Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

19.04.2019 um 15:36
Ich brauche ja das Kiffen auch zum Schlafen.
Aber bei mir waren die Schlafprobleme schon vor allen anderen da.
Früher hab ich kein Bock mehr auf das Kiffen gehabt, da habe ich mich einfach mit 18-19 in den Schlaf gesoffen.
Wenn ich wieder paar Tage wach war.
Ich personlich finde das Kiffen von allem(Alk,Tabletten) am angenemsten.

Aber ich werde auch nicht abhänig von dem Seuch, wie Alk.

Dagen bin ich bei Kaffee sehr vorne mit dabei.
Wenn ich das Zeug schon riche, bringt es mich zum Sabern.
Aber da kommt es auch auf den Menschen an, mein Freund dagegen.
Hat dafür überhaupt kein Suchtpotinal dafür ist er her Bei Gras dabei


melden
Anzeige

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

23.04.2019 um 13:52
Auch Zucker ist eine Droge, wie steht ihr dazu?


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

23.04.2019 um 15:09
Goldfuss schrieb:Auch Zucker ist eine Droge, wie steht ihr dazu?
Mir sind sowas wie Honig oder Vanille lieber als raffinierter Zucker :D


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

23.04.2019 um 15:30
groucho schrieb am 19.02.2019:Freu dich auf Nächte mit Träumen. :D
Hab ich mit und ohne nie wirklich gehabt nur in der Zeit meiner Untermieter. Bin froh dass ich ich selten von Träumen geplagt bin.
Lufu schrieb am 20.02.2019:man wird evtl. ein wenig pummelig.
Eher weniger, war für mich das beste Diätmittel :D zu faul zum essen xD
Venom schrieb am 21.02.2019:Schulische Leistungen, Motorik (also Bewegungen usw.), Denkweise, Konzentrationsfähigkeit (ist auch Teil der schulischen Leistung) und teilweise wurde sogar das ganze soziale Leben beeinflusst!
Meine Noten waren in der Kifferzeit bei weitem besser als davor ^.^
Venom schrieb am 21.02.2019:Ich habe einen guten Kumpel, der wird erst aktiv nachdem er gekifft hat.

Ich habe mit dem schon ziemlich viele Terrarien und Gartenteiche und weiß nicht was gebaut.
Er fragt vorher immer "Wollen wir einen rauchen und dann anfangen" Während ich immer antworte "wollen wir nicht erst mal arbeiten und DANN einen rauchen
Jup war bei mir auch so. Konnte mpcj konzentrierten weil die Reize weniger auf n8ch eindroschen.
averses schrieb am 21.02.2019:Statt die Ursache zu bekämpfen oder man lernt damit umzugehen bekommt man nur noch Medis .
Sehe ich im Prinzip auch so doch dafür bedarf es eine enorme Willenskraft
Intemporal schrieb am 21.02.2019:Was sollte man einem Langzeitkiffer während des Entzugs denn eher raten? Was soll denn gegen die körperlichen Entzugserscheinungen und anstehenden Depressionen helfen, wenn man Mittel wie Promethazin komplett ausschließt?
Man muss meine Entzugserscheinungen und Depris haben. Warum lässt man den Patienten nicht erstmal versuchen statt ihm sowas zu verschreiben. Prometazin verursacht bei mir solch krasse Tröume dass ich es definitiv nicht wieder nehmen werde. Zumal die Dosierung für meinen Geschmack zu hoch angestetzt werden muss bei mir.
averses schrieb am 06.04.2019:überleg jetzt entweder zur Apotheke zur gehen und was pflanzliches außer baldrian zu besorgen damit ich nachts etwas zur Ruhe komme oder mir Zopiclon oder tavor einzuwerfen. Hauptsache der horror lässt nachts nach.
Zolpiclon und Tavor sind ganz schöne Klopper. Warum würdest du dir ds reinhaun und dein Mann soll kein Prometazin bekommen?
averses schrieb am 06.04.2019:erst dachte ich auch das kommt von meinem horrortrip mit xtc das ich vor einem Monat hatte . aber das ist dann eher unwahrscheinlich denke ich . auch wenn das passen würde weil's nachts besonders schlimm ist und es vlt flashbacks sein könnten.
Hast du nicht deinen Partner verurteilt weil er sich sowas reinklatscht?
Xtc hinterlässt Spuren die nicht nach ein paar Std weg sind, es schmeißt die Hirnchemie aus dem Gleichgewicht, da muss man sich über Depris nicht wundern... das ist normal... die paar Std haun dir so viel aus deinem Speicher im Hirn raus, dass dieser lange braucht um sich zu erholen. Vielleicht sollte man sich vorher überlegen was man da tut was es bewirkt, die Folgen abschätzen und sich dann fragen ob es dieser Happytrip echt wert ist.
Sorry meine Meinung und Erkenntniss aus meinen Erfahrungen.
averses schrieb am 06.04.2019:die meinten wenn's ganz schlimm wird soll ich in die Notaufnahme. ja klar aber dann stecken sie einen in die geschlossene für einpaar Tage und füttern einen mit tavor -.- also muss ich da jetzt iwie alleine durch
Zwingt man die Partienten wirklich zur Substitution?
Intemporal schrieb am 06.04.2019:Mhm. Hab schon von einem Bekannten gehört, der in Berlin lebt und seit seiner frühen Jugend immer wieder mal in psychiatrischen Einrichtungen hausiert hat, dass es in Berlin nicht die tollsten Angebote gibt und es da teilweise sehr lieblos und bizarr zugeht
Hmm mich habe die mit 16 und 17 ins LKH gesteckt, Beschäftigungstherapien und Vitamin C war das einzige was ich von der Klinik bekam. Von den Patienten die ebenfalls mit Drogen was zu tun hatten bekam ich eine Aufklärung was es noch so gibt und einen üblen trigger für meine jugendliche Neugierde. Positiv war das jedenfalls nicht -.- kam mit wenig Flausen im Kopf da rein und nach 6 Wochen mit reinem Urin wieder raus mit ner Menge Flausen in Kopf.
Diese Erfahrungen haben dafür gesorgt dass ich mit meiner Macke bei denen keine Hilfe suche. Da kriegt mich keiner mehr rein.
Goldfuss schrieb:Auch Zucker ist eine Droge, wie steht ihr dazu?
Schlimmer im Entzug als Thc Nikotin und co.

@averses
Wenns bei deinem Mann eher fas Nikotin ist zeig ihm das Video mal
Youtube: So werden Sie in 90 Minuten zum Nichtraucher (Teil 1/5)
Wer Sucht versteht den gelingtes leichter sie zu besiegen.
Würde aber empfehlen dass du da genauso mitziehst.

Der Wille zum Entzug muss da sein und das Verständnis wie Sucht funktioniert


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

23.04.2019 um 18:01
Goldfuss schrieb:Auch Zucker ist eine Droge, wie steht ihr dazu?
Zucker ist zu erst mal ein Grundnahrungsmittel, die menschliche Verdauung benötigt Kohlenhydrate.
Dass übermäßiger Zuckerkonsum süchtig machen kann, ist unbestritten. Die negativen gesundheitlichen Folgen wie Diabetes, Karies, Übergewicht etc. sind auch unbestritten.

ABER: Zucker ist keine Substanz, die das Wahrnehmungsvermögen verändert. Aus dieser Sicht würde ich Zucker nicht als Droge einstufen, sonder NUR als Suchtstoff.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

09.05.2019 um 11:11
https://www.n-tv.de/panorama/Berlin-richtet-feste-Plaetze-fuer-Drogendealer-ein-article21013050.html

So was ist auch nur in RotRotGrün Berlin möglich.

Da soll ein innerstädtischer Park für normale Menschen wieder attraktiver werden. So weit so gut.

Und das soll erreicht werden, indem Drogenhändler sich nur innerhalb abgeteilter Zonen aufhalten, hahahaha.

Außerhalb unserer närrischen Hauptstadt würde man versuchen, dieses Ziel zu erreichen, in dem man Drogenhändler dort gar nicht duldet.

Abgeteilte Zonen für Drogenhändler würde ich allenfalls in Haftanstalten erwarten. Wie lächerlich kann sich Drogenpolitik noch machen? Möglicherweise war das auch nur eine Spontanidee des Parkwärters, aber der kommt ja auch nur auf so eine Idee, weil Drogenhandel in Berlin kaum verfolgt wird.

Und wie geht das weiter, damit die Bevölkerung sich im Park sicher fühlt?

Grüne Zonen für Vergewaltiger, gelbe für Exhibitionisten, blaue für besoffene Hooligans und schwarze für Terroristen?
Und sobald man sich außerhalb dieser Zonen bewegt, kann man sich dann ja eine schönen Tag im Park mit Kind und Kegel machen, Daumen hoch für unsere Bundeshauptstadt.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

09.05.2019 um 11:31
Ergänzung: Ich weiss, jetzt gehen die Pferde mit mir durch:

Graue Zonen für nicht angeleinte Kampfhunde

Braune Zonen für Rechtsradikale

Silberne Zonen, in denen Giftmüll abgelagert werden soll

Rote Zonen für Mitglieder der Landesregierung, hahaha


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

09.05.2019 um 11:52
@sacredheart
sacredheart schrieb:Wie lächerlich kann sich Drogenpolitik noch machen?
Solange sie an der Prohibition festhält ist durchaus noch Luft nach oben.
Leider ist die Prohibition sehr lukrativ für die Verbieter, können sie so doch ihre eigenen Geschäfte machen:
"Großbritannien schützt die größte Heroin-Ernte aller Zeiten"


melden
Anzeige

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

09.05.2019 um 12:50
@3.14


Ich bin jetzt seit ca einer Woche komplett Clean und das ganze Zeug ist aus dem Körper . War sehr hart vor allem am Anfang . Und durch die einmalige MDMA einnahme habe ich vermutlich eine Tür in meinem Kopf geöffnet und leide jetzt nsch ca 4 Monaten immer noch an Folgen . Das ist Momente wo ich das Gefühl bekomme nicht mehr Herr meiner Sinne zu sein oder Angst bekomme vor dem Gefühl sich unwirklich zu fühlen .

die Nacht hat sich bei mir eingebrannt und Gefühle die ich bis dahin nie gehabt habe kommen jetzt täglich . Medis nehme ich keine schon seit Wochen . Das ist sehr schwierig aber ich vertrage auch keine Medis mehr egal was . sobald ich was nehme was sich auf mein empfinden oder denken auswirkt bekomme ich Panik . vermutlich hängt das mit der Erfahrung zusammen das ich sehr schlimme Nebenwirkungen hätte .

Klar habe ich meinen Mann verurteilt . Er war es auch der es gebracht hat und es so verharmlost . ich war dumm und habe es genommen . War mein Fehler . Jedenfalls habe ich jetzt nichts mehr um mich abzulenken so beim Kiffen . Das ist hart aber es gibt auch gute Seiten . Ich kann mich jetzt besser auf Ziele fokussieren und es ist mir nicht mehr alles scheis egal .


sry wegen Rechtschreibung. schreibe vom Handy aus .


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

465 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt