Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

6.691 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Abtreibung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.03.2011 um 15:47
@ivi82
Zitat von ivi82ivi82 schrieb:gabs die 98 schon?
ja, definitiv!

Wikipedia: Empfängnisverhütung


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.03.2011 um 15:48
@CurtisNewton
wir reden von der pille danach.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.03.2011 um 15:48
@Schnurrgerüst

Ahiru hat die Frage schon beantwortet. Wenn man die Pille regelmäßig nimmt baut der Körper einen Spiegel auf.
Der Hormonspiegel wird ja nicht von jetzt auf gleich auf null zurückgesetzt.
dann hängt das ganze noch von den fruchtbaren Tagen ab. Denn wie man sicher weiß ist die Frau nicht an jedem Tag fruchtbar.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.03.2011 um 15:54
@ivi82
Zitat von ivi82ivi82 schrieb:wir reden von der pille danach.
also wenn ich es auf die Schnelle richtig gelesen habe, dann ist dieses Medikament seit 2004 in Deutschland zugelassen ...

Wikipedia: Pille danach

oder auch unter >>>

http://www.google.de/search?q=der+pille+danach.&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a#sclient=psy&hl=de&client=firefox-a&hs=BlR&rls=org.mozilla:de%3Aofficial&source=hp&q=%20pille%20danach.&aq=f&aqi=&aql=&oq=der+pille+danach.&pbx=1&fp=b7e05670fd65180f&pf=p&pdl=300


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.03.2011 um 15:55
@NoSilence
In der ersten Einnahmewoche wäre es weitaus fataler als nach der 2.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.03.2011 um 15:55
@Schnurrgerüst
@NoSilence hat Recht, müsste schon Pech sein wenn man ausgerechnet dann schwanger wird. Die Chance ist ziemlich gering. Bis alle Nachwirkungen der Pille weg sind, kann es sogar viele viele Monate dauern.

Viele haben danach monatelang nichtmal nen Eisprung.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.03.2011 um 15:57
@Ahiru
Ja, sag ich doch auch, Kinners! Aber passieren "kann" es. ;)


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.03.2011 um 15:58
@FaIrIeFlOwEr @Ahiru
also konnte ich noch nicht nehmen. und wegen dem stillen eh nicht.

@Ahiru



oh man ich schau mal ob ichs finden kann


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.03.2011 um 16:00
@Ahiru
Zitat von AhiruAhiru schrieb:müsste schon Pech sein wenn man ausgerechnet dann schwanger wird. Die Chance ist ziemlich gering. Bis alle Nachwirkungen der Pille weg sind, kann es sogar viele viele Monate dauern.

Viele haben danach monatelang nichtmal nen Eisprung.
na, darauf sollte man sich aber nicht verlassen ... sind schon viele schwanger geworden, weil sie einfach falsch informiert waren ... ;)


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.03.2011 um 16:00
@Schnurrgerüst
Ja, kann immer, das ist genau der springende Punkt... deswegen muss man bei Sex auch mit ner Schwangerschaft rechnen ;D


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.03.2011 um 16:03
@Schnurrgerüst
Zitat von SchnurrgerüstSchnurrgerüst schrieb:Ja, sag ich doch auch, Kinners! Aber passieren "kann" es.
Dann heißt es wohl:selbst schuld.
Zitat von AhiruAhiru schrieb:... deswegen muss man bei Sex auch mit ner Schwangerschaft rechnen ;D
...genau so sieht es aus.

Abtreibung sollte meiner Meinung nach nicht zur "Verhütung" dienen.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.03.2011 um 16:03
@Ahiru
Zum Glück gibt es ja in diesem Land die Möglichkeit eines Schwangerschaftsabbruchs unter hygienischen Umständen.

:)


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.03.2011 um 16:07
@FaIrIeFlOwEr
Nee nee, verlassen nich ;D

@Schnurrgerüst
Nein. Für den Fall einer Vergewaltigung oder einer anderen psychischen oder physischen Notsituation gibt es diese Möglichkeit, nicht für "aber OMG ich bin nicht bereit für ein Kind!"


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.03.2011 um 16:21
@Ahiru
Na klar, für den Fall auch. Keine Frau muss ein Kind gegen ihren Willen austragen.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.03.2011 um 16:22
@Schnurrgerüst
Nein, müssen nicht.
Aber es geht hier ja auch ums diskutieren und daher um Meinungen dazu.
Und ich finde, die Frau sollte es tun.
Außer in den von mir genannten Notsituationen.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.03.2011 um 16:25
@Ahiru
Jede Schwangerschaft birgt Risikos, nicht jeder ist bereit, sie aufzunehmen für ein ungewolltes "Kind". Wie gesagt, für wilde, gedankenlose Rumbumserinnen habe ich persönlich auch kein großes Verständnis.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.03.2011 um 16:35
@Schnurrgerüst
Naja, es ist nich so als wären Abtreibungen risikolos.
Das größte Risiko bei einer Schwangerschaft ist ja ohnehin das Kind zu verlieren.
Ausserdem weiss man nicht, ob die Mutter es sich später doch nochmal anders überlegt hätte... Bsp junge Mutter, der Freund will das Kind nicht, sie geht noch zur Schule... da ist ganz schnell mal abgetrieben. Sowas kann ein richtiges Trauma sein.
Kann eine Geburt natürlich ohne Frage auch, aber wenn die psychische Belastund SO groß ist, kann man m it ziemlicher Sicherheit sagen, dass die Schwangerschaft nicht das größte Problem der werdenden Mutter ist, und über eine Abtreibung nachdenken.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.03.2011 um 16:38
@Ahiru
Deswegen ja auch so früh wie möglich, wenn man sich gegen eine Schwangerschaft entscheidet. Dann ist das Risiko am geringsten. Ich hätte, glaube ich, auch ein ungutes Gefühl, falls sich eine Schwangerschaft sehr spät herausstellen sollte, diese Dreimonatsgrenze ist ja das Oberste. Ich hoffe einfach, persönlich nie in dieser Situation zu sein, weil es in jedem Fall schwer wäre.

Trotzdem sehe ich es positiv, dass man bei uns im Land die Möglichkeit zu einem straffreien Abbruch hat.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.03.2011 um 16:41
@Schnurrgerüst
Zitat von SchnurrgerüstSchnurrgerüst schrieb:Jede Schwangerschaft birgt Risikos, nicht jeder ist bereit, sie aufzunehmen für ein ungewolltes "Kind". Wie gesagt, für wilde, gedankenlose Rumbumserinnen habe ich persönlich auch kein großes Verständnis.
Das auch Schwangerschaften mit Risiken verbunden sind, müßte eigentlich jeder Frau klar sein ...
aber eine Abtreibung als "Heilung" für gedankenlosen Sex, kann es ja einmal geben, aber dann verantwortungslos weiterhin Rumbumsen und die Konsequenz einer erneuten Schwangerschaft dann in Kauf zu nehmen, dafür habe ich persönlich auch kein Verständnis ...

Aber gerade diese Problematik ist verdammt schwer zu verstehen ... wenn die nötige Eigenverantwortung nicht vorhanden ist ...


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

01.03.2011 um 16:43
@Schnurrgerüst
Es sollte schon die Möglichkeit da sein.
Aber es sollte wirklich für den Notfall da sein, als letzter Ausweg.
Deswegen kann ich es nicht leiden, wenn Frauen die freiwillig Sex haben, rausposaunen sie würden auf jeden Fall abtreiben, weil sie kein Kind wollen...

@FaIrIeFlOwEr
Zitat von FaIrIeFlOwErFaIrIeFlOwEr schrieb:Aber gerade diese Problematik ist verdammt schwer zu verstehen ... wenn die nötige Eigenverantwortung nicht vorhanden ist ...
Genau so ist es.


melden