Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

21.12.2011 um 18:07
@Malthael

bundesfreiwilligendienst ist nen guter anfang.
man tut was gutes und kriegt nen bissl kohle rein :>
und kann es bis zu 18 monate tun...besser als rumsitzen.
so als kleiner tipp ^^


melden

Das Jahr 2012

21.12.2011 um 18:10
@guyusmajor

Ich hab mal eine weitere Perle der Weisheit von deinen Vorgängeracount geborgen:
passiert tatsächlich bis zum 04.09. überhaupt nichts, was die Welt verändert und werden sich die verändernden Ereignisse bis zum 28.10.2011 nicht extrem häufen aus einer Notwendigkeit heraus,
dann wäre tatsächlich mein Glaube erschüttert.

Jede "Meinung" ist doch das Resultat aus dem Erlernten, dem Glauben, den Erfahrungen und der Überzeugung. Alles was ich hier schreibe ist meine Meinung, auch wenn ich sie mit anderen teile, so siehts nämlich aus.
( Geht diese Welt (wie wir sie kennen) vom 18.08. - 04.09. unter? (Seite 67) (Beitrag von endgame) )
Und, wurde dein Glaube erschüttert?


1x verlinktmelden

Das Jahr 2012

21.12.2011 um 18:16
Untergehen wird die welt auch nicht, wohin sollte sie auch "untergehen" ^^

allerdings ist nicht von der hand zuweisen, dass es gerade momentan ein SEHR hohes risiko gibt, dass die weltbevölkerung dezimiert wird und zwar ordentlich...
der frühere IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn hat erst gestern prognostiziert, dass es nur noch ein paar wochen dauern wird bis zum crash.
was so ein crash bedeutet ist den meisten leuten gar nicht klar. die infrastruktur und der handel kommen weitestgehend zum erliegen, gerade in ballungsgebieten (städten) ist dann ruckzuck das essen alle, die trinkwasserversorgung kommt auch zum erliegen, dadurch breiten sich seuchen aus usw.
man kennt die bilder von anderen gebieten auf der welt die einer umweltkatastrophe zum opfer gefallen ist.
bei uns wird der unterschied sein, dass 1) keine hilfe kommt und 2) gerade am anfang zuviele menschen da sind.
jeder der es schafft die ersten zwei bis vier wochen zu überleben ist aus dem gröbsten raus, denn der großteil der bevölkerung wird dann bereits verreckt sein.

die welt wird nicht untergehen, aber die menschheit wird bald so krass eins aufs maul bekommen, wie es sich nie ausgemalt hat. ich glaube fest daran, dass in 10 jahren LOCKER 10-15% weniger menschen auf diesem planeten leben werden als jetzt.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

21.12.2011 um 18:17
@guyusmajor

hier noch eine:
natürlich nicht. Mit dem Spiel meine ich das System, das auf den Zusammenburch zuläuft und der 04.09.2011 wird der Wegweiser sein, alles entscheidet sich bis dahin! Dann wird es keine Ausreden mehr geben, weder von Euch noch von mir, weil die Dinge auf dem Tisch liegen. Endgame und Newgame treffen zusammen und die Reibung, die Spannung löst sich in einem gewaltigen Knall.
( Geht diese Welt (wie wir sie kennen) vom 18.08. - 04.09. unter? (Seite 69) (Beitrag von endgame) )


1x verlinktmelden

Das Jahr 2012

21.12.2011 um 18:25
Zitat von haymakerhaymaker schrieb:der frühere IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn hat erst gestern prognostiziert, dass es nur noch ein paar wochen dauern wird bis zum crash.
Hast du nen Link dazu?
Zitat von haymakerhaymaker schrieb:was so ein crash bedeutet ist den meisten leuten gar nicht klar. die infrastruktur und der handel kommen weitestgehend zum erliegen, gerade in ballungsgebieten (städten) ist dann ruckzuck das essen alle, die trinkwasserversorgung kommt auch zum erliegen, dadurch breiten sich seuchen aus usw.
Nicht so wirklich. "Crash" würde nur bedeuten, dass der finanzmarkt komplett runtergeht. Ist schon mehrmals passiert ( Wikipedia: Börsenkrach#Geschichte ). Da bricht die Infrastruktur nicht über Nacht weg, wieso auch? Selbst wenn alle großen Banken gleichzeitig (!) Pleitegehen (was praktisch unmöglich ist) warum sollten dann Supermärkte und Wasserwerke sofort den Betrieb einstellen?
Und selbst im "Worst-Case", dass das Geld absolut wertlos wird, und wirklich alle Läden zumachen, wird eine Art von Handel immer noch stattfinden: Tauschhandel. Dann werden die Bauern mal so richtig Kapital aus ihren Äckern schlagen können.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

21.12.2011 um 18:34
@Taln.Reich

es wurd von endgame doch auch für september - oktober verkündet das sich die aliens unumstößlich der welt offenbaren und es unmöglich sei das sie nicht auftauchen...

ja pustekuchen :D


melden

Das Jahr 2012

21.12.2011 um 18:37
@Nerok

Jepp, dazu habe ich ein gutes Zitat:
Er sollte alle Lottokombinationen, die möglich sind, ausser eine prophezeien und die tippen wir dann.
Geil, endlich reich.
Geht diese Welt (wie wir sie kennen) vom 18.08. - 04.09. unter? (Seite 73) (Beitrag von KnutHansen)


melden

Das Jahr 2012

21.12.2011 um 18:42
@Taln.Reich
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:Hast du nen Link dazu?
http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2011/12/33941/
Nicht so wirklich. "Crash" würde nur bedeuten, dass der finanzmarkt komplett runtergeht. Ist schon mehrmals passiert ( Wikipedia: Börsenkrach#Geschichte ). Da bricht die Infrastruktur nicht über Nacht weg, wieso auch? Selbst wenn alle großen Banken gleichzeitig (!) Pleitegehen (was praktisch unmöglich ist) warum sollten dann Supermärkte und Wasserwerke sofort den Betrieb einstellen?
Und selbst im "Worst-Case", dass das Geld absolut wertlos wird, und wirklich alle Läden zumachen, wird eine Art von Handel immer noch stattfinden: Tauschhandel. Dann werden die Bauern mal so richtig Kapital aus ihren Äckern schlagen können.
über nacht sicherlich nicht, da gebe ich dir recht. allerdings wird im wasserwerk niemand mehr arbeiten gehen wenn es kein geld gibt. erst recht nicht wenn papi angst um seine familie hat, weil die leute auf der strasse durchdrehen da es nichts mehr zu fressen gibt.
eine "art" von handel wirds immer geben richtig, allerding bezweifle ich, dass in einer stadt wie berlin der bedarf durch einfachen handel untereinander gedeckt werden kann. hinzu kommt, dass viele leute über ein zahlungsmittel verfügen was bereits heute gut funktioniert: gewalt

sollte auch nur eine woche lang in einer stadt wie berlin die strom-, wasser und nahrungsmittelversorgung zusammen brechen, dann wird berlin brennen. das steht völlig außer frage.
wenn ich nix mehr zu fressen habe und oma müller unter mir was leckeres kocht und der duft zu mir aufsteigt und meine frau und kinder schon wahnsinnig vor hunger sind, was werde ich dann wohl tun?
ich werde oma müller einmal nett nach etwas zu essen fragen. bekomme ich keine zufriedenstellende antwort, dann nehme ich mir einfach das was ich will.
das ist weder schön, noch ist es erstrebenswert aber es ist nunmal die realität.
und sorry, mit nem börsencrash hat das was gerade passiert schon lange nichts mehr zu tun.
und nochmal sorry, alle banken können sehr wohl "pleite" gehen, da sie es realistisch betrachtet schon längst sind. der $ ist NICHTS mehr wert, der € ist NICHTS mehr wert, diese erkenntnis ist nur noch nicht durchgedrungen. KEINE dieser währungen kann noch gerettet werden, glaubt nicht die lügen die man euch in den nachrichten erzählt.
€ und $ SIND TOT, sie werden nur noch künstlich beatmet und jeder weiss, dass sie keine chance haben jemals wieder aufzuwachen. es traut sich nur niemand den stecker zu ziehen, aber das wird kommen! und was glaubst du ist dann los? alle treffen sich zum friedlichen handel auf dem dorfanger, fassen sich an der hand und stimmen ein liedchen an? wohl kaum....
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:Dann werden die Bauern mal so richtig Kapital aus ihren Äckern schlagen können.
der bauer der versucht aus seinem acker kapital zu "schlagen" wird nur leider nichts bekommen. soll er € oder $ nehmen? soll er gold nehmen weil man es so super fressen kann?
er wird rausgeben müssen was er hat, damit man ihm und seiner familie nicht den schädel einschlägt, so siehts aus....


3x zitiertmelden

Das Jahr 2012

21.12.2011 um 18:50
@haymaker
Und wie stellst du dir das vor mit dem Tod des Euro und des Dollars? Ist das dann von einem Tag auf den Anderen einfach wertloses Metall bzw. Papier?


melden

Das Jahr 2012

21.12.2011 um 18:52
Zitat von haymakerhaymaker schrieb:sollte auch nur eine woche lang in einer stadt wie berlin die strom-, wasser und nahrungsmittelversorgung zusammen brechen, dann wird berlin brennen. das steht völlig außer frage.
wenn ich nix mehr zu fressen habe und oma müller unter mir was leckeres kocht und der duft zu mir aufsteigt und meine frau und kinder schon wahnsinnig vor hunger sind, was werde ich dann wohl tun?
ich werde oma müller einmal nett nach etwas zu essen fragen. bekomme ich keine zufriedenstellende antwort, dann nehme ich mir einfach das was ich will.
meinst du wirklich, das könnten sich die länder, wie deutschland wirklich erlauben, bei der überproduktion an nahrungsmitteln, die herrscht? gerade eine stadt, wie berlin könnte sich das nicht leisten, und erst recht keine anarchie.. also bitte male mal nicht alles so schwarz ;)


melden

Das Jahr 2012

21.12.2011 um 19:00
Zitat von haymakerhaymaker schrieb:http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2011/12/33941/
wo aber nichts von einen völligen Systemcrash steht. Auch nichts, was dein Horroszenario stützt.
Zitat von haymakerhaymaker schrieb:allerdings wird im wasserwerk niemand mehr arbeiten gehen wenn es kein geld gibt.
Und ich sagte klar: selbst wenn € und $ ne hyperinflation bekommen sollten, führt das nicht dazu, einfach weril dann ne neue Währung kommt (oder eben direkter Tauischhandel, wie damals Wikipedia: Deutsche Inflation 1914 bis 1923 .)
Zitat von haymakerhaymaker schrieb:erst recht nicht wenn papi angst um seine familie hat, weil die leute auf der strasse durchdrehen da es nichts mehr zu fressen gibt.
Und ich frage erneut, warum es denn plötzlich kein Essen mehr geben sollte? Die Bauern sind noch da, die Lager sind noch da, die Supermärkte sind noch da.
Wie gesagt, läuft vielleicht darauf hinaus, dass Zigaretten und co. vorrübergehend als Zahlungsmittel genutzt werden, bis ne neue Währung kommt.
Zitat von haymakerhaymaker schrieb:und sorry, mit nem börsencrash hat das was gerade passiert schon lange nichts mehr zu tun.
Doch, sehr wohl. Als DSK nämlich von Crash" redete, meintze er damit definitiv einen Crash des Finanzmarktes. Und der geht der Realwirtschaft mittelfristig am Arsch vorbei.
Zitat von haymakerhaymaker schrieb:der $ ist NICHTS mehr wert, der € ist NICHTS mehr wert, diese erkenntnis ist nur noch nicht durchgedrungen.
Nö, sind sie nicht. Dollar und Euro sind Wikipedia: Fiat-Money , d.h. sie gewinnen ihren Wert daraus, dass sie gesetzlich als Zahlungsmittel vorgeschrieben sind, und daher als Tauschmittel mit Angebot und Nachfrage fungieren.

Ich meine, ich weiß, dass die bisherige Geldpolitik verdammt ausweitend war, und das sich das schon bald rächen wird, aber Hyperinflation ist bei derartig großen Wirtschaftsräumen nicht realistisch.


melden

Das Jahr 2012

21.12.2011 um 19:10
Zitat von haymakerhaymaker schrieb:der bauer der versucht aus seinem acker kapital zu "schlagen" wird nur leider nichts bekommen. soll er € oder $ nehmen? soll er gold nehmen weil man es so super fressen kann?
Irgendein Tauschmittel findet sich immer. Ich sage nur Wikipedia: Zigarettenwährung


melden

Das Jahr 2012

21.12.2011 um 19:13
@Taln.Reich

es könnten auch kronkorken sein!
alles was nicht im direkt im überfluss vorhanden ist aber leichter transportierbar als die ware ansich..


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

21.12.2011 um 21:20
Zitat von NerokNerok schrieb:es könnten auch kronkorken sein!
dsc02186r2s1Original anzeigen (0,2 MB)


melden

Das Jahr 2012

22.12.2011 um 09:17
was ich hier ( Beitrag von guyusmajor (Seite 1.270) ) bereits angekündigt habe und möglicherweise etwas untergegangen ist, wird jetzt zum Mainstream.

Aber dennoch nur ein Aspekt von 2012....


http://www.swr.de/nachrichten/-/id=396/nid=396/did=9050228/f2lzeq/index.html


melden

Das Jahr 2012

22.12.2011 um 09:23
das mit dem virus habe ich vorhin im radio gehört. ich finds einfach nur lächerlich und sinnlos.
wozu in gottes namen züchtet man viren die der menschheit gefährlich werden können.
nur um zu wissen, das mans kann? und warum zerstört man diese viren nicht wieder nachdem man rausgefunden hat " ja ich kanns". als ob die es drauf anlegen würden, dass das zeug in die umwelt gelangt.

unverantwortlich und fahrlässig find ich das.
diese leute gehören weggesperrt.


3x zitiertmelden

Das Jahr 2012

22.12.2011 um 09:40
Der Maya Kalender Endet im Jahr 2012. Dieses soll mit einem kosmischen Ereignis im Zusammenhang stehen. Zu diesem Zeitpunkt endet ein kosmischer Zyklus von 25920 Jahren. Dieser Zyklus beschreibt die Wanderung der Sonne durch alle 12 Tierkreiszeichen. (Pro Zeichen 2160 Jahre) Durch diese kosmischen Vorgänge sollen auf der Erde verheerende Naturkatastrophen nach sich ziehen, und ihrem Gipfel am 21.12.2012 erreichen. Und dieses Datum beschreibt der Maya Kalender als kosmische Revolution. So das der Mensch in die 5 th. Dimension erhoben werden.


melden

Das Jahr 2012

22.12.2011 um 09:43
Zitat von MalthaelMalthael schrieb:wozu in gottes namen züchtet man viren die der menschheit gefährlich werden können.
Um Impfstofe zu entwickeln. Damit man im Fall des Falles vorbereitet ist.


melden

Das Jahr 2012

22.12.2011 um 09:46
Zitat von MalthaelMalthael schrieb:wozu in gottes namen züchtet man viren die der menschheit gefährlich werden können.
Tja, man hat ja sogar einen Teufel erschaffen zu diesem Zweck, damit sie Gott folgen.

Und wenn man dann auch das Gegenmittel dafür in den Händen hält dann hat man MACHT!!


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

22.12.2011 um 09:52
@Keysibuna
das ist echt pervers find ich. die sache mit dem teufel genauso wie mit den viren.

@Taln.Reich
meinst du für den fall des bioterrorismus?
man braucht kein gegenmittel für ein virus, das nicht existiert.

da wären wir wieder bei dem thema.
erschaffe künstlich ein problem und biete den menschen dann "die lösung" an. für ein problem das sie selbst erschaffen haben.
einfach nur krank!!!


1x zitiertmelden