Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

836,20 Euro für ein Mittagessen. Wucher mit Touristen in Griechenland.

102 Beiträge, Schlüsselwörter: Griechenland, Touristen, Wucherpreise, Mykonos, Inseln

836,20 Euro für ein Mittagessen. Wucher mit Touristen in Griechenland.

30.07.2019 um 08:57
Ich bin enttäuscht über viele szenarien in dieser doku;

Bis hin zu fremdschämfeelings wenn man sieht, wie sich ein deutscher touri bei einem "hütchenspiel" über den tisch ziehen läßt, fünfzig Euro verliert und dann darüber berichtet wie es passiert ist.

Obwohl die "strategie" dieses "spieles" eigentlich seit ewigkeiten allgemein bekannt ist.

Das wäre das gleiche als ob er abends dort an einer frau vorbeigeht die ihn anspricht ..
"ob er für geld..?", und er wüßte nicht worum es dabei geht.

Beides, gehört vermutlich zu den ältesten gewerben der welt.

Aber geschockt und auch verärgert, bin ich über das verhalten des wirtes in dem inzwi. "weltberühmten" lokal auf Mykonos und auch der anderen dort, kellner usw.

Ja, die wirtsleute und unternehmer geben sich dort immer zuerst sehr freundlich.
Aber nach all den gezeigten beispielen ist das eine "dreiste freundlichkeit", die auf einer basis von bewußten mißverständnissen beruht.

Aber die "test-besuche" in Mykonos zb. haben auch gezeigt, wenn man höflich aber betont sein recht einfordert, können die wirtsleute dann auch nichts ausrichten.

Allerdings muß man auf seinen "urlaubsrestaurant-besuch" dort beinahe schon vorbereitet sein, so wie der tester in "Vorsicht Abzocke", sonst geht man in den vielen teilweise arten der überrumpelungsversuche iwie. unter.

Überhaupt haben diese weltweit bekannten touristenorte inzwi. solch einen schlechten ruf, das man den alljährlichen betrieb dort, trotz der vielfältigen kritik, nur noch durch den massenbetrieb erklären kann.

Hier eine ankündigung von 07/2014:
Tourismus-Boom mit Folgen in Griechenland

Griechenland erlebt in diesem Sommer einen Touristen-Rekord.

Die Hotelbesitzer freuen sich - und erhöhen kräftig die Preise.

Sogar die Regierung ruft zur Mäßigung auf.
https://www.dw.com/de/tourismus-boom-mit-folgen-in-griechenland/a-17776829

Dem wirt oder wem auch immer kann es auch egal wenn er nicht touristenfreundlich wirkt, im nächsten moment setzt sich schon der nächste gast an einen tisch.

Ein erlebnisbericht einer anderen weltreisenden die auch auf Mykonos war:
Stimmung auf der Insel

Von den anderen vier Kykladeninseln Santorini, Milos, Naxos und Paros kannte ich die Einheimischen als sehr freundlich, witzig und hilfsbereit.

Auf Mykonos empfand ich viele als ziemlich verkniffen, arrogant und genervt von den Besuchern – noch vor der Hochsaison. Mein Lächeln oder Gruß wurden oft nicht erwidert…

Einige musterten uns sogar abfällig. Vermutlich, weil wir keine Models sind und keine teure Markenkleidung trugen. Als ich es wagte, mir in einer Boutique eine Tasche anzuschauen (die runde Korbtasche sollte 750 Euro kosten), erntete ich eine hochgezogene Augenbraue der Verkäuferin.

Dafür sprachen uns später zum Mittag- und Abendessen immer wieder die Inhaber der Restaurants an und versuchten uns in diese hineinzulocken. Mag ich auch nicht!

Ganz wohl fühlte ich mich also nicht. Bei all meinen Reisen ist mir das bisher nur ein paarmal passiert, z. B. in Cannes.
Spoiler
P1-Griechenland-Kykladen-Inseln-Mykonos-

https://www.travelontoast.de/mykonos-urlaub/


melden

836,20 Euro für ein Mittagessen. Wucher mit Touristen in Griechenland.

30.07.2019 um 09:26
aero schrieb:Alleine schon der ausführliche bericht über das leiden vieler "trag-esel", die touris auf "Santorin" steile gehwege herauftragen, bei großer hitze und ohne tiergerechte versorgung, ist schon krass.
Ja, das ist schon seit Jahren ein Problem, nicht erst seit der Doku wegen des Mykonos Restaurants. Und wer bedient das Angebot? Die Touris. Muss man so ne Tour machen? Muss man mit etlichem Übergewicht auf einem Esel reiten? Muss man, wenn man sieht, dass die Versorgung der Tiere schlecht ist, trotzdem dieses "Erlebnis" mitnehmen? Das finde ich weitaus schlimmer, als ne überhöhte Rechnung zu zahlen und wer im Restaurant nicht nach der Karte fragt und so nen "In-Schuppen" aufsucht, weiß entweder, worauf er sich einlässt oder ist auch zum Teil selbst mit schuld. Man kann ja fragen und wenn zu teuer, dann geht man wieder.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

162 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Neue Weltordnung!242 Beiträge