


melden
CrvenaZvezda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

04.01.2015 um 12:05
@DieSache

Leider ist es schwer, sachlich zu bleiben, während einem ununterbrochen Anschuldignugen der Hetzerei und Faschismus an den Kopf geworfen werden. Ich meinerseits habe klare Grenzen zwischen gut integrierten Menschen und jenen, die dies eben nicht sind, gemacht. Wenn dabei aber sofort mit dem Finger gezeigt wird, wird doch wohl offen Stimmung gegen was gemacht wird, was in keinster Weise irgendwie rechtsextremen Inhalts wäre, sondern es eher gegen die eigene Meinung stösst und somit bekämpft und unterdrückt werden muss, dann finde ich eher das beunruhigend. Hat was von, Achtung jetzt kommt`s, H E T Z E R E I.
(Ups, böses Wort)


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

04.01.2015 um 12:09
@CrvenaZvezda

deswegen wollt ich den Thread auch meiden, denn auch wenn die Erstellung vielleicht gut gemeint war, aber ich denke online, sind solche Diskussionen wirklich fatal, weil jeder schreibt wie und was er/sie denkt, oft ohne zu reflektieren wem man denn wieder zuspielt!

Bin raus hier!


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

04.01.2015 um 13:55
@CrvenaZvezda
CrvenaZvezda schrieb:Hetze, Hetze, Hetze, Hetze, Hetze, Hetze....Allmy-Wort des Jahres 2014 und wie es aussieht, des Jahres 2015 gleichfalls.
Hast du mal nachgezählt, wieviel mal du das Wort erwähnt hast?
In den zwei Beitragen an dich habe ich es 4x gezählt. Wie kommst du auf 30-40 mal? Und wo liegt der Sinn dieser empirischen Aufzählung?
CrvenaZvezda schrieb:Und ich würde dich gern fragen: In diesen deiner Meinung nach tolleranten und offenen Regionen gibt es
Wo habe ich den das geschrieben? Also das kann sicher nicht meine Meinung sein, habe mich dazu mit keinem Wort geäußert.
CrvenaZvezda schrieb:wieviel Christenverfolgungen, Frauenunterdrückungen, Unterdrückungen von Personen die dem islamischem Idealbild nicht entsprechen, Unterdrückung der freien Meinungsäusserung....na, wie sieht es damit aus?
Nicht gut. Und? Was willst du damit rechtfertigen? Deine negative Einstellung gegenüber den friedlich gesonnen Muslimen? Oder gibt es für dich keine friedliche Muslime?
CrvenaZvezda schrieb:Hetze ich wieder? Ich bitte dich dann darum: zeige mir eine offene, freie und demokratische Struktur mit islamischer Führung.
Oh und noch was...da ja angeblich so weltoffen etc...warum gibt es in diesen Regionen und unter diesen Leuten einen so grossen Nährboden für extremes Gedankengut?
Nein du hetzt nicht "wieder".

Wer sagt den das islamische Länder weltoffen sind? Und warum soll ich dir irgendwas zeigen? Darum geht es doch gar nicht. Es geht doch nur um den Vereinslogo von Real Madrid und der Entscheidung den Kreuz für die Partner aus Dubai zu entfernen.
Was andere islamische Führer/Länder und die Muslime weltweit machen ist ein komplett anderes Thema. Können uns gern darüber unterhalten, aber jetzt geht (und ging) es mir nur um den Vereinslogo und deine Abstraktion von Dubai auf die Muslime. Das ist wie wenn ich sage: Mein Nachbar ist ein deutscher Nazi und weil er es ist, sind es alle deutsche auch.

Bezüglich dem Vereinslogo habe ich meinen Vorwurf begründet.
CrvenaZvezda schrieb:Hör mal...bevor du jetzt wieder das Maul aufreisst und etwa 20-30 Mal das Wort "Hetze" wie vom Laufband ablässt:
Auch wenn ich dir etwas vorwerfe, du kannst Sachlich bleiben, musst nicht gleich mit aggressiven Ton wie "... das Maul aufreisst ..." kommen. Du willst das man Sachlich bleibt, dann bleibe du doch auch bitte Sachlich.
Und wie du auf die Anzahl 20-30 Mal für das Wort Hetze kommst ist mir ein Rätsel. Wie gesagt ich habe den Begriff 4-mal in 2 Beiträgen an dich verwendet. So inflationär kann es von mir also nicht gekommen sein.
CrvenaZvezda schrieb: Ich kenne viele gute Menschen jeglicher Religion und Herkunft...und ich schaue auch niemanden schräg an, der nicht irgendwie "europäisch" ist...mir wie vielen Anderen fällt einfach auf, dass von dieser Seite, in letzter Zeit ganz besonders, Taten verübt und Äusserungen getätigt werden, die nicht gerade friedens-und tolleranzfördernd sind. Auch MUSS es auffallen, wenn nicht marginale Teile der islamischen Diaspora in Europa sich jeglichem Zusammenleben mit den Mitmenschen entziehen und Enklaven bilden und nur untereinander bleiben wollen.
CrvenaZvezda schrieb:Oder willst du mir sagen, das gibt es nicht? Darf man nicht mehr sagen, was einem ins Auge sticht und Dies offen, ohne dabei gleich von "Gutmenschen" gesteinigt zu werden? So fördert man aber nicht gerade die Bereitschaft, Verständniss für diese Probleme aufzubringen. Eher ist das Gegenteil der Fall.
Klar gibt es diese Probleme, das will ich auch gar nicht bestreiten. Und ich habe dir auch mit keinem Wort verboten Kritik zu äußern. Nochmal, es ging mir doch nur um deine Abstraktion/Verallgemeinerung vom Vereinslogo verändert für Dubai auf die Muslime. Die ganzen andere Themen die du ansprichst, davon war doch gar nicht die Rede. D. h. nicht das man darüber nicht reden darf, doch darf man, aber im Moment geht/ging es nur um das Thema Real Madrid und Dubai.
CrvenaZvezda schrieb:Niemand sagt was gegen Leute die friedlich Ihr Leben leben...da schaue ich am allerwenigsten auf Herkunft sondern auf die Persönlichkeit. Aber ich werde mich durch die ewigdauernden Anschuldigungen der Hetzerrei nicht davon abschrecken lassen, auf die Probleme hinzuweisen und diese offen aufzugreifen. NOCH herrscht freie Meinungsäusserung und NOCH lebe ich nicht unter dem Gesetz der Sharia, eines Diktators o.Ä.
Auch hier kann ich mich nur wiederholen, nirgends wird dir die freie Meinungsäußerung abgeredet oder verboten.
CrvenaZvezda schrieb:Und was das Clublogo des "Real Madrid" angeht...Es steht geschrieben: Das Kreuz sollte entfernt werden, um die Bürger Abu Dhabis nicht zu verletzen. Oh und ja...wäre mir entgagnen, wenn in diesen Regionen eine nennenswerte Anzahl "Andersgläubiger" leben würde, welche das Kreuz als störend empfinden könnte.
Ja es geht um die Bürger Abu Dhabis. Das ist ein Sache die der Verein für sich klären muss. Das man den Vereinsvorstand keinen Vorwurf macht, das missfällt mir. Den der Vorstand hätte auch nach einen europäischen/christlichen Partner suchen können oder nicht? Die hätten auch einfach sagen können "Wir wollen mit euch Abu Dhabi Leuten nix zu tun haben, wir suchen uns andere Partner" und die Sache wäre gegessen. Aber nein, das GELD war ihnen wichtiger als das Kreuz auf dem Logo. Man hätte es schon im Vorfeld verhindern können. Hat man nicht. Warum?
Klar, die Partner von Real Madrid sind nicht das gelbe vom Ei, aber der Vereinsvorstand hat auch keine weise Weste.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

04.01.2015 um 18:18
@Helion
die Kinder, die in einer Familie mit mehreren Elternteilen aufwachsen, keine Gleichberechtigung vorgelebt bekommen,
- Der Vater wichtiger angesehen wird, weil auch das Glück der anderen Familien von ihm abhängig sind,
- Die Frau nicht die Zuneigung bekommt, die Sie sonst bekommen würde (Vgl. Mohamed und die 22 Frauen; 3 Tage je Frau; Aisha's Eifersucht etc....).
- Das Kind zusätzliche Rücksicht auf die anderen Familien oder Geschwister ersten Grades nehmen muss (Ruf der Familie etc. - Es muss demnach eingeschränkter Entscheidungen treffen.)
etc. pp.

Das sind Probleme die in jeder Art von Familie entstehen können, egal ob Homo-Ehe oder Monogamie
Welche dieser Probleme treten ZWANGSLÄUFIG bei der Monogamie auf?
Helion schrieb: ... außerdem können sich die beteiligten Personen frei dazu entscheiden, wenn also die erste Ehefrau Nein auf weitere Ehen sagt, dann bleibt es eben bei der Monogamie.
google: http://www.islamawareness.net/Marriage/fatwa_06.html
(...)According to scholars, the Shari`ah does not require the husband to get the consent of the first wife for a second marriage. If the conditions for a second marriage are right according to the Shari`ah, he can legally go ahead and marry.(...)
Nicht zu vergessen sind die "Ehen" auf Zeit (=anderes Wort für Prostitution), die in "einigen" Strömungen noch erlaubt sein sollen.
Helion schrieb:Was mich stört ist das du sexuelle Gelüste ausleben mit Polygamie assozierst. Und Gerechtigkeit, Gleichberechtigung und göttliche Harmonie, das muss doch der Ehemann und seine Frau/Frauen für sich Selbst entscheiden, warum sollen wir dazwischen funken? Ist doch deren Sache wie sie das regeln.
google: Hier mal die Sicht einer Muslimischen Frau mit einigen Gegenargumenten.
http://www.onislam.net/english/family/husbands-and-wives/love-and-intimacy/459620-polygamy-not-my-problem-a-muslim-woman...

Inhalt:
- Frauen werden nicht befragt.
- Frauen sind gute Muslime, wenn sie sich für Ihre Glaubensbrüder/Schwestern dasselbe wünschen, wie für sich selbst.
- Die Frau, die den Artikel verfasst hat, gibt zu, dass die Polygamie einen unnatürlichen Beigeschmack hat.
Die Befürworter schreiben, dass es einen Frauenüberschuss gibt, das Polygamie nur erlaubt ist, falls der Mann "gerecht" (was auch immer man darunter verstehen kann) zu allen Frauen ist, historisch bedingt der soziale Status dadurch verbessert wurde etc. pp. ...
Helion schrieb:Ist mir ehrlich gesagt egal. Es interessiert mich nicht im geringsten. Ich werde anderen sicher nicht verbieten (auch nicht moralische Vorwürfe machen) weil sie ihr Leben so leben wie sie es wollen (und evtl. nicht so wie ich es gern gesehen hätte).
Es gibt die unterschiedlichsten Ursachen für den "Ungerechtigkeitssinn" und für sonstige psychologische Störungen (...)
Man kann nachdenken, vergleichen und bewerten, und "gesunde" Alternativen anbieten.
Wie fühlt sich eine Frau, wenn sie sieht, dass der Ehemann eine andere Frau liebt?
Wie fühlt sich ein Kind, wenn es sieht, dass der Vater eine andere Frau liebt, als die eigene Mutter?

Wenn die Ursache dafür dann im Gesetz "verankert" ist, darf man sich nicht wundern, wenn an anderer Stelle keine Rechte eingefordert werden oder die Gesellschaft sich nicht um die Belange der "benachteiligten" kümmert oder man* empfänglicher für kriegerische Auseinandersetzungen wird. (absichtlich schwammig/provozierend ausgedrückt.)
Der Mensch kann keine absolute Gerechtigkeit ausüben. Das ist klar. Aber ich sehe keine Probleme darin, der Gerechtigkeit nahe zu kommen. Das muss man eben für sich Selbst klären.
(...)
Warum nicht? Das du hier die Maße bestimmst ... das kannst du nicht auf alle Menschen übertragen.
Auch an Dich die Frage:
Alles moralisch einwandfrei, da subjektiv?
Ich würde das "abartig" nennen, wenn man das als "Ehe" verpackt.

Deine Meinung, respektiere ich.
Du musst Dir noch dazu denken, dass es erlaubt war(((genauer: eigentlich/im Grunde noch erlaubt ist))) mit Sklaven oder Kriegsgefangenen "Beischlaf" zu haben, auch wenn die Männer noch am Leben oder in Gefangenschaft waren/sind.
Wenn das für Dich nicht abartig ist, dann weiß ich auch nicht.
Helion schrieb:Das du die Ehe im Islam mit Triebbefriedigung verbindest musst du noch begründen. Ich sehe da nämlich keine Verbindung. Klar kann man das jedem Mann vorwerfen, das er doch nichts anderes im Sinn hat als Sex wenn er sich 4 Frauen nimmt. Aber du vergisst, das der Mann zuvor die Zustimmung der vorherigen Ehefrau/-frauen haben muss bevor er weitere heiratet. Und da du dich durchaus mit der Biographie von Mohammed beschäftigt hast, weißt du auch das Mohammed viele Ehen aus politischen Gründen einging, manche auch weil er den Frauen eine Unterkunft bieten wollte, die sonst allein wären usw., es geht nicht ausschließlich nur um Sex. Ich denke das du diese Sicht hast, gerade weil wir hier in eine sexistischen Gesellschaft leben und das dann auch dort siehst. Muss aber nicht sein.
Viele "Ehen" aus politischen Motiven? - Tut mir Leid, da muss ich lachen.

Wenn jemand die Möglichkeit hat zu "helfen", dann muss er das nicht mit "Heirat" machen.

Aus einer islamkritischen Seite:
Muhammad's 22 Women:
Muhammad's 16 Wives:
1. Khadija
2. Sawda
3. Aesha
4. Omm Salama
5. Halsa
6. Zaynab (of Jahsh)
7. Jowayriyi
8. Omm Habiba
9. Safiya
10. Maymuna (of Hareth)
11. Fatema
12. Hend
13. Asma (of Saba)
14. Zaynab (of Khozayma)
15. Habla
16. Asma (of Noman)

Muhammad's 2 concubines/slaves:
Mary (the Christian)
Rayhana

Muhammad's 4 devoted followers who who "gave" themselves to satisfy Muhammad's sexual desires.
Omm Sharik
Maymuna
Zaynab (a third one)
Khawla
Die Koranverse zu "Man darf die Tochter des Verwandten xyz etc. heiraten" erspare ich mir.
(...)
Helion schrieb:Kannst du so pauschal nicht sagen. So wie ich es gelernt habe, ist man Moslem, wenn man die Schahada bekennt. Und entscheidet nicht ausschließlich Allah, wer Muslim ist und wer nicht? Den darum geht es doch bei der ganzen Glaubenssache.

http://www.christenundmuslime.de/faq/Wie_wird_man_Muslim.php

Was hast du den für Quellen das du auf solch eine pauschale Aussage kommst?
Man bekommt den Glauben durch die "anderen" abgesprochen und wird als Apostat betitelt. den Rest findest Du in den schon geposteten Links.
(((
Aus dem Kopf:
"Du sollst nicht das erlauben,was Allah für Dich verboten hat... o.s.ä.."
http://quran.com/5/87-88
etc.pp.(...)
)))


------
Schau Dir einfach nochmal das erste Video an.
Beitrag von arminirr, Seite 280

Und jetzt sag mir, dass das der Weltfrieden ist.


==================
@DieSache
Wollte mich ja ursprünglich hier voll raushalten, weil dieser Thread wirklich nur zu deutlich zeigt, dass man hier gegenseitig instrumentalisiert wird, also im Grunde spielen wir, wenn wir uns auch hier gegenseitig Hetze vorwerfen beiden extremen Seiten zu!

So und nicht anders funktioniert Propaganda und Vorurteile gegeneinander verhärten sich...


und nochmal ich finde es viel blöder und dümmer, dass man sich mit dem wie man darauf eingeht auch schon wieder als Stimmungsmache-Instrument missbrauchen lässt!


deswegen wollt ich den Thread auch meiden, denn auch wenn die Erstellung vielleicht gut gemeint war, aber ich denke online, sind solche Diskussionen wirklich fatal, weil jeder schreibt wie und was er/sie denkt, oft ohne zu reflektieren wem man denn wieder zuspielt!

Bin raus hier!
Da gebe ich Dir vollkommen recht.

Die Frage ist, soll man die "scheinbare Gefahr" einfach ignorieren und nicht ansprechen, oder wie die Befürworter einfach beschönigen?
Oder soll man das Gesagte einfach so im Raum stehen lassen, damit der Ahnungslose darauf reinfallen kann?

Die Muslime steigen nicht aus der "Religion" aus, sehen nicht die "Ungerechtigkeit", sondern versuchen sich selbst (und ihren Mitmenschen) etwas vorzumachen.

Wir wiederholen uns einfach solange, bis die Konditionierung gebrochen wird. ;)

(((Natürlich kann man noch einen Schritt zurück machen und einfach sagen: "Was stört es mich, solange die Sonne scheint.")))

Im Endeffekt bringen die ganzen Diskussionen nichts.
Es ist nur gut, dass man nochmal die Gegenseite oder andere Sichtweisen aufzeigen bzw. sehen kann. (...)


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

04.01.2015 um 18:57
@arminirr
arminirr schrieb:Welche dieser Probleme treten ZWANGSLÄUFIG bei der Monogamie auf?
Du willst mich jetzt verarschen oder? Habe keine Lust mehr mit dir über triviale Dinge zu diskutieren. Echt, sowas kannst du doch bitte selbst überlegen.
arminirr schrieb:- Der Vater wichtiger angesehen wird, weil auch das Glück der anderen Familien von ihm abhängig sind,
- Die Frau nicht die Zuneigung bekommt, die Sie sonst bekommen würde (Vgl. Mohamed und die 22 Frauen; 3 Tage je Frau; Aisha's Eifersucht etc....).
- Das Kind zusätzliche Rücksicht auf die anderen Familien oder Geschwister ersten Grades nehmen muss (Ruf der Familie etc. - Es muss demnach eingeschränkter Entscheidungen treffen.)
etc. pp.
In einer Monogamen Ehe:
- Der Vater arbeitet während die Mutter Hausfrau ist, hier kann das Kind dem Vater als wichtiger betrachten den der bringt das Geld und versorgt sie.
- Der Mann kann aufgrund vieler Arbeitsstunden der Frau nicht die Zuneigung geben die sie haben möchte. Oder der Mann hat kein Interesse mehr an seiner Frau, treibt sich spät Abends in Bars rum und vernachlässigt seine Frau, das einzige was sie noch zusammen hält sind die gemeinsamen Kinder.
- Der Vater heiratet eine neue Frau, da seine bisherige verstorben ist, seine neue Frau bringt ebenfalls ein Kind aus ihrer vorherigen Ehe mit, also muss das Kind sich mit dem neuen Bruder/Schwerster zurechtfinden, vielleicht fühlt sich das Kind nicht so geliebt wie von der echten Mutter.

Was soll der Mist? Ich fühle mich gerade echt verarscht von dir.

Zum Rest, keine Lust jeden einzelne Stelle zu zitieren:
Was die Sharia sagt ist für mich uninteressant.

