weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Geisterschiffe - Seemannsgarn oder real?

cage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geisterschiffe - Seemannsgarn oder real?

19.06.2011 um 17:18
@Thalassa
Ich finde das auch ein schönes Thema!

Es stellt sich jedoch die Frage: Ist es eigentlich möglich, dass "Geisterschiffe" Jahrzehntelang Führungslos im Meer herumtreiben? Ich meine die müssen doch auch irgendwann mal irgendwo angeschwemmt werden!?

Klar mag es gruselig erscheinen, wenn aus dem Nichts mitten auf dem Ozean ein "leeres" Schiff rumschippert aber mit "Geistern" hat das wohl nichts zu tun ;).


melden
Anzeige

Geisterschiffe - Seemannsgarn oder real?

19.06.2011 um 17:22
Also ich selber glaube ja nicht zwangsläufig an Geister, schließe sie jedoch auch nicht vollends aus, sondern interessiere mich dafür.

Ich denke Geisterschiffe (also zuerstmal nur Schiffe die einsam ohne lebende Besatzung durch die Weltmeere schippern) eine der Orte sind, an denen am ehesten sowas wie Geister entstehen können. Oft ist die Besatzung sehr Qualvoll durch ertrinken oder ähnliches Umgekommen, vielleicht gab es ja auch so etwas wie eine Meuterei. Dann sind ihre Seelen oft für viele Jahrzehnte von jeder Zivilisitation manchmal tausende von Seemeilen entfernt...sie haben also kaum eine Möglichkeit das Schiff zu verlassen und könnten so auf ihm herumspuken - Das ist meine Theorie

Natürlich gibt es auch ganz rationale, (aber langweilige) Erklärungen für das entstehen von solchen Geistergeschichten. Man stelle sich folgendes Szenario vor:
Ein normales Schiff fährt auf dem offenen Ozean, ist vielleicht wochenlang keinem einzigem anderem Schiff begegnet...Nebel zieht auf, und plötzlich, so scheint es, taucht dann wirklich aus dem Nichts so ein Schiff auf. Verrostet und von Algen überwuchert liegt es da in seiner ganzen schaurigen Pracht. Der Wind pfeift durch die Ritzen. Wenn man es nun noch ganz gruselig haben will entsteht auch noch ein...ich glaube das Phänomen heißt "Meeresleuchten", dabei flouresziert eine bestimmte Algenart im Wasser und gibt einen gespenstisches Leuchten von sich....wie dem auch sein, natürlich kann so ein Bild auch einen gestandenen Seebären den kalten Angstschweiß auf die Stirn treiben und man kann sich dann die Existenz von Geistern einbilden.


melden

Geisterschiffe - Seemannsgarn oder real?

19.06.2011 um 17:24
@cage
cage schrieb:Es stellt sich jedoch die Frage: Ist es eigentlich möglich, dass "Geisterschiffe" Jahrzehntelang Führungslos im Meer herumtreiben?
Bei dem heutigen Schiffsverkehr bestimmt nicht ...
Dennoch - wenn ich richtig informiert bin - geht jede Woche noch ein Schiff verloren, trotz Hightech und allem, was es heutzutage gibt.


melden

Geisterschiffe - Seemannsgarn oder real?

19.06.2011 um 18:52
Es stellt sich jedoch die Frage: Ist es eigentlich möglich, dass "Geisterschiffe" Jahrzehntelang Führungslos im Meer herumtreiben? Ich meine die müssen doch auch irgendwann mal irgendwo angeschwemmt werden!?


es gibt ja Bereiche in den Meeren wo die Strömungen ständig zirkulieren - siehe Müllberge im Ozean


vlt kann ein herrenloses Schiff somit auch auf einen endlosen Kurs gezwungen werden, indem es ständig herumkreist
vorausgesetzt es befindet sich weit genug draussen auf See

ansonsten muss ich sagen das Geisterschiffe nur wirkliches Seemannsgarn sind
einfach aus dem Grund das
- kein Schiff so gebaut ist, dass es ohne Besatzung u. Wartung lange gegen die Naturgewalten auf See bestehten kann ohne letztendlich zu sinken
- schon Ende d. 19.Jhd. durch die Dampfschiffahrt u. dann im Ersten Weltkrieg gingen enorm viele Windjammer u. Klipper verloren, was das Ende der Frachtschifffahrt unter Segeln besiegelte
- die Zeit der romantischen Seeschiffahrt durch die brutale Technisierung endgültig vorbei, das sieht man auch daran wie sich d. Vorstellung von einem Geisterschiff schlagartig transformiert hat
früher war es der klass. Zwei-/Drei- o. Viermaster (aka 'Fliegender Holländer') welcher mit zerrissener Takelage u. algenbewachsenem Rumpf durch die 7 Weltmeere kreuzte
t3TTy1k 350px-Peking-Segelschiff-Maler Schmidt-A
- heutzutage sind es mal Luxusliner aus den 60er o. irgendwelche gammligen Tanker, die als beliebtes Sujet in modernen Filmen/Serien ihre Rolle spielen müssen

schon komisch, die Deutschen u. Russen haben soviele U-Boote verloren, warum geistern von denen nichtmal welche herum?


melden

Geisterschiffe - Seemannsgarn oder real?

19.06.2011 um 18:56
achso,
heutzutage können plötzlich verschwundene und unerwartet wiedergefundene „Geisterschiffe“ Fälle von Versicherungsbetrug oder moderner Piraterie sein.
Ein aufgeklärter Fall eines Geisterschiffs ist der deutsche Zweimastschoner "Seeschwalbe", der am 23. Oktober 1921 im Sturm vor Memel nachweislich sank und dessen Besatzung gerettet wurde. Eine Woche später strandete das Wrack an der kurischen Nehrung. Eine Untersuchung des Wracks ergab, dass durch den harten Aufprall auf dem Meeresboden der altersschwache Holzrumpf aufbrach und der Steinballast herausfiel. Danach schwamm das Wrack aufgrund seiner Holzladung wieder auf und legte innerhalb einer Woche rund 100 km zurück.
Quelle: Wiki

Eines der berühmtesten Geisterschiffe ist die Mary Celeste, die 1872 ohne Besatzung treibend zwischen den Azoren und Portugal gefunden wurde. - Wikipedia: Mary_Celeste


melden

Geisterschiffe - Seemannsgarn oder real?

12.12.2012 um 10:24
Ich empfehle den Film Ghost Ship!


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

211 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden