Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

6.691 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Abtreibung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

29.11.2012 um 09:13
@nanusia
Pille danach bietet nur 85 % igen Schutz.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

29.11.2012 um 09:15
@jayjaypg

Dann ist es wohl intelligenter sich schon vorher um die Verhütung zu kümmern.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

29.11.2012 um 09:18
@nanusia
Ich finde ja eigentlich die Konstellation noch interessanter, in der sich der Mann darauf verläßt, dass die Frau die Pille nimmt, weil sie es auch sagt, sie aber heimlich absetzt. Sollte vielleicht mal nen thread dazu eröffnen.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

29.11.2012 um 09:19
Zitat von HöhlenforscherHöhlenforscher schrieb:Sie kann es eben nicht einfach entscheiden, ob das Kind in ihrem Körper getötet wird, da es nicht um ihren Körper, sondern um den des Kindes handelt. Das ist für mich wichtiger.
Zur Zeit der Abtreibung wuerde ich noch nicht von einem Kindeskoerper sprechen.

@Libertin
Was unterscheidet Deiner Meinung nach einen Foetus von einem Spermium?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

29.11.2012 um 09:20
@Alarmi
Na ja, dass in einem Fötus die gesamten Geninformationen für das zukünftige Lebeweswen vorhanden sind, während es bei dem Spermium nur die Hälft ist.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

29.11.2012 um 09:21
@jayjaypg

Davon hab ich auch gehört.

Ich weiß nicht was sich so eine Frau davon verspricht. Solch ein Verhalten grenzt eigentlich schon an Betrug.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

29.11.2012 um 09:23
@nanusia
Kommt häufiger vor, als man denken sollte.
Die Pille ist zu 99,9 % sicher. Ich finde es immer witzig, die 0,1 % bei Britt o.Ä. versammelt zu sehen.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

29.11.2012 um 09:24
@jayjaypg

Leider. Solche Frauen sind nur dumm.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

29.11.2012 um 09:24
@jayjaypg
Die Betonung liegt aber auf "zukuenftiges" Lebewesen. Da schon von einem Lebewesen zu sprechen halte ich fuer verfrueht.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

29.11.2012 um 17:08
@nanusia
Da hast du natürlich Recht. Verhütung ist das A und O. Meiner Meinung nach sollte in der Schule sowieso stark auf die Verhütung eingegangen werden (es gibt in der Tat Frauen, die Glauben dass nach unverhütetem Sex Duschen oder 1 L Cola trinken vor einer Schwangerschaft schützt O_o )

Nur nebenbei; mein Schwager ist ein Trotz-Spirale-Kind und ich selber bin ein Trotz-Pille-Kind.
Und wenn es trotz Verhütung passiert, das Kind aber von vornherein nicht erwünscht ist, dann sollte man ihm auch ein ungeliebtes Leben ersparen. Mir zerreißt es das Herz, wenn ich über die vielen ungewollten Kinder nachdenke, auf deren Rücken die Unfähigkeit der Eltern ausgetragen wird.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

29.11.2012 um 20:57
@Höhlenforscher
Genau so ist es.
Und die übliche billige Ausrede für eine Abtreibung man hätte für das Kind ja angeblich nicht genügend sorgen können und deswegen muss es nun sterben (würden unsere Selbstbestimmungsbefürworter so natürlich niemals formulieren) zieht nicht nicht zuletzt deshalb da es auch so etwas wie Babyklappen gibt wenn man seine Anonymität waren will aber natürlich noch genügend mehr Optionen die alle tausend mal besser sind als Kindsmord.

@Alarmi
Ein Fötus ist schon im Begriff ein vollständiger Mensch zu werden und wer meint Föten wären angeblich trotzdem weniger lebenswert als schon fertige Menschen dem kann ich dann auch nicht mehr helfen.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

29.11.2012 um 21:23
Ich bin für Abtreibung. Die Frau muss die Möglichkeit haben, über ihren Körper entscheiden zu können. Ein Verbot wäre ein Rückschritt und würde vermehrt Frauen in Lebensgefahr bringen, die versuchen illegal abzutreiben, Stichwort Engelmacherinnen.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

30.11.2012 um 00:32
aber ist die pille danach nicht auch so etwas wie eine abtreibung?
nur eben etwas schöner verpackt??

@Daenerys
ja wegen lebensgefahr und anderen gafahren sollte es erlaubt sein.... aber heutzutage sind die ärzte in manschen angelegenheiten schon soweit das es dazu nicht umbedingt kommen muss...


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

30.11.2012 um 00:43
@Daenerys
Dann sollte man sich Gedanken machen, warum Frauen ihr Kind töten möchten.
Dazu haben sie nicht das Recht. Auch wenn die deutsche Rechtssprechung diese unzähligen Morde gutheißt, ich kann es nicht.
Abtreibung ist legaler Mord, mehr nicht., außer meinen oben genannten Gründen.

