Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

08.05.2010 um 21:37
Akustikversion. *sabber*

@Lacanianer


https://www.youtube.com/watch?v=RbTTATFDEoQ


melden

Das Jahr 2012

08.05.2010 um 21:40
@herzbetont
@Lacanianer
Die haben sich übrigens wiedervereint.

*Sorry für Offtopic!


melden

Das Jahr 2012

08.05.2010 um 23:41
@all critics

Seid Ihr wirklich so arrogant und ruht in Euch selbst, dass Ihr nicht wahrnehmt, dass sich diese Gesellschaft derzeit verändert und Altbekanntes neu bewertet?

Wer hätte vor ein paar Jahren noch vor möglich gehalten,
- dass die "Euro-Länder den Spekulanten den Kampf ansagen",
- dass in der Gesellschaft offen über Mißbrauch gesprochen wird,
etc.

Die Evolution findet statt, wir sind mitten drin. Wir gelangen täglich zu neuen Erkenntnissen. Wir werden uns einer neuen Menschlichkeit bewußt. Wir stellen fest, dass es so wie bisher nicht mehr weiter geht. Und das sind nicht nur wir hier im Forum, sondern auch die Menschen in unserer Umgebung.
Wir entwicklen und verändern uns. Werden wir entwickelt oder verändern wir die Welt?

Wer daran glaubt, dass in 2012 ein Bewußtseinssprung erfolgt, muss auch davon ausgehen, dass unsere Entwicklung ein Ziel hat. Wenn die Veränderung nur der Anpassung dient, ist das Leben nur eine Spielart der Natur.


3x zitiertmelden

Das Jahr 2012

08.05.2010 um 23:44
Zitat von flashmobflashmob schrieb:Wenn die Veränderung nur der Anpassung dient, ist das Leben nur eine Spielart der Natur.
Und?


melden

Das Jahr 2012

09.05.2010 um 00:10
@AtheistIII
Wenn der Sinn nur in der Arterhaltung bestehen sollte - was bewahrt dann auch die kinderlosen vor dem kollektiven Selbstmord? Insgeheim wartet vielleicht unserer Instinkt darauf, "das was passiert". Vielleicht warten wir auf das, was irgendwann kommen wird.

Viele Menschen fühlen es z. B., wenn es Vollmond/Neumond ist. Menschen verhalten sich anders. Ich halte es für möglich, dass besondere Planetenkonstellationen auch von Menschen "fühlbar" sind.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

09.05.2010 um 00:16
@flashmob
Zitat von flashmobflashmob schrieb:Seid Ihr wirklich so arrogant und ruht in Euch selbst, dass Ihr nicht wahrnehmt, dass sich diese Gesellschaft derzeit verändert und Altbekanntes neu bewertet?
Bist du wirklich so arrogant anzunehmen, daß solche Veränderungen ein Privilleg unserer Zeit sind?


melden

Das Jahr 2012

09.05.2010 um 00:16
@flashmob

ich sehe das genauso wie du.Man sollte sich nicht immer nur auf die Physische Welt beschränken um neue Erkenntnisse zu erlangen.

Wäre jeder Mensch per Knopfdruck dazu in der Lage seinen Bewusstseinszustand so weit gehend zu verändern das er auch dinge aus anderen Ebenen wahrnimmt, würde jeder schnell merken das etwas vor sich geht :)

Ob es ein Wandel, ein Bewusstseinssprung oder was auch immer ist, da will ich mich garnicht fest legen.

MFG.

GrayTint


melden

Das Jahr 2012

09.05.2010 um 00:36
@geeky
Du stimmst also mit mir darin überein, dass es eine Evolution gibt und die Menschheit sich verändert. Glaubst Du, dass Dich diese Veränderung irgendwo hin führt?


melden

Das Jahr 2012

09.05.2010 um 04:55
@flashmob
Mit dem Maul wurde Spekulanten schon immer der Kampf angesagt
Und ein Wertewandel ist ein permanenter Prozess,keiner der Ad hoc stattfindet


melden

Das Jahr 2012

09.05.2010 um 05:48
@flashmob

Die Gesellschaft hat sich schon immer geändert und es gab auch schon öfter mal zeiten wo leuten klar wurde 'hey, so gehts nicht weiter'.
Meistens, bevor es nicht mehr weiter ging und die gesellschaft entweder vernichtet oder addimiliert wurde oder radikal umstrukturiert.

Sowas findet aber zyklisch statt und in keiner besonderen Richtung die in richtig oder falsch einzuteilen wäre.
Nur eben anders.

Von einer Zielgerichteten Evolution kann man weder biologisch noch gesellschaftlich sprechen.

Evolution hat kein ziel, das widerspricht schon allein dem Prinzip.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

09.05.2010 um 10:03
Zitat von flashmobflashmob schrieb:Wenn der Sinn nur in der Arterhaltung bestehen sollte - was bewahrt dann auch die kinderlosen vor dem kollektiven Selbstmord?
Der Selbsterhaltungstrieb.
Ausserdem besteht Arterhaltung nicht nur aus Kinderkriegen.
Und mir für meinen Teil genügt es einfach möglichst viel Spass ins Leben zu packen.
Zitat von flashmobflashmob schrieb:Viele Menschen fühlen es z. B., wenn es Vollmond/Neumond ist. Menschen verhalten sich anders
Keine allzugrosse Kunst, das bekommen sogar Bäume und das Meer mit.
Was allerdings andere Planeten als die Erde angeht, sämtliche von denen ausgehenden Gravitationskräfte müssten eigentlich schon von den Gravitationskräften der Menschen um uns herum überlagert werden.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

09.05.2010 um 11:28
@flashmob

Glaubst du etwa ernsthaft, es hätte was mit der Evolution zu tun, "dass sich diese Gesellschaft derzeit verändert und Altbekanntes neu bewertet"?
Dann solltest du dich vielleicht mal schlau machen, was Evolution bedeutet...


melden

Das Jahr 2012

09.05.2010 um 11:31
@AtheistIII
Zitat von AtheistIIIAtheistIII schrieb:Was allerdings andere Planeten als die Erde angeht, sämtliche von denen ausgehenden Gravitationskräfte müssten eigentlich schon von den Gravitationskräften der Menschen um uns herum überlagert werden.
Irgendwo bei ScienceBlogs hatte mal jemand ausgerechnet, daß die Körbchengröße der Hebamme mehr gravitativen Einfluß auf das Neugeborene hat als alle Horoskop-Planeten zusammen. :D


melden

Das Jahr 2012

09.05.2010 um 12:24
genau.


melden

Das Jahr 2012

09.05.2010 um 12:52
wartet doch einfach ab bis wir 2012 haben und dann seht ihr ob was spannendes passiert oder nich anstatt auch hier den mund fusselig zu reden über 900 seiten lang.


melden

Das Jahr 2012

09.05.2010 um 12:52
macht aber Spass :D


melden

Das Jahr 2012

09.05.2010 um 12:54
Rückkehr des Planet X (Nibiru) in unser Sonnensystem (Seite 31)
Hier haben wir vor allem auf den letzten beiden seiten eine interressante these zum Thema 2012 aufgestellt:

Als vor jahrtausenden der planet ,,nibiru" nah an die erde kam, löste dieser die schwersten naturkatastrophen aller zeiten aus.
Die maya vergötterten diesen planeten, und errechneten seine rückkehr(2012, mit abweichungen), und übrigens, die maya hatten ausgezeichnete astronomie- kenntnisse.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

09.05.2010 um 15:12
@flashmob
Empfinde es ehr als arrogant zu meinen, man wüsste was und auch warum etwas genau passieren wird.
Veränderung ist eine Konstante, kaum einer wird dies bezweifeln.
Zitat von flashmobflashmob schrieb:Wer daran glaubt, dass in 2012 ein Bewußtseinssprung erfolgt, muss auch davon ausgehen, dass unsere Entwicklung ein Ziel hat.
Aha. Wieder ein Grund, so einen verallgemeinernden Käse nicht zu ernst zu nehmen. Btw. das Muster, in der Entwicklung der (Menschen-)welt eine Geschichte mit einem Ziel (welches noch nicht erreicht ist) zu sehen ist uralt. Aber hey, ist ja klar, gerade hier in einem Maya-Thread, gell? Nur genützt hat es bisher nicht...

Wie shionoro so treffend schrieb:
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Von einer Zielgerichteten Evolution kann man weder biologisch noch gesellschaftlich sprechen.
Da dreht sich einfach die Perspektive. Nicht "Was und wann ist das Ziel (erreict)?" ist die Frage, sondern: "Wo wir schonmal hier sind, was machen wir draus?"
Wenn es nämlich kein Ziel gibt, kein zu erfüllendes SOLL, dann sind alle und alles schon immer einfach so da und (frei nach H. Kohl) es ist nur noch wichtig, was hinten dabei rauskommt.

Gruß

@herzbetont
Schöne Version :)


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

09.05.2010 um 18:06
@tarikce
Zitat von tarikcetarikce schrieb:Die maya vergötterten diesen planeten, und errechneten seine rückkehr(2012, mit abweichungen)
In welchem Kodex wurde das festgehalten?
Spar dir die Mühe, du wirst in den Überlieferungen der Maya nichts dazu finden.
Auch du bist nur einem betrügerischen Möchtegern-Schriftsteller aufgesessen, dessen Konzept voll aufgegangen ist: die Zielgruppe des 2012-Hoaxes ist viel zu dumm, um die aufgestellten Behauptungen zu überprüfen, denen kann man über hunderte Seiten lang was vom Pferd erzählen, ohne daß sie stutzig werden.


melden

Das Jahr 2012

12.05.2010 um 19:06
Ich hoffe wehmütig, dass 2012 ein sogenannter "Bewusstseinsprung" sich etablieren wird. Ob nun extraterrestrisch induktiver Natur oder von humaner Soziologie ausgehend, ist vollkommen irrelevant. Ein Paradigmawechsel ist zwingend erforderlich, insbesondere in Angesicht der (scheinbar) immer obsoleter werdenden Wertevorstellungen und Disziplinen wie Loaylität, Wahrheit, Wissenschaft, Kunst und Philosophie.


2x zitiertmelden