Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bauwerke in Teufels Hand

28 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Teufel, Geschichten, Legenden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Bauwerke in Teufels Hand

05.05.2021 um 14:58
@ NISUS...meinst Du den Teufelsstein im Lichtensteiner Wald...bei Ebern.Den kenne ich auch,und auch das Schachbrett,das oben eingeritzt ist.Hier soll der Teufel mit nem Wachsoldaten um die Seele gespielt haben...;-)


melden

Bauwerke in Teufels Hand

09.05.2021 um 21:39
Den riesigen Granitquader, der am südlichen Eingang der Lübecker Marienkirche liegt, soll der Teufel einstmals dort fallengelassen haben.
Auf diesem Teufelsstein hockt heute ein kleiner, freundlich lächelnder Bronze- Teufel.
Er soll an die bekannte Sage erinnern:

Als man die Grundmauern der Marienkirche in Lübeck setzte, kam der Teufel dazu. Die Lübecker belogen den Teufel und sagten ihm, dass man dabei sei, ein Weinhaus zu errichten. Das erfreute den Teufel und er half beim Bau mit. Da war es kein Wunder, dass der Bau besonders schnell in die Höhe wuchs. Bald erkannte der Teufel aber doch, was die Lübecker wirklich zu bauen gedachten. Voller Wut schleppte er daraufhin einen gewaltigen Granitbrocken heran, um damit die Kirche zu zerschmettern. Da hatte man aber zum Glück die Idee, dem Teufel zu versprechen, ihm gleich daneben ein Weinhaus zu errichten. Damit gab er sich zufrieden. Er ließ den Stein direkt vor der Mauer der Kirche fallen. Noch heute liegt er dort und man sieht daran deutlich die Abdrücke seiner Teufelskrallen. Gleich neben der Kirche bauten die Lübecker dann tatsächlich den Ratsweinkeller.

Es soll übrigens Glück bringen und den Teufel besänftigen, wenn man die Hörner oder den großen Zeh des Bronze-Teufelchens berührt…


melden

Bauwerke in Teufels Hand

10.05.2021 um 18:46
Ich war ein wenig erstaunt, als ich feststellte, dass der mysteriöse Berg aus dem Film "Unheimliche Begegnung der Dritten Art" gar kein Modell ist, sondern tatsächlich existiert und in den Staaten als Nationales Monument unter dem Namen "Devils Tower" (seit 1876) bekannt ist.

800px-Jeff Fennell - Devils Tower 28by29

Die Bezeichnung "Devils Tower" entstand 1876 jedoch nur aus einer Fehlinterpretation der ursprünglich indigenen Bezeichnung.
Wikipedia: Devils Tower National Monument
In den Mythen zahlreicher Urvölker wird das Monument ausschließlich mit positiven/heiligen Inhalten in Verbindung gebracht. In den Erzählungen der Kiowa-Indianer wuchs der Fels beispielsweise plötzlich aus der Erde, um Mädchen vor Bären zu schützen. Lakota, Dakota, Cheyenne und Sioux bringen das Monument mit dem Erhalt von heiligen Gegenständen und Riten in Verbindung.

Der Übersetzungsfehler und das Festhalten an der Bezeichnung "Devils Tower" scheint mir hier das einzig bekannte Teufelswerk zu sein. Seit 1991 kämpfen die indigenen Völker bisher vergeblich für eine Umbenennung in "Bear Lodge".
https://www.deutschlandfunknova.de/nachrichten/wyoming-indianerstämme-wollen-devils-tower-in-bear-lodge-umbenennen


melden

Bauwerke in Teufels Hand

10.05.2021 um 19:02
Das innere eines ehemaligen Vulkans. Der Schlot, glaube ich...?!


melden

Bauwerke in Teufels Hand

10.05.2021 um 19:32
@ElijaShade
"ein turmartiger Härtling magmatischen Ursprungs" (wikipedia) klingt sehr nach Vulkanismus.

Eigentlich würde sich Vulkanismus für Teufel- oder Höllengeschichten geradezu anbieten.
Offiziell scheint es jedoch ein Übersetzungsfehler zu sein:

Colonel Richard I. Dodge, Kommandeur der Militäreskorte der Expedition, gab dem Berg 1876 in seinem Buch über die Black Hills als erster den Namen Devils Tower. In seinem amtlichen Bericht erklärte Newton 1880 die Namensgebung damit, dass zwar die indianische Bezeichnung Mateo Tepee als Bear Lodge auf den alten Karten stünde, bad god's tower (Turm des Bösen Gottes) aber die gebräuchliche Übersetzung für den Ausdruck der Indianer in der Region sei. Devils Tower (Teufelsturm) wurde als elegantere Übersetzung gewählt. Dies gilt heute als Fehlübersetzung.
Wikipedia: Devils Tower National Monument#Geschichte


melden

Bauwerke in Teufels Hand

10.05.2021 um 19:42
@kosmonautin
Soo genau kenne ich mich in dem Bereich nicht aus. Ich weiß nur,das diese typischen sechseckig oder acheckigen Basaltsäulen, immer in Gegenden auftauchen. In denen es Vulkanismus gibt oder gegeben hat.


melden

Bauwerke in Teufels Hand

11.05.2021 um 08:04
Internationale Teufeleien.
Hab da selber nur über 30 Jahre alte Dias von. Uhh ist das lang her. Daher nur ein Bild aus den weiten des Netzes

Devils Marbels
Des Teufels Murmelspiel in Australien


49DAFAE8-73BE-4CBF-9304-51C96496D80D


melden

Bauwerke in Teufels Hand

27.05.2021 um 17:20
Bayern scheint eine Hochburg von Teufelsspuren zu sein, denn auch die Hardtkapelle bei Weilheim hat einen Teufelstritt ( https://www.proplanta.de/Maps/Hardtkapelle_poi_fotos1364312626.html und https://www.facebook.com/ParanormaleAktivitaeten/posts/509892279144310 )


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Mystery: Sagen aus Eurer Heimat...
Mystery, 427 Beiträge, am 18.07.2020 von Vomü62
thurbold am 13.10.2003, Seite: 1 2 3 4 ... 18 19 20 21
427
am 18.07.2020 »
Mystery: Legenden und Sagen
Mystery, 127 Beiträge, am 05.09.2018 von Fischunkelalm
harrykeogh am 28.04.2007, Seite: 1 2 3 4 5 6 7
127
am 05.09.2018 »
Mystery: Die Legende von Satan
Mystery, 2.033 Beiträge, am 14.08.2012 von observerxx
no_fear am 11.08.2004, Seite: 1 2 3 4 ... 99 100 101 102
2.033
am 14.08.2012 »
Mystery: Sagen,Legenden,Geschichten aus der Oberpfalz
Mystery, 8 Beiträge, am 20.10.2010 von ChaosKing
ChaosKing am 14.10.2010
8
am 20.10.2010 »
Mystery: Nicht du besitzt sie , sie besitzt dich
Mystery, 65 Beiträge, am 10.09.2006 von Roadman
Roadman am 03.09.2006, Seite: 1 2 3 4
65
am 10.09.2006 »