Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

13.12.2007 um 18:42
Tja dann leben wir im Falschen Land, denn Ihr ist alles doof, blöd, scheiße usw.
(Deutsche meinung allgemein, nicht mein) ;)


melden

Das Jahr 2012

13.12.2007 um 18:49
Jupp aufhören mit Racken,Koffer packen!


melden

Das Jahr 2012

13.12.2007 um 18:54
und ab nach Mexico


melden

Das Jahr 2012

13.12.2007 um 18:55
Und auch das ist gut, wir brauchen Hoffnung die uns motiviert, ob spirituell oder psychologisch, ich glaube es wird was passieren

___

Kommt drauf an.

Es gibt Menschen die brauchen Hoffnung zum Arbeiten, andere benötigen verzweiflung und rachegelüste :P


melden

Das Jahr 2012

13.12.2007 um 19:04
Es gibt Menschen die brauchen Hoffnung zum Arbeiten, andere benötigen verzweiflung und rachegelüste :P


Ich glaube wir alle brauchen Hoffnung, um besser zu leben...:)


melden

Das Jahr 2012

13.12.2007 um 19:49
Es gibt Menschen die arbeiten wenn du ihnen sagst wie schlecht sie sind, es gibt leute denen mus man sagen das sie gut sind damit sie sich anstrengen :p


melden

Das Jahr 2012

13.12.2007 um 20:08
Keiner weiß,welche wundertüten die sog.zukunft für uns noch bereithält.
Also nur schön einfältig das beste hoffen,nichts weiter?
Sind wir eine nachkriegsgeneration der seit dem WK2 nichts mehr passieren kann?
Gerade das sollte uns die sinne schärfen,oder?


melden

Das Jahr 2012

13.12.2007 um 20:12
Also nur schön einfältig das beste hoffen,nichts weiter?


Nein. Unsere innere Vision festhalten und auf sie zu gehen bzw. zuarbeiten...:)


melden

Das Jahr 2012

13.12.2007 um 20:13
Nach dem Krieg ist vor dem Krieg...


melden

Das Jahr 2012

13.12.2007 um 20:16
Wobei ich nicht nur an krieg jetzt denke.


melden

Das Jahr 2012

13.12.2007 um 20:23
Unverhofft kommt oft.
Hauptsache ich krieg schnell genug ne Knarre in die Hände!


melden

Das Jahr 2012

13.12.2007 um 20:47
Auch ein selbstschutz;)
was ist mit anderen selbstschutz?Früher,in den 60ern gab es noch schutzräume,seminare für den katastrophenfall,und der bund hatte hilfsmittel für die bevölkerung eingelagert.Heute gibt es nicht mehr viel sirenen,die meisten wurden verschrottet.


melden

Das Jahr 2012

13.12.2007 um 21:00
Das wirst schon früh genug mitkriegen wenn`s los geht.Sirenen gibt`s heute auch noch das wurde nur bischen technisch aufgepeppelt,schon alleine wegen der Freiwilligen Feurwehr.Ich denke mal wenn sich sowas anbahnt werden sie dir auch schon früh genug sagen wo es Schutzräume gibt,die gibt`s jedenfalls da wo ich herkomme,aber bei einen Nuklearkrieg verzichte ich auf sowas,dann lieber Auf Wiedersehen sagen und RuhE!


melden

Das Jahr 2012

13.12.2007 um 21:03
Da sind wir einer meinung..das will ich auch nicht unbedingt überleben.


melden

Das Jahr 2012

14.12.2007 um 08:03
@ Wiccana

Du sprichst mir in vielen Deiner Aussagen aus der Seele! Vieleicht trifft nicht alles genau auf das Jahr 2012 zu, aber Grundlegend sind wir in den nächsten Jahren an einem Wendepunkt angelangt!


melden

Das Jahr 2012

14.12.2007 um 09:14
ein Wendepunkt sollte, wenn überhaupt, erst nach einem tiefgreifenden Ereignis passieren, was aber nicht zu sehen ist. Niemals vorher!

Wir Menschen sind doch viel zu träge und bequem, uns von dem Liebgewonnenen zu trennen.

Es werden wohl hier und da kleine Korrekturen eingebracht werden, aber es wird niemals eine Umkehr von der Konsumgesellschaft und der Mobilitätsgesellschaft geben.

Dies wäre ein Rückschritt, den es in der Weltgeschichte noch nie gegeben hat.

Es wird ganz anders kommen, unser Wohlstand wird bald weltweit zu finden sein, kein Hunger, keine Armut mehr. Jeder Weltbürger wird Auto fahren, - zu Recht!

Das ist der logische, vorgegebene Weg, den euch auch jeder Politiker bestätigen wird, deshalb studieren Menschen in eben diesen Fächern der Wirtschaft und bauen sich so eine Zukunft auf. Wir müssten ja alle dumm sein, einen Weg zu gehen, der keine Zukunft hätte.
Nein, Schatzi, ich möchte weiterhin Audi fahren, viel fliegen und verreisen, das Leben genießen und viel Konsumieren - das macht das Leben halt aus.

Nur die wenigsten werden auf ihren Wohlstand verzichten wollen, gleichzeitig hängen davon ja auch direkt Arbeitsplätze ab. Die Globalisierung ist ein Segen für die allermeisten und der einzig richtige und logische weltgeschichtliche Weg und Ökonergie hat riesiges Potential.

2012 sprechen wir uns wieder und alles wird gut ausgegangen sein, ich werde ein Haus gebaut haben und Mercedes fahren, wer will mich daran hindern, wetten dass??



melden

Das Jahr 2012

14.12.2007 um 16:03
@gamblox

Und ich behaupte das uns genau das Gegenteil erwarten wird. ;)


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

14.12.2007 um 16:53
@ gambolx

Na, wenn nur das äußere Erscheinungsbild geändert wird, nicht aber der im Inneren schon lange faulende Kern, kann man keineswegs von einer einschneidenden Veränderung sprechen. Deine Träume in Ehren, aber es werden wohl Träume bleiben, weil genau so ein materiell ausgerichtetes Denken wie deines erst zu dem benötigten Scheidepunkt geführt hat, an welchem wir uns befinden.
Nix mit Mercedes, besinne dich auf Wertvolleres ;)


melden

Das Jahr 2012

14.12.2007 um 16:55
>Und ich behaupte das uns genau das Gegenteil erwarten wird.

dieses gegenteil einer materialistischen welt, muss eintreten, damit die erde wieder zum paradis wird, wie sie einst mal war...

was kann schon unsere weltwirtschaft noch verändern? wie wird sich das finanzimperium weiterentwickeln? wird die konsumgesellschaft weiterhin unsere wahre realität wegblenden? was ist eigentlich mit den anderen menschen, die in diesem gesellschaftssystem wegen ihrer armut keinen platz haben...?

oh man! wenn alle so denken würden wie einige hier, könnte einfach nichts gutes für unsere zukunft herauskommen...


melden

Das Jahr 2012

14.12.2007 um 19:26
> dieses gegenteil einer materialistischen welt, muss eintreten, damit die erde wieder
> zum paradis wird, wie sie einst mal war...

Da die Welt nun mal materialistisch ist (laß Dir mal 'nen Stein auf den Fuß fallen!) wirst Du auf "dieses Gegenteil" vergeblich warten müssen. Nicht nur deshalb wird die Erde sicher nie zu dem erhofften Paradies werden, welches sie übrigens auch noch niemals gewesen ist.


melden