Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

21.12.2011 um 11:57
@haymaker
hä?...bahnhof?

ist der mensch deiner meinung nach kein tier, nur weil er was beweisen kann? das macht ihn noch lange nicht besser als tiere ;)


melden

Das Jahr 2012

21.12.2011 um 12:02
Zitat von guyusmajorguyusmajor schrieb:Wo siehst du die Perspektive der Menschheit
Ich sehe sie da, dass du erst mal aufhörst in anderen Fonts zu schreiben, da dass dein Geschreibsel auch nicht gehaltvoller macht.
Aber wieder typisch von dir: Kein Gehalt, dafür schön verpackt um auf Bauernfang zu gehen.
Zitat von guyusmajorguyusmajor schrieb:Lügen, Betrug, Illusionen, Ungerechtigkeit
Ich nehme an, du redest hier von deinem Aufenthalt auf Allmystery.


melden

Das Jahr 2012

21.12.2011 um 12:02
@BluesBreaker

wir sind alle nur irgendwelche kohlenstoffverbindungen.
nichts und niemand ist besser als irgendwas.


demzufolge ist eine diskussion darüber sinnlos und unnötig, zudem langweilt sie mich sehr.

nichts für ungut!

@Fennek

trink mal einen tee, geh tief in dich und vielleicht fällt dir ja auch mal ein konstruktiver beitrag ein. viel glück!


2x zitiertmelden

Das Jahr 2012

21.12.2011 um 12:08
Zitat von BluesBreakerBluesBreaker schrieb:viele lassen sich halt von der panik anstecken. viele menschen können auch nichts dafür, weil sie es quasi glauben "müssen". sie begeben sich durch die panik auf die sichere seite.
das ist ja sinn der sache. sie werden absichtlich desinformiert und dumm gehalten. und wenn dann die panik ausbricht schreien alle nach einem retter der sie befreit. und dieser retter wird dann die NWO sein.
Zitat von BluesBreakerBluesBreaker schrieb:man sollte diese seiten und scharlatane verbieten. in einer freien welt, sollte der freie abzockismus verboten werden!
wenn man alles verbieten würde, wären wir sicher nicht frei. und was meinst du mit abzockismus?
steuern? versicherungsbeiträge? lohnnebenkosten?
die konzerne machen nichts anderes, als das was du für abzockismus hällst.
Zitat von BluesBreakerBluesBreaker schrieb:die welt ist nicht frei, wenn man alles toleriert, auch die schlechten sachen, wie z.b. das ausnützen von "dummen" menschen.
wie ich schon gesagt habe. die konzerne und der staat machen das sehr effizient.
Zitat von BluesBreakerBluesBreaker schrieb:absolut unmöglich, dass so was passiert. dient höchsten als grundlage für einen schlechten film ;) .
genauso möglich wäre ja in dem fall, dass ich mit pink panther zehn-linge bekomme.
ich habe nich gesagt was passieren wird. ich habe nur gesagt das ich mich auf jedes denkbare und undenkbare szenario mental vorbereitet habe. und ich deswegen auch nicht in panik geraten werde. ein klaren kopf zu behalten ist der erste schritt sich selbst zu helfen.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

21.12.2011 um 12:12
@haymaker
Zitat von haymakerhaymaker schrieb:wir sind alle nur irgendwelche kohlenstoffverbindungen.
jo das stimmt ;)
Zitat von haymakerhaymaker schrieb:demzufolge ist eine diskussion darüber sinnlos und unnötig, zudem langweilt sie mich sehr.

nichts für ungut!
kein problem. das würde stunden füllen.

@Malthael
Zitat von MalthaelMalthael schrieb:wenn man alles verbieten würde, wären wir sicher nicht frei. und was meinst du mit abzockismus?
ja ich meinte eben diese offensichtlichen scharlatane. nicht den staat.
das ganze kapitalistische system zwingt den staat und die konzerne dazu, uns bürger auszunützen und zu besteuern, wo es nur geht. also ein umdenken muss schon kommen. aber da muss jeder mensch bei sich selber anfangen, ein aufrichtiges leben zu führen.
ich habe nich gesagt was passieren wird. ich habe nur gesagt das ich mich auf jedes denbare und undenkbare szenario mich mental vorbereitet habe. und ich deswegen auch nicht in panik geraten werde. ein klaren opf zu behalten ist der erste schritt sich selbst zu helfen.
ja aber gewisse thesen kann man schon mal auschliessen. deine einstellung aber finde ich gut.


2x zitiertmelden

Das Jahr 2012

21.12.2011 um 12:15
@BluesBreaker

http://www.gegen-altersarmut.de/Wissen_Gerichtsurteile.htm

hier nochmal eine ergänzung zu meinem beitrag von 12:08 zum thema abzockismus.
Zitat von BluesBreakerBluesBreaker schrieb:ja ich meinte eben diese offensichtlichen scharlatane. nicht den staat.
das ganze kapitalistische system zwingt den staat und die konzerne dazu, uns bürger auszunützen und zu besteuern, wo es nur geht. also ein umdenken muss schon kommen. aber da muss jeder mensch bei sich selber anfangen, ein aufrichtiges leben zu führen.
stimmt aber das heisst nicht das der staat unschuldig ist. immerhin hat er ein eid abgelegt zum wohle des volkes zu diehen und das tut er nicht.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

21.12.2011 um 12:15
@Fennek
hypermoon schrieb:
selbst dann wenn wir Federn lassen müssen.
Zitat von FennekFennek schrieb:Ach schon wieder siehst du es als notwendig an, dass Menschen sterben müssen um etwas Höheres zu erstreben?


Ich rede hier nicht dem Tod des Menschen das Wort, sondern vor allem unseren Ansprüchen.
Auch dir müsste es doch langsam dämmern, dass die Menschheit in Teilen ("Wohlstandgesellschaft","entwickelte Länder", "1. Welt") weit über ihre Verhältnisse lebt und ich frage dich, wer dafür den Preis zahlt? - Aha, die Antwort auf diese Frage lässt den Planeten als Ganzes erscheinen, nicht isoliert auf deinen und den gesellschaftlichen Egoismus. Die Not in der Welt hängt direkt mit dem System zusammen, weil es spaltet und in der Konsequenz unmenschlich ist. Kaum jemand weiß heute, was wahre Liebe und Leben bedeutet, unsere Freiheit ist in Wirklichkeit Abhängigkeit, unser Glück ist direkt an das Materielle gekoppelt und unsere Befriedigung erweist sich trotzdem nur verkappte Scheinbefriedigung.
Können Menschen die Illusion be-greifen und was passiert wohl wenn mehr und mehr Menschen ein Licht aufgeht, sie er-wachen? Wird dann sich irgendwann das System sich auf dem Plan einer ferfehlten Anpassung noch halten können, an welcher Stelle wir das System dann zerreißen, wen du in deinen Auffassungen zur Minderheit gehörst und andere bereits viel, viel weiter sind, nicht festhängen an alten Zöpfen und sich sprechwörtlich ver-ändern im Sinne der Erkenntnis?!

Nach wie vor ist das Jahr 2012 eine begründete Hoffnung und Aussicht für Viele und dazu nehem wir die Schmerzen in Kauf, weil wir die Hoffnung haben und diese Verkürzt die Zeit, verdrängt den Pessimismus, weil dieser mit dem "nicht loslassen können" direkt zusammenhängt.


melden

Das Jahr 2012

21.12.2011 um 12:16
Zitat von BluesBreakerBluesBreaker schrieb:a ich meinte eben diese offensichtlichen scharlatane.
und wer hat die macht darüber zu entscheiden?


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

21.12.2011 um 12:29
@Malthael
Zitat von MalthaelMalthael schrieb:stimmt aber das heisst nicht das der staat unschuldig ist. immerhin hat er ein eid abgelegt zum wohle des volkes zu diehen und das tut er nicht.
ja da haste recht. ich will damit auch nicht sagen, dass der staat unschuldig ist. er ist einfach ein rad in der ganzen falsch aufgebauten mechanik.

es darf doch z.b. nicht wahr sein, dass das spekulieren in der enärhungsindustrie toleriert wird. denn so können sich die ärmsten menschen auf dieser erde nicht mal mehr was zu essen kaufen. und wofür? damit wir noch reicher werden.
Zitat von haymakerhaymaker schrieb:und wer hat die macht darüber zu entscheiden?
man muss doch nur schauen ob es gutes oder schlechtes bewirkt. in dem fall schlechtes. also kann es doch nicht gut sein.

z.b. gerade im radio diskutierten die schweizer politiker wegen dem streubomben verbot. was gibt es da eigentlich zu diskutieren? man sollte doch diese bomben ohne diskussion verbieten. es sterben menschen durch bei uns hergestellt bomben. wieso diskutiert man? ja weil geld verloren geht, wenn man keine mehr verkauft. also wenn man jetzt geld über menschenleben stellt, dann frage ich mich, ob der mensch wirklich aufrichtig durch das leben geht...


