Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Niemand hört auf meinen Rat

62 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Verhalten, Ratschläge ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Niemand hört auf meinen Rat

17.07.2019 um 02:27
Zitat von Marsman22Marsman22 schrieb:An was glaubst Du?
An gar nichts.
Ich bin eine absolute Niete darin etwas einfach so zu glauben.
Mein "tiefster Glaube" kommt da zum Vorschein, wenn ich z.B. meinen Mann frage ob er den Müll rausgebracht hat, er "Jup" sagt und ich es dann ohne es zu kontrollieren als Gegeben annehme, einfach weil mein Erfahrungshintergrund die Annahme, dass er mich anlügt und dann auch noch wegen sowas gegen unmöglich gehen lässt.

Ansonsten gibt es für mich kein "Das glaube ich." Sondern nur:
"Das ist ein belegbarer Fakt."
"Das ist hinreichend widerlegt."
"Das ist unklar und eben mit einem Fragezeichen versehen."

Vielen Menschen fällt es leichter an irgendetwas zu glauben als mit einem Fragezeichen zu leben, bei mir ist es umgekehrt.
Ich kann bestens damit leben, dass ich nicht alles weiß und nie alles wissen werde, aber ich kann mir nicht vorstellen auf der Grundlage irgendeines Glaubens etwas als "gegeben" anzusehen für das es gar keinen Beleg gibt.
Zitat von Marsman22Marsman22 schrieb:Wenn Du nur an was glaubst, was von der Wissenschaft bestätigt wurde, dann glaubst Du nur an schwarz/weiß.
Deswegen tue ich das nicht, weil mir schwarz/weiß zu eindimensional ist.
Im Hinblick auf wissenschaftliche Erkenntnisse brauche ich an nichts zu glauben, ich kann ja in Erfahrung bringen ob es
"Belege gibt."
"Eine klare Widerlegung" oder
"Noch nicht vollständig erforscht und somit zwar möglich aber eben nicht belegt ist und je nachdem ob es bereits ein paar Studien gibt oder z.B. Probleme mit Naturgesetzen, kann ich mir manchmal eine Meinung darüber bilden wie bei gewissen Thesen die Wahrscheinlichkeiten stehen, dass etwas eindeutig belegt oder widerlegt wird.

Also auch als "vollagnostischer Anhänger der Wissenschaft" bin ich keineswegs auf eine schwarz/weiß Sicht begrenzt sondern habe unendlich viele Farben und Perspektiven zur Auswahl.
Zitat von Marsman22Marsman22 schrieb:Doch von den Wissenschaftlern, die sich mit dieser Physik, bis ins kleinste Detail, auseinander gesetzt haben, bestreitet kein einziger die Möglichkeit dieser Annhamen
Dazu brauchst Du nicht einmal Physiker.
Kein seriöser Wissenschaftler würde die Möglichkeit von irgendwas bestreiten ohne dass etwas eindeutig widerlegt wurde und "Eindeutige Widerlegungen" sind bei wissenschaftlichen Forschungen eine ganz seltene Sache.
Zitat von Marsman22Marsman22 schrieb:Ich gebe Dir Recht, dass es noch nicht erwiesen ist, wo diese Software her kommt
Das habe ich aber nicht geschrieben.
Es ist noch einen Schritt davor, nämlich dass nicht erwiesen ist, dass diese "Software" überhaupt existiert.
Zitat von Marsman22Marsman22 schrieb:Radiowellen sind auch nicht sichtbar
Ein wissenschaftlich gebildeter Mensch würde niemals behaupten, dass nur Sichtbare Dinge existieren.
Oder hast Du mal nen Physiker sagen hören "Keine Panik ist nur eine Kernschmelze! Radioaktivität kann man nicht sehen, also tut sie schon nichts."

Allerdings deutet Vieles darauf hin, dass es nach und nach gelingen wird immer mehr Dinge die "unsichtbar" und dennoch existent sind doch sichtbar zu machen.
Bakterien und "kleine Pilze" waren doch auch "unsichtbar" bis jemand Mikroskop und Nährböden erfunden hat um sie sichtbar zu machen.
Nochmal länger hat es gedauert ehe Mikroskop und Zellkulturen soweit waren um auch Viren sichtbar zu machen.
Radiowellen kann man auch sichtbar machen, Radioaktivität messen und wenn man neben mir steht während ich in meinen ziemlich Schlagstarken Stromzaun fasse, dann kann man Strom sogar hören, denn die Flüche die dann aus mir zu kommen scheinen passen nicht ganz so gut zu meinem üblichen Vokabular.

