Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

05.06.2010 um 19:33
@nocheinPoet
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Wenn Ihr hier Spaß daran hab, den Heinis eine Aufgabe zu geben, bitte,
ich für meinen teil versuche lediglich zu verstehen, wie man zu solch einer untergangsstimmung kommt. ich schwanke noch zwischen mehreren theorien: möglicherweise mitglieder einer sekte, zeugen johovas oder evangelikale, vielleicht sogar scientology oder ultra-erzkonservative kreationisten. oder aber astrologen, die sich zusätzlich in das thema maya und 2012 eingelesen und reingesteigert haben. hier&da scheint auch etwas illuminati-nwo-wir-werden-versklavt-geplänkel durch. kann mir aber letztendlich keinen reim draus machen. möglicherweise kommen verschiedene faktoren zusammen und es ist sogar eine mischung aus allem...


melden

Das Jahr 2012

05.06.2010 um 19:34
Komme was wolle, ich bin bereit :)


melden

Das Jahr 2012

05.06.2010 um 19:36
Ist doch egal was kommt, sich darüber den Kopf zu zerbrechen ist Zeitverschwendung.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

05.06.2010 um 20:11
@richie1st
irgendwer hier sagte inhaltlich etwa so: der-/diejenige müssen ziemlich kaputt und zerrüttet sein - -

ganz so würde ich es nicht sagen, aber alles hat sein gründe nur keiner wird wirklich dahinter steigen


melden

Das Jahr 2012

05.06.2010 um 20:39
@kiki1962
ich würde nicht so weit gehen und worte wie "kaputt" oder ähnliches verwenden. dass es auf der welt viele missstände und ungerechtigkeiten gibt, steht außer frage denke ich, und man kann ja einige punkte konkret ansprechen und diskutieren, aber vieles ist mir hier einfach zu abstrakt...


melden

Das Jahr 2012

05.06.2010 um 20:44
Das is eine lüge niemand kann die zukunft vorhersagen könnte man das machen könnte man vieles ändern die himalaya bekloppten immer hatten de damals so viel technologie oder was das sie sogar die zukunft beschreiben können aber leider würde nicht mal ein playstation 3 bei denen gefunden


melden

Das Jahr 2012

05.06.2010 um 20:45
@Braveheart17
Zitat von Braveheart17Braveheart17 schrieb:Ist doch egal was kommt, sich darüber den Kopf zu zerbrechen ist Zeitverschwendung.
Es haben wohl einige zu viel Zeit :|


melden

Das Jahr 2012

05.06.2010 um 20:50
@oOchandniOo

Ja müssen diejenigen selber wissen, mir ist das echt langsam echt zu blöd, das hier einige immer auf ein Wunder hoffen, man soll froh sein hier auf der Welt zu sein und sich nicht jeden Tag Gedanken machen.


melden

Das Jahr 2012

05.06.2010 um 20:54
@Braveheart17

Ich würde mich ja sehr über eine Wende zum Positiven freuen, aber aus irgendwelchen Prophezeihungen, Bibel Texten usw seine Schlüße zu ziehn und mit Bestimmtheit sagen so wird es geschen und dann auch noch aktuelle Nachrichten einbauen, das geht irgendwo schon zu weit und ich finde das auch nicht wirklich normal...


melden

Das Jahr 2012

05.06.2010 um 21:05
@nocheinPoet
Du hast völlig recht.


melden

Das Jahr 2012

05.06.2010 um 21:21
@oOchandniOo

Na klar freut man sich über positives, aber viele Menschen hier versinken in den Sumpf und denken nur noch negativ, das alles schlecht läuft, doch so ist es nicht.

Viele müssen hier begreifen das nicht alle Menschen 2012 einen auf freundlich machen, außerdem passt das nicht zu uns, die Tiere sind auch nicht immer freundlich, jeder hat beide Seiten in sich, gehört nunmal zum Leben, es wäre sonst langweilig.

Und das ein Weltuntergang kommt damit wir alle hinterher klarer denken, z.b ein Haufen Naturkatastrophen, am besten noch so übertrieben wie im film 2012 von roland emmerich, ist auch quatsch mit Soße.

dadurch ändern sich die Menschen auch nicht, selbst wenn wir zurück in die Steinzeit katapultiert werden.

Das sollten die meisten Leute endlich begreifen, wacht auf.


melden

Das Jahr 2012

05.06.2010 um 21:23
@Braveheart17


Von Änderungen nach solchen Katastrophen würden wir eh nichts mehr mitbekommen, da es niemand überleben würde...


melden

Das Jahr 2012

05.06.2010 um 21:25
@oOchandniOo

wohl möglich^^


melden

Das Jahr 2012

05.06.2010 um 21:28
@Braveheart17

Demnach ist die ganze Schwarzmalerei unnötig... Die sollten sich lieber noch ein paar schöne Monate machen bevor 2012 alles zu Ende ist ;)


melden

Das Jahr 2012

05.06.2010 um 21:33
@oOchandniOo


ist egal, es lohnt sich nicht wirklich mit dem Thema auseinander zu setzen^^


melden

Das Jahr 2012

05.06.2010 um 23:34
...wir brauchen nur die Tendenzen der jetzt stattfindenden Weltgeschichte anzusehen, um zu erkennen, ob reagiert wird aus Zwang, oder agiert wird aus Verstand und Weitsicht.
Was aber zählt mehr, der Zwang oder die Weitsicht aus Verstand?

In dieser festgefahrenen Situation IST durch die Prägung des real existierenden Menschen heutiger Prägung der Zwang seines Handelns gewaltig und nur ein tiefgreifender Bewusstseinswandel kann hier auf der Evolutionsebene tatsächlich Abhilfe schaffen.
So etwas wird aber nicht einfach so ohne Not passieren können, nein tiefgreifende Ereignisse sind hier der Boden auf dem diese neuen Pflanzen gedeihen.

Hierbei ist "Wissen" geradezu der Baustein, der das Puzzle klar zusammenstellt.

Fragt z.B. irgendjemand danach, oder ist man überhaupt daran interessiert zu wissen, warum 1972 der Goldstandard aufgegeben wurde? War es etwa freiwillig, oder doch die letzte Möglichkeit eine Welt aufzubauen, die einer Illusion entspricht und nur vom Glauben abhängt, - einer Welt die immer weiter ins "Minus" rutscht, wegen 1972?

Interessant ist es dabei mal zu überlegen, welchen Weg die Welt ab 1972 eingeschlagen hätte, wenn man den Goldstandard nicht aufgegeben hätte!

Und... gab es diese Entscheidungsfreiheit tatsächlich oder war die Entscheidung aus der Weltgeschichte heraus determiniert? Sind nicht alle Entscheidungen, seit dem es den Menschen gibt nicht vorbestimmt gewesen nur aufgrund seines Wesens und seiner Prägung als Sünder?

Eine andere Weltgeschichte (im großen Rahmen) wäre nicht denkbar gewesen, weil sich der Automatismus zur Verfeinerung der Feuers und des Knüppels immer weiter gehen würde bis zum Zeitpunkt der Vernetzung der Welt, DEM menschlichen Ziel überhaupt.
Nicht zuletzt ist hier das greifen des Internets auf globaler Ebene DER wichtigst Schritt am Ende der siebten Schöpfungsebene (ab 1991) gewesen und hat uns verbunden mit der 666, dem www.
Auch jetzt, am Ende der achten Schöpfungsperiode wird sich etwas umfassendes ausprägen, was bereits in den Startlöchern steht und unser aller Leben grundlegend verändern wird.
Definitiv sollte es bis zum 2. Nov. 2010 schon deutlich zu erkennen sein und sich bis Mörz 2011 sehr schön ausprägt. Ich meine hier das Bewsstsein über die Zeit und den Untergang des globalisierten Wirtschaftssystems. Ab Juli wird es extrem heiß!


2x zitiertmelden

Das Jahr 2012

05.06.2010 um 23:44
@endgame
Zitat von endgameendgame schrieb:Ab Juli wird es extrem heiß!
Endlich mal ne Aussage die Hand und Fuß hat. Der Rest wie immer ein Sammelsorium von Mist ...


melden

Das Jahr 2012

05.06.2010 um 23:52
Ich glaub auch das es nur ein quatsch ist.


melden

Das Jahr 2012

06.06.2010 um 00:54
Blubbel...

