Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

02.05.2012 um 15:12
Zitat von guyusmajorguyusmajor schrieb:Ja, das System forciert den Krieg
Also ist das System auch am Krieg zwischen Tieren schuld, obwohl die Tiere garnicht danach leben? - Your argument is invalid.


melden

Das Jahr 2012

02.05.2012 um 15:16
@Fennek

Ich würde sagen das "Krieg" im Tierreich normal ist, das ist halt ein Instinkt denen die Tiere folgen...aber bei Menschen insbesondere in dieser Zeit, dürfte man meinen das wir soweit denken können es zu vermeiden.


melden

Das Jahr 2012

02.05.2012 um 15:18
@ISF
Die Tiere bekriegen sich um Ressourcen und Reviere.
Und ich kann z.B. so manchen Staat schon gut verstehen, wenn sie andere Gruppen bekriegen, die einfach so in deren Land platziert wurden.

Oder fändest du es gut, wenn einfach jemand in dein Haus käm und sagen würde "ich wohne jetzt hier"? Und wenn er nicht einfach so raus geht, musst du halt andere Mittel anwenden.


melden

Das Jahr 2012

02.05.2012 um 15:22
@Fennek


Tiere führren Kriege, Menschen führen Kriege. Warum soll das jemals anders sein?
Die Wahrscheinlichkeit, dass wir einen dritten Weltkrieg ziemlich zeitnah erleben ist sehr hoch, weil wo sonst will man die Spannungen ablassen?!


melden

Das Jahr 2012

02.05.2012 um 15:23
Nö schön wäre natürlich nicht.

Man brauch ja nicht immer in ein Land einrücken oder einen Krieg anzetteln damit man einen Grund hat einzumaschieren, nur um andere auszubeuten...es gäbe ja auch noch den Handelsweg.
Wir hätten eigentlich keinen Grund für einen Krieg, wenn sich probleme auch mit zusammen setzten und Reden lösen lassen könnten.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

02.05.2012 um 15:25
Zitat von ISFISF schrieb:wenn sich probleme auch mit zusammen setzten und Reden lösen lassen könnten.
Wenn das schon nicht auf dem Schulhof klappt, wie soll das dann international klappen?

Solange die Religionen die Staaten beeinflussen, wird das nicht möglich sein.

Faktoren wie persönliche Vorlieben und Ansichten etc. machen das ganze dann noch zunehmend kompliziert


melden

Das Jahr 2012

02.05.2012 um 15:30
@Fennek


Ja das ist auch was mich ärgert :/

Ich meine wenn ich jetzt mit meinem Nachbarn ein Problem habe, weil der Baum über den Zaun zu mir wächs,t gehe ich ja auch nicht mit einer Axt hin und hau den einfach weg.

Wenn man anders denken würde, könnte man die Gelder die dafür verwendet wird um Soldaten in den Einsatz zu schicken, für andere dinge verwendet werden, die weitaus mehr für ein vernünftiges Leben beitragen könnten.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

02.05.2012 um 15:32
Zitat von ISFISF schrieb:weil der Baum über den Zaun zu mir wächs,t gehe ich ja auch nicht mit einer Axt hin und hau den einfach weg.
Und jetzt kommst du da an und er sagt "Halt Stop! Der Baum bleibt so wie er ist!"


melden

Das Jahr 2012

02.05.2012 um 15:35
@Fennek

hmm...also ich bin kein Mensch der direkt an die Front geht und ärger macht, man kann sich bestimmt in irgendeiner Form einigen.
Man muss ja auf einander zu gehen, statt sich immer weiter zu distanzieren.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

02.05.2012 um 15:43
Zitat von ISFISF schrieb:Man muss ja auf einander zu gehen, statt sich immer weiter zu distanzieren.
Das müssen aber beide tun. Und im ernstfall wird der Entgegenkommende vom Dominanten unterworfen.


melden

Das Jahr 2012

02.05.2012 um 15:47
@Fennek


Joa...das kann man glaub ich noch länger Diskutieren ^^

Solange beide Parteien nicht einsehen, das es besser ist miteinander zu Arbeiten, ist das so wie sagst.


melden

Das Jahr 2012

02.05.2012 um 15:51
Kann man Tatsachen ins Auge schauen, kann man sich eingestehen, dass etwas gescheitert ist und nicht so funktionieren kann, wie man gedacht hat? Was passiert dann in der Konsequenz? Chaos oder Krieg?



Die unmögliche Tatsache

Palmström, etwas schon an Jahren
wird an einer Straßenbeuge
und von einem Kraftfahrzeuge
überfahren.

"Wie war" (spricht er, sich erhebend
und entschlossen weiterlebend)
"möglich, wie dies Unglück, ja-:
daß es überhaupt geschah?

Ist die Staatskunst anzuklagen
in bezug auf Kraftfahrwagen?
Gab die Polizeivorschrift
hier dem Fahrer freie Trift?

Oder war vielmehr verboten,
hier Lebendige zu Toten
umzuwandeln, - kurz und schlicht:
durfte hier der Kutscher nicht- ?"