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

21.12.2011 um 12:32
@BluesBreaker
Zitat von BluesBreakerBluesBreaker schrieb:also wenn man jetzt geld über menschenleben stellt, dann frage ich mich, ob der mensch wirklich aufrichtig durch das leben geht...
booom! und der nächste ist erwacht.
du brauchst dich nicht fragen ob die menschen aufrichtig durchs leben gehen, du kennst die antwort doch bereits.


melden

Das Jahr 2012

21.12.2011 um 12:36
@haymaker

ja die antwort liegt ja auf der hand ;)

da muss man doch nur um sich schauen, und nicht mal erwachen. ich frage mich einfach, wie es weiter gehen wird. wir haben doch die gesellschaft auf diesen werten aufgebaut. viele leben genau nach diesem schlechten prinzip und wolle auch nicht anders. es schürt nur neid und gewalt.

darum sollte auch jeder mensch bei sich anfangen. vielleicht kupfert es dann auf die mitmenschen ab. das ist wohl die einzige möglichkeit, seinen beitrag dafür zu leisten. der erste schritt ist die verweigerung des militärdienstes. man sollte doch in kauf nehmen, ein paar tage in den knast zu gehen, anstatt im morden augebildet zu werden. das ist eben genau das heuchlerische. keiner will schuld sein, aber dennoch macht man dem mist mit...


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

21.12.2011 um 12:39
Zitat von BluesBreakerBluesBreaker schrieb:der erste schritt ist die verweigerung des militärdienstes. man sollte doch in kauf nehmen, ein paar tage in den knast zu gehen, anstatt im morden augebildet zu werden.
Wo lebst du? Ich habe verweigert, ohne die geringste Folge. Und kürzlich wurde die Wehrpflicht sogar komplett abgeschafft.


melden

Das Jahr 2012

21.12.2011 um 12:41
@Taln.Reich

ich lebe in der schweiz. hier muss man ein riesen prodezere machen, für in den zivildienst zu gelangen. ich habe es durchgezogen und fühle mich wie befreit.

ich zahle lieber wehrdienstersatz anstatt meine lebenszeit fürs morden zu opfern. aber die entscheidung ist jedem selber überlassen.

ja deutschland hat in letzter zeit viele vorbildliche politische entscheidungen getroffen. wie z.b. eben die wehrpflicht abschaffen. ich finde das ein riesen schritt in die richtige richtung!


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

21.12.2011 um 12:43
Zitat von haymakerhaymaker schrieb:trink mal einen tee
Ich hatte heute schon 3.


melden

Das Jahr 2012

21.12.2011 um 12:47
also sind wir hier im Forum alle einer Meinung

wir sollten lieb zueinander sein und den Regierungen als Vorbild dienen

mfG


melden

Das Jahr 2012

21.12.2011 um 12:48
Zitat von BluesBreakerBluesBreaker schrieb:ja deutschland hat in letzter zeit viele vorbildliche politische entscheidungen getroffen. wie z.b. eben die wehrpflicht abschaffen.
Die Kehrseite der Medaille ist, dass damit auch der Ersatzdienst abgeschafft wurde, und daher viele caritative Einrichtungen einen Mangel an Arbeitskräften haben.


Und zu euerem scheinheiligem Gelaber fällt mir nur eins ein:


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

21.12.2011 um 12:51
@Fennek

diese kehrseite sollte man aber dennoch hinnehmen, findest du nicht?

man sollte z.b. die waffenindustrie nicht am leben erhalten, weil es viele arbeiter nicht mehr geben würde danach. das sind halt die konsequenzen. und jeden cent, der der staat fürs militär ausgegeben hat, kann man dann besser für neue arbeit der betroffenen ausgeben. das kostet wohl dann auch nicht mehr soviel ;)


melden

Das Jahr 2012

21.12.2011 um 12:52
@Fennek
Zitat von FennekFennek schrieb:Und zu euerem scheinheiligem Gelaber fällt mir nur eins ein
ja in der gesellschaft leben und alles mitmachen, egal ob noch so schlecht, aber dann die konsequenzen nicht tragen wollen, das ist scheinheilig.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

21.12.2011 um 12:57
Zitat von BluesBreakerBluesBreaker schrieb:ja in der gesellschaft leben und alles mitmachen, egal ob noch so schlecht, aber dann die konsequenzen nicht tragen wollen, das ist scheinheilig.
Das ist fast genau so schlimm, wie überall das System anzuprangern, aber trotzdem nichts dagegen zu unternehmen, sondern sich stattdessen noch daran zu bereichern.


melden

Das Jahr 2012

21.12.2011 um 12:59
@Fennek

wir unternehmen ja was dagegen? wir verweigern den mitlitärdienst. oder meinste es bringt was, vor die banken zu gehen und steine zu schmeissen?

ich leiste meinen betrag zu einer guten gesellschaft. ich kann sie nicht von heute auf morgen ändern. wie soll das denn auch gehen.

und in wiefern bereichere ich mich?


melden