Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

6.691 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Abtreibung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

25.02.2011 um 14:00
@Ahiru
Man kann eine Schwangerschaft nicht mit einem Tattoo vergleichen.
Eine Abtreibung ist nicht einfach eine Jugendsünde.

Ich finde, ihr lehnt euch mit euren Vorwürfen solchen Leuten gegenüber viel zu weit aus dem Fenster, als Menschen, die keinerlei persönliche Erfahrung damit gemacht haben.

Anstatt einfach über das Thema zu diskutieren und zu hinterfragen wie es denn überhaupt dazu kommen kann, pöbelt und hetzt ihr gegen die, die sich gegen ein Kind entscheiden. Das Mädchen, das bei mir am Zimmer lag, war fertig. Die war am Ende. Und solche Mädels bringen sich wegen Menschen wie euch um. Wegen Menschen, die nicht zuhören, sondern nur urteilen obwohl es sie nicht betrifft.


Mich macht das hier echt traurig.
Es ist so eine bodenlose Frechheit, Menschen in die Schublade eines Mörders zu stecken, obwohl man selber keine Ahnung von der Materie hat.

--

Ich bin jetzt aus dem Thread raus.
Schämt euch alle.

Dass ihr überhaupt denkt, das Recht für ein Urteil in euch zu tragen.
Ekelhaft ist das. Einfach nur ekelhaft.


2x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

25.02.2011 um 14:09
@belphega
Du gibts dir aber auch Mühe, alle meine Aussagen so hin zu drehen, damit ich deine Schublade der Abtreibungsgegner passe.

Ich sehe Abtreibung auch nicht als Jugendsünde, deswegen finde ich es ja so schockierend wenn junge Frauen hier schreiben "Ich will mir von einem Baby nicht die Karriere kaputt machen lassen. Ich geh einfach zum Arzt und lasse es wegmachen."
DAS schockiert micht.

Eine Abtreibung ist eine schwerwiegende Entscheidung, die das ganze Leben verändern kann. Genauso wie ein Kind.
Und nicht einfach Plan B falls die Verhütung versagt.

Und dann beschwerst du dich über Leute wie mich, nur weil ich ermahne mal gut darüber nach zu denken, was man da von sich gibt... Man kann sich auch reinsteigern.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

25.02.2011 um 14:14
Zitat von AhiruAhiru schrieb:Und nicht einfach Plan B falls die Verhütung versagt.
Falls der unwahrscheinliche Fall eintreten sollte, dass eine sorgfältige(!) Verhütung (inklusive Einnahme der Pille danach, die man ja schon in Erwägung ziehen sollte, wenn man den Fehler bemerkt) versagt, spricht meiner Meinung nach nichts gegen diesen "Plan B".


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

25.02.2011 um 14:24
@belphega
Zitat von belphegabelphega schrieb:Dass ihr überhaupt denkt, das Recht für ein Urteil in euch zu tragen.
Ekelhaft ist das. Einfach nur ekelhaft.
Wer urteilt hier denn am Meisten? Schau diesbezüglich lieber mal in den Spiegel, bevor Du hier auf die persönliche Schiene anderen Usern gegenüber abrutscht.
Zitat von belphegabelphega schrieb:Ich bin jetzt aus dem Thread raus.
Erspart uns einiges! Danke!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

25.02.2011 um 14:31
Geurteilt hat hier jeder Einzelne, in irgendeiner Form....
Ur-teilen ist eben eine menschliche Eigenschaft.

Ich für mich ganz alleine gesprochen, kann dazu nur immer wieder betonen...
ich möchte niemanden für seine Entscheidungen verurteilen. Lediglich dazu
aufrütteln mit Gefühl an dieses Thema ran zugehen.
Wenn kein Kind erwünscht ist, ist auch dafür zu sorgen...dass keine Schwangerschaft
entsteht. Sollte es dennoch dazu kommen, dürfte man die Konsequenzen seiner
Handlungen auch tragen... Ich spreche von ganz Alltäglichen Situationen, wie z. B.
Ss in der Ausbildung oder in jungen wie auch alten Tagen.

Eine Schwangerschaft ist eben kein Tattoo..und wegzumachen weil es nicht gefällt.
Ich wünsche mir mehr Bewusstsein für das Leben.. auch das Eigene.
Respekt vor dem Leben anderer, beinhaltet nicht nur den, für die werdende Mutter.
Wer interessiert sich denn für das Ungeborene?
Zitat von belphegabelphega schrieb: Und solche Mädels bringen sich wegen Menschen wie euch um. Wegen Menschen, die nicht zuhören, sondern nur urteilen obwohl es sie nicht betrifft.
Es ist sehr unwahrscheinlich, dass dies die Motivation darstellt. Vielmehr , wird es die Tat
an sich sein, die zu schweren emotionalen Kriesen führt. Oder das familiäre Umfeld...welches
nicht hinter diesen Frauen steht.
Da wird wie üblich, dass Symptom bekämpft und nicht die Ursache..


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

25.02.2011 um 15:21
Man sollte gerade hier, in diesem Thema tunlichst vermeiden, über andere Menschen zu urteilen.
Hier werden Frauen die abgetrieben haben an den Pranger gestellt, jenseits von Gut und Böse.

Und ich glaube das gerade du @CurtisNewton
da weniger bis kaum mitfühlen kannst. Du bist nämlich ein Mann und in deinem Leib wird nie ein Kind heran wachsen. Damit will ich nicht sagen, dass du deine Meinung dazu nicht sagen darfst/sollst.
Aber beurteilen können wirst du die Lage weniger, als Frauen die vielleicht sogar schon in einer ähnlichen Situation waren.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

25.02.2011 um 15:25
@Merlina
Zitat von MerlinaMerlina schrieb:Aber beurteilen können wirst du die Lage weniger, als Frauen die vielleicht sogar schon in einer ähnlichen Situation waren.
Da stimme ich zu, etwas weniger, dennoch gibt es aus männlicher Sicht zu diesem Thema auch Erfahrungen, die eben eine Frau weniger nachvollziehen kann.

Daher dürfen sich auch Männer dazu äußern!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

25.02.2011 um 15:26
@CurtisNewton

Äußern kannst du dich dazu jederzeit, das spreche ich dir absolut nicht ab.
Aber den "Henker" und "Richter" solltest du nicht spielen. Niemand sollte das tun.

Ich möchte mit keiner Frau tauschen, die diese Entscheidung treffen muss.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

25.02.2011 um 15:31
@Merlina
Zitat von MerlinaMerlina schrieb:Aber den "Henker" und "Richter" solltest du nicht spielen
Wo tue ich das? Ich habe die Frage des Topics wahrheitsgemäß beantwortet. Wem die Antwort nicht gefällt, müsste sich zunächst über das Topic an sich echauffieren, nicht über mich.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

25.02.2011 um 15:37
Ach @CurtisNewton
halt dir doch einfach den Spiegel vor und klicke mal etliche Seiten zurück.
Du kommst alle paar Beiträge mal in diesen Thread hier, um zu zitieren und zu pöbeln. Das alte Problem, was? ;)


Über das Topic gibt es nichts zu echauffieren, das Topic selbst ist in Ordnung. Nur die Art und Weise wie -zum Teil- damit umgegangen wird, ist es nicht.
Es ist ja schön, wenn Frauen Mittel und Wege finden, ihre eigentlich ungewollten Babys zu bekommen. Nur trifft das eben nicht auf alle Frauen zu und viele entscheiden sich für eine Abtreibung.
Glaubt man denn ernsthaft, dass die abtreibenden Frauen hinterer alle lachend weiter drauf los poppen? Was hier teilweise geschrieben wird, ist einfach nicht mehr schön. Frauen werden als gefühlskalte Wesen dargestellt. Weil sie völlig legal abgetrieben haben.


Wie bereits gesagt: bevor jemand ZU persönlich und unsachlich wird: Spiel vorhalten.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

25.02.2011 um 15:41
@Merlina
Zitat von MerlinaMerlina schrieb:Du kommst alle paar Beiträge mal in diesen Thread hier, um zu zitieren und zu pöbeln. Das alte Problem, was?
Was soll denn nun dieses persönliche "von oben herab"-OT?

Dafür gibts die PN-Funktion! Oder Du als Mod, kannst etwas löschen oder mich verwarnen oder sperren, wenn es den Regeln nicht entspricht.

Oder mal Deinen eigenen Hinweis lesen:
Zitat von MerlinaMerlina schrieb:Wie bereits gesagt: bevor jemand ZU persönlich und unsachlich wird: Spiel vorhalten.



1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

25.02.2011 um 15:47
@CurtisNewton
Zitat von CurtisNewtonCurtisNewton schrieb:Was soll denn nun dieses persönliche "von oben herab"-OT?
Wie gesagt, Curtis: den Spiegel vor halten. Nichts anderes tust du nämlich die ganze Zeit mit einigen Usern hier. Unsachlich, von oben herab behandeln.

Ich hoffe das ist angekommen bei dir. Und es ist hoffentlich auch angekommen, dass wir das hier nicht weiterhin tolerieren werden. Zur Not müssen wir ein Thread Verbot für einzelne User aussprechen.
Damit wäre alles gesagt. Danke für die Aufmerksamkeit.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

25.02.2011 um 15:49
@Merlina
Zitat von MerlinaMerlina schrieb:Und es ist hoffentlich auch angekommen, dass wir das hier nicht weiterhin tolerieren werden.
wenn Du es nachweisen kannst:
Zitat von MerlinaMerlina schrieb:Nichts anderes tust du nämlich die ganze Zeit mit einigen Usern hier. Unsachlich, von oben herab behandeln.
Verstehe nicht, warum Du mich hier vor allen anpöbeln musst. Völlig überflüssig, grad weil wir uns persönlich kennen! Hättest mir auch freundlicherweise per PN etwas schreiben können! Wäre weniger OT gewesen!!!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

25.02.2011 um 15:50
@CurtisNewton

:D Du weißt wie ich es gemeint habe. ;) Ganz genau weißt du das, mein Freund.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

25.02.2011 um 16:12
@Merlina
Ich finds lustig, dass du in den Thread kommst, um OT einen User zu verurteilen...

Jeder kann seine Meinung zu dem Thema sagen, und auch URteilen. Nicht VERurteilen.
Und Fingerzeigen bringt uns mal gar nicht weiter.

Es geht darum, dass ich mir vorkomme als würden hier die Abtreibungsbefürworter und Gegner in 2 Lager eingeteilt.

Dabei will z.B. ich in keines dieser Lager gehören.
Ich finde Abtreibungen nicht toll, sind eine schreckliche Sache.
Jeder "Zellklumpen" ist einzigartig.

Allerdings kann man auch niemanden "zwingen", ein Kind ab zu treiben.
Trotzdem halte ich es für gefährlich, wenn zu locker mit dem Thema umgegangen wird, besonders bei jüngeren Frauen.
Es gibt, gerade in Deutschland, keine Fälle in der dann die jungen Mütter auf der Straße hocken.
Jeder kann Hilfe bekommen, darüber wird man (hoffentlich ausreichend) aufgeklärt, bevor man abtreiben kann... Jedenfalls in Deutschland.
Kenne selber eine junge Frau, die während des Studiums 2 Kinder auf die Welt gebracht hat.
Warum auch nicht? So viel Zeit wie während eines geisteswissenschaftlichen Studiums wird man so schnell nicht mehr haben.
Die Kinder waren allerdings gewollt.
Deswegen kann ich nicht verstehen, weswegen andere wegen eines Studiums abtreiben wollen.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

25.02.2011 um 16:13
@Ahiru

Es ging im Zusammenhang mit dem Topic um etwas ganz anderes. Curtis hat schon verstanden, wie ich es meinte.
Danke für deinen Themen bezogenen Beitrag und bitte weiter im Text.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

25.02.2011 um 16:44
wie @Tara eben schon ein sehr trauriges Video gepostet hat, was sehr nachdenklich stimmen sollte.....möchte ich auch mal eines posten....ein sehr gefühlvoller und aus meiner Sicht treffender Text zu dem Thema

Youtube: Kleines Flämmchen (Lied gegen Abtreibung)
Kleines Flämmchen (Lied gegen Abtreibung)



melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

25.02.2011 um 16:48
Wow. Da kann einem doch nur übel bei werden. Vollkommen vorbei an jeglichen biologischen Fakten wird damit mal wieder besserwisserisch und "moralisch überlegen" Frauen ein schlechtes Gewissen eingeredet.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

25.02.2011 um 16:51
@Schnurrgerüst

naja, es gibt halt bei diesem Thema neben den biologischen und sozialen Aspekten auch moralische, ethische und spirituelle Aspekte. Die Gewichtung der Aspekte bleibt jedem selbst überlassen.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

25.02.2011 um 17:07
@Schnurrgerüst
Wenn man abtreibt muss man nunmal damit leben, dass andere Leute das nicht so toll finden. Und wer aus purem Egoismus abtreibt, der sollte meiner Meinung nach auch kein gutes Gewissen dabei haben...

Das ist ja langsam wie bei Brave New World...


melden