Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Psychokinese und Telekinese - Jemand hier der das beherrscht?

Psychokinese und Telekinese - Jemand hier der das beherrscht?

23.05.2018 um 19:35
Tajna schrieb:Was ist dann das:

Libertin schrieb:
Ich gehe mal davon aus, daß er/ sie damit wohl auf die Quantenverschränkung anspielen will nur, daß diese sich bei den angeblich "telepathischen/ psychokinetischen Fähigkeiten" nicht auf der Mikro- sondern auf der Makroebene (wie auch immer) abspielen soll.

Du hast geschrieben, sie gingen von einer Quantenverschränkung, die sich auf der Makroebene abspielt, aus.
Sowas gibts aber nicht.
Was verstehst Du nicht unter Vergleich bzw. Veranschaulichung?

https://www.duden.de/rechtschreibung/Vergleich
https://de.wiktionary.org/wiki/veranschaulichen
Tajna schrieb:Das ist nicht das 1. Mal hier im Thread, dass du Aussagen von Esoterikseiten dazu benutzt, um die wissenschaftliche Parapsychologie zu diskreditieren.
Na dann kannst Du ja sicherlich aufzeigen wo ich dies getan haben soll.


melden
Anzeige

Psychokinese und Telekinese - Jemand hier der das beherrscht?

23.05.2018 um 19:41
@Libertin

Na, hier beispielsweise:

Beitrag von Libertin, Seite 12

Es ist doch egal ob Vergleich bzw. Veranschaulichung, die Diskreditierung bleibt.


melden

Psychokinese und Telekinese - Jemand hier der das beherrscht?

23.05.2018 um 19:51
Tajna schrieb:Na, hier beispielsweise:

Beitrag von Libertin, Seite 12
Und wo soll ich da nun auf Aussagen von Esoterikerseiten zurückgegriffen haben?
Tajna schrieb:Es ist doch egal ob Vergleich bzw. Veranschaulichung, die Diskreditierung bleibt.
Ehrlich, ich weiß nicht was an einem Vergleich mit einem quantenphysikalischen Phänomen "diskreditierend" sein soll.
Zumal meines Wissens sogar Lucadou selbst, für seine Erklärung zum Poltergeistphänomen, Bezug darauf nimmt.

Müsste jedoch das dazugehörige Interview nochmal ausfindig machen.


melden

Psychokinese und Telekinese - Jemand hier der das beherrscht?

23.05.2018 um 20:01
@Libertin

Ich habe den Eindruck, du willst es nicht verstehen, welche diskreditierenden Aussagen du im zitierten Beitrag, von Seite 12, gemacht hast, in denen du "Paraforschern" unhaltbare Ansichten unterstellst.

Da kann man nichts machen.


melden

Psychokinese und Telekinese - Jemand hier der das beherrscht?

23.05.2018 um 20:02
Fraukie schrieb:Nur brauchst Du dann eben einen Wahrsager der vorhersagt was man irgendwann nachweisen kann und was einfach nicht existiert und da Wahrsagerei keine wissenschaftliche Methode ist sehe ich das nicht als plausibel an.
Und an etwas weiterhin zu glauben, was man nicht belegen kann, ist plausibel?
Es geht hier nicht um die Plausibilität von etwas, sondern um die Frage, so vieles, was nicht belegt wird, dennoch so auszulegen, als wäre es da.
Soll man an einen Glauben glauben, oder nicht doch an die Wissenschaft? Wenn man nichtexistente Belege dann nicht als Ergebnis deutet, für was macht man dann Wissenschaft?
Ich kann auch 5x5 rechnen, komme immer auf die 25, schließe aber nicht aus, dass es nicht dennoch 30 ergeben kann?
Dabei ist doch die 25 ein Ergebnis, wenn ich jetzt anders rechne und andere Parameter verwende, ist das ja nicht die gleiche Aufgabe.
Und da ist es auch egal, ob du einen Taschenrechner nimmst oder einen hochentwickelten Supercomputer, eine 5x5 wird niemals 30 ergeben.

Von daher stelle ich dir die Frage, wann ein Ergebnis denn als Ergebnis gestellt werden kann, auch wenn es nicht das gewünschte Ergebnis ist.
Fraukie schrieb:Habe ich Dir bereits beantwortet.
Es geht nicht um warten oder darum wie lange man rumprobiert es geht darum, dass man nur sehr selten zuverlässig ausschließen kann, dass etwas auf keinen Fall existiert.
Naja, wenn du schreibst, dass man zurzeit nicht sagen kann (hier als Beispiel nicht replizierbare ohnehin kaum vorhandener Effektstärken), dass man das nicht 100%ig sagen kann, dann stelle ich mir schon die Frage, was passieren muss, um ein deutliches Ergebnis auch als solches anzuerkennen.

Was bräuchte man denn, um Psychokinese zu belegen?
Oder um endlich sagen zu können, dass es das nicht gibt? Denn hier gilt es ja nur “eigentlich“ einen sichtbaren Effekt vorzuführen. Den Effekt kann man auch messen, dabei orientiert man sich an messbare Hirnströme oder Magnetwellen (keine Ahnung)...
Aber weder schwebt was durch die Gegend, noch konnte was gemessen werden.
Also frage ich dich, was denn passieren muss, um zu sagen, gibt es nicht?
Von daher ist es, wie du bereits im nächsten Zitat schriebst “ausführlich erklärt“ nicht von Belang, auf welchem Stand der Dinge die Wissenschaft ist, sondern was die Wissenschaft gemessen hat und was der Mensch nicht leistet. Und was der Mensch nicht leistet, sind Möbelrücken per Gedankenkraft und wieso das jetzt keine Ergebnisse sein sollen.
Fraukie schrieb:Das ist richtig und ich habe auch ausführlich erklärt warum das so ist. Man kann Nachweise führen oder feststellen, dass ein Nachweis auf Basis der durchgeführten Studie nicht gelungen ist, man kann dann in den Ausblick schreiben welche Nachweismethoden man als möglicherweise erfolgreich für zukünftige Tests vorschlagen würde oder warum man die These aufstellt es gäbe nichts nachzuweisen und ausführen warum, aber man kann eben nicht ausschließen, dass irgendwann, irgendwem, irgendwie ein Nachweis doch gelingen wird.
-Man kann Nachweise führen oder feststellen, dass ein Nachweis auf Basis der durchgeführten Studie nicht gelungen ist-

Du vergisst “mehrere Studien“, aber alle haben das gleiche Ergebnis.

Die nächste Frage ist: was definierst du als nicht gelungen?

Auch ein negatives Ergebnis ist ein gelungenes Ergebnis.

Es sei denn, ein Ergebnis liefert keine Antwort, dann ist sie nicht gelungen.

Keine Antwort wäre, wenn man genauso schlau wie vor der Studie war.
Aber dennoch zeigt es mir ein anderes Ergebnis: dass die Studie nicht der richtige Ansatz war.

Aber das ist wieder eine andere Möglichkeit.
Fraukie schrieb:Teilweise ist selbst eine erwiesene Existenz offen, je öfter so ein Ergebnis in unabhängigen Studien reproduziert werden konnte, desto sicherer die Beine auf denen es steht, aber unumstößlich steht nur sehr Weniges, da sind wir dann eben wieder bei der Falsifizierbarkeit.
Basierend auf der Annahme, dass man denkt, dass immer etwas exisitiert, was existiert.

Dinosaurier haben existiert, tun es jetzt aber nicht mehr.
Nur mal so als Beispiel.

Wie viele erwiesene Existenzen haben ein Ablaufdatum?

Man nehme an, man kann in 30 Jahren Psychokinese nachweisen, ist das eine Garantie dafür, dass es die heute auch gab? Was, wenn es Psychokinese erst in 25 Jahren gibt, also eine Geburt erlebt?
Fraukie schrieb:Das mit Aufkommen und der Verbesserung von DNA-Analyse auch zahlreiche, alte Fälle noch gelöst werden konnten ist darauf zurückzuführen, dass ein guter Wissenschaftler einen "Nichtnachweis" nicht mit einer "Nichtexistenz" verwechselt.
Dafür braucht man kein guter Wissenschaftler zu sein.
Ein Opfer setzt quasi voraus, dass auch ein Täter existieren muss, weshalb man auf den Tag des Beweises oder aber der Möglichkeit des Beweises warten muss, aber inwiefern kommst du auf die Idee, dass Psychokinese existieren muss?

Kann man also nicht vergleichen und ich nutze hier mal deine Worte, “das habe ich jetzt ausführlich erklärt,“ weshalb ich dir diese Frage eigentlich stelle.
Fraukie schrieb:Es war damals nicht absehbar, dass man da jemals mehr mit machen kann und schon gleich gar nicht, dass diese Spuren einst fast so aussagekräftig sein würden wie Fingerabdrücke.
ABER jeder GUTE Wissenschaftler wusste eben auch, dass es keinen Beweis dafür gibt das mit solchen Spuren nicht doch irgendwann mal mehr geht und so wurden viele dieser Beweismittel aserviert und zahlreiche sogar so, dass es zumindest noch für die Entlastung von Menschen reichte, die zwar "aus Mangel an Beweisen" nie angeklagt oder verurteilt wurden, die diesen Verdacht aber auch nie so recht abstreifen konnten.
Von daher ist das nicht die Antwort, die mich überzeugen kann.

Eine Antwort, die mich überzeugt, ist, weshalb du glaubst, dass Psychokinese existieren muss, man es aber erst mal nicht nachweisen kann und Beispiele, die schon eine Existenz von Dingen voraussetzen, stellen mich dabei nicht zufrieden, da sie nicht vergleichbar sind.
Wobei es bei Sperma auch keine genialen Wissenschaftler braucht, um zu erkennen, dass auch hier DNA enthalten sind, die man mit besserer Technik ebenfalls nutzen könnte für eine Überführung, weshalb das hier, egal, wie schön anekdotisch du das hier darlegst, als Beispiel auch deswegen nichts taugen kann, da es die Frage nach den Anhaltspunkten spezifisch bei Psychokinese überhaupt nicht beantwortet.

Alles andere ist, egal, wie ausführlich auch immer, keine Erklärung.


melden

Psychokinese und Telekinese - Jemand hier der das beherrscht?

23.05.2018 um 20:13
@Alphabetnkunst
Alphabetnkunst schrieb:Man nehme an, man kann in 30 Jahren Psychokinese nachweisen ...
Die kann man heute schon nachweisen.
Das ist wohl an dir vorbeigegangen:
Tajna schrieb:Peoc’h, R. (1995). Psychokinetic Action of Young Chicks on the Path of An Illuminated Source. Journal of Scientific Exploration, Volume 9, Number 2, 223-230
ZITAT:
Ein anderes interessantes Experiment wurde von René Peoc’h (1995) gestartet, in welchem er 80 Gruppen zu je 15 Küken in einem Käfig in einen dunklen Raum setzte, wo sich auch ein Roboter mit einer Lichtquelle befand, dessen Bewegungen im Raum wiederum durch einen Zufallsgenerator gesteuert wurden. Basierend auf der Annahme, dass die Küken Licht bevorzugen würden, glaubte Peoc’h, dass der Roboter sich bei Anwesenheit der Küken länger in dem Teil des Raumes aufhalten würde, in dem diese gehalten wurden. Und tatsächlich zeigte der Roboter eine überzufällige „Bevorzugung“ des mit den Küken besetzten Raumteiles, wenn diese im Raum waren (in 57 von 80 Durchgängen, also in 71% der Fälle), andernfalls verhielt er sich dem Zufall entsprechend. (vgl. Peoc’h, 1995)
Quelle: http://wwwu.uni-klu.ac.at/gsuess/bewusstseinpsy/RonaldWeigl.htm

Hier ist der ganze Artikel:
https://www.scientificexploration.org/docs/9/jse_09_2_peoch.pdf


melden

Psychokinese und Telekinese - Jemand hier der das beherrscht?

23.05.2018 um 20:15
Tajna schrieb:Ich habe den Eindruck, du willst es nicht verstehen, welche diskreditierenden Aussagen du im zitierten Beitrag, von Seite 12, gemacht hast, in denen du "Paraforschern" unhaltbare Ansichten unterstellst.
Du meinst, daß sie die Existenz telekinetischer Fähigkeiten als belegt betrachten?

Du, so wie ich Leute wie Dean Radin und Roger Nelson verstanden habe, sehen diese das doch im Grunde wie Du: Die Effekte die man in ihrer Meta-Analyse festgestellt haben will würden angeblich keinen anderen Schluss zulassen, daß allein durch mentale Zustande ein direkter Einfluss auf Materie möglich wäre.

Aber wollen wir mal bei Deinen Verständnisproblemen anfangen?
Was meinst Du wohl warum sich die Diskussion schon seitenweise im Kreis dreht.


melden

Psychokinese und Telekinese - Jemand hier der das beherrscht?

23.05.2018 um 20:17
@Tajna
Ein Roboter? Ja, das überzeugt doch außerordentlich.

:ask:


melden

Psychokinese und Telekinese - Jemand hier der das beherrscht?

23.05.2018 um 20:21
Libertin schrieb:Du, so wie ich Leute wie Dean Radin und Roger Nelson verstanden habe, sehen diese das doch im Grunde wie Du: Die Effekte die man in ihrer Meta-Analyse festgestellt haben will würden angeblich keinen anderen Schluss zulassen, daß allein durch mentale Zustande ein direkter Einfluss auf Materie möglich wäre.
Ob diese Ansicht richtig ist, hängt in erster Linie von der korrekten Durchführung der Experimente ab und davon sind Radin und Nelson überzeugt und bis jetzt hat ihnen keiner das Gegenteil belegen können.
Libertin schrieb:Was meinst Du wohl warum sich die Diskussion schon seitenweise im Kreis dreht.
Weil sich die Skeptiker hier nicht mit Forschungsmethoden auskennen und nicht mal dazu bereit sind minimale Grundkenntnisse in diesem Bereich zu erwerben.


melden

Psychokinese und Telekinese - Jemand hier der das beherrscht?

23.05.2018 um 20:25
Alphabetnkunst schrieb:Ein Roboter? Ja, das überzeugt doch außerordentlich.
Vielleicht ist es dir ja nicht aufgefallen.
Aber dieser Satz enthält keine Argumente oder Erklärungen.


melden

Psychokinese und Telekinese - Jemand hier der das beherrscht?

23.05.2018 um 20:28
@Tajna
Ich lese deine Unterhaltungen mit Libertin und tubul und habe mir gedacht, dass ich meine Zeit lieber anders investiere, als dir welche aufzuzeigen, die du eh nicht sehen möchtest.


melden

Psychokinese und Telekinese - Jemand hier der das beherrscht?

23.05.2018 um 20:30
Alphabetnkunst schrieb:... als dir welche aufzuzeigen, die du eh nicht sehen möchtest.
Welche ... was?
Oh, es ist keine Katastrophe, wenn du mir was aufzeigst, das ich nicht sehen will.


melden

Psychokinese und Telekinese - Jemand hier der das beherrscht?

23.05.2018 um 20:36
Tajna schrieb:Ob diese Ansicht richtig ist, hängt in erster Linie von der korrekten Durchführung der Experimente ab und davon sind Radin und Nelson überzeugt und bis jetzt hat ihnen keiner das Gegenteil belegen können.
Aha, also doch nichts mit "unhaltbare Aussagen unterstellt".
Oder zählst Du die beiden etwa nicht zur forschenden Zunft?
Tajna schrieb:Weil sich die Skeptiker hier nicht mit Forschungsmethoden auskennen und nicht mal dazu bereit sind minimale Grundkenntnisse in diesem Bereich zu erwerben.
Das unterstellst Du hier zwar ständig, ohne dies jedoch konkret aufzeigen zu können.
Auch ein Grund, weshalb sich die Diskussion hier schon seitenlang im Kreis dreht.


melden

Psychokinese und Telekinese - Jemand hier der das beherrscht?

23.05.2018 um 20:42
@Libertin

Das mit den Diskreditierungen habe ich dir jetzt mehrmals erklärt.
Und ich habe vielfach aufgezeigt, was z.B. beim Experiment falsch verstanden wurde.


melden

Psychokinese und Telekinese - Jemand hier der das beherrscht?

23.05.2018 um 20:47
Tajna schrieb:Das mit den Diskreditierungen habe ich dir jetzt mehrmals erklärt.
Und die besteht darin, daß ich erwähnt habe, daß auch Leute aus der parapsychologischen Forschung Psychokinese als belegt betrachten. Ist ja wirklich "diskreditierend". Ich sollte mich dafür selbst sperren.
Tajna schrieb:Und ich habe vielfach aufgezeigt, was z.B. beim Experiment falsch verstanden wurde.
Nö, Du klatscht meist nur den selben Link in den Raum und behauptest dann, die anderen würden es nicht verstehen. So wie Du es bisher jedem unterstellt hast der hier nicht Deine Meinung teilt.


melden

Psychokinese und Telekinese - Jemand hier der das beherrscht?

23.05.2018 um 20:56
@Libertin
Libertin schrieb:
Tajna schrieb:
Und ich habe vielfach aufgezeigt, was z.B. beim Experiment falsch verstanden wurde.

Nö, Du klatscht meist nur den selben Link in den Raum und behauptest dann, die anderen würden es nicht verstehen. So wie Du es bisher jedem unterstellt hast der hier nicht Deine Meinung teilt.
So siehts aber nicht aus:

Beitrag von Tajna, Seite 5

Beitrag von Tajna, Seite 14


melden

Psychokinese und Telekinese - Jemand hier der das beherrscht?

23.05.2018 um 21:02
@Tajna
Du hast deine Behauptung immer noch nicht belegt.
Bringst du jetzt bitte endlich mal die Höflichkeit auf das nachzuholen.
Deine Versuche das auszusitzen werden keinen Erfolg haben.


melden

Psychokinese und Telekinese - Jemand hier der das beherrscht?

23.05.2018 um 21:03
Tajna schrieb:So siehts aber nicht aus:

Beitrag von Tajna, Seite 5

Beitrag von Tajna, Seite 14
Doch, denn offenbar hast Du nunmehr schon seit 20 Seiten und gefühlt fast genau so vielen Erklärungen noch immer nicht verstanden wo mein eigentlicher Kritikpunkt an der ständigen Behauptung "Psychokinese ist belegt, ihr versteht alle nicht was ein Experiment ist ... blablub" liegt.


melden

Psychokinese und Telekinese - Jemand hier der das beherrscht?

23.05.2018 um 21:04
@Tajna
Wenn du die Originalstudie nicht hast, wie willst du wissen, dass das nicht gemacht wurde?
Was stellst Du angesichts der Tatsache, dass der Typ entlarvt wurde, eigentlich noch so eine Frage stellen? Sie ist komplett unwichtig.

Frag Dich mal lieber, warum Du partout nicht zugeben kannst, dass Du einem Schwurbel auf den Leim gegangen bist? Jeder, der ernsthaft an solcher Forschung interessiert ist, müsste jetzt diesen Küken-Bewusstseins-Unsinn sofort ad acta legen und den Herrn Prof unter "unseriös" einordnen oder besser federn und teeren. Was machst Du? Tust weiterhin so, als wäre nichts aufgedeckt worden.

Sagt alles über Deine Motivation aus, nicht wahr? Liebe zur Wahrheit ist schon mal nicht dabei.

Und die anderen Fans hier, die den Unsinn verteidigt haben? Ich lese hier kein Wort von Euch, dass Ihr Euren Irrtum eingesehen hättet. Oder dass Ihr wütend auf diese Stümper aka Betrüger wärt. Im Gegenteil, da redet eine so fröhlich weiter, als wäre in der Zwischenzeit keinerlei Aufklärung erfolgt.
Kein Danke an @frauke, die die Sache mit den Hühnern raus fand.
Nichts. Bei jeder Gelegenheit klopfen sich die Gläubigen auf die Schulter, aber über so eine großartige Bloßstellung wird ... geschwiegen.


Aber tun wir mal so als wäre es noch wichtig:
1) Wie kann man die Seite der Originalstudie besuchen, wenn die Verfechter der Lüge sie nie als Quelle angeben? Und ja, es ist deren Aufgabe, nicht die der Frager oder Zweifler.
Unterlasse bitte in Zukunft Deine peinlichen Versuche, mangelhafte oder gar betrügerische Arbeitsweisen seitens der Gläubiger und Schwurbler mir oder anderen Skeptikern als meinen bzw deren Fehler zu unterstellen.
Lerne endlich mal, die wahren Schuldigen zu erkennen und die Spreu vom Weizen zu trennen.
2) Hätte man die einwandfreie Funktion des Gerätes durchaus in einer Video Demonstration unter Beweis stellen können. Wurde auch nicht gemacht.


@Alphabetnkunst
Soll man an einen Glauben glauben, oder nicht doch an die Wissenschaft?
Wenn Du beide allen Ernstes für qualitativ gleiche Möglichkeiten hälst, Wissen zu erwerben, hälst, dann darfst Du ruhig weiterhin an Wahrsager glauben.


melden
Anzeige

Psychokinese und Telekinese - Jemand hier der das beherrscht?

23.05.2018 um 21:15
off-peak schrieb:Wenn Du beide allen Ernstes für qualitativ gleiche Möglichkeiten hälst, Wissen zu erwerben, hälst, dann darfst Du ruhig weiterhin an Wahrsager glauben.
Verzeih mir bitte, aber wo habe ich geschrieben, dass ich die Qualität von Glauben und Wissen als gleich bewerte?


melden
317 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Leben nach dem Tod?62 Beiträge