weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist das die richtige Art um Kinder mit dem Thema Tod zu konfronieren?

53 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Kinder
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das die richtige Art um Kinder mit dem Thema Tod zu konfronieren?

13.08.2011 um 18:48
@Erlkönigin

ich meinte damit auch nicht dass man die Kinder dort nur "absetzt" und alle samt dann alleine lässt, sondern dass die Kinder in den Mitarbeitern Menschen finden die ihnen Rede und Antwort stehen und dass man den Patienten ihre Privatsphäre lässt !

Meinst du nicht, dass es bei solch einem Programm, wenn man mit Feingefühl und Konzept heran geht nicht doch eine Art des Heranführens an dieses Thema bewirken kann, ohne pietätlos zu wirken ?


melden
Anzeige

Ist das die richtige Art um Kinder mit dem Thema Tod zu konfronieren?

13.08.2011 um 19:07
Ich finde, dass ein Kind ganz spielerisch an den Tod herangeführt werden sollte. Es sollte von Beginn an lernen, dass das Leben vergänglich ist. Ob es gerade "Willi wills wissen" sein muss - das muss jeder für sich selber entscheiden, ich würde so meine Kinder nicht über den Tod aufklären wollen.
OK, ich bin ja auch schon Omi - aber auch meine kleinen Enkerl werden laufend mit dem Tod konfrontiert. Weil unsere Freundin vor 3 Wochen plötzlich auf dem Fußballfeld tot zusammenbrach, weil im Juni unser großer Hund gestorben ist, weil vor einer Woche unser kleiner Hund verstorben ist. Und je mehr man sich mit den Kindern auseinander setzt, desto leichter können sie mit dem Thema Tod umgehen und wissen, dass Tod "Verlust" bedeutet.


melden

Ist das die richtige Art um Kinder mit dem Thema Tod zu konfronieren?

14.08.2011 um 21:50
@DieSache
Ich war schon des öfteren im Hospiz.
Manche Sterbende können sehr "böse" werden, das kann dann ganz unvermittelt entstehen. Ich wäre nicht dafür, da beide "Parteien" sich nicht kennen. Das ist ein bißchen wie im Zoo. Die Gesunden "begucken" die Sterbenden.
@Tacca
Genau so sehe ich es auch. Kinder lernen so den Umgang mit dem Tod.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das die richtige Art um Kinder mit dem Thema Tod zu konfronieren?

14.08.2011 um 23:23
@Erlkönigin

und wie stehts damit die Patienten erstmal zu fragen, ob und in wie weit sie bei solch einem Programm mitmachen wollen. Kann mir nämlich nicht voratellen, dass ausnahmslos alle Patienten in den Hospitzen so verbittert sind...


melden

Ist das die richtige Art um Kinder mit dem Thema Tod zu konfronieren?

15.08.2011 um 00:00
@DieSache
Versuchen kann man es natürlich immer. Es ist hier nur die Frage, ob das angemessen ist, bzw. eine gute Lösung für alle.
Warum sollte man nicht bei passender Gelegenheit mit den Kinder darüber sprechen, oder sich entsprechend mit ihnen auseinandersetzen, sondern sie auf "Teufel komm raus" mit dem Thema konfrontieren.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das die richtige Art um Kinder mit dem Thema Tod zu konfronieren?

15.08.2011 um 00:03
@Erlkönigin

ich denke eben viele Probleme, die den Umgang mit Tod, Trauer und Leid betreffen haben wir erfolgreich aus unserem Alltag und den Familien outgesourct...


melden

Ist das die richtige Art um Kinder mit dem Thema Tod zu konfronieren?

15.08.2011 um 00:20
@DieSache
Das ist so nicht richtig. Wenn eine Familie betroffen ist, dann setzt sie sich auch auseinander.
Habe 3 Kinder großgezogen und bin gerade beim 4ten. Alle diese Kids haben früher oder später (aber immer noch im Kindesalter) nach dem Tod gefragt.
Vor ca. 10/15 Jahren haben die Eltern/Erwachsenen den Tod und was damit zu tun hatte noch sehr abgeblockt, das ist jetzt nicht mehr der Fall. Ich finde, dass sich, aus welchen Gründen auch immer, das Bewußtsein hier geändert hat, obwohl dieses Thema oft mit Angst verbunden ist.


melden

Ist das die richtige Art um Kinder mit dem Thema Tod zu konfronieren?

15.08.2011 um 00:22
Sogar in der Kita wurde über dieses Thema gesprochen, als ein Elternteil eines Kindes starb. Nicht nur in der Gruppe, sondern in der ganzen Kita.
Vor 15 Jahren war das noch undenkbar.


melden

Ist das die richtige Art um Kinder mit dem Thema Tod zu konfronieren?

15.08.2011 um 00:51
Ich finde es sehr gut, es auch auf diese Weise zu vermitteln. Ich denke mir viele Kinder erleben den Tod oft als Nebendarsteller, und die Erwachsenen geben ihnen nur nebulöse Hinweise mit denen sie nichts so richtig anzufangen wissen. Alles ist sehr bezogen auf den Toten, alle im Umfeld der kinder sind Mitbeteiligte, und so wird der rationale Umgang mit dem Tod erschwert. Im schlimmsten Falle wird der Tod hochstilisiert, und es entstehen Schuldgefühle. Das was Kinder belastet ist oft nicht der Tod, sondern wie die Eltern mit dem Tod umgehen. Wenn die Eltern zum Beispiel eine problembehaftete Beziehung zum Opa hatten.
Solche Sachen wie dieser Fernsehbeitrag schaffen so eine Art objektives Verständniss, das ist sehr förderlich.


melden

Ist das die richtige Art um Kinder mit dem Thema Tod zu konfronieren?

15.08.2011 um 16:46
Dass nicht nur geliebte Haustiere sterben können, sondern auch Familienangehörige, Grosseltern, Eltern, Geschwister - oder auch Spielkameraden, Mitschüler, oder auch LehrerInnen oder ErzieherInnen, findet im Alltag von Kindern durchaus - und nicht einmal so selten, statt. Also warum soll man darüber nicht mit den Kindern sprechen. Vielleicht nicht erst, wenn ein Mitschüler nicht mehr erscheint, weil er an Leukämie gestorben, unter's Auto gekommen ist oder von Papa totgeschlagen wurde.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das die richtige Art um Kinder mit dem Thema Tod zu konfronieren?

18.08.2011 um 19:27
Zuerst dachte ich: "OMZ, das kann nur schrecklich werden.", aber nachdem ich diese Folge komplett gesehen habe, bin ich der Meinung, dass sie das Thema eigentlich gut abgewickelt und von allen Seiten beleuchtet haben, ohne dass es grotesk, oder verstörend wurde. Ich fand zwar einige Fragen und Kommentare ganz schön taktlos, aber da die Sendung für Kinder produziert wird, war es wohl unumgänglich, einiges so zu sagen, wie es gesagt wurde. Der Seelsorger hat seinen Job auch gut gemacht, indem er ehrlich blieb, anstatt den Kindern Unsinn über ein Leben nach dem Tod zu erzählen, damit sie beruhigt sind. Auch gut fand ich, dass über das Leben der Verstorbenen gesprochen wurde. Ich finde es sehr wichtig, dass Kinder verstehen, dass Tote immer noch Menschen sind und nicht auf ihren Zustand reduziert werden dürfen. War schon okay so.


melden

Ist das die richtige Art um Kinder mit dem Thema Tod zu konfronieren?

18.08.2011 um 19:37
@Zeo
hast somit alles gesagt was ich schreiben wollte ;)

und ich finde es auch für eine Kindersendung in Ordnung, schlussendlich müssen die Eltern entscheiden ob die Kinder diese Sendung sehen dürfen.


Mir wurde der Tod auch früh näher gebracht. Zum Glück, ich kann mich an keine 4 Monate am Stück erinnern, wo ich nicht auf einer Beerdigung war oO.
Wobei ich sagen muss, im jungen Alter, egal wie es einem nahe gebracht wurde, versteht man das ganze nicht komplett, vor allem Emotional.


melden
Anzeige

Ist das die richtige Art um Kinder mit dem Thema Tod zu konfronieren?

18.08.2011 um 19:55
Im April ist mein Grossvater gestorben (Passenderweise am Karfreitag) und mich hat das ganze recht kalt gelassen .Ist jetzt nicht so das ich Gefühlskalt bin (naja vielleicht ein bisschen), aber fande das ganze hatte irgendetwas ... befreiendes, einer irdischen Bindung zu einer Person um die man sich sorgen macht ledig zu sein. Denn gerade nach dem Tod können derartige Bindungen überaus schmerzhaft sein und bei Personen die etwas emotional labil sind dauert es oft nicht lange bis man das nächste Grab ausheben darf.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Nähe133 Beiträge
Anzeigen ausblenden