(Hi @oOchandniOo , bin froh dich mal wieder zu sehen ^^ *winkt*)

So, zum Thema. Ich hab da was rausgefunden... *räusper* Es ist riesengroßer Bockmist, was die meisten hier verzapfen. Diejenigen die daran glauben, können ruhig daran glauben, find ich auch ganz in Ordnung. Nur lasst einfach jene in Ruhe, die nichts mit Weltuntergangsstimmung und/oder Licht-Liebe-Eso-Getue zu tun haben wollen! Allein folgende Aussage:
Zitat von endgameendgame schrieb:Nicht zuletzt ist hier das greifen des Internets auf globaler Ebene DER wichtigst Schritt am Ende der siebten Schöpfungsebene (ab 1991) gewesen und hat uns verbunden mit der 666, dem www.
Nicht nur dass das W (Achtung VTler, es ist nicht die Nummer 6 sondern 23 des lateinischen Alphabets!! *lol*) hier als allumfassendes, grausames Etwas dargestellt wird. Sondern allgemein scheinen die Aussagen von solchen Menschen und vielen anderen aus Allmy einfach nur aus Wortfetzen des Internets, mit der eigenen Fantasie vermischt worden zu sein. oO Kann es sein, dass die Leute, die an 2012 glauben nur an einer notgedrungenden Meinung einer größeren Gesellschaft festhalten, um sich in eigenen Wohlwollen zu wiegen? Um es mit ihren Worten zu sagen: "Wollen sie sich den Himmel erkaufen?"

Ich meine: Nehmen wir mal die Menschen, die am liebsten nur an ihr "Licht" und ihre "Liebe" (und Eierkuchen! Yamyam lecker!) glauben. Wenn sie wirklich so positiv eingestellt sind, warum denken und reden sie so pessimistisch? Ihre Meinung: Alle ANDEREN, die ihnen NICHT glauben, werden NICHT in eine höhere "Realität" oder sonst was geleitet. Eigenartig ist nur, dass ich als Optimist, da nur einen Vorwurf anderen gegenüber erkenne, die an etwas anderes glauben.

Oder die andere Partei. Die, der Untergangsfanatiker: Was wollt ihr mit den Warnungen erreichen? Wenn die Menschheit ausgerottet wird - Was solls!? Es passiert halt. Ich lebe doch im Jetzt! (Diese Fanatiker erinnern mich an die Panikmache, die man manchmal in wissenschaftlichen Sendungen im TV sieht. Oft geht es darum dass in 10.000 Jahren die Welt "untergeht" und die Menschen nichts machen können. Und!? Was interessiert mich, was in 10.000 Jahren geschieht!?)

Ich kam also zu einer Überlegung: Was wenn sich die ganzen User im Internet nur gegenseitig hochschaukeln? Besonders solche Foren sind ja dazu da, um sich gegenseitig zu informieren. Und so kann es sein, dass sich immer mehr reinsteigern.

Wenn ihr wirklich so eine Panik vor 2012 habt, dann lebt lieber jeden Tag so wie ihr es wollt und verfallt nicht immer in solche Angst! Denn hat man Angst vor dem morgen, dann vergisst man leicht die guten Dinge des Heute.

Und wenn ihr denkt, dass euer Esogeschafel jemanden interessiert, dann jammert nicht rum, dass euch niemand glaubt. Es klingt alles einfach zu abgehoben. Ich bin wirklich ein eingefleischter Optimist, werde oft als naiv etc. bezeichnet. Aber das, was IHR tut, ist einfach nur dumm, denn ihr verwirklicht nicht eure eigene Meinung, sondern die, von irgendjemanden wild daher gelaufenen Menschen aus irgendeinem Medium (Internet, Fernsehen, etc.)

Und wenn ich dann am 21. Dezember mit meinen Freunden Bratäpfel esse und vor dem Kamin hänge und die Uhr von 23:59h auf 00:00h springt, dann kann ich endlich Allmystery aufsuchen, um mir das nächste große Datum anzusehen, das von Esos und anderen Fanatikern so hitzig erwartet wird. Wir sind alle Menschen. Wir werden alle auf dem Boden der Tatsachen bleiben. Besonders, wenn wir das Feuerwerk am Ende von 2012 vom Boden aus betrachten werden.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

06.06.2010 um 03:23
Zitat von AnakenaAnakena schrieb:Aber durch die Entwicklung der letzten zwei Jahre kann ich mich nicht täuschen - als studiert und im Management tätige - Person.
In Personalunion als Zwitterwesen auftretend als Fachidiot mit Scheuklappen.Studierte und im Managment tätige Personen haben den derzeitigen Zustand der Welt,inclusive der Finanzkrisen,verursacht.Wie oft hörte man sie das Mantra der freien Märkte singen??


melden