Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kindergeschichten.

53 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geister, Mann, Paranormal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kindergeschichten.

16.06.2015 um 16:12
Zitat von ChikroChikro schrieb:Haha kennst du das wenn du nachts aufwachst, aufs Klo musst, auf den weg dahin alle lichter an machst und wenn du fertig bist wie ein gestörter in dein Zimmer rennst während dessen alle lichter ausmachst und in dein bett springst als ob es um dein Leben geht ? Hahahaha
Ganz genauso ging es mir auch immer. (Wieso waren damals nur die Lichtschalter so weit vom Bett entfernt)


melden

Kindergeschichten.

16.06.2015 um 16:18
Zitat von BackToLifeBackToLife schrieb:E war damit verbunden Kinderzimmer/Küche - Terrasse.
Was bedeutet E? Welches Stockwerk?
Zitat von BackToLifeBackToLife schrieb:also ein Wachbär hab ich noch nie gesehen
Dann war es vielleicht ein Schlafbär, der aus dem Winterschlaf geweckt wurde und entsprechend mürrisch drauf war 😂.


melden

Kindergeschichten.

16.06.2015 um 17:11
@kuehlwaldo

Tippfehler, sorry. :D


melden

Kindergeschichten.

16.06.2015 um 17:11
@kuehlwaldo

Ups, Wachbär, ich meinte Waschbär. :D


melden

Kindergeschichten.

16.06.2015 um 18:52
@Merlinde
@SabrinaMabrina
@Chikro

Bei mir war es früher immer so wenn ich in den Keller musste, runterschleichen, Licht anmachen und sobald ich das hatte was ich wollte so schnell wie möglich hoch :D

Aber was den Weg nachts aus den Bett raus angeht hatte ich bisher nie Probleme einfach mal im dunkeln rumlaufen, bin zwar schon manchmal über meinen Hund gestolpert(der arme) aber sonst nichts


melden

Kindergeschichten.

16.06.2015 um 19:25
Ich denke, dass jeder Mensch latente Ängste in sich hat, die nicht auf ein bestimmtes Objekt gerichtet sind. Durchaus verständlich, dass bei einem kleinen Kind, sich diese latenten Ängste schnell auf einen dunklen und unheimlichen Keller projizieren können.

Nachts mal über den dunklen Flur zum Klo huschen ist eine Sache, aber ein dunkler Keller, selbst wenn es der im eigenen Elternhaus ist, hat da doch nochmal ein anderes Potenzial.^^

Auf dem Rückweg wird die Kellertreppe dann nicht hochgegangen, sondern hochgestürmt ...:D


melden

Kindergeschichten.

17.06.2015 um 08:23
@SlenderMan009

Danke ich glaube auch dass es mehr im Leben gibt es ist zwar nicht bewiesen aber trotzdem.


melden

Kindergeschichten.

17.06.2015 um 08:25
Boah, ja der Keller war auch wie die Hölle ich bin da runter und rauf gerannt wie in eine Zombie Apokalypse. :D


melden

Kindergeschichten.

17.06.2015 um 12:09
@Chikro

Bewiesen ist so eine Sache..

Lieber selbst schauen und selber die Warheit kennen

Als auf die 100% Fakten von der Gesellschafts zu warten die eh nie kommt.


melden

Kindergeschichten.

17.06.2015 um 15:47
@SlenderMan009

Wie wahr gebe dir sowas von Recht !!


melden

Kindergeschichten.

23.06.2015 um 14:09
als Kind wohnten wir in einem Kreuzberger haus mit entsprechendem keller. ich habe noch den Geruch in der nase und sehe jeden gang vor mir. dort unten hausten ratten (abends sah man sie auf dem Hof spielen). wenn ich etwas holen musste, zb. kohlen ging ich laut lärmend runter, schmiss die kohlen in den eimer. die treppe hoch, vielleicht 20 stufen rannte ich förmlich, immer das gefühl, dass die ratten hinter mir her wären...das waren Zeiten..


melden

Kindergeschichten.

23.06.2015 um 14:27
kreuzberg bestand aus Mietskasernen und war als gastarbeiterbezirk bekannt. da es damals kein Internet gab (wir hatten doch nichts) streiften meine kumpels und ich eben auch durch Hausflure. ein kumpel hatte den hinweis, dass es in seinem Wohnhaus eine leere Wohnung gäbe.

da wir für unsere bande ein Hauptquartier suchten :) nahmen wir uns der Sache an. die Türen waren damals alle noch mit bartschlüsseln zu öffnen. als anständiger Kreuzberger konnte man mit Dietrichen umgehen.

wir standen also zu fünft an dieser Wohnungstür und ich wendete den Dietrich an.leise und gespannt. die tür öffnete sich pötzlich, als wenn von innen jemand ziehen würde. wir rannten total schockiert die treppen runter und raus aus dem haus. da aber niemand uns folgte oder meckerte wagten wir uns nochmals hoch. die tür war offen. nach langem zögern gingen wir herein. es war nach meiner Erinnerung nur eine küche und ein zimmer. das zimmer war möbliert, sah aber unbewohnt aus. wir schauten uns um und ich nahm sogar eine steinschlosspistole mit (die sich später als Feuerzeug herausstellte).

zurückblickend kann ich mir nur erklären, dass es sich um eine vorbereitete gastarbeiterwohnung oder montagewohnung gehandelt haben muss. und natürlich auch eine nicht besonders legale aktion von uns...
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


unser Wohnhaus bestand aus vorder und Hinterhaus. 5 Etagen. im Hinterhaus fielen mir je Etage eine Tür ohne klingelschild oder sonstigen Einwohnern auf. auch hier beschloss ich, licht ins unerklärliche zu bringen, wer wusste schon, ob mich da nicht eine Räuberhöhle erwarten würde?! . die tür in Etage zwei erschien mir auserwählt um sie zu inspizieren. da der Dietrich nichts brachte, bohrte ich mit einem kleinen manuellen Holzbohrer in eine ecke der tür um evtl . hinein sehen zu können. kein erfolg. sehr mysteriös.

erst viele jahre später dämmerte mir, dass diese Türen ehemals zu den Wohnungen im Vorderhaus führten, also die dienstboteneingänge waren. diese waren aber seinerzeit baulich verschlossen mittels spanplatte worden und ich habe vermutlich durch die tür in die Rückwand des schlafzimmerschranks meiner Nachbarn im vorderhaus gebohrt. :)


melden

Kindergeschichten.

23.06.2015 um 22:35
@burrows
Das waren noch Zeiten 😀

Ich bin Baujahr 79, also nicht allzu alt, aber solche Aktionen kenne ich auch noch aus meiner Kindheit. Hatten ja auch kein Internet, und die erste Konsole kam erst als ich schon fast in der Pubertät war.
Solche "Streiche" bezogen sich bei mir aber eher auf leer stehende Gebäude. Das Aufregendste war ein altes Kasernengebäude aus dem Zweiten Weltkrieg. Leider war es total leer. Aber aufregend war es doch. ☺️
Das waren noch Zeiten.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Mystery: Gab es hier jemals einen plausiblen Beweis für die Existenz von Geistern?
Mystery, 2.616 Beiträge, am 21.02.2021 von Teabaggins
ceshirecat am 19.12.2012, Seite: 1 2 3 4 ... 130 131 132 133
2.616
am 21.02.2021 »
Mystery: Gefühl als würde jemand über den Kopf streichen
Mystery, 8 Beiträge, am 08.11.2020 von paxito
Lillet am 07.11.2020
8
am 08.11.2020 »
von paxito
Mystery: Seltsame Geschehnisse in meiner Wohnung
Mystery, 34 Beiträge, am 05.07.2020 von off-peak
Iseedeadpeople am 24.06.2020, Seite: 1 2
34
am 05.07.2020 »
Mystery: Merkwürdige Stimmen und Geräusche nachts
Mystery, 50 Beiträge, am 06.08.2020 von futureman
Stencilo am 04.08.2020, Seite: 1 2 3
50
am 06.08.2020 »
Mystery: Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?
Mystery, 8.753 Beiträge, am 19.06.2020 von SpaceDemon
bigsbags am 22.02.2013, Seite: 1 2 3 4 ... 437 438 439 440
8.753
am 19.06.2020 »