Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

6.638 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Christentum, Frieden, Koran

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

27.11.2014 um 16:43
Vorsicht mit den Sprengstoffgürteln!
Die irakische Comedyserie „Staat der Mythen“ ist eine Persiflage auf den IS-Terror. Doch die Freiheit, über den Schrecken zu lachen, hat Grenzen.
http://www.taz.de/IS-Satire-im-irakischen-Fernsehen/!150229/


melden
Anzeige

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

27.11.2014 um 22:36
Ja den Islam müsste man mal reformieren, der Zeit anpassen, toleranter, weniger wehleidig machen, Frauen und Homo Rechte ...huhu wie furchtbar.
Dazu bräuchte man Menschen in den geeigneten Positionen ohne Furcht und Tadel. Also unmöglich, die meisten seiner Anhänger, ich meine damit die strenggläubigen, sind am Ruder und verhindern das.


Stellt euch eine Welt ohne Aufklärung in Europa vor. Autos, Gleichberechtigung und Demokratie wären niemals eingetreten.

Keine Hetze gegen den Islam? Hievt euren gläubig arroganten Arsch vom Sofa und macht was in die Richtung, Damit meine ich nicht Sharia oder Selbstmorde mittel bombigen Gurt sondern Bildung/Toleranz.

Unglaublich, die ganze restliche Welt lacht über die Rückständigkeit dieser Religion und sie stellen sich als Opfer dar.


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

27.11.2014 um 22:41
@babykecks

Sehr guter Post!
babykecks schrieb:Ja den Islam müsste man mal reformieren, der Zeit anpassen, toleranter, weniger wehleidig machen, Frauen und Homo Rechte ...huhu wie furchtbar.
Wird nur nicht zeitnah geschehen, da die "heilige" Schrift, auf dem der ganze Mist aufgebaut ist, so ziemlich das Gegenteil zementiert.
Bildung ist was ganz böses westliches.
Wer braucht schon Logik, wenn er ans Paradies glauben kann.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

27.11.2014 um 22:54
@Draiiipunkt0
Die Evolution wird sie selektieren, wir sehen es gerade. Aber dieses Mimi wo sie irgendeinen bullshit aus alten Testamenten hervorkramen und als Argument ansetzen obwohl gefühlte 90% der jeweiligen Religionsgruppe das nicht ernstnehmen/praktizieren ist nur noch erbärmlich.

Schluss mit der Hetze gegen den Islam, schluss mit Regenbögen, mit Sonnenaufgängen oder Regen vom Himmel. Wie gesagt, macht was selbst, flehnt nicht rum. Wie mit dummen Kindern, die kapieren es auch nur auf die harte tour.

Man sagt Faschismus ist keine Meinung, ich sage erzkonservative Regelauslegung diverser Religionen ist auch keine Meinung oder gar Recht. Egal ob Islam, Christentum oder Judentum bzw diverser Baumanbeter. Alles längst überholt, veraltet und dumm.


Als ob ein Gott je einer Religion den Vorzug gab, das alleine muss jedem mit Verstand ins grübeln bringen.


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

27.11.2014 um 22:58
babykecks schrieb:Man sagt Faschismus ist keine Meinung,
Das ist ja das Lustige daran. Solange Faschismus klar als politideologie ausgelebt wird, ist er verboten und verpönt. Aber sobald ihm ein religiöses Deckmäntelchen übergezogen wird, sollen gefälligst alle kuschen, Maul halten und die Religionsfreiheit akzeptieren! Echt zum Kotzen... :nerv:


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

27.11.2014 um 23:00
Religionsfreiheit ist schon wichtig, solange die Freiheit niemals die Rechte der Nichtgläubigen beschneidet. In Deutschland gilt eben das und das ist gut den sonst Sharia und nicht gut. Alles klar?


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

27.11.2014 um 23:02
@trance3008
Aber sobald ihm ein religiöses Deckmäntelchen übergezogen wird, sollen gefälligst alle kuschen, Maul halten und die Religionsfreiheit akzeptieren! Echt zum Kotzen..
das sagt doch keiner.

Was die radikalen Terroristen da machen, ist für alle verabscheuungswürdig. Auch für Moslems.

Ist trotzdem kein Grund, gegen den Islam zu stänkern.


