Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schmerz hält die Welt an

21 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Welt, Schmerz ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1
samcrowley Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Schmerz hält die Welt an

08.08.2006 um 02:02
Der Verlust an einer Person kann eine Schmerzhafte Erfahrung sein. In diesen Momentenwünscht man für sich selber das man die Welt anhalten und zurückdrehen könnte. DiePsysche eines Menschen macht dies möglich.

Stichwörter das die Zeit langsamvergeht wenn man auf Hilfe wartet (z.B. bei einem Unfall) sprechen da Bände. VieleSekunden vergehen "scheinbar" wie Stunden - die Zeit vergeht langsamer wie sonst !!!

Jeder kennt dieses Phänomen wenn er einmal in so einer Lage war.

Wäredas die Erklärung für Einstein mit seiner Aussage:

Die Zeit ist Relativ ..... ??

Jeder Mensch hat seine eigene Zeit, seinen eigenen Willen ...

Erkann somit (wohl unbewußt) die Zeit aus den Fugen heben !!

Es wäre einWunschdenken ...... aber kontrollierbar ???


melden

Schmerz hält die Welt an

08.08.2006 um 02:04
Hm... ist ein interessantes Thema.
Ich denke das in solchen Situationen das Gehirneinfach viel schneller arbeitet und daher alles langsamer wird. Somit ist Zeit relativ^^


melden

Schmerz hält die Welt an

08.08.2006 um 02:06
ich kenne diese erfahrung auch, jedoch ist dies fasst immer wenn man auf etwas wartet,vergeht die zeit für den wartenden scheinbar langsamer. aber für den rest der welt ticktdie uhr wie sonst auch. diese situationen sind aber extremer als noramales warten, wennman in einen unfall verwickelt ist, scheint die zeit stehen geblieben zu sein, aber nurfür diese personen.
meiner meinung nach liegt es an der empfindung des menschen.
die zeit ist aber relativ, denn im rest-universum vergeht sie ganz anders als bei uns auf der erde. die erdenzeit ist also ganz anders als im restuniversum.


melden

Schmerz hält die Welt an

08.08.2006 um 02:08
Das mit dem warten ist ganz leicht erklärt:
Wenn man etwas zu tun hat, dann denkt manan das was man gerade tut,
und "vergisst" somit die Zeit. Wenn man aber wartet, denktman immer an die Zeit, und somit vergeht sie langsamer.


melden
samcrowley Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Schmerz hält die Welt an

08.08.2006 um 02:10
@kotik

Ist denn die Zeit etwas derart menschlisches das wir sie in derMenschheit suchen ???

Sollten wir sie nicht zu etwas machen was uns als Menscheinzigartig macht ??


melden

Schmerz hält die Welt an

08.08.2006 um 02:21
Die Zeit ist etwas natürliches, die Zeitrechnung ist etwas menschliches.
Warum solltesie uns zu etwas besonderen machen, außer das sie und permanent unter Druck setzt?

Gruß,
Thomas


melden

Schmerz hält die Welt an

08.08.2006 um 02:24
Ich denke mir immer "was wäre wenn die Zeit nur einbildung wäre?"


melden

Schmerz hält die Welt an

08.08.2006 um 02:31
@samael

wie oldie beschrieben hat ist die zeit wie wir sie kennen, von demmenschen geschaffen (12 stunden takt) der mensch hat die zeit in eine uhr gezwängt, genauso wie er die natur in mathematische formeln zu zwengen versucht.

die zeit imuniversum ist etwas anders..
jedoch die zeit deffinitions bedürftig. der menschorientiert sich an der veränderung der umgebung (was die zeit betrifft) wenn man aus demgesamten universum die ganze materie rausnimmt (einsteins relativitätstheorie, zumindesteine davon) dann exestiert weder zeit, noch raum. weil sich der mensch an nichtsorientieren kann.. deshalb ist meine aussage: zeit ist etwas was der mensch geschaffenhat


melden

Schmerz hält die Welt an

08.08.2006 um 02:33
Naja, damit meinst du aber doch das die Zeitrechnung etwas ist was der Mensch geschaffenhat, oder nicht?

Wie ist die Theorie mit dem Ende der Zeit? Wann sollte dasnochmal sein?


melden

Schmerz hält die Welt an

08.08.2006 um 02:39
ja die zeitrechung, das zeitverständniss an sich ;)

das ende der zeit? das würdemeiner meinung nie passieren (vielleicht das ende der menschlichen zeit, aber der zeit ansich..? nein)


melden

Schmerz hält die Welt an

08.08.2006 um 10:40
Und was ist der Unterschied? wie ist das "Ende der Zeitrechnung! denn gemeint?


melden

Schmerz hält die Welt an

08.08.2006 um 12:05
"das ende der zeit? das würde meiner meinung nie passieren (vielleicht das ende dermenschlichen zeit, aber der zeit an sich..? nein)"

Kotik,

dass ist garnicht möglich. Die Zeit geht immer weiter. Die Zeit orientiert sich nicht an denMenschen, sie ist ein eigenständiger Zustand der durch nichts gestoppt werden kann, sieläuft fortwährend weiter.

SamaelCrowley,

dieses Phänomen oder zumindesteine Art davon habe ich auch erlebt. Es ist wie als wenn die Zeit für einen kurzen Momentstehen bleibt und inne hält für einen wichtigen Moment des Gedenkens, der Erinnerung usw.

Ich durfte(?)/musste dies feststellen als meine Freundin starb. Für mich war dieZeit außer KRaft gesetzt, für diesen einen Moment gab es nur sie und mich, alles anderewar wie weggeblendet, als wenn die anderen und jedes "Ding" in einer anderenZeit-Schleife sitzt und wartet bis dieser Moment vorüber ist.
Es waren keine 2Minuten nach der Uhrzeit wie ich zusehen musste wie sie mir entgleitet ist, aber für michwar es eine Ewigkeit, so als wenn ich das komplette Leben noch einmal durchleben würde,die schöne Zeit, die schlimme Zeit.

So etwas ist beinahe nicht zu beschreiben,es ist sowohl der schönste als auch schlimmste Augenblick den man sich vorstellen kann,denn selbst der Schmerz, die Trauer hält eine Ewigkeit an.


melden

Schmerz hält die Welt an

08.08.2006 um 14:44
Wäre die Zeit ein Fluß, die Menschen würden sofort damit beginnen in festen AbständenMarkierungen zu setzen, damit sie ihn mathematisch erfassen können.
Sie würdenversuchen ihn aufzuhalten, abzulenken, vieleicht sogar ihn der Quelle zu berauben.
Alle anderen Lebewesen folgen einfach seinem ununterbrochenen Strom, nehmen ihn alsgegeben hin und lassen sein was ist.

Gruß,
Thomas


melden

Schmerz hält die Welt an

08.08.2006 um 15:05
@ oldie
Schon mal daran gedacht, dass es genau DAS ist, was uns von Tierenunterscheidet??

@ Thread
Dass die Zeit (auch) subjektiv ist, lässt sich aneinem anderen Beispiel schön zeigen: Träume!
Ein Traum dauert im Durchschnitt etwa2-3 Minuten. Der längste unter Laborbedingungen aufgezeichnete Traum hat etwas über 6Minuten gedauert.
Jetzt schreit bestimmt jeder innerlich auf und sagt:"Ich hatteaber schon Träume, die viel länger gedauert haben!"
Haben sie nicht. Es hat sich nurso angefühlt, weil in Träumen kein Bezug zu einer anderen Zeitachse besteht, als dereigenen, gefühlten. Man kann träumen, dass man stundenlang durch einen dunklen Waldstolpert. Real hat dies jedoch nur zehn Sekunden gedauert.
Es gibt schlicht keinezeitlichen Bezugspunkte, die uns während eines Traums zur Verfügung stehen... daher"vergeht" sie im Traum rein subjektiv.

Etwas ähnliches passiert denke ich beidiesen Erlebnissen extremer Trauer (@ dark_rose: hört sich furchtbar an, was du da erlebthast). Jeder äußere Einfluss, der uns die Wahrnehmung einer Zeitachse ermöglicht, jedesEreignis, welches einen zeitlichen Ablauf darstellt, tritt in diesen Momenten völligzurück. Man ist ganz allein mit sich selbst, ohne äußeren Bezug und nimmt die Zeit nichtmehr wahr. Minuten können zu Stunden und Tage zu Sekunden werden...


melden

Schmerz hält die Welt an

08.08.2006 um 21:34
*Schon mal daran gedacht, dass es genau DAS ist, was uns von Tieren unterscheidet?? *
Was hat das denn mit meinem Post, oder diesem Thread zu tun???

Gruß,
Thomas


melden

Schmerz hält die Welt an

08.08.2006 um 22:08
Das wir manchmal das Gefühl haben, dass die Zeit stehen bleibt hat ausschliesslich etwasmit unserer Empfindung zu tun. Wie schon beschrieben, wenn man wartet oder in Eile ist.

Dass die Zeit relativ ist, hat etwas mit der Unveränderlichkeit derLichtgeschwindigeit zu tun. Sie ist immer gleich, egal ob ich auf ein Licht zurenne odermich davon wegbewege, sie bleibt konstant mit ungefähr 300 000 km/s.
Das heisst,wenn dann aber doch mal Ungereimtheiten auftreten und die Lichtgeschwindigkeit sichändert, was nicht möglich ist, weil sie eine Naturkonstante ist, wird das mittels derZeitdilatation/Längenkontraktion wieder ausgeglichen womit der Zeitbegriff relativ wird.Für den Zeitablauf, wieso er bei uns gerade so abläuft in 24 Stunden und woanders auf demMond z. B. nicht ist die Masse der Erde bzw. des Mondes verantwortlich, weil sie eineKrümmung in der Raumzeit verursacht und dadurch die Gravitation hervorruft, die denVerlauf der Zeit bestimmt.

