Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

6.691 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Abtreibung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 12:36
@mrhanky
Geben tut es die schon und wenn ich mir die Statistiken so anschaue, dass 103000 Abbrüche ohne medizinische oder kriminologische Indikation durchgeführt wurden, kann man sich schon fragen, wieviele davon anscheinend einfach nicht verhütet haben.

https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Gesundheit/Schwangerschaftsabbrueche/Tabellen/RechtlicheBegruendung.html


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 12:37
@cassiopeia88
Trotzdem heisst das nicht, dass es keine zwingenden Gruende fuer diese Abbrueche gab, und Verhuetung kann durchaus auch mal schiefgehen!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 12:38
@Alarmi
Nein ich sah das mit dem Hirntodkonzept anders, Abtreibungen weiterhin straffrei zu halten und Betroffene deswegen nicht zu verachten halte ich für wichtig.

Gerade wenn man daran denkt, unter welchen Umständen so manches Kind dann aufwachsen müsste.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 12:39
@cassiopeia88
Gut, also sind wir uns zumindest im Abtreibungsthema einig.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 12:44
Zitat von BassmonsterBassmonster schrieb:Hut ab dass ihr @Zerox @DarkTris so offen über eure Situation berichten könnt, aber gerade das macht es Interessant und hilft vielleicht auch denen, die abtreiben als Mord ansehen
Genau das hoffe ich auch. Sich in einem Forum zu öffnen birgt immer das Risiko des persönlich Angegriffen werdens, du gibst dem gegenübe rja eine Angriffsfläche und wer angreifen will, der wird darauf natürlich gerne eingehen.

Ich will nur Leuten die schreiben, Frauen würden sich von einem Bett zum anderem vögeln, mal ne' ganz andere Seite der Medaillie zeigen.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 12:46
@cassiopeia88

grundlegen mal meine ansicht: ich verhüte schon immer doppelt, und das eben damit sowas NICHT passiert, auch in beziehungen, egal ob der kerl lieber ohne tüte will..

ABER: wenn ich trotz doppelter verhütung schwanger geworden wäre hätte ich mit 90% sicherheit abgetrieben. so sehr ich teilweise die männer geliebt habe, als vater wäre jeder absolut untauglich gewesen (von meinem jetzigen freund mal abgesehen)
und auf ein schicksal als alleinerziehene mutter hatte ich schlicht keinen bock,

gibts hier frau oder mann die noch nie verhütungsfehler oder pannen hatten?
die meisten haben glück und werden eben nicht sofot schwanger, dann gibts aber andere die weniger glück haben. welche frau hier hat nicht schonmal ein schwangerschaftstest gemacht weil vielleicht doch irgendwie...ohne das mans bemerkt..

darüber dann zu urteilen, vorallem wenn es noch junge frauen und mädchen sind, steht glaub niemanden zu.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 12:48
@mrhanky

Habe ich irgendwo geurteilt? Ich habe lediglich darauf hingewiesen, dass verunglückte oder nie stattgefundene Verhütung die Hauptgründe für Abtreibungen sind.


2x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 12:48
@Bassmonster
Da kann ich @Zerox
nur recht geben; man kann nicht oft genug sagen daß es aber auch Menschen gibt die Gründe dafür hatten und bei mir wäre die Entscheidung FÜR die Kinder damals Irrsinn gewesen. Trotzdem habe ich sehr unter dieser Entscheidung gelitten.

Es ist für mich auch sehr interessant zu hören, daß es auch andere Frauen gibt mit dieser Phobie. Ich dachte tatsächlich daß ich damit allein bin! Gut, bei mir ist das dadurch entstanden daß ich nach dem Schwangerschaftsabbruch keine Kinder mehr haben wollte, mir aber auch klar war daß ich nie wieder einen Abbruch durchmachen möchte. Aber Phobie ist wohl Phobie und ich kann nur sagen; diese ist wirklich heftig.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 12:50
Zitat von cassiopeia88cassiopeia88 schrieb:Habe ich irgendwo geurteilt? Ich habe lediglich darauf hingewiesen, dass verunglückte oder nie stattgefundene Verhütung die Hauptgründe für Abtreibungen sind.
hab auch nicht behauptet du hättest geurteilt oder?;)

verunglückte verhütung JA
nicht vorhandene NEIN
ich denke die sorte "passiert schon nichts" ist verhältnis mäßig klein.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 12:50
Zitat von cassiopeia88cassiopeia88 schrieb:Ich habe lediglich darauf hingewiesen, dass verunglückte oder nie stattgefundene Verhütung die Hauptgründe für Abtreibungen sind.
Wuerde ich so nicht sehen! Die verunglueckte oder fehlende Verhuetung ist der Grund fuer die Schwangerschaft.