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

27.11.2014 um 23:02
@babykecks
babykecks schrieb:Religionsfreiheit ist schon wichtig, solange die Freiheit niemals die Rechte der Nichtgläubigen beschneidet.
Soll jeder glauben, was er will, aber im Namen der Religion wird gemordet, Frauen werden unterdrückt und Kinder werden misshandelt (Beschneidung).
Und dagegen muss man sich als Demokrat zur Wehr setzen.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

27.11.2014 um 23:05
@Draiiipunkt0
Genau auch eine Demokratie muss zwingend Grenzen setzen, die berühmte Rote Linie. Eine Demokratie bevorzugt keinen und benachteiligt keinen. Eine Theokratie dagegen ist wie Faschismus und macht streng ihrem Märchenbuch genau das Gegenteil. Darum der Islam will ein besseres Image? Macht was, reformiert, lebt dann auch so, aber nach demokratischen Maßstäben ohne extras.


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

27.11.2014 um 23:11
@babykecks

Das ist doch das Problem mit der Religionsfreiheit. Sie beschneidet immer mehr die Freiheiten anderer. Vor allem was das Thema Islam anbelangt. Schau dir nur mal an, wohin die Religionsfreiheit die Engländer oder die Franzosen gebracht hat: In England wird die Sharia mittlerweile praktiziert! Zwar natürlich nicht für alle, aber wenn es um muslimische Belange vor Gericht geht, dann wird auch mal das Shariarecht zu Rate gezogen. Oder in Frankreich, wenn da tausende Muslime total demonstrativ Hauptstraßen versperren, indem sie ihre Teppiche ausrollen und zu beten anfangen. Das alles und noch viel mehr wird seitens Muslimen mit Religionsfreiheit™ rechtfertigt. Dieser Begriff hat seine eigentliche Bedeutung mittlerweile längst verloren, da es von Gläubigen nur allzu oft mit Narrenfreiheit gleichgesetzt wird und die Politiker tun natürlich nen Scheiß, um diesen Missbrauch zu begrenzen, da sie ja sonst als Nazis darstehen würden und das möchte man ja nicht. Also wird einfach weiter vieles durchgewunken, Hauptsache niemand fühlt sich in seinen religiösen Gefühlen verletzt oder gar diskriminiert und es ist Ruhe im Karton...


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

27.11.2014 um 23:12
Alano schrieb:Was die radikalen Terroristen da machen
Der religiöse Faschismus fängt schon weitaus früher als beim Extremismus an...


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

27.11.2014 um 23:27
@trance3008
Die Sharia gilt in diesen Ländern bestenfalls für Muslime, daher noch tolerierbar.

Zu deinem Gebetsteppich aus Frankreich, das wurde abgestellt schon vor 2 Jahren, die franzosen verstehen da keinen Spaß, vor allem da die Idioten sogar eine der Hauptverkehrsadern der Hauptstadt blockierten. Wenn es nach ir ginge - zum Glück nicht - würde ich alle Nazis und Extremisten rigeros abschieben in geeignete Länder wo sie sich verwirklichen können ohne der Mehrheit auf den Nerv zu gehen.


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

27.11.2014 um 23:42
babykecks schrieb:Wenn es nach ir ginge - zum Glück nicht - würde ich alle Nazis und Extremisten rigeros abschieben in geeignete Länder wo sie sich verwirklichen können ohne der Mehrheit auf den Nerv zu gehen.
Kann ich sehr gut nachvollziehen... Aber selbst wenn das durchführbar wäre, so würde die Aktion am Ende doch nichts bringen. Denn der ganze Lebensinhalt der Extremisten dieser Welt ist: zu unterwandern, zu erobern und zu unterwerfen. Sie würden auf kurz oder lang auf jeden Fall wieder in die Länder der Anderen zu gelangen versuchen, um dort ihre Dogmen zu verbreiten und Menschen zu missionieren, um noch mehr Anhänger auf ihre Seite zu bekommen und damit ihren Einfluß zu steigern. Da beißt sich die sprichwörtliche Katze in den Schwanz. Das einzige, was gegen religiösen Schwachsinn hilft, ist Aufklärung, Bildung, noch mehr Aufklärung und noch mehr Bildung. Und ganz klare, strenge Regeln/Grenzen. Denn wenn diese nicht gesetzt werden, kennt die religiöse Dreistigkeit kein Halten mehr. Das lässt sich ja zu genüge in Europa beobachten. Aber so viel Konsequenz bringen leider nur die wenigsten Regierungen bisher auf. Alle sind zu sehr beschäftigt, Toleranz zu predigen und zu üben. Es muss - und es wird wohl auch - erstmal richtig krachen, bis mal endlich ein Umdenken passiert.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

27.11.2014 um 23:51
@trance3008

Die aufklärung sollte aber auch in beiden richtungen erfolgen.

Europa ist über den Islam auch nicht sonderlich aufgeklärt.
Und damit meine ich nicht aufklärung darüber wie böse er ist, sondern grundsätzlich die fähigkeit, zu unterscheiden, wer ein normaler moderater gläubiger ist und wer wirklich ein extremist ist.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

27.11.2014 um 23:53
@trance3008
@babykecks
@Draiiipunkt0

Sehr viele der aktuellen fanatischen Bewegungen des Islam sind überhaupt erst entstanden, weil sich angemaßt wurde, in die inneren Angelegenheiten von Ländern einzugreifen. Ja, man möchte ihnen helfen, die Diktatur loszuwerden, man möchte Demokratie und Bildung einführen ...
Man bekämpft Diktatoren, die jahrzehntelang die fanatischen Gruppierungen in Schach gehalten haben, und im entstandenen Machtvakuum bekommen die überhaupt erst die Gelegenheit, sich zu entfalten.

Und dann kommen dieselben bornierten, besserwissenden, ach-so-aufgeklärten Westler, und schauen vollkommen ohnmächtig dabei zu, wie ganze Länder für Jahrzehnte in Bürgerkriege versinken.

Religionen sind schuld am Übel der Welt, wenn man euch so liest. Was ist mit all den Konflikten, die ganz ohne Religion auskommen?

Bildungsfeindlich ist der Islam? Ja, in Afghanistan. Im Iran studieren mehr Frauen als Männer, auch an den technischen Universitäten. Wie passt das?
babykecks schrieb:Macht was, reformiert, lebt dann auch so, aber nach demokratischen Maßstäben ohne extras.
Ja, die meisten Muslime, die in Deutschland leben, leben exakt so. Bloß hindert das niemanden daran, ihnen dann immer noch vorzuwerfen, sie hätten die falsche Religion mit den falschen Grundlagen und "schau mal her! Die Stelle im Koran! Wie kann man sowas glauben!".
Und als nächstes wird Glaube an sich als rückständig und gefährlich bezeichnet.

Nicht ganz das geeignete Mittel, um irgendwie ins Gespräch zu kommen.

Und wieder die Frage: Was haben die hier lebenden, aufgeklärten, säkularen, gebildeten Muslime mit den Fanatikern zu tun? Sind sie dafür verantwortlich?
Ich bin als Protestant und Deutsche doch auch nicht verantwortlich zu machen für den Bürgerkrieg in Nordirland oder die fanatischen Christen in den USA.
Draiiipunkt0 schrieb:Soll jeder glauben, was er will, aber im Namen der Religion wird gemordet, Frauen werden unterdrückt und Kinder werden misshandelt (Beschneidung).
Und dagegen muss man sich als Demokrat zur Wehr setzen.
Kinder werden zum Teil auch in nicht-islamischen Ländern aus den verschiedensten Gründen beschnitten, wie wir alle wissen.
So weit ich weiß, gab es alles das auch im Namen von Ideologien oder auch aus reinem wirtschaftlichen Interesse ohne ideologisches Deckmäntelchen.
Und dann gibt es Traditionen, wie die Unterdrückung der Frauen in Indien und das Kastenwesen, die nirgends in der Religion festgelegt sind.

E ist ein grundsätzliches Menschheits-Problem, nicht nur das von Religionen.