Aber Du hast Dich ganz konkret nicht nur auf "Die Sterne" bezogen, sondern auf Astrologie.
Und das ist eben Glaube, denn für Deine Annahme, dass es einen Einfluss auf uns hat unter welchem Sternzeichen wir geboren werden:
Zitat von Marsman22Marsman22 schrieb am 11.06.2019:Ich kann definitiv sagen, dass Sterne eine große Rolle spielen.
Ein Mensch im Sternzeichen Löwe hat es am einfachsten!
Und das ist eben ein Glaube.
Es gibt keinerlei Belege dafür, dass Menschen von ihrem Sternzeichen beeinflusst werden, aber eine ganze Menge Hinweise darauf, dass dem nicht so ist.
Bisher hat noch nie jemand mein Sternzeichen erraten können und das ist auch absolut nicht verwunderlich, weil das ein Zufallsraten ist mit einer Trefferquote von 1 zu 12.
Und da die meisten Eigenschaften die meinem Sternzeichen zugeschrieben werden genau das Gegenteil von dem sind wie ich funktioniere hat jemand der nicht an sowas glaubt eine höhere Trefferquote, weil er einfach 1 von 12 aussucht während jemand der an dem Kram glaubt und deswegen aufgrund meiner Charaktereigenschaften eine Vorauswahl trifft unweigerlich daneben liegen muss.

Auch ich habe nicht nur ein Buch über Astrologie, Bedeutung von Sternzeichen, was harmoniert womit usw. Ich weiß nicht ob das heute noch so ist, aber in den 90ern hat es sich praktisch nicht vermeiden lassen, dass irgendwer es doch lustig findet einem solche Bücher zum Geburtstag zu schenken.

Weder bei mir selbst noch bei Menschen die ich gut genug kenne um sie einschätzen zu können gab es zwischen ihrem Charakter und den "als typisch für dieses Sternzeichen" beschriebenen Eigenschaften mehr Übereinstimmungen als der Zufall ohnehin zulässt.
Im Grunde kann man bei jedem Sternzeichen Eigenschaften finden die auf einen zutreffen und das das tatsächliche Sternzeichen dann das wäre bei dem signifikant mehr Übereinstimmungen existieren habe ich bisher weder selbst erlebt noch je etwas gelesen was bestätigt, dass es hier irgendwelche Fakten gibt die über den Glauben an sowas hinausgehen.
Zitat von Marsman22Marsman22 schrieb:Ich habe für mich bewiesen, dass ich durch das öffnen und reinigen meiner Schwingungssensoren, offen für die Informationen bin und sie bewusst einsetzen kann
Ist doch auch völlig in Ordnung und ich habe gar nicht die Absicht Dir abzusprechen, dass es für Dich persönlich so ist.

Aber meine Erfahrung, dass ich solche Schwingungen bzw deren Gebrauch bei mir nie feststellen konnte ist eben ganz genauso real wie Deine, dass es so ist.
Zitat von Marsman22Marsman22 schrieb:Ich hoffe, dass ich nicht zu emotional geantwortet habe, doch leider bin ich kein Hochschulabsolvent, aber mein Wissensdurst ist ebenbürtig.
Pft, sollte Dir jemals irgendwer sagen, dass Du "nicht ebenbürtig bist", weil Du keinen Hochschulabschluss hast, dann kannste diese Person guten Gewissens auf die Ignore-Liste setzen.
Bei jemandem der versucht Dich mit so einem Nonsens "runterzustufen" ist es empirisch betrachtet unwahrscheinlich bis unmöglich, dass er über eine "Diskussionskompetenz" verfügt die ein Gespräch mit dieser Person sinnvoll macht.

Menschen die andere abwerten müssen um sich selbst toller zu fühlen und darstellen zu können sind kein Gespräch wert.


melden

Niemand hört auf meinen Rat

19.07.2019 um 22:08
Auf meinen Rat hört auch keiner.
Aber Atombomben zur Detonation bringen ist auch gegen das Gesetz.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Warum ist bei Menschen immer „alles in Ordnung“, wenn man fragt?
Menschen, 170 Beiträge, am 16.02.2021 von cejar
somnipathy am 20.12.2012, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9
170
am 16.02.2021 »
von cejar
Menschen: Andere Menschen ändern wollen
Menschen, 51 Beiträge, am 29.01.2021 von Nuxe
Graustich am 05.11.2020, Seite: 1 2 3
51
am 29.01.2021 »
von Nuxe
Menschen: Wie geht ihr mit euren eig. Fehlern um?
Menschen, 99 Beiträge, am 16.04.2021 von Hailey25
jophielvanswan am 30.03.2004, Seite: 1 2 3 4 5
99
am 16.04.2021 »
Menschen: Von Eifersucht und Missgunst
Menschen, 319 Beiträge, am 15.02.2021 von NinaRavenstein
miss_no_name21 am 10.05.2017, Seite: 1 2 3 4 ... 13 14 15 16
319
am 15.02.2021 »
Menschen: Was würdet ihr eurem 12-jährigem Ich raten?
Menschen, 249 Beiträge, am 13.05.2020 von Wissbegier
HereIAm12 am 04.07.2017, Seite: 1 2 3 4 ... 10 11 12 13
249
am 13.05.2020 »