Eingehüllt in feuchte Tücher,
prüft er die Gesetzesbücher
und ist alsobald im klaren:
Wagen durften dort nicht fahren!

Und er kommt zu dem Ergebnis:
"Nur ein Traum war das Erlebnis.
Weil", so schließt er messerscharf,
"nicht sein kann , was nicht sein darf."




Zitat ist von Christian Morgenstern (aus den Palmström-Liedern):


Kann man also wirklich etwas Abwenden was passiert aber nicht vorgesehen war?


melden

Das Jahr 2012

02.05.2012 um 16:02
@guyusmajor
alias Endgame

unglaublich, dass du dich immer noch erdreistest, nachdem du mit den April-Aliens soeine Bauchlandung hingelegt hast. Und, noch schlimmer, deine Entschuldigung:
Zitat von guyusmajorguyusmajor schrieb:ich hatte immer gesagt, der April ist der Knackpunkt, ab da wird man die Linie ziehen können bis zum 21.12.2012 nach unten (!) was die alten Strukturen betrifft, - kein Ausweg, sondern geradewegs in den Untergang, zunächst des globalisierten Wirtschaftssystems auf Illusionen und Schulden.
nein, du hast eben nicht immer gesagt, das der April der Knackpunkt ist! Im August letzten Jahres war es die Zeit vom 18.08 - 04.09, ich zitiere dich:
Der Höhepunkt aber findet vom 18.08. - 04.09. statt und DAS stand schon immer fest seit der Welt Beginn, nicht in der Form des konkreten Finanzcrashes, sonder im Hinblick auf die neuen Ära und der Vernichtung der Lügen, die jetzt an das Licht kommen.
Wie kann man also einen Zeitraum der Zerstörung so genau definieren (18.08.- 04.09.) wenn der nicht vorbestimmt ist? Damit wäre erstmals bewiesen, das Prophetien tatsächlich möglich sind,
wetten dass, oder zweifelst du noch immer?
Was passiert im August 2011? (Seite 165) (Beitrag von endgame)

wenn der Höhepunkt des Systemzusammenbruchs vor einem halben Jahr war, und dieses Ereignis von Anbeginn der Welt an feststand - wie kannst du diesen dann mal so eben um ein Jahr (ein ganzes Jahr!) nach hinten verlegen?


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

02.05.2012 um 17:47
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:wenn der Höhepunkt des Systemzusammenbruchs vor einem halben Jahr war, und dieses Ereignis von Anbeginn der Welt an feststand - wie kannst du diesen dann mal so eben um ein Jahr (ein ganzes Jahr!) nach hinten verlegen?
Und am 31.12.2012 wird dann alles auf 2013 verschoben ;)


melden

Das Jahr 2012

02.05.2012 um 18:47
@Fennek
Aber dein Pessimismus ist gut das muss man dir lassen :D


melden

Das Jahr 2012

02.05.2012 um 18:50
@the_georg
Wieso Pessimismus? Pessimisten sind die die immer das System verteufeln und sagen wir seien alle deim Untergang geweiht. Ich bin da eher realist.


melden

Das Jahr 2012

02.05.2012 um 18:53
@Fennek
Achso, da reden wir ja grad aneinander vorbei. :D ja du hast recht.
Das ist ja nämlich Ansichtssache wer nun der Pessimist ist.

Du denkst die Erhaltung des "Status-Quo" wäre das beste, und ich denk ein Untergang (nicht falsch verstehen ich meine keinen "Weltuntergang") wäre das beste.

:D


melden

Das Jahr 2012

02.05.2012 um 18:56
@the_georg
Man muss keinen Untergang haben um etwas zu ändern. Das hat die Menschheit schon tausende Male zuvor bewiesen.
Wenn ich mir in einem Sicher bin, dann dass die Menschheit immer in der Lage ist den Karren noch rumzureißen. Und das ganze ohne Crash, Untergang etc.


melden

Das Jahr 2012

02.05.2012 um 19:00
@Fennek
Und schon bist du zu einem unrealistischen Optimist geworden :D

Außerdem gibts du endlich zu, dass in der Tat was nicht stimmt wobei du es vorhin an Minderheiten geschoben hast welche angeblich die Schuld für ihr persönliches Versagen dem "System" zuschreiben. :D


melden

Das Jahr 2012

02.05.2012 um 19:05
@the_georg Ich hab nie gesagt überall sei Friede freude Eierkuchen, aber es gibt - wie überall - Sachen, die für die Zukunft noch optimiert werden müssen. Wer sagt jetzt sei schon alles Perfekt, dem ist auch nicht zu helfen.

Und das mit den Schuldsuchenden war auf die bezogen, die dem System den Untergang wünschen, obwohl sie nur ihre eigene Inkompetenz verdrängen wollen. Es ist immer viel einfacher die Schuld auf andere zu schieben als sein eigenes Versagen einzugestehen. @guyusmajor kann dir da ein Liedchen von singen. Der hat hier mit seinen Vorhersagen schon sooooo oft versagt, aber sein Versagen noch nie eingestanden.


melden