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

28.11.2014 um 00:05
FF schrieb:Bildungsfeindlich ist der Islam? Ja, in Afghanistan.
Und auch in Pakistan, Saudi-Arabien, Jemen, Libanon, Usbekistan, Irak, Kuwait, Uganda, Sudan etc. pp.
FF schrieb: Im Iran studieren mehr Frauen als Männer, auch an den technischen Universitäten. Wie passt das?
Achso? Ist ja interessant...
Frauen werden in Iran per Gesetz diskriminiert.[108]

2014 verbot Ali Chamenei das Chatten zwischen nicht-verwandten Männern und Frauen.[109]

Seit längerem wird über den Fall von Razieh Ebrahimi berichtet, die mit 14 Jahren verheiratet wurde, mit 15 ein Kind bekam und im Alter von 17 Jahren ihren gewalttätigen Ehemann erschoss. Ihr droht (Stand: August 2014) die Todesstrafe.
Wikipedia: Iran#Frauen

Wie passt DAS mit dem zusammen, was du hier erzählst? Kann es sein, dass du einfach nur ein realitätsfremdes Idealbild vertrittst und dieses mit allen Mitteln verteidigen möchtest?


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

28.11.2014 um 00:11
FF schrieb:E ist ein grundsätzliches Menschheits-Problem, nicht nur das von Religionen.
Stimmt. Aber Religionen sind auch nichts anderes als Menschenwerk, kaum etwas anderes spiegelt das menschliche Unvermögen so gut wieder, wie religiöse Ideologien. Also sollte man sie auch entsprechend betrachten und behandeln, anstatt ihnen eine Sonderposition einzuräumen, bloß weil sie selbst das gern so hätten.


melden

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

28.11.2014 um 00:24
Aufklärung,Bildung und Toleranz...ja genau.. wo doch die meisten so ausländerphob eingestellt sind, dass das wichtigstes nämlich die einbindung in die Gesellschaft verwehrt wird.

Ziehst du sie nicht auf deine Seite, fühlen sie sich zurecht als Außenseiter und benehmen sich auch so, sie klammern sich an alte Dinge oder lassen sich vom (religiösen) Faschismus verleiten. Erdogan zehrt davon bspw oder Orban falls dir der was sagt. Das Stimmvieh, entschuldige das Vieh lässt sich leicht manipulieren wenn es isoliert ist oder wenn man es ihm einredet von Feinden umgeben zu sein. Es ist un endlich schwer die Neubürger deutsch zu machen so lange man es als Nazionalismus diskreditiert, obwohl hunderte von Jahren in ganz Europa genau der gleiche Mechanismus angewandt wurde, das böse Assimilieren. Deutschland ist kein Vielvölkerstaat wie Jugoslawien oder Indien, es ist ein Nationalstaat wie Polen oder Frankreich. Die ganzen Gesetze, das ganze zusammenleben wie auch Bildung bauen genau auf diesen Strukturen. Hitler war der schlimmste Fluch der Menscheit, ohne ihn wären wir nicht in einer solchen Sackgasse.

Ich sehe gerade die Freiwillige Allmy Feuerwehr hat gepostet.

Ich trage dem Rechnung. hah 42 nimm das...
FF schrieb:Sehr viele der aktuellen fanatischen Bewegungen des Islam sind überhaupt erst entstanden, weil sich angemaßt wurde, in die inneren Angelegenheiten von Ländern einzugreifen. Ja, man möchte ihnen helfen, die Diktatur loszuwerden, man möchte Demokratie und Bildung einführen ...
Absolut korrekt, man wollte Freiheit und Toleranz in diese Länder tragen, aber shit happens, so ohne wissen wie die Leute dort ticken? Konnte nur schief gehen, zu allererst Europa noch Nordamerika hatten je das Recht dort irgendwie zu intervenieren, nur das Volk die Menschen dürfen das.

Wie alles ausging, du meine Güte man sieht ja den Scherbenhaufen, man muss sich als Mensch der westlichen Hemisphäre in Grund und Boden schämen.
FF schrieb:Religionen sind schuld am Übel der Welt, wenn man euch so liest. Was ist mit all den Konflikten, die ganz ohne Religion auskommen?
Gibt da einige stimmt, nur sind die ein wenig in den Hintergrund gerückt. Warum? Weil Religionen die ungute Angewohnheit haben übergreifend auf anderer nicht ihnen relevante Regionen des Planeten einzuwirken.