Der Grund fuer die Abtreibung ist dann meistens eine soziale oder finanzielle, manchmal auch psychische Notlage!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 12:50
@mrhanky
So ist es bei mir auch, danke!
Ich verhuete aufgrund der familiären Bedigungen, eben das meine Schwester jetzt zum dritten mal ungewollt schwanger geworden ist, doppelt. Ich sage mir aber meistens wenn es doch passiert, dann ist es Schicksal. Bis zuletzt dachte ich es. Würde ich jetzt erfahren, ich sei schwanger, von dem Kerl hier. Nein, danke. Aber ob ich in diesem Moment, wenn es so wäre, wirklich sagen würde, dass ich abtreibe, das kann ich nicht mit gewissheit sagen.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 12:52
@mrhanky
Mein zweiter Sohn ist von einem sterilisiertem Mann. Also wenn man es so will auch eine "Verhütungspanne".
Ich hätte nicht im Traum daran gedacht daß ich ihn nicht bekomme. Ich bin heute Alleinerziehende Mutter mit zwei Kindern (3 und 4 Jahre alt). Und als ich mich für mein Kind entschieden habe war mir auch durchaus klar daß es auf Alleinerziehend raus laufen würde.
Ich will niemanden - auch Dich nicht - verurteilen. Aber das wäre für mich einfach kein Grund für einen Abbruch gewesen. Sorry, das ist meine Meinung dazu ohne Dich angreifen zu wollen!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 12:53
@Bassmonster
natürlich könnte ich mit gewissheit auch nicht sagen wie ich gehandelt hätte.
aber alleine der gedanke "ne von dem kerl? sicher nicht" war dann sowieso der anfang vom ende der beziehung.
der sex macht mir dann einfach kein spaß mehr wenn ich fast schon panikattacken schiebe sobald die periode ein tag überfällig ist.
aus dem grund sind ons/affairen absolut nichts für mich.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 12:54
@mrhanky
Aber wenn du doppelt verhütest, wieso solltest du dann noch Panikattacken kriegen, schwanger zu sein? Wenn du weißt mit dem Kerl nicht, wieso hast du dann noch Sex mit ihm? :D


2x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 12:54
@DarkTris

respektiere ich.
ich möchte kinder, nicht jetzt aber in naher zukunft, und mir ist absolut klar das auch ich immer damit rechnen muss irgendwann allein erziehend zu sein.
wäre ich heute schwanger wär es für mich auch kein abtreibungsgrund.


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 12:56
Zitat von BassmonsterBassmonster schrieb:Aber wenn du doppelt verhütest, wieso solltest du dann noch Panikattacken kriegen, schwanger zu sein?
Weil trotzdem immer was schiefgehen kann! Der Teufel ist ein Eichhoernchen!

Und wenn man mit Sex aufhoeren soll nur weil man kein Kind kriegen will....herrje, wer macht denn das? :)


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 12:59
@Alarmi
Ja, ich verhuete auch doppelt. Ich würds auch Dreifach, wenn es ginge. :) Bei mir hat es aber auch unter anderem noch andere Gründe, dass ich lieber die Pille mit nem Kondom unterstütze, auch in einer "festen Beziehung".
Ja, aber wenn sie Kinder haben möchte, aber mit diesem Mann nicht, wieso dann überhaupt noch Beziehung mit ihm aufrecht erhalten, das verstehe ich nicht.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 12:59
@Zerox
Nur kurz am Rande.
Nachdem was du hier Beitrag von Zerox (Seite 198) berichtest, bist du keineswegs 'hoch-esoterisch', sondern spirituell.
Der waschechte Esozont trennt nämlich eben nicht zwischen Weltlichem und Geistlichem, zwischen Realität und Fiktion, hartem Boden der Tatsachen und Fantasia. Wie du selbst schriebst differenzierst du sehr wohl, daher hast du wohl maximal (falls überhaupt, ich sehe da keinen) einen minimalistischen Esoeinschlag.