Mit Gerecht ist wohl der gleicht Anteil an Zeit, Geld und evtl. Liebe gemeint, alle auf die gleiche Art und Weise zu behandeln, niemanden zu benachteiligen oder zu bevorzugen. Wie auch immer, das sind Probleme die meiner Meinung nach in jeder Beziehung auftauchen können, das sind keine speziell islamische Probleme.
VON: DANIEL HECKER
Der Koran beschränkt die Zahl der Ehefrauen eines Mannes in Sure 4,3 auf die Ehen mit vier Frauen (gleichzeitig): “...heiratet, was euch an Frauen gut ansteht (oder beliebt?), (ein jeder) ein, zwei, drei oder vier. Wenn ihr aber fürchtet, (so viele) nicht gerecht zu (be)handeln, dann (nur) eine oder was ihr (an Sklavinnen) besitzt.“ Zu den vier Ehefrauen können nach diesem Vers also in unbeschränkter Anzahl Nebenfrauen hinzukommen, die nicht den rechtlichen Status der Ehefrauen erhalten. Nach einer Scheidung von einer Frau kann erneut eine Frau hinzugeheiratet werden.
Einige wenige muslimische Theologen haben den einzigen Koranvers in Sure 4,3, der zur Zahl der Frauen eines muslimischen Mannes Stellung nimmt, so ausgelegt, dass sich der Koran hier eigentlich gegen die Polygamie ausspricht. Die geforderte Gleichbehandlung von mehreren Frauen sei nämlich niemals möglich, daher favorisiere der Koran eigentlich die Einehe. Der Koran benennt zudem selbst dieses Problem: "Und ihr werdet die Frauen nicht wirklich gerecht behandeln können, ihr mögt euch noch so sehr bemühen" (Sure 4,129). Die Mehrzahl der muslimischen Theologen hat jedoch an der prinzipiellen Erlaubnis der Eheschließung mit vier Frauen festgehalten. In der Praxis sind nur ein kleiner Prozentsatz aller muslimischen Ehen polygame Ehen. Die Türkei verbot die Polygamie 1926, Tunesien 1956, in allen anderen islamischen Ländern ist sie jedoch erlaubt. Die Mehrehe kommt vor allem im ländlichen Bereich vor und hat dort auch wirtschaftliche Gründe, oder sie wird geschlossen, wenn die erste Frau unfruchtbar ist, der Ehemann sie aber nicht verstößt. Die meisten Länder haben heute Erschwernisse für den Abschluß einer Zweit- oder Drittehe vorgeschaltet, wie z. B. die Überprüfung der wirtschaftlichen Verhältnisse des Ehemannes.
http://www.islaminstitut.de/Artikelanzeige.41+M5f26ffaecaa.0.html

Zur Quelle noch ergänzende, eine Sunna ist keine Pflicht.

Außerdem, rein rechnerisch kann Polygamie auch gar nicht wirklich funktionieren, den angenommen, es gibt eine gleiche Anzahl an Männer und Frauen, dann würden 1/4 der Männer alle Frauen haben während 3/4 der Männer leer ausgehen müsste. Auch die kleinen prozentualen Abweichung bei Frauen ins Plus würde daran nicht viel ändern, zudem müsste man ja noch alle Frauen herausrechnen die atheistisch sind bzw. zu keiner der 3 monotheistischen Religion gehören.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

04.01.2015 um 19:39
@arminirr
arminirr schrieb:Man bekommt den Glauben durch die "anderen" abgesprochen und wird als Apostat betitelt. den Rest findest Du in den schon geposteten Links.
Und? Es tangiert mich nicht was andere sagen, die die meinen zu wissen ob ich Muslim bin oder nicht, sollten erst recht wissen, das sie sich dadurch Gott-gleich stellen. Und was das heißt sollte auch jeder wissen.
arminirr schrieb:Und jetzt sag mir, dass das der Weltfrieden ist.
Sorry, ich habe keine Zeit mir das Video anzusehen. Laut Allmy-Regel musst du eine kurze Zusammenfassung der Videos erstellen ... wie auch immer, Weltfrieden hin oder her. Wir kennen beide die Fakten, wie es um die Welt ist. Weltfrieden kann es nicht geben und wird es auch nicht geben, komme was wolle.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

04.01.2015 um 21:48
Weltfrieden könnte es geben, wenn sich Alle "die guten Willens sind" zusammen täten. Aber nicht, um "die Anderen" zu tolerieren!
Dann wäre egal, welcher Religion oder Herkunft die "guten Willens" wären.
Ich denke, es wären viele Muslime und erstaunlich viele Amis dabei.

OK, ist eine Utopie, aber weil wir Alle es als Utopie abtun und nicht mal versuchen, es zu leben, wird es ein sinn- und ergebnisloses Zerfleischen kommen.

Und auch werden da viele Muslime und Amis dabei sein, nur eben "die Anderen".

Mir wäre die erste Variante lieber ...


melden
CrvenaZvezda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

06.01.2015 um 12:21
@Helion
Helion schrieb:In den zwei Beitragen an dich habe ich es 4x gezählt. Wie kommst du auf 30-40 mal? Und wo liegt der Sinn dieser empirischen Aufzählung?
Ironie sagt dir was? Möglicherweise muss ich/man nach jedem Beitrag in Leuchtbuchstaben " IRONIEEE" hinkleistern, damit es auch der Letzte und Hinterste versteht. Damit wollte ich auf den ständig wedelnden Zeigefinder der Hetze aufzeigen der hier ja zum guten Ton gehört offenbar.
Helion schrieb:Oder gibt es für dich keine friedliche Muslime?
Das ist jetzt ein Scherz, oder?
CrvenaZvezda schrieb: Ich kenne viele gute Menschen jeglicher Religion und Herkunft...und ich schaue auch niemanden schräg an, der nicht irgendwie "europäisch" ist
CrvenaZvezda schrieb:Niemand sagt was gegen Leute die friedlich Ihr Leben leben...da schaue ich am allerwenigsten auf Herkunft sondern auf die Persönlichkeit.
CrvenaZvezda schrieb am 02.01.2015:Ohne Zweifel gibt es gute Menschen die dadurch leiden und nur Frieden wollen
Kenne genug muslimische Mitbürger, welche rein gar Nichts mit dem extremen Islamismus zu tun haben (wollen).
Es geht nicht um die "bösen Ausländer" (Ich bin selber erst seit nicht allzu langer Zeit in der Schweiz), es geht viel mehr um die extreme ISLAMISTISCHE Bewegung, welche sich strikt dagegen weigert, westliche "Standards" anzunehmen. Und das gibts in der Schweiz wie in Deutschland, Frankreich, Italien, Schweden, Spanien, Balkan...
Klar gibt es gute Menschen überall unabhängig der Religion, Herkunft etc.
Das ist wirklich Schade, den man könnte wirklich viel voneinander lernen und profitieren
Ich schmeisse nicht Alle in einen Topf...Es gibt überall gute Menschen.
Jeder kann sein was er will solange er anderen nicht schadet und solange er sich an die Gesetze hält.
Schade...in all diesen Ländern gäbe es so viel Potential...es gäbe auch so viele kluge Frauen vor allem, welchen jegliche Bildung verwehrt wird...jeglicher Fortschritt. wer weiss, was man alles verpasst, indem man diesen Potenzialen die Luft abwürgt.
...
Oh und übrigens...du findest noch viele, viele weitere solche Beiträge von mir. Wie war das noch einmal mit
Helion schrieb:Oder gibt es für dich keine friedliche Muslime?
?
Oder möchtest du mich nur trollen? Scheint mir so. Macht`s wenigstens Spass? Freut mich
Helion schrieb:Es geht doch nur um den Vereinslogo von Real Madrid und der Entscheidung den Kreuz für die Partner aus Dubai zu entfernen
NEIN! Das war nur ein Beispiel von einem Geschehen welches aktuell stattgefunden hat! Solche Beispiele wurden immer wieder von diversen Usern gebracht und sollen der GESAMMTDISKUSSION beitragen! Es soll über die GANZE Problematik diskutiert werden und diese BEISPIELE dienen zur Veranschaulichung der Problematik! es geht nicht primär um vereinzelte Beispiele sondern um das grosse GANZE. Oder muss ich dir das auch noch detaillierter erklären?
Helion schrieb:deine Abstraktion von Dubai auf die Muslime
Das ist natürlich falsch weil in Dubai leben etwa 40% Christen, 20% Juden und 40% Moslems und somit ist es fehl am Platz von Moslems in Dubai zu sprechen. Noch mehr fehl am Platz ist es zu sagen, dass vor allem in dieser Gegend der Welt, wo ja gar keine Christen etc. Verfolgungen stattfinden, ein Kreuz die Menschen doch nicht so erfreuen dürfte...weil eben, in Dubai leben ja nur knapp 40% Moslems. ( ACHTUNG: IRONIE)
Helion schrieb:dann bleibe du doch auch bitte Sachlich.
Weiche ich vom Thema ab?
Helion schrieb:Und wie du auf die Anzahl 20-30 Mal für das Wort Hetze kommst ist mir ein Rätsel
ACHTUNG: IRONIE! Obwohl...zusammengerechnet...würde man locker auf über 150 Mal das Wort "Hetzer" kommen in diesem Thread. Teilweise dutzende male pro Seite von diversen Usern verwendet. Lustig...Wie ein kaputtes Tonband.
Helion schrieb:Die ganzen andere Themen die du ansprichst, davon war doch gar nicht die Rede.
DOCH! Den darum geht es in diesem Thread! Würdest du jedes Beispiel vereinzelt zig-Seiten lang auseinandernehmen und kauen....dann könntest du 50 diverse Threads aufmachen! Es geht un die GANZE Problematik und ein aktuelles Beispiel soll das Ein-oder Andere etwas deutlicher Aufzeigen! Was nicht heisst, dass es NUR um das BEISPIEL geht!