Für eine Frau die im 40. Stock eines Hochhausesarbeitet, vergeht die Zeit langsamer, als für eine Frau die im Keller des gleichenGebäudes arbeitet. Die Gravitationskraft ist bei der Frau die oben arbeitet geringererals für die im Keller. Natürlich ist der Unterschied hier auf der Erde so minimal, dasswir davon nichts mitbekommen. Sollte die Uhr aber tatsächlich mal langsamer laufen, würdedas für jeden Menschen, jedes Tier, alles was auf der Erde ist im Bezug auf die Erde,gelten. Sogar für Uhren! Das heisst zu einer Beobachtung ob die Zeit tatsächlichlangsamer läuft zu gelangen müsste sich jemand außerhalb unseres Bezugssystem aufhalten,sprich außerhalb der Erde. Dafür müsste das Bezugssystem gewechselt werden.


melden

Schmerz hält die Welt an

08.08.2006 um 22:12
Und das ist eigentlich schon der Grundgedanke der speziellen Relativitätstheorie.
Einstein war einfach nur cool, :D


melden

Schmerz hält die Welt an

08.08.2006 um 22:41
Stellt euch das Raumzeitkontinium als ein 2 Dimensionales, Blatt sehr elastisches Papierda.

Wenn ihr eine Kugel (Planet) darauf legt, so wird Zeit und Raum durch dieSchwerkraft gekrümmt. (die Kugel verbiegt das Papier).

Die Geschwindigkeit diedas Licht von einem Stern zu unserem Teleskopdurch durch das Raumzeitkontinium (Papier)hat , ist immer gleich konstant- es wird nur gekrümmt, nicht aber langsamer.

Dieindividuelle Wahrnehmung von Zeit wird natürlich durch die interpretaion unserer Sinnesubjektiviert und durch Emotionen manipuliert.


melden
re ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Schmerz hält die Welt an

08.08.2006 um 22:43
Du schreibst: "Der Verlust an einer Person kann eine schmerzhafte Erfahrung sein. Indiesen Momenten wünscht man für sich selber das man die Welt anhalten und zurückdrehenkönnte. Die Psysche eines Menschen macht dies möglich."

Das habe ich wie vieleandere auch genauso erlebt; nur das mit dem Zeit zurückdrehen, klappt bei mir bis heutenicht. Wäre mir das gelungen, würden viele Seelen, die tot sind, in meiner Welt heutenoch leben.

Liebe Grüße

Re


melden
samcrowley Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Schmerz hält die Welt an

08.08.2006 um 22:46
@re

Ich habe es erlebt das da in diesem Zeitpunkt alle Erinnerungen an diesenMenschen wach wurden die bis dato irgendwie verschollen waren. Ich habe mich an Dingeerinnert an die ich vorher nie mehr gedacht hatte. Insofern ist es ein zurückholen, wennauch nur Psychisch !!


melden

Schmerz hält die Welt an

08.08.2006 um 22:55
Also es ist wohl einfach so, das Zeit eigentlich nur unsere warnehmung eines bestimmtenmomentes ist....konzentrieren wir uns mehr auf einen moment, dann scheint dieser auchlänger anzudauern weil wir auf viel mehr sachen achten, einfach, um nichts zuverpassen....ich denke "zeit ist relativ" bedeutet, das der gleiche moment für den einenkurz und für den anderen ewig anhält


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: In Gedenken an...
Menschen, 6.569 Beiträge, gestern um 21:48 von Kobold211
tic am 17.04.2012, Seite: 1 2 3 4 ... 327 328 329 330
6.569
gestern um 21:48 »
Menschen: Coca Cola nicht Coca Cola?
Menschen, 24 Beiträge, am 14.02.2020 von Gelato_24
Gabigrrr am 07.01.2019, Seite: 1 2
24
am 14.02.2020 »
Menschen: Zweifel an der eigenen Person
Menschen, 22 Beiträge, am 13.02.2020 von john-erik
BackToLife am 05.01.2017, Seite: 1 2
22
am 13.02.2020 »
Menschen: Alle verdienen gleich viel!
Menschen, 555 Beiträge, am 03.07.2020 von kleinundgrün
dersack am 28.09.2011, Seite: 1 2 3 4 ... 25 26 27 28
555
am 03.07.2020 »
Menschen: Darf ich denn nie ein Känguru sehen?
Menschen, 83 Beiträge, am 05.03.2020 von Avantega
RobbyRobbe am 18.06.2013, Seite: 1 2 3 4 5
83
am 05.03.2020 »