Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

6.691 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Abtreibung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 11:50
ich glaube, es kommt auch daruf heraus, ob man Föten als Menschen sieht. Und das tue ich.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 11:50
@CC2917
Es geht nicht um die Abtreibung an sich, sondern um die Einstellung dazu!
Zitat von BassmonsterBassmonster schrieb:Dennoch sähe ich für mich selber einen besseren Weg darin, das Kind zur Welt zu bringen & zur Adoption freizugeben, damit es wenigstens die Chance auf ein Leben hat.
Das mag in gewissen Situationen besser sein, aber nicht in allen. Wer vergewaltigt wurde, will sicher nicht neun Monate lang mit den Folgen im Bauch herumlaufen und sie dann unter Schmerzen auf die Welt bringen. Wer eine Geburt nicht ueberstehen wuerde - da muss man glaube ich gar nicht diskutieren!

Und auch sonst - ich glaube, egal in welcher sozialen Notlage ich waere, wenn ich das Kind erst neun Monate austragen wuerde, koennte ich es nicht mehr weggeben! Insofern ist Adoption eben nicht immer der bessere Weg.
Zitat von CC2917CC2917 schrieb:ich glaube, es kommt auch daruf heraus, ob man Föten als Menschen sieht. Und das tue ich.
Warum?

Ist kuenstliche Befruchtung und Organspende fuer Dich auch Mord?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 11:51
Organspeneden retten Leben.. und von künstlicher Befruchtung halte ich nicht viel, aber nee, kein Mord


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 11:52
Zitat von CC2917CC2917 schrieb:Organspeneden retten Leben..
Abtreibungen unter Umstaenden auch. Dennoch ist derjenige, der die Organe abgibt, mehr Mensch als ein Foetus. Also warum kein Mord?
Zitat von CC2917CC2917 schrieb:künstlicher Befruchtung halte ich nicht viel, aber nee, kein Mord
Warum nicht?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 11:52
@Alarmi
Ui und jetzt drehen wir uns einmal wiede rim Kreis und beißen uns in den Schwanz, bitte trink dabei einen Tee der beruhigt, sonst mache ich mir Sorgen um deine Gesundheit :D


Ich frag mich eh, wieso viele dneken, künstliche Brfruchtung sie Mord, ich mein'... Das erschafft doch leben, kann mir das mal wer plausibel erklären :ask:


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 11:53
@Zerox
Hab ich weiter oben schon. ;) Bei der kuenstlichen Befruchtung entstehen sehr viele Embryonen, aber nur ein kleiner Teil wird in die Gebaermutter gebracht. Der Rest fliegt in den Abfall.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 11:53
@Zerox schreibt:
Ich frag mich eh, wieso viele dneken, künstliche Brfruchtung sie Mord, ich mein'... Das erschafft doch leben, kann mir das mal wer plausibel erklären :ask:
^mein ich


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 11:53
@Alarmi
Das ist deine Sichtweise der Dinge. :) Ich denke mal im Falle einer Vergewaltigung gebe ich dir Recht. Wenn ich jedoch durch einen ONS geschwängert werde & keine Ahnung habe, wer der Vater ist & mich auch eigentlich nicht in der finanziellen und emotionalen Lage befinde, ein Kind groß zu ziehen, dann ermögliche ich dem Kind lieber ein Leben, als gar keins. Im Nachhinein hat man meistens sowieso die Chance, das Kind aufzusuchen, wenn beide Seiten damit einverstanden sind.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 11:54
@Alarmi
Sry, hab ich wohl übersehen... :)


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 11:55
@Bassmonster
Offensichtlich haben wir dieselbe Sichtweise der Dinge. In einem solchen Fall bin ich auch gegen Abtreibung und wuerde persoenlich wahrscheinlich zu einer offenen Adoption tendieren. Aber wenn Du jemanden hast, der eine Phobie im Hinblick auf Schwangerschaft und Geburt hat, dann kann man von so einer Person auch nicht verlangen dass sie das Kind austraegt.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 11:55
@Alarmi
Warum ist Organspende Mord? Das versteh ich jetzt wirklich gar nicht.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 11:56
@Bassmonster
Weil sie am lebenden Menschen durchgeführt wird, man ist ja nur hirntot.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 11:57
@CC2917
Zitat von CC2917CC2917 schrieb:Ich frag mich eh, wieso viele dneken, künstliche Brfruchtung sie Mord, ich mein'... Das erschafft doch leben, kann mir das mal wer plausibel erklären :ask:
^mein ich
Zitat von AlarmiAlarmi schrieb:Hab ich weiter oben schon. ;) Bei der kuenstlichen Befruchtung entstehen sehr viele Embryonen, aber nur ein kleiner Teil wird in die Gebaermutter gebracht. Der Rest fliegt in den Abfall.



melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 11:57
@Bassmonster
Zitat von cassiopeia88cassiopeia88 schrieb:Weil sie am lebenden Menschen durchgeführt wird, man ist ja nur hirntot
bingo.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 11:58
@Bassmonster
Was ist, wenn die Person das Grund einer Schwangerschaftsphobie nicht einmal austragen kan? enn ich mir vorstelle (ich hab ne Menge Phobien :D ) so ein "Ding" im Bauch zu haben, wird mir ganz schwindelig. Ich nehem schon die Pille und mach trotzdem ab und an schwangerschaftstests, weil ich das in meinem Kopf sonst nicht aushalte - Und dabei bin ich nur eingeschränkt fruchtbar :D


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 11:58
@Alarmi
Kann man auch nicht, demnach kann ich nicht pauschalisierend sagen, dass ich eine Abtreibung als einen Mord ansehe. Muss jeder in seiner Situation selber entscheiden können, ob er sich für reif genug hält, ein Kind zur Welt zur bringen. Es mag natürlich Gründe geben, die schwer nachzuvollziehen sind.

Wieso am lebenden Menschen? Wenn der Arzt den Tod bestätigt, ist der Tot und Ende.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 11:59
Zitat von BassmonsterBassmonster schrieb:Wieso am lebenden Menschen? Wenn der Arzt den Tod bestätigt, ist der Tot und Ende.
Das Herz schlaegt. Das Gehirn funktioniert nicht. Genau wie beim Foetus! Nur hat der Foetus nie gelebt, der Organspender schon!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 11:59
@Bassmonster

Das kann man auch anders sehen, das Hirntodkonzept ist eine rechtliche Lücke, um eben die Organspende zu ermöglichen, siehe @Alarmi


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 12:01
Wie seid ihr jetztauf Hirntod gekommen, ich blick da grad nichtmehr durch :D

Wen's interessiert:
Sah mal eine Reportage über eine Frau, die 20 Minuten lang hirntot war, die kam ohne Folgeschäden wieder gut zur Welt.
Frau: leben -Hirntot -Leben
Embryo: Nichts - Irgendwann Hirn erst dann Leben?


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 12:02
@Alarmi
Das Herz hört doch auch auf zu schlagen. Gerade WENN es stehen bleibt & das die Todesursache ist, weiß ich nicht, was das mit Mord zu tun haben soll?
Außerdem kann man auch lebendig bewusst entscheiden Organ zu spenden. Niere z.B..
Also ich empfinde eine Organspende in keinster Weise als Mord, aber das ist ja sowieso dieses endlos Thema..

@Zerox
Wieso hast du denn so Panik davor? Wenns so ist, dann ist es so.
Ich machte mir da heute morgen auch noch Gedanken drüber. Mach mal was gegen deine Phobie.


3x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 12:02
@Zerox
:ask:

Man kann nicht 20 minuten lang Hirntod sein, um den Hirntod endgültig festzustellen muss der Patient ich glaube mindestens 24 Stunden überwacht werden.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 12:03
Also das alles hat doch mit dem eigentlichen Thema hier nichts mehr zu tun, sorry!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 12:04
@Bassmonster
Bei Tod durch Herzversagen sind die meisten Organe innerhalb kürzester Zeit unbrauchbar, diese Menschen spenden meistens nicht.

Beim Hirntod wird die gesamte Körperfunktion aufrecht erhalten, das Herz schlägt sogar während der Organentnahme.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 12:04
@cassiopeia88
Das wurd ein der Reportage so dargestellt, sie handelt zwar EIGENTLICH über das Leben nach dem Tod, aber ich kann sie gerne linken (geht ne Stunde, da kommt das aber länger erklärt drin vor).
Zitat von BassmonsterBassmonster schrieb:Wieso hast du denn so Panik davor? Wenns so ist, dann ist es so.
Und das würde wahrscheinlich augenblicklich mein Leben zerstören und mich in den Selbstmord treiben...
Zitat von BassmonsterBassmonster schrieb:Mach mal was gegen deine Phobie.
Ja, das sagt sich so leicht xDD


@DarkTris
Man kann auf 200 Seiten nicht erwarten, das sman immer beim Thema bleibt, glaube ich


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 12:04
@Zerox
Auf Hirntod sind wir gekommen, weil, wenn Abtreibung Mord ist, auch eine Organspende Mord sein muesste weil sich der Koerper im selben Zustand befindet wie ein Foetus.
Zitat von BassmonsterBassmonster schrieb:Das Herz hört doch auch auf zu schlagen. Gerade WENN es stehen bleibt & das die Todesursache ist, weiß ich nicht, was das mit Mord zu tun haben soll?
Nicht unbedingt. In vielen Faellen hat das Herz nie aufgehoert zu schlagen. Das Gehirn hoert nur auf zu funktionieren. Es gibt keine bewusstem Hirnwellen mehr. Genau wie beim Foetus. Wer also sagt, Abtreibung sei Mord, muss dasselbe ueber eine Organspende sagen. Der Hirntote ist ohne die Maschinen nicht in der Lage zu leben. Der Foetus ist ohne den Koerper der Mutter nicht in der Lage zu leben. Es ist dasselbe in Gruen!


melden