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

07.01.2015 um 01:46
@CrvenaZvezda
Deine persönlichen Angriffe kannst du dir sonst wohin schieben. Zeugt nicht von Sachlichkeit, eher Streitlust, kochende Emotion ...
CrvenaZvezda schrieb:DOCH! Den darum geht es in diesem Thread! Würdest du jedes Beispiel vereinzelt zig-Seiten lang auseinandernehmen und kauen....dann könntest du 50 diverse Threads aufmachen! Es geht un die GANZE Problematik und ein aktuelles Beispiel soll das Ein-oder Andere etwas deutlicher Aufzeigen! Was nicht heisst, dass es NUR um das BEISPIEL geht!
Und die Ganze Problematik wäre?


melden
CrvenaZvezda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

07.01.2015 um 02:05
@Helion

Persönlichen Angriffe?
Mir was wohin schieben? Kochende Emotionen? Holla...ist da Jemand schlecht gelaunt?

Was die Problematik wäre? Wurde zig-fach erwähnt und durchgekaut. Braucht es wieder einen 1 A4 Seiten langen Text mit allen relevanten Punkten in Grossbuchstaben nocheinmal formuliert oder reicht es, wenn du dich durch den Thread liest?
Sollte ja reichen...aber falls du einfach keine Problematik in der aktuellen Situation bzgl. Religionskonflikten sehen kannst, dann nützt es auch Nichts, wenn ich alle Punkte nocheinmal erwähne.

Aber bin schon enttäuscht..bisschen spährlich, deine Antwort. Schade :)


melden
Anzeige

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

07.01.2015 um 04:32
@Helion
Du kannst nicht einfach herkommen und jeden welcher Teile deiner Religion Kritisiert pauschal als "Hetzer" verunglimpfen. Das wäre gleich wie wenn man alle Moslems als radikal einstufen würde = Hetze


melden
127 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
seelische heilung??13 Beiträge