Die Ausrede, dass man dem Kind vielleicht nichts bieten könne und man selbst zu jung sei, zählt übrigens auch nicht. Wo ein Wille, da ein Weg.
Gerade in De bekommt man sehr viel Unterstützing vom Staat, dass man keine Angst haben muss dass man verhungert. Eine Abtreibung aus "wirtschaftlichen" Gründen ist somit ebenfalls inakzeptabel.
Auch ein Kind, dass in ärmeren Verhältnissen aufwachsen wird, hat ein Recht auf die Welt zu kommen.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

30.11.2012 um 00:48
Ich bin auch für Abtreibung.
Ich habe auch Gründe wieso, diese nenne ich jetzt mal nicht, hab ehrlich gesagt keine Lust auf irgendwelche Diskussionen.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

30.11.2012 um 00:52
@equilibrium.
Keine Lust auf Diskussionen?
Hmmm, schade in einem Forum.

Jeder, der für eine Abtreibung ohne medizinischer Notwendigkeit ist, soll sich ein Video einer Abtreibung ansehen. Während sich der Magen umdreht, kann man nochmal überlegen, ob eine Abtreibung durchgeführt werden soll oder lieber nicht.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

30.11.2012 um 00:54
@BlackAngel
Das kommt immer drauf an wie mans auslegt. Ich denke schon, dass die Pille danach schon eine Art Abtreibungsform ist, aber halt in sehr frühem Stadium.
Ich seh das nicht so streng. Was ist mit den Leuten, die bei der Verhütung alles richtig gemacht haben und dann trotzdem das "Pech" haben? Ihr könnt jetzt alle wieder mit dem selber Schuld kommen, aber es gibt Fälle, da sind die nicht Schuld. Ich kenne eine Frau, die sich sterilisieren hat lassen wegen abgeschlossener Familienplanung. Und sie ist trotzdem schwanger geworden, sie hat das Kind bekommen, aber in meinen Augen hätte sie auch das Recht darauf, abtreiben zu dürfen. Sie hat ja nichts falsch gemacht und sich auf die Sterilisation verlassen wie es jede andere Frau auch machen würde.
@Höhlenforscher
Okay und wenn man die Abtreibung auf bestimmte "Ausnahmen" verbietet? Denkst du, dann sterben weniger Kinder? Ich halte das für gefährlich, wenn Frauen gezwungen werden, ein Kind auszutragen, dass sie nie haben wollten. Babyklappen hin oder her. Und dann gehen die illegalen Abtreibungen wieder los mit lebensgefährlichen Methoden. Abtreibungen hat es auch trotz Verbot schon immer gegeben, die wird es auch immer geben, das kannst du per Gesetz nicht verhindern. Dann sollte es lieber medizinisch fachgerecht erfolgen, als das dann die Mutter stirbt oder das Kind überlebt, aber dann mit schwersten Behinderungen zur Welt kommt und damit leben muss. Oder es wird dann grausam umgebracht, ausgesetzt, was weiß ich, das Leid will ich mir lieber gar nicht vorstellen.
Ja, kannst du dir gerne Gedanken machen, Frauen sind Menschen. Warum töten Menschen andere Menschen? Passiert auch ohne Abtreibung, damit will ichs nicht relativieren. Für die einen ist es Mord, für die anderen nicht. Für mich als Abtreibungsbefürworter ist es kein Mord. Für alle anderen, die es als Mord sehen, können so was natürlich nicht befürworten. Das kann ich auch nachvollziehen. Das ist halt ein Thema, da werden die Meinungen immer auseinandergehen.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

30.11.2012 um 00:57
Zitat von equilibrium.equilibrium. schrieb:Ich habe auch Gründe wieso, diese nenne ich jetzt mal nicht, hab ehrlich gesagt keine Lust auf irgendwelche Diskussionen.
Komisch das in einem Diskussionsforum zu schreiben.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

30.11.2012 um 00:59
@Daenerys
meiner momhaben sie gesagt das sie nie kinder haben kann.....
und nun hat sie 4... und noch einen sohn..... (wir haben alle den selben dad)
nur ich habe keinen bruder.. laaaaaaange geschichte die hier nur halb reingehört.. aaaaaaaaaaaber egal

@Aldaris

es ist nicht das thema an sich.. sondern der grund oder sie sache worüber ein mensch nicht disskutieren will....


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

30.11.2012 um 01:02
@BlackAngel
Das haben sie meiner Tante auch gesagt und hat dann spät doch noch ein Kind bekommen. Das ist doch toll! Aber wenn man keine Kinder mehr will, man macht was dagegen, ein entgültiger Schritt sollte man meinen, man verlässt sich drauf und dann passiert genau das, was nicht passieren sollte. Also Freude ist dann anders.


melden