Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Begpacking: Bewußtseinserweiterung u./o. rücksichtloses Betteln?

71 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Welt, Asien, Rucksack ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Begpacking: Bewußtseinserweiterung u./o. rücksichtloses Betteln?

13.07.2019 um 01:10
Zitat von NarrenschifferNarrenschiffer schrieb:Es bringt aber keine zusätzliche Wertschöpfung in den Kreislauf, was es durch Arbeit oder Devisenimport sehr wohl brächte.
Soweit bin ich auch einer Meinung.
Dass man Touristen dazu ermuntern will erst mal Geld zu haben, ist verständlich.
Mit Begpacker passiert halt nur nicht viel, das finde ich deshalb aber nicht schlimm oder rücksichtslos.


melden

Begpacking: Bewußtseinserweiterung u./o. rücksichtloses Betteln?

13.07.2019 um 14:31
Vielleicht kann mal auch die Frage in die Runde werfen, warum Bettler und Bettlerinnen oft darauf angewiesen sind, ihre Leiden derart "zur Schau zu stellen". Sie bekommen erwiesenermaßen mehr Euros, je größer ihr Schicksal ist.
Möglicherweise geht die Empathie mit zunehmendem Leistungsdruck und Konkurenz im kap. Wettbewerb immer weiter den Bach runter.
Ich erwarte also nicht, dass bedürftige Menschen mir immer brav die Wahrheit erzählen.

Andersrum gehört es oft zum guten Ton zu "schummeln", um sich in ein besseres Licht zu rücken. (Bewerbung, Singlebörsen, Social Media ...)


1x zitiertmelden

Begpacking: Bewußtseinserweiterung u./o. rücksichtloses Betteln?

13.07.2019 um 15:40
Zitat von MokaEftiMokaEfti schrieb:Vielleicht kann mal auch die Frage in die Runde werfen, warum Bettler und Bettlerinnen oft darauf angewiesen sind, ihre Leiden derart "zur Schau zu stellen". Sie bekommen erwiesenermaßen mehr Euros, je größer ihr Schicksal ist.
Möglicherweise geht die Empathie mit zunehmendem Leistungsdruck und Konkurenz im kap. Wettbewerb immer weiter den Bach runter.
Ich erwarte also nicht, dass bedürftige Menschen mir immer brav die Wahrheit erzählen.

Andersrum gehört es oft zum guten Ton zu "schummeln", um sich in ein besseres Licht zu rücken. (Bewerbung, Singlebörsen, Social Media ...)
Das zählt aber eher für den Thread ob man Bettler schlimm findet.
Begpacker sind nur ein Haufen hipster Selbstfinder, da wird kein Leid zur schau getragen.
Bevor das Leben vorbei ist, will man eben noch mal was erlebt haben. :D
Zumindest kann ich daran kein Leid sehen, für umsonst um die Welt zu wollen.^^


melden

Begpacking: Bewußtseinserweiterung u./o. rücksichtloses Betteln?

13.07.2019 um 15:44
Ja, ich hab den Thread verwechselt. Sorry!


melden

Begpacking: Bewußtseinserweiterung u./o. rücksichtloses Betteln?

13.07.2019 um 15:56
Ich habe letztens alpha retro 1982! gesehen. Da ging es auch um die hippen Rucksacktouris in Griechenland. Die wie eine Invasion über das Land gekommen sein sollen. Sie haben auch gebettelt, manche als Tagelöhner gearbeitet, alles verdreckt, sich über alles hinweggesetzt und Buchten okkupiert, die nicht fürs Campen vorgesehen waren. Ihren Müll zurückgelassen, alles zugekackt usw. Also kein Novum diese bettlenden Rucksacktouristen.


1x zitiertmelden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Begpacking: Bewußtseinserweiterung u./o. rücksichtloses Betteln?

15.07.2019 um 22:13
Zitat von InterestedInterested schrieb:Ich habe letztens alpha retro 1982! gesehen. Da ging es auch um die hippen Rucksacktouris in Griechenland. Die wie eine Invasion über das Land gekommen sein sollen. Sie haben auch gebettelt, manche als Tagelöhner gearbeitet, alles verdreckt, sich über alles hinweggesetzt und Buchten okkupiert, die nicht fürs Campen vorgesehen waren. Ihren Müll zurückgelassen, alles zugekackt usw. Also kein Novum diese bettlenden Rucksacktouristen.
Ich habe auch schon mal einen bericht aus der heutigen zeit über einen älteren griechischen fischer gesehen, in dem dieser auch von jungen leuten damals erzählte als er gerade mit seinem boot fährt, so das man sich da immer noch "gut" dran erinnert,
und dann weiß ich noch das es sich iwie. um haschisch ging und einer der touri. der mit dem fischer kontakt hatte es dann iwie. mit der polizei dort zu tun bekam.

Begeistert wirkte der fischer auf jeden fall auch nicht als er davon erzählte.

Das war auch eine ganz andere zeit und ein zeitgeist damals, als es wirklich noch ein abenteuer war von anfang der 70er jahre an die welt auf solch eine travellerart zu erleben.

Ich will es einmal so ausdrücken;

Die jugend hatte gesiegt.

Man wurde nicht mehr wie noch 5 jahre zuvor in der 68ér bewegung als radikaler revolutionär angesehen selbst wenn damalige studenten das gespräch mit politikern und anderen suchten, sondern man gehörte jetzt zu einer anderen kultur die sich gerade entwickelte...

Der "Hippie-kultur".

Das muß anfang der 70er jahre ein geradezu paradiesischer zustand gewesen sein, als "blumenkinder" noch überall als harmlose liebenswerte menschen angesehen wurden, die immer lächeln und gut drauf sind.

Hatte Freddy Quinn noch in den 60er jahren die "langhaarigen" beklagt, "wie sie im park rumgammeln..", wurden anfang der 70er jahre joint-raucher usw. als eine neue akzeptierte kultur angesehen.

Vllt. erinnern sich manche großeltern noch an dieses poster im "kinder"zimmer ?

SpoilerIch will es nicht hier verherrlichen, es wurde damals wirklich weltweit verbreitet.
(Es ist Marsha Hunt, mit der Mick Jagger auch ein kind hat.)
fbase
Es ist so allgemein im netz, das ich gar keine fotoquelle nennen muß.


Es gehörte damals an die wand, wie der "flocati-teppich" auf dem boden.

Noch ende der 70er jahre habe ich als glaser-lehrling diese poster bei kunden gesehen.

Das wurde als selbstverständlich angesehen.

Erst als in den 80er jahren alles kritischer hinterfragt wurde änderte sich diese einstellung.

Und von da an bekam auch mariuhana ein eher negatives gefährliches image. Inzwischen hat sich dieses denken, das mariuhana "gefährlich" ist, hier auf jeden fall in grenznähe zu den niederlanden doch sehr relativiert.

Damals waren auch die verhaltensweisen auf drogen auch noch ganz andere.

Wenn man zb. einen joint raucht dann hat man eine gewiße, "ist mir egal" einstellung.

Und damals als unzählige menschen weltweit zu hippies wurden, wurde diese kultur ersteinmal so ausgelebt.

Anfang der 70er jahre gab es noch kein "green-peace", keine "die grünen", keine "geo-hefte", das verständnis für die erde entwickelte sich erst bei vielen, als sie zur selbstfindung die welt bereisten, und sich bei vielen dadurch auch weltweit ein neues ökologisches gemeinsames wertegefühl für die erde entwickelte.

Und wenn zb. hippies in solch eine abgelegene griechische bucht kamen, wie Interested schrieb, dann war das mit der meistens freundlich-und friedlichkeit die sie verbreiteten, dem "peace-zeichen" überall, bestimmt zuerst eine angenehme abwechslung für die einheimischen.

Weil es aber unter diese hippietypen auch schwarze schafe gab, die mit ihrer "leck-mich" einstellung auch vor frauen und naturbelassenen gegenden keinen halt machten, fielen sie dann auch unangenehm auf.

Da konnte man ihnen aber damals iwie. noch nicht so richtig einen vorwurf machen, denn das man sich auf damals joints usw. nicht wie ein steinzeitmensch verhalten kann, mußte man auch ersteinmal kulturell lernen.

Deshalb ist es heutzutage doch unverständlicher, das mit dem heutigen zeitgeist und den erkenntnissen es immer noch solche auswüchse gibt, die genauso für die einheimischen ärgerlich sind, wie es vor fast 50 jahren schon der fall war.


melden

Begpacking: Bewußtseinserweiterung u./o. rücksichtloses Betteln?

16.07.2019 um 15:09
Youtube: arte Doku  - Re: Der Traum vom Paradies - Aussteiger auf La Gomera 2018
arte Doku - Re: Der Traum vom Paradies - Aussteiger auf La Gomera 2018
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.


Das ganz interessante Video handelt über das frühere Austeigerparadies "La Gomera".
Zum Thema finde ich gerade das selbstzufriedene Plädoyer eines früheren Auswanderer und heutigen Galeristen ab Minute 17:40 aufschlussreich. Hier glorifiziert er die damalige Hippiebewegung ohne mit der Wimper zu zucken, während er die neuen Weltenbummler als Störenfriede darstellt. Vielleicht schleicht sich in das Thema immer wieder ein Generationenkonflikt. Das eigene ist jeweils sinnstiftend ...


1x zitiertmelden

Begpacking: Bewußtseinserweiterung u./o. rücksichtloses Betteln?

16.07.2019 um 18:27
Zitat von MokaEftiMokaEfti schrieb:Das ganz interessante Video handelt über das frühere Austeigerparadies "La Gomera".
Hab ich mir vor ein paar Monaten auch angesehen, interessante Doku. Kurz danach hab ich das Thema dann bei meinem Freund angesprochen, der mir dann erzählte, dass er vor wenigen Jahren selbst auf den Küsten von La Gomera war, um einen Kumpel von ihm zu besuchen, der, wie in der Doku dargestellt, eine Weile dort gelebt hat.

Da ist stellenweise alles zugemüllt. Plastik, Binden/Tampons und Scheiße. Überall liegt Scheiße.


1x zitiertmelden

Begpacking: Bewußtseinserweiterung u./o. rücksichtloses Betteln?

17.07.2019 um 11:09
Zitat von IntemporalIntemporal schrieb:Da ist stellenweise alles zugemüllt. Plastik, Binden/Tampons und Scheiße. Überall liegt Scheiße.
Ich war erst im April dort. Hauptsächlich zum Wandern, war aber auch am Strand und kann das nicht bestätigen. Eher das Gegenteil. Wondering ... Vllt war dein Freund nur an einem bestimmten Abschnitt.


1x zitiertmelden

Begpacking: Bewußtseinserweiterung u./o. rücksichtloses Betteln?

17.07.2019 um 11:17
Zitat von MokaEftiMokaEfti schrieb:Vllt war dein Freund nur an einem bestimmten Abschnitt.
Ja, war er auch. Also hauptsächlich dort, wo auch sein Kumpel war, den er besucht hat. Er fand es da nicht besonders ansehnlich, weshalb er nach einigen Tagen auch wieder zurück in die Zivilisation ist.


melden

Begpacking: Bewußtseinserweiterung u./o. rücksichtloses Betteln?

17.07.2019 um 11:29
@Intemporal

Wahrscheinlich war dein Kumpel in der "Schweinebucht" , wo ein paar Hippies/Aussteigen in Höhlen leben. Da gibt es natürlich keine funktionierende Infrastruktur.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Was ist Luxus?
Menschen, 369 Beiträge, am 21.05.2022 von EnyaVanBran
Prometheus am 07.01.2006, Seite: 1 2 3 4 ... 16 17 18 19
369
am 21.05.2022 »
Menschen: Ist uns die Armut in Afrika „scheißegal“?
Menschen, 440 Beiträge, am 08.05.2022 von klompje1
somnipathy am 20.12.2012, Seite: 1 2 3 4 ... 19 20 21 22
440
am 08.05.2022 »
Menschen: Darf ich denn nie ein Känguru sehen?
Menschen, 83 Beiträge, am 05.03.2020 von IWNMAS
RobbyRobbe am 18.06.2013, Seite: 1 2 3 4 5
83
am 05.03.2020 »
von IWNMAS
Menschen: Alle verdienen gleich viel!
Menschen, 555 Beiträge, am 03.07.2020 von kleinundgrün
dersack am 28.09.2011, Seite: 1 2 3 4 ... 25 26 27 28
555
am 03.07.2020 »
Menschen: Coca Cola nicht Coca Cola?
Menschen, 24 Beiträge, am 14.02.2020 von Gelato_24
Gabigrrr am 07.01.2019, Seite: 1 2
24
am 14.02.2020 »