Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

28.05.2011 um 11:54
@Spöckenkieke

Die Realität umfasst mehr, als du in deiner -aus meiner Sicht- beschränkten Sichtweise wahrnimmst. :)

Nix gegen dich persönlich.

Die eingeschränkte 3D-Sichtweise war notwendig, um bestimmte Erfahrungen machen zu können.

Aber sie ist jetzt nicht mehr notwendig, sie ist sogar hinderlich beim Aufbau des neuen, friedlichen goldenen Zeitalters.

Aber du kannst beruhigt sein. Es gibt keinen Zwang zum Aufsteigen.
Du kannst so lange in dem Erd-Kindergarten bleiben, bis du genug davon hast.
Echt jetzt. :)


2x zitiertmelden

Das Jahr 2012

28.05.2011 um 12:00
@Avatarxtc17
Zitat von Avatarxtc17Avatarxtc17 schrieb:Die Realität umfasst mehr, als du in deiner -aus meiner Sicht- beschränkten Sichtweise wahrnimmst. :)
Naja eigentlich ist ja eher deine Sichtweise sehr beschränkt, da sie dich ja daran hindert wahre Erkentniss zu erreichen. Wie will man wahre Erkentniss erreichen, wenn man bewust Unwahrheiten als Wahrheiten akzeptiert? Da bleibt man doch in der Sackgasse der Einbildung hängen.

Aber wenn du glaubst dass du damit aufsteigst, ist das ja auch nur dein Glaube und den will ich dir nicht nehmen. Allerdings sind schon so einigen die Wachsflügel geschmolzen als sie glaubte sich vom Erd-Kindergarten zu entfernen. Der Aufschlag in der Realität war um so härter um so weiter sie glaubten sich davon entfernt zu haben.


melden

Das Jahr 2012

28.05.2011 um 13:59
@Spöckenkieke
Zitat von SpöckenkiekeSpöckenkieke schrieb:Erstmal müsste die Existenz von irgendwelchen Mayazeitqualitäten geklärt werden
Solange die Nutzer dieses Begriffs nicht einmal erklären können, was er überhaupt bedeuten soll, wird selbst das schwierig. Stattdessen wird lieber "Resonanz für bestimmte Sichtweisen" gefordert, mit der man sich ebensogut auch auf Bumbala und Hafele als die bestimmenden Triebkräfte des Universums einigen und dann seitenweise darüber schwadronieren kann, wie umfassend und allgewaltig die doch sind oder wie sie sich verändert haben und noch verändern werden; ohne daß auch nur annähernd klar ist, wer oder was Bumbala und Hafele eigentlich sein sollen. Aber das wäre wohl auch eher hinderlich beim unbekümmerten Schwadronieren, weil man sich dann viel mehr Gedanken machen müßte über das, was man schreibt und liest.
Das mag offenbar nicht jeder.


melden

Das Jahr 2012

28.05.2011 um 17:55
@BluesBreaker


(..wieso weiß man dann davon..)


zum einen gibt es Berichte darüber.

Ob man sie als wahr ansieht, das darf jede/r für sich entscheiden.

Und wenn du dich dem Thema zuwendest, kann es sein daß es sich für dich öffnet.

Mit viel Glück findest du eine/n guten Führer.

Aber es gibt auch Irrwege und Irrlichter,

also immer weiter lernen und hinschauen.


Hilft dir das?



mfg,


3x zitiertmelden

Das Jahr 2012

28.05.2011 um 18:12
Zitat von thomaszg2872thomaszg2872 schrieb:Mit viel Glück findest du eine/n guten Führer
Also mit Führern hab ich es ja nicht so. Ich mache mir da doch lieber selber die Gedanken, und dass solltest du auch machen.


melden

Das Jahr 2012

28.05.2011 um 18:43
Spiritualität ist das Gegenstück zu GEN-Manipulation und nennt sich MEM-Manipulation.
Ziel ist es, die ganze Menschheit in eine ICH-dominante Einöde der Wahnvorstellungen zu verwandeln, damit man sich mit hirnlosem Geschwurbel besonders wichtig machen kann.

Das 4 & 5 D Bewusstsein nennt sich das dann.

Wenn das so weiter geht wie bisher, könnte die Menschheit bis 2012 durchaus dieses Ziel erreichen.
Die die dann nicht mitmachen können, weil sie sich noch auf dem niederen Bewusstsein der Vernunft befinden, können dann höchstens noch durch die Lande ziehen und den EHEC-Bazillus
auf Türklinken streichen, um dem Wahn ein Ende zu bereiten. :D


melden

Das Jahr 2012

28.05.2011 um 20:36
Hi,

@thomaszg2872
Zitat von thomaszg2872thomaszg2872 schrieb:zum einen gibt es Berichte darüber.
Du hast nicht verstanden, worin das Problem liegt. Wenn es Berichte gibt, dann gibt es Wechselwirkungen mit dem hiesigen 3D Universum. Wenn das der Fall ist, dann kann man das messen und beobachten. Auch und gerade naturwissenschaftlich.
Aber dem ist nicht so, also sind die Berichte erstunken und erlogen oder was auch immer.


@Avatarxtc17
Zitat von Avatarxtc17Avatarxtc17 schrieb:Aber sie ist jetzt nicht mehr notwendig, sie ist sogar hinderlich beim Aufbau des neuen, friedlichen goldenen Zeitalters.

Aber du kannst beruhigt sein. Es gibt keinen Zwang zum Aufsteigen.
Du kannst so lange in dem Erd-Kindergarten bleiben, bis du genug davon hast.
Echt jetzt
Oje, schon wieder so ein unsägliches Eso Gebrabbel.

Was genau ist Aufstieg? Wie definierst du das? Gilt solch ein Aufstieg auch für einen Inder oder einen Innuit? Würden die das gleiche wie du darunter verstehen und warum?

-gg


melden

Das Jahr 2012

28.05.2011 um 21:30
@Spöckenkieke
Zitat von SpöckenkiekeSpöckenkieke schrieb:Aber diese Webseite kann doch garkein Wissensstand sein, alles was da stand ist nur das ewige Wiederkauen aber ohne irgend einen Wissensstand, da wurde einfach behauptet etwas zu Wissen, aber gewusst wurde da nix, dass habe ich so auch geschrieben.
Gut dann formuliere ich es deinem Begreifen entsprechend: diese Webseite (und auch andere) beinhalten das was ich zu wissen glaubte. Da ich noch keine gegenteiligen Deutungen gelesen habe kann ich schlecht wissen, dass es sich hierbei laut dir um das Falsche handelt. Soweit klar? ;)

Nun stellen sich mir die Fragen:
- Was genau wird wiedergekaut?
- Wie kann ich wissen, oder wie kannst du beweisen, dass die Interpretationen die dir geläufig sind der Wahrheit entsprechen? Wie kann ich das objektiv nachprüfen, woher weiss ich, welche Quelle der Wahrheit entspringt, ohne selber die Mayakultur studieren zu müssen?
Zitat von SpöckenkiekeSpöckenkieke schrieb:Ja darum bitte ich dich doch, stattdessen betest du nur die gleiche Litanei runter ohne einmal rechts oder links zu blicken.
Ich habe gar nichts "herunter gebetet". Sondern mich nur auf das in meinen Augen Vorhandensein von gewissen zyklischen Zeiteinteilungen hingewiesen. Den Rest musst du dir wohl dazu gedichtet haben ^^





@Avatarxtc17

Wieso steht da "ELITE" in deinem Avatar?


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

28.05.2011 um 21:41
@Kaamos

Mein Avatar ist das Logo meines gleichnamigen Lieblings-PC-Spiels der späten 80er und frühen 90er-Jahre (da gab es einen Nachfolger: Elite 2 - Frontier). Das hab ich damals stunden- bis tagelang gespielt. :)

Elite, der Name ist aber auch Programm. Oder Nomen est Omen, wie der Lateiner zu sagen pflegt.
Steht für meine hohen Ansprüche an mich selbst im Sinne von Selbst-Weiterentwicklung und Veredelung der Persönlichkeit. Was gleichzeitig auch entsprechende Wirkungen auf das Umfeld zeigt.

Sind wir, die wir für das Positive, Licht und Liebe eintreten, nicht alle tätige Weltverbesserer, ein jeder auf seiner Weise und nach seinen Fähigkeiten...? ^^

Irgendwo, evtl. bei Kristallmensch.de, hab ich von der sogenannten Überlichtungsavatarschaft gelesen.
Da fühle ich mich angesprochen. Einfach immer mehr Licht, Liebe und Mitgefühl ausstrahlen, bis alles Negative, Dunkle weggeleuchtet, neutralisiert bzw. transformiert ist.