Dazu möchte ich auch mal die beschissenen Politik der ortothoxen Juden im Palästinensergebiet scharf ansprechen. Das ist Völkerrechtwidrig!
FF schrieb:Bildungsfeindlich ist der Islam? Ja, in Afghanistan. Im Iran studieren mehr Frauen als Männer, auch an den technischen Universitäten. Wie passt das?
Mögen sie studieren und schuften so sind sie nicht dem Manne gleich gestellt, alles klar oder muss man das ausführlicher erklären?
FF schrieb:Ja, die meisten Muslime, die in Deutschland leben, leben exakt so. Bloß hindert das niemanden daran, ihnen dann immer noch vorzuwerfen, sie hätten die falsche Religion mit den falschen Grundlagen und "schau mal her! Die Stelle im Koran! Wie kann man sowas glauben!".
Und als nächstes wird Glaube an sich als rückständig und gefährlich bezeichnet.

Nicht ganz das geeignete Mittel, um irgendwie ins Gespräch zu kommen.

Und wieder die Frage: Was haben die hier lebenden, aufgeklärten, säkularen, gebildeten Muslime mit den Fanatikern zu tun? Sind sie dafür verantwortlich?
Ich bin als Protestant und Deutsche doch auch nicht verantwortlich zu machen für den Bürgerkrieg in Nordirland oder die fanatischen Christen in den USA.
Korrekt, dennoch macht das für radikalisierte Muslime keinen Unterschied ob du protestandische Deutsche bist. Du erkennst langsam ein Muster in dem ganzen...so wegen Gleichmacherei? Da es keine Katholische IS gibt (sry allen kathols aber ihr werdet mir erfahrungsgemäß keine Morddrohungen schicken) ist dein Einwand irrelevant und nicht greifend, ja sogar off topic. Es gibt unzählige Muslimische Religionsterror Gruppen die nicht nur ihren eigenen Leuten den Kampf ansagten - wie deine aufgeführten Christlichen Terrorgruppen - , sondern auch allen anderen Menschen von der liberalen Deutschen bis hin zum konservativen Inuit in Hintergrönland, dass ist sowas von scheißegal, du nicht Islam, du nix Kopf, jetzt kapiert? Oder soll man direkter werden, Du nicht mit mir so hau ich dir die Fresse ein?
FF schrieb:Kinder werden zum Teil auch in nicht-islamischen Ländern aus den verschiedensten Gründen beschnitten, wie wir alle wissen
Auch Muslime beschneiden ihre Kinder in nicht-muslimischen Ländern?! Du bist Mod was soll der Scheiß? Gehts noch provokanter?
FF schrieb:So weit ich weiß, gab es alles das auch im Namen von Ideologien oder auch aus reinem wirtschaftlichen Interesse ohne ideologisches Deckmäntelchen.
Und dann gibt es Traditionen, wie die Unterdrückung der Frauen in Indien und das Kastenwesen, die nirgends in der Religion festgelegt sind.
Bitte Links zu glaubhaften Quellen das nichtmuslimische Inder ihre weiblichen Kinder im genital bereich beschneiden. Ja die Inder sind auch nicht ohne, dennoch sollte man über 1 Milliarde Menschen nicht einfach so über den Kamm scheren oder?


melden
CrvenaZvezda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

28.11.2014 um 00:26
Der Islam in der heutigen, rückständig praktizierten Form gehört einfach nicht zu diesem Zeitalter.
Und das Problem gibt es nicht nur im Islam...siehe Indien, Afrika (dem. Rep. Kongo nur als ein Beispiel)
Auf der einen Seite landen Menschen einen Sateliten auf einen Asteroiden und erforschen dunkle Materie etc auf der anderen Seite wird man gesteinigt und ins Gefängnis geworfen weil man zur Schule geht...
Dass man da diese Strukturen kritisch anschaut und hinterfragt ist ja wohl klar?


melden
Anzeige

Schluss mit der Hetze gegen den ISLAM!

28.11.2014 um 00:32
@CrvenaZvezda

Nun machen das ja muslime hier nicht, also kinder umrbingen weil sie in die schule gehen.

Ich bin niemand der religion gutfindet oder rückstündige ansichten rechtfertigt, aber meiner meinung nach ist es genau ein merkmal dafür, dass unsere gesellschaft besser funktioniert als diese systeme, dass wir mit ansichten umgehen können, die von unseren abweichen, ohne sie direkt zu unterdrücken.


melden
247 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt