Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

13.12.2011 um 11:07
Meine Theorie sagt aber voraus, dass der Antimateriekern kleiner wird und deshalb die Polsprünge in immer kürzeren abständen kommen.
Das Magnetfeld wird durch den kleiner werdenden elektrisch geladenen Kern auch immer schwächer und prägt sich in den Gesteinen nicht mehr so stark ein, wodurch die Polsprünge immer schwerer nachzuweisen sind.

Dann erklär du mal was die Maje und Azteken mit ihren 360 Tagen Kalendern bezwecken wollten.

Ich werde die Seite auf meiner Hompage lassen.
Wer den Rest glaubt, glaubt auch das. :)


Gruß René


2x zitiertmelden

Das Jahr 2012

13.12.2011 um 11:12
Zitat von rene.eichlerrene.eichler schrieb:dass der Antimateriekern kleiner wird
Ah ja.
Zitat von rene.eichlerrene.eichler schrieb:Ich werde die Seite auf meiner Hompage lassen.
Lass mal die Rechtschreibprüfung drüber.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

13.12.2011 um 12:07
Zitat von BranntweinerBranntweiner schrieb:Lass mal die Rechtschreibprüfung drüber.
OK gemacht
Daran solls nicht hängen :)

Gruß


melden

Das Jahr 2012

13.12.2011 um 12:09
Zitat von rene.eichlerrene.eichler schrieb:Dann erklär du mal was die Maje und Azteken mit ihren 360 Tagen Kalendern bezwecken wollten.
Hatten die ihren Kalender nur für kosmische Katastrofen?
Verstehe ich das gerade falsch??

@Branntweiner


melden

Das Jahr 2012

13.12.2011 um 12:11
@Amsivarier
ihr kalender war nach den zyklen ausgerichtet.
erdumdrehung, mondumlauf, umlauf um die sonne. umlauf um die galaxie.
vom kleinsten zyklus bis zum größten eben.

im prinzip genau so wie unserer heute. nur das wir die den umlauf um die galaxie nicht mitrechnen.


melden

Das Jahr 2012

13.12.2011 um 12:14
Die hatten den Kalender wie wir auch um die Jahreszeit festzulegen
und wenn ein Jahr vor 50 vChr. nur 360 Tage hatte brauchte man damals einen anderen Kalender als nach dem Polsprung 50v.Chr.

Deshalb gibt es bei den Maja wie bei den Atzteken 2 Kalender einer mit 360 Tagen und einer mit 365 Tagen.
übrigens unser Kalender ( neue Zeitrechnung) mit 365 Tage ist auffälligerweise nur 50 Jahre von dem der Maja entstanden.

mfG


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

13.12.2011 um 12:14
02080713

so kann man sich das vorstellen. wenn der nullpunt erreicht ist, wechselt man in den negativen bereich. deswegen haben sie es immer mit großen umwälzungen verbunden.


melden

Das Jahr 2012

13.12.2011 um 12:30
Zitat von rene.eichlerrene.eichler schrieb:wenn ein Jahr vor 50 vChr. nur 360 Tage hatte
Die Erdrotation beschleunigt sich?

Außerdem hatten die Ägypter schon einen Kalender mit 360+5 Tagen.

@rene.eichler
Deine These ist falsifiziert.


melden

Das Jahr 2012

13.12.2011 um 12:36
@Branntweiner


wie heist der Kalender?


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

13.12.2011 um 12:38
Zitat von rene.eichlerrene.eichler schrieb:wie heist der Kalender?
http://www.heise.de


melden

Das Jahr 2012

13.12.2011 um 12:57
@rene.eichler

Hallo, Rene,

Deine Seite habe ich besucht. Hast ja jede Menge Zeit investiert. Deine Überlegung, die doch ganz nahe liegt, finde ich gut.

M. E. war Albert Einstein ein mißverstandener Physiker, Wissenschaftler und Philosoph. Seine Kollegen, die seine Theorie mathematisch erarbeiten sollten, die konnten ihn weder verstehen, noch seine "Idee" begreifen.
Einstein war "seiner Zeit voraus", man könnte sagen, diese Zusammenhänge von Raum und Zeit sind uns "immer noch voraus!".

Doch Menschen wie Dir ist es zu verdanken, daß neue Gedanken gedacht und veröffentlicht werden. Ist die Idee erst mal geboren, dann beginnt sie zu wachsen.

Wenn der Fortschritt lediglich auf Gedanken basiert, die noch zu denken sind, dann kann man sich ja vorstellen, welchen Einfluß die Wissenschaft auf die moderne, als auch auf die zurück gebliebene Gesellschaft hat.

Die Gesellschaft paßt sich dem "Stand der Technik" an. Und den Stand der Technik bestimmt widerum die "Wissenschaft".

Doch selbst wenn Deine Theorie der Wahrheit entsprechen sollte, dann ist das, was geschehen würde, nicht mehr kontrollierbar. Weltweites Chaos, würde man das wohl nennen, oder?

Alles Liebe
Elai


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

13.12.2011 um 13:13
@Elai
Zitat von ElaiElai schrieb:Doch selbst wenn Deine Theorie der Wahrheit entsprechen sollte, dann ist das, was geschehen würde, nicht mehr kontrollierbar. Weltweites Chaos, würde man das wohl nennen, oder?
Weltweites Caos wäre die Folge

Man kann das Caos aber verringern wenn man Vorbereitungen trifft.
Nur muss die Menschheit erstmal erfahren dass so ein Chaos entstehen kann.

Gruß


melden

Das Jahr 2012

13.12.2011 um 13:18
Man kan das Caos aber verringern wenn man Vorbereitungen trifft.
Wer von denen soll sich verringern?
http://www.caos-gmbh.de/
http://www.caos-international.org/
http://www.caoslinux.org/
http://www.eso.org/projects/caos/
http://www.caos.org.au/ (Archiv-Version vom 21.02.2012)
http://de.wikibooks.org/wiki/CAOS-Programmierung


melden

Das Jahr 2012

13.12.2011 um 13:25
nehmen wir mal an beim Polsprung verschieben sich die elektrischen Ladungen in der Athmosphäre
wodurch gewaltige Gewitter entstehen, deren Blitze unser Stromsystem überlasten.
Dazu kommt ein Magnetfeld das 100 mal stärker ist als jetzt.
Polarlichter also schauer geladener Teilchen werden sich verstärken und ebenfalls das Stromnetz überlasten.
Dazu kommt ein Erdbeben das stärker ist als alle die wir kennen und das überall auf der Erde
Fokushima läst Grüßen.
Achso die sindflut hab ich vergessen.
Die Meere werden durch die schelle Beschleunigung der Erdrotation in Bewegung geraten und alle Tiefländer überschwemmen.

mfG René


melden

Das Jahr 2012

13.12.2011 um 13:29
@rene.eichler

also um den, von dir propagierten, letzten Polsprung so um 50 v. chr. ist sowas aber nicht passiert.... Wikipedia: 50 v. Chr.


melden

Das Jahr 2012

13.12.2011 um 13:35
der Sonnensturm trifft Schuhmacher am Heck und lässt ihn 2012 an die Pole springen.


melden

Das Jahr 2012

13.12.2011 um 13:48
@Taln.Reich
hmm wenn dann eher zu moses zeiten. da wird von teilung der meere und die blutrote färbung des wassers überliefert. könnte alles vulkanische ursachen haben.

@rene.eichler
wie schnell soll der polsprung denn stattfinden? in welchem zeitrahmen. kann es sein, dass du das etwas überschätzt? ^^


melden

Das Jahr 2012

13.12.2011 um 13:50
Das dauert nicht länger als einen Tag

Nur die Auswirkungen sind länger


melden

Das Jahr 2012

13.12.2011 um 15:17
Wird hier mal wieder das Märchen vom katastrophalen Polsprung ausgegraben ? Wenn die ganze Sache so katastrophal wäre, warum finden sich in der Vergangenheit nirgendwo Aufzeichnungen darüber, wenn das doch erst wenige tausend Jahre her sein soll ? Hat das da niemand mitbekommen oder hielten die das nicht für nötig, Aufzeichnungen anzufertigen ?
So ein Polsprung macht außerdem auch in Gesteinsschichten bemerkbar, und der letzte fand definitiv vor 780.000 Jahren statt.
@rene.eichler


melden

Das Jahr 2012

13.12.2011 um 15:30
der himmel wird auf der erde stürtzen und alle menschen darunter erdrückt dann wird ein wesen mit unendlicher schönheit aus der asche auferstehen ! XD


melden