Spiegelt eine meiner spirituellen Grundüberzeugungen wider:
Alles strebt letztlich dem Licht entgegen, auch das sogenannte Dunkle.
Letzteres ist nicht geschaffen, um in Ewigkeit dunkel zu bleiben, sondern wird sich früher oder später auch dem Lichte zuwenden.

In diesem Sinne, einen schönen Abend noch!

LG :)


melden

Das Jahr 2012

28.05.2011 um 21:47
Hier noch ne Info zum PC-Spiel "Elite": Wikipedia: Elite (Computerspiel)


melden

Das Jahr 2012

28.05.2011 um 22:00
@Groschengrab

Stell dir vor, auch für mich gibt es so manches "unsägliches Eso-Gebrabbel".

Zumindest meine ich damit Texte, die für mich zu pathetisch erscheinen, so wie wenn einer nen Vortrag hält mit irre vielen Fremdwörtern, die keiner versteht, und sich dann auch noch toll vorkommt.
Geht auch anders, finde ich. :)

Das heißt aber nicht, das jegliche Esoterik Unsinn wäre. Auch da gibt es Licht und Schatten...

Man hat ja nicht umsonst die Einteilung Exoterik und Esoterik.

So wie es halt Physik gibt und Metaphysik. Das ist bzw. klingt dann schon viel wissenschaftlicher, meint aber im Grunde das Gleiche: Die Erklärung von Vorgängen und Realitäten, die AUSSERHALB des mit den üblichen Sinnen und den normalen wissenschaftlichen Methoden zugänglichen Erfahrungsbereiches liegen.

Deine Ansichten in allen Ehren, die soll dir auch niemand nehmen.
Ich mache nur von meinem Recht Gebrauch, die Dinge gemäß meiner Weltanschauung darzulegen.
Dafür sind wir hier ja auch ein Diskussionsforum. :)

Aufstieg definiere ich als den Wechsel von der (gegenwärtigen) 3- und 4D-Realität in die 5D-Realität.

Einmal ist es der Planet Erde selbst, der aufsteigt, und dann eben ein (Groß-)Teil der Menschheit, und zwar dann - nüchtern formuliert - wenn eine kritische Masse an entsprechendem Bewusstsein vorliegt.

In 2012 (gehandelt wird ja oft der 21.12.2012) soll es dann das erste von mehreren "Aufstiegsfenstern" geben.

Spirituell bzw. Aufstiegsbereit sind nach meiner Meinung alle Menschen, die ausreichend guten Willen haben. Es heißt ja auch, alle Menschen sind spirituell(e Wesen), egal ob sie von Esoterik wissen oder nicht, oder daran glauben oder nicht. Hier zählt der gute Wille und der Wunsch, auf einer friedlichen Erde, mit gerechter Koexistenz aller Lebensformen und intaktem ökologischem Gleichgewicht zu leben. Also kann selbstverständlich auch ein Inder oder Inuit aufsteigen.

Das wäre dann das Paradies auf Erden, wie es in den religiösen bzw. kultischen Schriften ganz vieler Kulturen prophezeit ist.

Reicht das erstmal zur Erklärung? ;)


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

28.05.2011 um 22:18
Hier zählt der gute Wille und der Wunsch, auf einer friedlichen Erde, mit gerechter Koexistenz aller Lebensformen und intaktem ökologischem Gleichgewicht zu leben.
!!!


melden

Das Jahr 2012

28.05.2011 um 22:41
@Avatarxtc17

Danke für deine Erklärung.


melden

Das Jahr 2012

28.05.2011 um 23:31
Hi,

@Avatarxtc17
Zitat von Avatarxtc17Avatarxtc17 schrieb:So wie es halt Physik gibt und Metaphysik. Das ist bzw. klingt dann schon viel wissenschaftlicher, meint aber im Grunde das Gleiche: Die Erklärung von Vorgängen und Realitäten, die AUSSERHALB des mit den üblichen Sinnen und den normalen wissenschaftlichen Methoden zugänglichen Erfahrungsbereiches liegen.
Was wäre das zum Beispiel?
Zitat von Avatarxtc17Avatarxtc17 schrieb:Deine Ansichten in allen Ehren, die soll dir auch niemand nehmen.
Ich mache nur von meinem Recht Gebrauch, die Dinge gemäß meiner Weltanschauung darzulegen.
Dafür sind wir hier ja auch ein Diskussionsforum.
Damit habe ich auch kein Problem. Wenn es um nachprüfbare Fakten geht, dann jedoch gibt es keine Meinungen mehr, dann zählen Nachweise.
Zitat von Avatarxtc17Avatarxtc17 schrieb:Reicht das erstmal zur Erklärung?
Leider nein, denn du benutzt nur die gleichen Begriffe, du umschreibst einfach nur.

-gj


melden

Das Jahr 2012

29.05.2011 um 01:13
Zitat von KaamosKaamos schrieb:Wie kann ich das objektiv nachprüfen, woher weiss ich, welche Quelle der Wahrheit entspringt, ohne selber die Mayakultur studieren zu müssen?
Das ist ja das Problem, das geht nicht. Wenn du was über die Maya wissen willst musst du ihre Kultur studieren. Du musst dich in Ausgrabungsberichte und ihre paar Schriften einlesen. Das tolle dabei anders als bei vielen anderen Kulturen haben wir von den Maya gerade mal 2 bedeutende Schriften, das Popol Vuh und das Chilam Balam. Der Rest sind Codizes, die fast ausschließlich Tabellen zu Planetenpositionen enthalten und Inschriften an Tempeln. Also sooo viel ist das garnicht, was man sich mal angeschaut haben sollte. Daher kann man ja auch so eindeutig und strickt sagen, dass es sowas wie Zeitwellen oder sowas bei den Maya nicht gegeben hat, zumindest haben sie uns nichts derartiges hinterlassen. Wenn also jemand derartiges behauptet hat er sich das einfach ausgedacht.

Wem das alles zu kompliziert ist, der kann auch einfach normale Quellenkritik betreiben, das reicht meistens aus, wenn man sich nur oberflächlich mit dem Thema beschäftigen will. Wenn jemand tolle Behauptungen aufstellt, zb gerne bei Efodon, dann muss er wenn er es ernst meint auch zeigen woher die Ideen kommen und wie die Idee entstanden ist. Dabei reicht es nicht aus einfach zu sagen, die Maya haben... sondern man muss auch zeigen wo die Maya was haben also welche Stele, welche Ausgrabung welcher Satz in welchem Buch. Stehen solche Informationen nicht im Text, dann kann man zu 99,9% davon ausgehen, dass das ganze nur auf dem Mist des Autors gewachsen ist und jeglicher Wahrheit entbehrt


melden

Das Jahr 2012

29.05.2011 um 03:01
2012 ist ein Jahr wie jedes Jahr, aber sollte es das der Maja-Bla stimmt und was passiert
muss man bedenken: Kann ja sein das man Rechenfehler bei der Berechnung gemacht oder wir nicht 2012 sondern erst 1962 ...


melden

Das Jahr 2012

29.05.2011 um 08:10
@Groschengrab

Genau darin liegt das Problem.

Es geht hier um Realitäten (die höheren Dimensionen usw.), die mit den vorhandenen wissenschaftlichen Methoden kaum als - wie du schreibst - Fakten nachweisbar sind.

Das schließt aber nicht aus, dass sie existieren.

Was jenseits des "nachprüfbaren" Wissens liegt, ist dann eben Glaube.

Ob und wieviel von dem, was ich beschrieb, z.B. die Quantenphysik demnächst entdecken und verifizieren wird, davon müssen wir uns überraschen lassen.

Es sei an dieser Stelle der deutsche Wissenschaftler (Biophysiker) Dr. Dieter Broers genannt, der sich - meine Formulierung: - mit Austiegsphänomenen befasst ("erwachende Sonne"). Sein Buch heißt "(R)Evolution 2012".

Aber es ist doch eindeutig so, dass es immer Wissenschaftler gab und gibt, die von der Existenz bestimmter Dinge überzeugt waren bzw. sind (z.B. seinerzeit die Existenz von Bakterien), so dass sie so lange forsch(t)en, bis ihnen der Nachweis gelang/gelingt.

Sei versichert, dass ich nicht missionieren will, sondern meine Weltanschauung beschreiben. Ich hab kein Problem damit, wenn Leute sagen "für mich ist das Quatsch". Andere wiederum sind vielleicht interessiert und beginnen, sich mit etwas Literatur zu den Themen - die es ja reichlich gibt, und wovon sicher nicht alles so ganz seriös zu nennen ist - zu beschäftigen.


@Spöckenkieke

Ich finde, du unterstellst hier einfach das Fehlen echter Erkenntnis und das Akzeptieren von Unwahrheit als Wahrheit.

Logisch gedacht, muss man festhalten, das ich nicht imstande bin, die Aussagen der Esoterik zu beweisen (dafür handelt es sich ja um Esoterik), du kannst sie aber auch nicht widerlegen.

Du schaust dir die Welt und das Sein mit anderen Mitteln und Instrumenten an und kommst daher auch zu anderen Ergebnissen und Schlussfolgerungen.

Sagt nicht sogar die Quantenphysik, dass das beobachtete Objekt abhängig ist vom Betrachter?

Was ich mir wünsche, und das soll nach den spirituellen Lehren auch eines Tages tatsächlich so werden, ist eine Synthese von Wissen und Glaube.

Es stimmt, es haben sich schon so manche Esoteriker und spirituellen Leute mit ihren Vorstellungen in Hirngespinsten verfangen, sich schlussendlich die Flügel verbrannt und sind dann abgestürzt und hart aufgeschlagen.

Die Kunst besteht m.E. ja genau darin, die "objektiv vorhandene" Realität mit dem in Einklang zu bringen, was man als existierende "höhere Realitäten" annimmt. So dass letztlich keine Widersprüche mehr zurückbleiben.

Diese Synthese zu erreichen, bin ich bestrebt.

Wie gesagt, wenn du sagst "für mich zählen nur wissenschaftlich belegbare Fakten", dann akzeptiere ich das. Es macht ja gerade eine ganzheitliche Sicht aus, wenn man feststellt, dass die Naturwissenschaften mit ihrer Erforschung der Lebens- und Seinsvorgänge eine Bereicherung darstellen, OBWOHL sie -aus ganzheitlicher Sicht- eine beschränkte Sichtweise verfolgen. Aus "entweder oder" wird "sowohl als auch".

Mehrere "beschränkte" Sichtweisen sind nur, recht verstanden, Spektren einer umfassende(re)n Sichtweise. Es kommt darauf an, richtige Synthese der verschiedenen Weltbilder zu betreiben. Und genau das ist mein "Hobby"... :)


@FrezzYY

Genau das sagt ja St. Germain in seinem aktuellen Channeling, nachzulesen auf www.esoterium.de :

Das es Leute gibt, die 2012 als Jahr des Umbruches in eine wunderbare Zukunft auf Erden (Goldenes Zeitalter, Paradies auf Erden) sehen, dann andere, die für 2012 schwerste Katastrophen oder gar den Weltuntergang erwarten, und schließlich solche, die 2012 für ein ganz normales Jahr halten - wie du.

Wenn ich z.B. sage, dass St. Germain für mich meine persönliche Leitfigur ist, dann ist das nichts anderes, als wenn ein Wissenschaftler sagt, dass er Einstein als Vorbild hat oder bewundert, oder wenn ein gläubiger Christ sagt, dass Jesus Christus sein großes Vorbild ist, mit seiner Lehre und seinem Handeln, wie es in der Bibel und den apokryphen Schriften überliefert ist (was ich auch tue ;) ).

Es erinnert mich ein wenig an den Streit zwischen Natur- und Geisteswissenschaft.
Erstere behauptet gern mal, zweitere sei gar keine Wissenschaft.
Wer will das aber objektiv feststellen?

Als Fazit bleibt, dass wir Menschen auf der Erde unsere Realität selber erschaffen, z.B. im Gemeinwesen, im Kleinen (lokal) wie im Großen (weltpolitisch).

Was dabei herauskommt, hängt in großem Maße von der Geisteshaltung und dem Bewußtseinslevel der Menschen ab.

Es geht also letztlich um Bewußtseinsweiterentwicklung und -wandel. So dass möglich wird, wovon viele Menschen aller Zeitalter geträumt haben (ja nur träumen konnten, weil die Entwicklung = Evolution noch nicht soweit war): eine friedliche Koexistenz aller Lebensformen auf diesem Planeten.

Ok, soviel erst mal für den Moment... :)


2x zitiertmelden

Das Jahr 2012

29.05.2011 um 11:29
Zitat von Avatarxtc17Avatarxtc17 schrieb:du kannst sie aber auch nicht widerlegen.
Doch man kann sie manchmal widerlegen und zwar da, wo eine esoterische Überlegung oft ihren Ausgangspunkt nimmt. Wenn sie von einer erfundenen Tatsache ausgehend, zB. den Zeitenwellen der Mayas, sich entwickelt, dann kann man sehr klar widerlegen, dass der ganze Rest, der darauf aufbaut Kokolores ist.
Witziger weise würde ich mich durchaus als esoterisch angehaucht bezeichnen und habe auch realitv esoterische Ansichten und Gedanken, wie die meisten WIssenschaftler übrigens, aber die müssen schon schlüssig sein, sonnst ist das einfach nur Müll.

Mir fällt halt oft auf, dass bezüglich der alten Kulturen (Ägypter, Maya, Mesopotamier) viel Müll erzählt wird, der jeglicher Wurzel entbehrt und daher auch jeglicher esoterischer SIchtweise. Esoterik ist eben nicht Lüg dir was zusammen und bau dir ein Luftschloss, sondern Erkenne die Wahrheit jenseits der Realität.
Zitat von Avatarxtc17Avatarxtc17 schrieb:Du schaust dir die Welt und das Sein mit anderen Mitteln und Instrumenten an und kommst daher auch zu anderen Ergebnissen und Schlussfolgerungen.
Welche anderen Mittel haben wir denn? Ich denke wir gehören beide zur SPezies Mensch und daher haben wir beide die gleichen Mittel zur verfügung und daher gibt es auch keinen Unterschied in der Wahrnehmung. Es mag sein, dass es sowas wie Einbildung gibt, aber da kommen wir wieder zu "Lüg dir was zusammen". Ein Umstand, der auch in seriösen Esoterikforen nicht geduldet wird. Eigentlich gibts diese komische Verquasung von Fantasy und Spekulation nur hier bei Allmy und ein paar ganz üblen allesgläubigen Foren.


melden

Das Jahr 2012

29.05.2011 um 11:36
@Avatarxtc17
Zitat von Avatarxtc17Avatarxtc17 schrieb:Es geht hier um Realitäten (die höheren Dimensionen usw.), die mit den vorhandenen wissenschaftlichen Methoden kaum als - wie du schreibst - Fakten nachweisbar sind.
Mit was für Methoden sind sie denn dann nachweisbar? Oder sind sie überhaupt nicht nachweisbar, sondern nur das Produkt übersprießender Fantasie, das sich dank PISA-Elend und anderen intellektuellen Defiziten nun mal wunderbar verkaufen läßt?
Zitat von Avatarxtc17Avatarxtc17 schrieb:Das schließt aber nicht aus, dass sie existieren.
So wie das Drachenpaar, das in meiner Garage wohnt. Du weißt nicht zufällig, wo es kostengünstig frische Jungfrauen gibt? Ich würde mich erkenntlich zeigen, wenn sie fertig mit brüten sind...


melden

Das Jahr 2012

29.05.2011 um 13:22
@thomaszg2872
Zitat von thomaszg2872thomaszg2872 schrieb:zum einen gibt es Berichte darüber.

Ob man sie als wahr ansieht, das darf jede/r für sich entscheiden.

Und wenn du dich dem Thema zuwendest, kann es sein daß es sich für dich öffnet.
ja da muss man sich teilweise bedingungslos hingeben und wollen zu glauben, dass die stimmen...

man kann sich doch allem öffnen wenn man nur will. jeder braucht was, an das er glauben kann. es gibt halt da verschiedene methoden ;)
Zitat von thomaszg2872thomaszg2872 schrieb:Mit viel Glück findest du eine/n guten Führer.
wie bei den christen jesus nehme ich an. ein vorbild, dass dir die wahrheit zeigt ;)
Zitat von thomaszg2872thomaszg2872 schrieb:Aber es gibt auch Irrwege und Irrlichter,

also immer weiter lernen und hinschauen.
ja immer optimistisch nach vorne blicken, aber nie zur seite :D


melden