Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

6.691 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Abtreibung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.12.2011 um 11:47
@Thalassa

Nur weil jemand sich Christ schimpft oder du das so tust oder Papst ist, bedeutet es nicht, dass derjenige auch wirklich ein Christ ist. Christ bedeutet auch so zu leben.
Wer das nicht tut, ist kein Christ mehr.
Hexenverbrennung und kreuzzüge wurden von gottlosen Menschen durchgeführt. Die haben den christlichen glauben mißbraucht. Aber mit dem christlichen Glauben, haben deren Taten nichts zu tun.
Aber das ist wohl bei euch nicht angekommen.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.12.2011 um 11:49
@Alarmi

Man soll selber keinen anderen Gott haben. Wenn ein Buddhist an was anderes glaubt, geht mich das nichts an. Wenn du daraus schließt, du darfst den anderen töten, dann bist du ziemlich kleingeistig.
Nicht zu töten stand immer über alle Gebote. Und außerdem hat Jesus mit seiner nächstenliebe ein noch höheres Gebot vorgeschrieben.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.12.2011 um 11:49
@halfy
Da frag ich mich doch, wer bestimmt, was ein richtiger Christ ist! Du?

Und uebrigens: ICH schliesse das nicht daraus! Was in der Bibel steht, ist mal eine ganz, ganz andere Geschichte!! So von wegen Andersglaeubige ausmerzen und so weiter und so fort....und das steht nicht nur in der Bibel!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.12.2011 um 11:50
@Alarmi

Nein ganz sicher nicht.
Sondern die Ausübung des glaubens bestimmt das. ist doch eigentlich klar?


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.12.2011 um 11:50
@halfy

Wie war das mit dem Kleingedruckten auf der Rückseite der Gesetzestafeln?
Du sollst nicht töten, ausser, Gott, Führer, Kaiser oder die Gesetze des Marktes verlangen es von Dir.
Du sollst nicht töten, ausser, der zu Tötende denkt anders, glaubt anders, liebt anders, sieht anders aus.
Du sollst nicht töten, ausser, Du brauchst sein Land, seine Rohstoffe, seine Arbeitskraft.
Du sollst nicht töten, ausser, es könnte irgendwann einmal die Lage eintreten, in der der andere Dich vielleicht irgendwann irgendwie tatsächlich oder eingebildet töten könnte.

Wer sagt mir eigentlich, dass das "Tötungsverbot", dass sich ja angeblich jede Aberglaubensgemeinschaft als von Gott gegeben auf seine blutigen Fahnen schreibt, tatsächlich von einem nicht vorhandenen Gott stammt?

Sich auf irgendwelche Grundsätze einer individuell eingebildeten Gottheit zu berufen, halte ich schon für ziemlich waghalsig und in der Diskussion wenig zielführend.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.12.2011 um 11:50
@halfy
Zitat von halfyhalfy schrieb:Aber mit dem christlichen Glauben, haben deren Taten nichts zu tun.
Das erzähl mal all den zwangschristianisierten Ureinwohnern in deinem ach-so-christlichen Land!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.12.2011 um 11:52
Zitat von halfyhalfy schrieb:Sondern die Ausübung des glaubens bestimmt das.
Was soll denn die Ausuebung des Glaubens sein? Jeder uebt doch seinen Glauben anders aus. Wenn man alle Vorschriften, die in der Bibel stehen, tatsaechlich anwenden wuerde, muesste man teilweise gegensaetzliche Dinge tun! Aber egal - das ganze ist vollkommen off-topic. Klar ist eigentlich nur geworden, dass man mit Dir ueber dieses Thema nicht vernuenftig diskutieren kann! Religioese Fanatiker sind zu vernuenftigen Diskussionen nicht faehig.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.12.2011 um 11:55
@Alarmi

Man kann mit mir sehr wohl diskutieren und ich bin ganz sicher kein religiöser Fanatiker.
Viel eher gibt es hier fanatische Atheisten, die gott kategorisch ausschließen und ihre eigenen westlichen Werte mit den Füßen treten.
Ich sehe eh schon die Zukunft, wenn mal wieder die USA in Europa eingreifen wird, um einen erneuten Massenmord zu stoppen. Seit dem dieser Nationalsozialistischer Untergrund unschuldige Moslems tötet, will gar nicht mehr nach Europa zurück.


2x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.12.2011 um 11:56
@halfy

Wenn wir dir hier alle zu gottlos und zu atheistisch sind, warum diskutierst du dann in einem Forum über Gesetze, die dich ja garnicht betreffen, da du ja nicht hier lebst und die deutschen Gesetze für dich genauso irrelevant sein dürften, wie unser ganzer Staat?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.12.2011 um 11:56
@halfy
Entschuldige die doch recht direkte Ansprache, aber ich bin sowohl einer deiner bösen Liberalen, als auch einer deiner bösen Atheisten und beides hat mit der Diskussion um Abtreibung herzlich wenig zu tun, abgesehen davon, dass beide Denkrichtungen eine Meinung dazu haben und du mich da einordnen kannst.

Ich verstehe noch nicht so recht, warum wir jetzt darüber diskutieren, ob die Gesetze deines imaginären Freundes hoch oben im Himmel die einzig wahren sind.

Unser Problem ist doch etwas irdischer: Ist Abtreibung - wie du es immer so schön behauptest - Mord?

Und darauf kann ich nur zum x-ten mal sagen: Nein. Das Gebilde hat bis ca. zur 12 Woche keine Wahrnehmung und ist dementsprechend nicht in der Lage getötet zu werden.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.12.2011 um 12:01
@halfy
Zitat von halfyhalfy schrieb:Ich sehe eh schon die Zukunft, wenn mal wieder die USA in Europa eingreifen wird,um einen erneuten Massenmord zu stoppen.
So wie im Irak - wo im übrigen auch mehr als ein Moslem getötet wurde von Amis ?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.12.2011 um 12:03
Zitat von halfyhalfy schrieb:Man kann mit mir sehr wohl diskutieren und ich bin ganz sicher kein religiöser Fanatiker.
Viel eher gibt es hier fanatische Atheisten, die gott kategorisch ausschließen und ihre eigenen westlichen Werte mit den Füßen treten.
Ich sehe eh schon die Zukunft, wenn mal wieder die USA in Europa eingreifen wird, um einen erneuten Massenmord zu stoppen. Seit dem dieser Nationalsozialistischer Untergrund unschuldige Moslems tötet, will gar nicht mehr nach Europa zurück.
Und solche Kommentare lassen dann doch eher auf mangelnde Kenntnisse im Hinblick auf Politik und Kultur zu. Abgesehen davon, dass sie mit Abtreibung nichts zu tun haben.

"Westliche Werte", wie du sie so schön nennst, haben mit der Kirche relativ wenig zu tun, sondern viel mehr mit dem Glauben an freie Märkte und eine Demokratie. Das was die Bibel lehrt ist, nimmt man sie wörtlich, alles andere als freiheitlich und demokratisch.

Das in den USA, die du so glorifizierst, der Anteil an rechtem Gedankengut und Bewegungen wie White Power oder die Arische Bruderschaft einen wesentlich größeren Einfluss auf die Gesellschaft haben, als die NSU hier in Deutschland, verschweigst du auch gekonnt. Oder du bist dir dem nicht bewusst.

Du musst dir keine Sorgen machen, dass die Europäische Union bald anfängt den 3. Weltkrieg in Gang zu setzen.

Und nochmal: Könnten wir bitte, bitte, bitte wieder weg von Hollywood und dem Vatikan und zurück zur Diskussion kommen?!?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.12.2011 um 12:34
@mjz

Die westlichen Werte haben sehr viel mit Glauben zu tun. Christentum ist ein westlicher Wert.
Und genau deshalb ist Abtreibung kein westliches Wert. Aber man sieht schon, man kann mit euch nicht wirklich über das Thema diskutieren.

Die ganzen rechten Bewegungen in den USA sind vernachlässibar klein. Und glaub mir, die Polizei hat das alles super im Griff.
Mein Großvater hat bei Iwo Jima als Marine die medal of honor bekommen und mein
Urgroßvater hat als Angehöriger der US Army in der Normandie bei Omaha Beach die Truppen der Wehrmacht zurückgedrängt. Viele seiner Freunde sind gestorben und das ganze Meer war voll vom Blut von Patrioten. Diesen Leuten verdankt ihr, dass ihr hier freiheitlich in diesem forum quacken könnt.
Ja jeder Baum, alles um euch verdankt ihr der United States Armed Forces. Also seit dankbar und dankt Gott der euch die USA zur Hilfe geschickt hat.
Und ihr sagt, ich wäre nicht fortschrittlich. Die USA sind die fortschrittlichste Nation der Welt. Nie wurde aufgegeben. Als bei Apollo 1 alles verloren schien, wurde nicht aufgegeben und wir haben den ersten Mann auf den Mond gebracht. Ein Gedenken an die Helden:

https://www.youtube.com/watch?v=30usr4oIfvw


2x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.12.2011 um 12:35
Wieso muss ich "westliche Werte", zu denen unter anderem das Selbstbestimmungsrecht der Frau gehört, mit Füssen treten, nur weil ich nicht an einen Gott glaube?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.12.2011 um 12:44
Zitat von halfyhalfy schrieb:Die westlichen Werte haben sehr viel mit Glauben zu tun. Christentum ist ein westlicher Wert.
Und genau deshalb ist Abtreibung kein westliches Wert. Aber man sieht schon, man kann mit euch nicht wirklich über das Thema diskutieren.

Die ganzen rechten Bewegungen in den USA sind vernachlässibar klein. Und glaub mir, die Polizei hat das alles super im Griff.
Mein Großvater hat bei Iwo Jima als Marine die medal of honor bekommen und mein
Urgroßvater hat als Angehöriger der US Army in der Normandie bei Omaha Beach die Truppen der Wehrmacht zurückgedrängt. Viele seiner Freunde sind gestorben und das ganze Meer war voll vom Blut von Patrioten. Diesen Leuten verdankt ihr, dass ihr hier freiheitlich in diesem forum quacken könnt.
Ja jeder Baum, alles um euch verdankt ihr der United States Armed Forces. Also seit dankbar und dankt Gott der euch die USA zur Hilfe geschickt hat.
Und ihr sagt, ich wäre nicht fortschrittlich. Die USA sind die fortschrittlichste Nation der Welt. Nie wurde aufgegeben. Als bei Apollo 1 alles verloren schien, wurde nicht aufgegeben und wir haben den ersten Mann auf den Mond gebracht. Ein Gedenken an die Helden:
Das dein Großvater und dein Urgroßvater sich dem Naziregime entgegengestellt haben und das die US-Armee eine gewisse Rolle bei der "Befreiung" Europas gespielt hat würde ich nie anzweifeln. Aber mir erschließt sich nicht so recht wie dieses Heldengetue in irgendeiner Form mit Abtreibung zusammenhängt.

"Westliche Werte" sind kein feststehender Begriff und wenn du da den Vatikan reininterpretierst ist das dein gutes Recht, aber du stehst damit vermutlich eher alleine da. Ich wiederhole mich, wenn ich sage: Westliche Werte beruhen eher auf dem Glauben an die freien Märkte und das Vertrauen in die Demokratie als gesellschaftliche Basis. Alles andere ist wohl eher Populismus und darin bist du zugegebenermaßen stark.

Die rechte Bewegung in den USA ist verdammt stark. Entschuldige bitte, aber eine der beiden großen Parteien äußert sich nicht selten verdammt scharf rechts. Homosexuelle Menschen als der Natur zu wider zu beschreiben und dafür auch noch Stimmen kassieren zu können ist nur ein Beispiel, dass auf ein klassisches Schwarz-Weiß Denken zurückschlie0en lässt. Und ohne alle Amerikaner über einen Kamm scheren zu wollen, aber ich habe über dem großen Teich studiert und es gibt in dieser Gesellschaft genügend Menschen, die mehr als Schwarz-Weiß Denken nicht verstehen.

Man kann mit "uns" sogar hervorragend über das Thema diskutieren. Dein Problem ist nur, dass dir niemand Recht gibt.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.12.2011 um 12:44
@halfy
Zitat von halfyhalfy schrieb:Ja jeder Baum, alles um euch verdankt ihr der United States Armed Forces. Also seit dankbar und dankt Gott der euch die USA zur Hilfe geschickt hat.
Ich werde weder den Amis, noch irgendeinem angeblichen, ominösen Gott für irgendwas danken, was die Nachkriegsgenerationen vor mir und ich mir alleine hier geschaffen haben.
Ich verstehe auch nicht, was Apollo 13 mit Schwangerschaftsunterbrechung zu tun hat, kann es sein, daß du dich hier nur profilieren willst und Streit suchst, über ein Thema, das dich nicht betrifft, da du ja (zum Glück für uns) nicht hier in Deutschland lebst?

Und nochmal: Jede Frau hat das Recht, selbst zu entscheiden, ob sie ein Kind austragen möchte, oder nicht!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.12.2011 um 12:49
@Thalassa


JEdes abgetriebene kind könnte ein solcher Held sein bzw. werden. Apollo hat also sehr viel damit zu tun. Die USA haben die zentrale Rolle gespielt ,dass die NAchrkiegsgeneration in Deutschland überhaupt quacken gelernt hat. Oder habt ihr den Marshallplan vergessen?


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.12.2011 um 12:53
@halfy
Zitat von halfyhalfy schrieb:JEdes abgetriebene kind könnte ein solcher Held sein bzw. werden.
Tja, könnte aber auch als Penner unter der Brücke landen ...

Und im übrigen: Bei uns waren die Russen, die mindestens genauso heldenhaft gekämpft haben, erst im eigenen Land und dann in Richtung Westen - also hör auf mit deinem Größenwahn! Der hat nichts, aber auch nichts mit Schwangerschaftsunterbrechung zu tun!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.12.2011 um 12:53
Hätte Hitlers Mutter abgetrieben, wär der Welt viel erspart geblieben. Soviel zur Logik von "ungeborenen Helden".


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

22.12.2011 um 12:53
@halfy
Herr im Himmel. Das sind doch keine Argumente. Das ist doch nur heroisches Gesülze... Der Marshall-Plan hat rein GAR NICHTS mit Abtreibung zu tun!

Das Nachkriegsdeutschland "quacken" (soll es kacken oder quaken heißen) kann verdanken wir zu einem Teil auch den USA, ja. Das Nachkriegshioschima bis heute an den Folgen des Atombombenabwurfs leidet verdanken die Menschen dort den USA auch.

Das extremistische Gruppen im Nahen Osten bis zum heutigen Tage so einen Einfluss haben verdanken die Menschen dort auch den Handlungen der USA während des Kalten Krieges.

ABER HÖLLE: DAS HAT NICHTS MIT ABTREIBUNG ZU TUN!


melden