Spiritualität ist noch lange keine Esoterik, auch wenn umgangssprachlich oft nicht sauber getrennt wird und die Begriffe hin und wieder als Synonyme Verwendung finden. Esoterik ist im Grunde eine Ich-Lehre, sie rückt die jeweilige Person ins Zentrum (hardcore Esos stellen sich selbst über alles andere).
Bei Spiritualität (im religiösen Sinn) geht es um etwas Transzendentes, etwas Geistliches. Es geht um eine Wechselbeziehung zwischen dem 'Ich' und der Welt (dem Spirit, dem Glauben...). Das 'Ich' ist aber nicht der 'Nabel der Welt', sondern meist untergeordnet.
Dass Eso und Spiri nicht das gleiche sind, sieht man u.a. daran dass die großen Religionen Esoterik (zumindest teilweise) ablehnen und sogar verbieten.

Warum ich das nochmal auftriff?
Weil ich das lustig fand. Normalerweise muss man einem Eso erst beibringen, dass er Eso ist. Die sehen das gern mal ganz anders. Dir allerdings muss man das ausreden. Hat ich auch noch nicht :)


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 13:00
@Bassmonster
Zitat von BassmonsterBassmonster schrieb:Aber wenn du doppelt verhütest, wieso solltest du dann noch Panikattacken kriegen, schwanger zu sein?
aus dem gleichen grund warum frauen die mit nur einer methode verhüten panik kriegen, ist die wahrscheinlichkeit noch so minimal reicht das um bestimmte gedankengänge in gang zu bringen.
Zitat von BassmonsterBassmonster schrieb: Wenn du weißt mit dem Kerl nicht, wieso hast du dann noch Sex mit ihm? :D
.....
Zitat von mrhankymrhanky schrieb:aber alleine der gedanke "ne von dem kerl? sicher nicht" war dann sowieso der anfang vom ende der beziehung.
weil ich sie trotzdem noch irgendwo geliebt habe. von der ersten situation in der du diese enorme angst feststellt das du von "dem" schwanger sein könntest bis zu der erkenntnis das die beziehung zukunftslos ist dauert es dann ja doch ne weile.

angst>warum hab ich angst?>erkenntnis


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 13:02
Zitat von BassmonsterBassmonster schrieb:Ja, aber wenn sie Kinder haben möchte, aber mit diesem Mann nicht, wieso dann überhaupt noch Beziehung mit ihm aufrecht erhalten, das verstehe ich nicht.
Ich beispielsweise moechte mit meinem Mann auch keine Kinder haben, weil ich denke, dass er nicht in der Lage ist, welche grosszuziehen in seinem momentanen gesundheitlichen Zustand. Deshalb liebe ich ihn aber trotzdem!


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 13:03
@mrhanky
Hab ich jetzt verstanden. jaja, irgendwie so lieben, erzähl mir nichts, ich kenn das Problem, stecke gerade mittendrin ;)

@Alarmi
jaja, hab das ja verstanden, aber bei ihr hört es sich so an "Um Gottes Willen, mit diesem Versager will ich keine Kinder." Weißt du? :)


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 13:04
@Bassmonster
Dann sieh meine Antwort als ein Beispiel an, warum man mit einem Mann eine Beziehung und Sex hat obwohl man keine Kinder mit ihm moechte. ;) (Ich moechte uebrigens allgemein keine... )


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 13:06
@Alarmi
jajaja, ich versteh das! Wenn du so oder so keine möchtest, ist das ja auch okay. Nur wenn man welche möchte, aber mit diesem Partner keine. Entweder ich sage mir dann ich verzichte im allgemeinen auf Kinder, oder ich trenn mich und halte Ausschau nach nem anderen.


1x zitiertmelden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 13:08
Zitat von BassmonsterBassmonster schrieb:Entweder ich sage mir dann ich verzichte im allgemeinen auf Kinder, oder ich trenn mich und halte Ausschau nach nem anderen.
Naja, nicht jeder Lebensabschnittsgefaehrte ist auch zwingend ein Lebensgefaehrte. :) Manchmal ist so ein Kasper fuer ein paar Jahre genau in diesem Moment der richtige, obwohl man genau weiss dass es nicht fuer die Ewigkeit sein wird. ;)


melden

Abtreibung - Pro-Life vs. Pro-Choice

24.10.2013 um 13:08
Zitat von BassmonsterBassmonster schrieb:Hab ich jetzt verstanden. jaja, irgendwie so lieben, erzähl mir nichts, ich kenn das Problem, stecke gerade mittendrin ;)
is doch aber so..
bin nie an beziehungen mit dem gedanken "wär er ein guter möglicher vater?" gegangen.

die panik stellt sich bei mir immer ein wenn die beziehung sowieso schon bröckelte, der gedanke an diesen mann mittels kind gebunden zu sein war einfach der horror.


melden