Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

05.12.2011 um 21:29
@Nerok
@Minchen1987
@Zyklotrop
@geeky
@Niselprim

Wikipedia: Ultimatum

mehr muss ich dazu nicht sagen


melden

Das Jahr 2012

05.12.2011 um 21:30
@Malthael

doch. sonst versteht keiner was du willst.


melden

Das Jahr 2012

05.12.2011 um 21:31
@Malthael

doch musst du?
welches ultimatum, wofür, wieso?

einfach das wort in den raum werfen ist nicht.


melden

Das Jahr 2012

05.12.2011 um 21:34
@Minchen1987


Ich bin überaus entspannt, keine Sorge.
Es zeugt von mangelndem Realitätssinn deinerseits, was du von dir gibst.
Da weiß ich gar nicht, wo ich noch ansetzen soll, geschweige denn, daß ich Lust dazu hätte.
Bei dem immer heißer werdendem politischen Weltklima braucht es doch nur noch einen winzigen Funken, der die Lunte gänzlich zum brennen bringt. Der 3. Weltkrieg wurde von so vielen unterschiedlichen Sehern vorausgesagt, daß es in Anbetracht des Verhaltens der Menschen nicht allzu abwegig scheint, diese Prophezeiungen auch eintreffen zu sehen. Und natürlich wird er nuklear geführt werden, oder was glaubst du, was passiert, wenn sich z.B. Russland und USA gegenüber stehen?
Aber auch ohne einen Krieg bricht das empfindliche ökologische Gefüge des Planeten sowieso sehr bald zusammen, wenn 7 Milliarden Menschen sich weiter auf ihn stürzen, als gäbe es kein Morgen mehr. Das sind Tatsachen und keine Vorstellungen.
Dieser Planet ist krank und die Krankheit heißt egoistischer Mensch.
Wer das nicht sehen will dem ist nicht zu helfen, wahrscheinlich zählt er sogar selber zu dem Virus.


melden

Das Jahr 2012

05.12.2011 um 21:35
@Nerok

Halt mal den Ball flach, du hast bis jetzt noch rein gar nichts zum Thema beigetragen.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

05.12.2011 um 21:37
@Sidhe

sorry da muss ich nur noch lachen.
es ist heute eher unwahrscheinlich das ein nächster weltkrieg, sollte er tatsächlich stattfinden auf nuklearer ebene stattfindet.

darüber kann man sich streiten und da lasse ich jedem seine meinung. behaupte nicht ich hätte mangelnde realitätssinn. vielmehr scheinst du einfach nur verbohrt zu sein. aber das kenne ich ja noch von früher von dir :D


melden

Das Jahr 2012

05.12.2011 um 21:38
@Sidhe

du hast mir hier garnichts zu verbieten.


melden

Das Jahr 2012

05.12.2011 um 21:38
Zitat von SidheSidhe schrieb:Halt mal den Ball flach, du hast bis jetzt noch rein gar nichts zum Thema beigetragen.
ja und deine konstruktiven beiträge waren einfach weltbewegend...


melden

Das Jahr 2012

05.12.2011 um 21:40
@Malthael
Du kannst davon ausgehen, dass alle hier wissen, was ein Ultimatum ist.
Welches Ultimatum du jetzt konkret gemeint hast, wird sich zumindest denen, die deine Gedanken nicht lesen können (u. a. ich) nicht erschliessen.
Also bring bitte die Höflichkeit auf es mitzuteilen.


melden

Das Jahr 2012

05.12.2011 um 21:41
@Nerok
Zitat von NerokNerok schrieb:exakt das einzige ist das der kalender quasi von vorne anfängt zu zählen.
das lustige ist das die maya aber noch events für nach der zeit vorhergesagt haben.
also wie kann die welt dann untergehen wenn sie für danach noch vorhersagen haben?
weil der Kalender der Maya im LongCount eine qualitative Aussage besitzt, die das Bewusstsein auf die universelle Ebene hieft und die Schöpfung einen Abschluss gefunden hat,
sich nun auf die geistigen Aspekte bezieht und die Rückkehr zur Schöpfungsernergie uns bereithält.

Nach dem 21.12.2012 wird das Dasein auf einer höheren Ebene funktionieren und den bisherigen Lebensstil als nicht mehr zeitgemäß entlarven, ihn abstoßen , weil die Lügen offenbar geworden sind und das sehen wir in letzter Zeit täglich, der Flickenteppich wird an den aufgehenden Nähten wieder zugenäht, ohne dass eine nachhaltige Festigkeit geschaffen wurde.

Die Welt geht nicht unter, sie verändert sich nur dramatisch und hinterlässt das Unnütze für die Zukunft. Im Vergleich zu den vergangenen Jahrhunderten finden diese Veränderungen so sehr komprimiert statt, dass sie die Zeit einer Generation weit, sehr weit unterschreiten.

Man kann die Spannung förmlich spüren, die große Unruhe, als wenn etwas großes passieren wird, das aber für viele im Ungewissen liegt.

Wir gehen in eine neue Epoche, eine neue Ära der Weltgeschichte und man kann das fast nicht übersehen, eigentlich.

Einen wesentlichen Knotenpunkt der Welt beschreibt unser Wirtschaftsmodell, das immer mehr spaltet, ausbeutet, vernichtet und nach wie vor den Krieg als treibende Kraft Systemnotwendig einbezieht.

Samtliche große Kriege der Neuzeit wurden letztendlich provoziert und geplant, im Sinne der Macht.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

05.12.2011 um 21:43
@Minchen1987

Du bist frei zu glauben, was immer du willst. Ich wünsche dir und uns Allen nur, daß dir das Lachen nicht im Halse steckenbleiben wird. Denn du bist leider nicht die Einzige, die sich nicht ändert.




@Nerok

Wenn sich jemand nicht einbringt, sondern nur als Wichtigtuer auftritt, habe ich sehr wohl das Recht, das anzusprechen. Alternativ kann man auch melden, also sei froh, daß ich das nicht direkt gemacht habe :)


Ich hau' ab, GN8.


melden

Das Jahr 2012

05.12.2011 um 21:45
@Sidhe

hört man diesen satz nicht vor jedem datum an dem die welt untergehen soll?


melden

Das Jahr 2012

05.12.2011 um 21:45
Nachtrag:

@Zyklotrop

Ich vermute, @Malthael meint eine Art Kollaps, dessen Eintritt ab einem gewissen Level von Problemen unvermeidlich sein wird, und daß man anhand der dramatischen Lage durchaus einen zeitigen Höhepunkt erwarten kann.


melden

Das Jahr 2012

05.12.2011 um 21:46
@Minchen1987

Ich kenne keine Weltuntergangsdaten, tut mir leid.
Wer ein Datum angibt, ist bereits unseriös.
Gute Nacht.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

05.12.2011 um 21:46
@Sidhe

du kannst mich gerne melden.
ich wüsste nicht wofür :)


melden

Das Jahr 2012

05.12.2011 um 21:47
@guyusmajor
Zitat von guyusmajorguyusmajor schrieb:Samtliche große Kriege der Neuzeit wurden letztendlich provoziert und geplant, im Sinne der Macht.
Ähm... ja. Das wurde eigentlich noch jeder Krieg. Kriege sind keine Naturereignisse.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

05.12.2011 um 22:11
@Thawra
Zitat von ThawraThawra schrieb:Ähm... ja. Das wurde eigentlich noch jeder Krieg. Kriege sind keine Naturereignisse.
genau, und zwar von den Kriegsgewinnern, z.B. wurde der 2. Weltkrieg von den Siegermächten provoziert, man hat Hitler massiv wirtschaftlich unterstützt, ihn nicht gebändigt, ihn gewähren lassen, um ihn und Deutschland dann zu vernichten. Hätte man vorher reagiert, hätte der Krieg verhindert werden können, man hatte aber nicht die Absicht. Dahinter steht der große Plan der Weltherrschaft, der mit der Globalisierung und der Abhängigkeit vom Dollar einen Höhepunkt erreicht hat.

Also nochmal, sämtliche große Kriege wurden nicht von dem Aggressor provoziert,
sondern nachhaltig von der Gegenseite (den Siegermächten) lange vorher geplant und angestoßen, so auch z.B. der Vietnamkrieg, die USA haben den Krieg provoziert, nicht umgekehrt!

Jetzt könnte es sein, dass sich die Eliten der Welt das Jahr 2012 zu Nutze machen und den Krug brechen lassen werden, um die NWO schaffen zu können. Diese Leute verkennen dabei aber die Macht des Bewusstseins.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

05.12.2011 um 22:15
@guyusmajor
Zitat von guyusmajorguyusmajor schrieb:Dahinter steht der große Plan der Weltherrschaft, der mit der Globalisierung und der Abhängigkeit vom Dollar einen Höhepunkt erreicht hat.
Schwachsinn. Wie man aus normalen geo- und wirtschaftspolitischen Manövern wieder mal was VT-artiges zusammenbasteln kann...
Also nochmal, sämtliche große Kriege wurden nicht nur von dem Aggressor provoziert,
sondern nachhaltig von der Gegenseite (den Siegermächten) lange vorher geplant und angestoßen, so auch z.B. der Vietnamkrieg, die USA haben den Krieg provoziert, nicht umgekehrt!
Das Argument ist schon deshalb völlig haltlos, weil es auch vorkommen kann, dass der Aggressor und die 'Siegermacht' (wenn es eine gibt!) ein und dasselbe Land sind.
Jetzt könnte es sein, dass sich die Eliten der Welt das Jahr 2012 zu Nutze machen und den Krug brechen lassen werden, um die NWO schaffen zu können. Dese Leute verkennen dabei aber die Macht des Bewusstseins.
Und du verkennst, dass es weder solche 'Eliten' gibt, die die Weltherrschaft in der Hand halten oder auch nur derart anstreben, noch eine 'NWO'.


melden

Das Jahr 2012

05.12.2011 um 22:21
@Sidhe
Zitat von SidheSidhe schrieb:Ich kenne keine Weltuntergangsdaten, tut mir leid.
Wer ein Datum angibt, ist bereits unseriös.
Gute Nacht.
sicher passiert der "Weltuntergang" nicht an einem Tag, vielmehr haben wir es hier mit einem Prozeß zu tun, der schon lange angestoßen wurde und das Unnütze hinterlässt, so etwas wie die Endzeit vor der Neutgeburt in der neuen Ära. Das aber kann man besser mit etwas Abstand beurteilen, sagen wir mal in 5 Jahren, 2016. Willst du eine nachhaltige und tiefe Wende ausschließen?
Weltuntergang bedeutet für mich nichts weiter, als der Zustand nach der Wendezeit, in der wir leben, wo wird sie enden?! ;)


melden

Das Jahr 2012

05.12.2011 um 23:34
@geeky
du schriebst dass eine kriese zyklisch bedingt ist
das ist der denkfehler! und das ist nicht dein fehler, sondern ein grundsaetzlicher.
die wissenschaft vom kapitalismus, sowie marxismus gehen davon aus, dass eine kriese zu einem funktionierendem system dazu gehoert, das nennt man zyklisch. man geht noch weiter und sagt, dass den "krisen" dafuer "ueberschusszeiten" entgegenstehen und das einen ausgleich darstellt. die wirtschaftswissenschaft geht sogar soweit zu sagen, dass eine kriese ein system weiterentwickelt. das kann man sich (dank toller formel im lehrbuch) sogar ausrechnen.
neulich fiehl mir auf wie selbstverstaendlich hochintelligente menschen felsenfest ueberzeugt von dieser aussage sind.

ich behaupte, dass was in den wirtschaftswissenschafts buechern (den meisten) steht ist hanebuecherner dummfick. wie kann ich denn die korrektheit eines systems damit beweisen, dass es krisen (armut etc.) und ueberschusszeiten (sinnloser raubbau) hat? und dann sogar noch die bloedheit besitzen mit einer formel zu beweisen, dass das notwendig ist damit sich das system "entwickeln" kann. (diese formel gibt es!)
man weiss sogar wie oft so eine krise kommen "muss", naemlich ca. alle 70jahre

na das ist ja ein tolles system und im buch steht sogar, dass es bewiesen ist, sogar mit einer formel!
juhuu, na dann ist ja alles super! mensch sind wir ein paar geile typen!

wer schluckt denn so einen rotz?

wir pingeln zwischen staendiger existenzangst (krise) und verschwenderischem umgang mit ressourcen (ueberschusszeit). und koennen uns sogar ausrechnen wie oft und "benoetigen" es um das system weiterzuentwickeln und am leben zu halten.

was soll denn das fuer eine entwicklung sein? seit jahrtausenden geht das so.

wo ist die entwicklung? ca alle 70-80 jahre steht der karren im dreck und das seit dem mittelalter, es scheitert einfach immer wieder.
achso, ich depp! das muss ja so sein! dafuer haben wir sogar ne formel von karl marx!
danke karl, dass du uns bewiesen hast wie offensichtlich man leute verarschen kann, ganz grosses kino. bravo!



ich schrieb vorhin, dass sich momentan etwas aendert auf der welt.
und damit meine ich genau DAS HIER.
wir sind alle vernetzt, wir koennen unser wissen austauschen, teilen, erweitern in bisher unbekannter art und weise. wir haben das erste mal seit unserer geschichte ein KOLLEKTIVES BEWUSSTSEIN und das ist gerade in der enstehungsphase.
die esotheriker, die apokalyptiker, die hoaxer - >
dieses neue bewusstsein DAS ist eure scheisserleuchtung, ihr steht davor und seht es nicht

noch sind wir in der informations-era, aber sind auf dem weg in die wissens-era.
in spaetestens 100 jahren (wenn wir uns bis dahin nicht alle gegenseitig mit einem sparbuch erschlagen haben) werden wir so vernetzt sein, dass wir zur schwarrmintelligenz werden. dies bedingt aber ausnahmslose kooperation aller menschen, jeder muss sich dem anderen verpflichtet fuehlen und davon sind wir noch zu weit weg, als das wir das noch miterleben.

aber es gibt schon menschen die das verstanden haben und geistig bereits evolutionieren.
nur aus diesem grund haben manche schon die faehigkeit die dinge klarer oder anders zusehen. wir beginnen langsam fragen zu stellen und uns selbst naeher zu kommen, wir erkennen, dass "leben" nicht gleichbedeutend mit "tu einfach was du immer tust" sondern mit " tu was DU willst"

es liegt an euch wie lange ihr noch schlafen wollt.


mann muss doch nicht besonders schlau sein um zu merken, das so

wie waers wenn man einfach mal den mittelweg geht und sich nicht staendig mit einer nachgeplappertem begriff aus einem fachbuch rausredet. zyklische krise ca ? war die natur im urlaub oder wie? h


1x zitiertmelden