Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

14.02.2008 um 06:58
>>auf der Flop-Seite wären für mich auf alle Fälle der Kurs unseres Sonnensystems gen "Zentrum der Galaxis" und der Photonengürtel ganz vorn dabei.

Das stimmt sogar, allerdings hat der Astronom, der mir das bestätigt hat auch gesagt, das es keinen wirklichen Unterschied macht, da wir schon vor 3000 Jahren in die Milchstraßenscheibe eingetreten sind, um 2012 uns zwar im Zentrum befinden, es aber keine Große Wirkung haben dürfte. Desweiteren schließen sich 2012 einige astronomische Zyklen, wie Nutation und Präzission.

Der einzigste Punkt in dem die Maya also vielleicht nur Recht haben werden ist die astronomishe Vorraussage.

Greez


melden

Das Jahr 2012

14.02.2008 um 16:02
> Das stimmt sogar, allerdings hat der Astronom, der mir das bestätigt hat auch
> gesagt, das es keinen wirklichen Unterschied macht, da wir schon vor 3000 Jahren
> in die Milchstraßenscheibe eingetreten sind, um 2012 uns zwar im Zentrum
> befinden, es aber keine Große Wirkung haben dürfte.

Bist Du sicher daß es ein Astronom war und kein Astrologe? Ein Astronom sollten wissen, daß "in die Milchstraßenscheibe eintreten" astronomischer Unsinn ist. Unser Sonnensystem befindet sich seit Jahrmilliarden in demselben Spiralarm unserer Galaxis und hat seinen Abstand zum galaktischen Zentrum seither nicht wesentlich verändert. Wer Dir das Gegenteil "bestätigt", tut das entweder wider besseres Wissen oder ganz ohne jedes Wissen.

> Desweiteren schließen sich 2012 einige astronomische Zyklen, wie Nutation
> und Präzission.

Mitnichten. Um sagen zu können, wann ein solcher Zyklus vollendet ist, müßtest du erstmal wissen, wann er begonnen hat. Nun, WANN haben Präzession und Nutation der Erde begonnen?

> Der einzigste Punkt in dem die Maya also vielleicht nur Recht haben werden ist die astronomishe Vorraussage.

Meinst Du die eben von Dir angeführten "Voraussagen"? Dann werden die Maya also vielleicht in keinem einzigen Punkt Recht gehabt haben.

Aber laß Dich dadurch nicht ablenken von der Vorstellung Deiner Top.3 auf der "Theorie über 2012"-Hitliste!


melden

Das Jahr 2012

14.02.2008 um 22:40
@ Jalla

Das ist so, unsere Sonnensystem ändert seine Lage zur Galaxy periodisch, nur nicht so wie meistens behauptet (von den 2012 Seiten), also nicht in dem angegeben Massstab. Das zeigt mir nur das du keine Ahnung hast und auch nur auf Aussagen von anderen Rumpochst.

Wenn du möchtest recherchier ich die die Zyklen von Nutation und Päzission, ich haben vor kurzen eine Klausur zu dem Thema und den Einfluss auf Sedimentfolgen geschrieben, leider war der Astronimische Part der Theorie nicht der überwiegende, wenn du möchtest such ich das aber innerhalb des nähsten Monats raus ;)

Greez


melden

Das Jahr 2012

14.02.2008 um 23:11
Dann recherchier du mal......

Aber bitte nicht im Freenet Para forum.


melden

Das Jahr 2012

14.02.2008 um 23:40
Link: de.wikipedia.org (extern)

@ OverLoad

> Das ist so, unsere Sonnensystem ändert seine Lage zur Galaxy periodisch

Ja, und? Darauf habe ich hier sogar schon hingewiesen:

"Das Sonnensystem umläuft das Milchstrassenzentrum nicht auf einer ungestörten ebenen Keplerbahn. Die in der Milchstrassenscheibe verteilte Masse übt eine starke Störung aus, so dass die Sonne zusätzlich zu ihrer Umlaufbahn um das Zentrum auch regelmäßig durch die Scheibe auf und ab oszilliert. Die Scheibe durchquert sie dabei etwa alle 30 bis 45 Millionen Jahre einmal[5]. Vor ca. 1,5 Millionen Jahren hat sie die Scheibe in nördlicher Richtung passiert und befindet sich jetzt etwa 65 Lichtjahre (ca. 20 pc)[6] über ihr. Die größte Entfernung wird etwa 250 Lichtjahre (80 pc) betragen, dann kehrt sich die Bewegung wieder um."

Das ist aber eine Bewegung senkrecht zur Galaxie und hat wohl kaum etwas zu tun mit einem Kurs unseres Sonnensystems Richtung Mittelpunkt der Galaxis.

> nur nicht so wie meistens behauptet (von den 2012 Seiten),
> also nicht in dem angegeben Massstab.

Nicht nur nicht in dem angegebenen Maßstab, nicht nur nicht in die angegebene Richtung, nicht mal zum angegebenen Zeitpunkt. Irgendwas wurde (von den 2012 Seiten) aufgeschnappt, nicht verstanden, aber trotzdem als Gadget in den eigenen Glauben eingeschraubt, obwohl es nachweislich rein GAR NICHTS mit dem Jahr 2012 zu tun hat.

> Das zeigt mir nur das du keine Ahnung hast und auch nur
> auf Aussagen von anderen Rumpochst.

Kleine Korrektur: das zeigt mir, wie leicht man auf Aussagen von anderen, die keine Ahnung haben, rumpochen kann, ohne auf etwas festeres als warme Luft zu stoßen. Vorausgesetzt natürlich, man gehört zu den anderen, also denen, die Ahnung haben ;)

> Wenn du möchtest recherchier ich die die Zyklen von Nutation und Päzission,

Mir wäre schon recht wenn Du die richtige Schreibweise recherchieren würdest.

> ich haben vor kurzen eine Klausur zu dem Thema und den Einfluss auf
> Sedimentfolgen geschrieben

warum weißt Du dann nicht, daß Präzession und Nutation keine Lageänderung unseres Sonnensystems in Bezug zur Galaxis bewirken?



melden

Das Jahr 2012

15.02.2008 um 08:13
Oh, Gott, du bist echt gut darin alles zu verdrehen, aber ich bin ein geduldiger Mensch ^^

>Das ist aber eine Bewegung senkrecht zur Galaxie und hat wohl kaum etwas zu tun >mit einem Kurs unseres Sonnensystems Richtung Mittelpunkt der Galaxis.

Ist das Dein ernst? Nicht wirklich, oder? Das hat nie jemand behauptet, keiner hat gesagt das unser Sonnensystem sich auf das Zentrum SELBST zu bewegt, sonder im Querschnitt zum Zentrum, also In der Scheibe des Rotationselipsoids!

Ok, jetzt verstehe ich zumindest warum du dich immer über die Bewegungstheorie aufgregt hast, du hast diese nicht verstanden ^^
Der Radius zum räumlichen Zentrum ist annähernd konstant!

>Mir wäre schon recht wenn Du die richtige Schreibweise recherchieren würdest.

Das zeigt mir nur wie verzweifelt du dich an deinem Weltbild klammerst, wenn du es nötig hast über Rechtschreibung zu diskutiern um vom Thema abzulenken.

>warum weißt Du dann nicht, daß Präzession und Nutation keine Lageänderung unseres Sonnensystems in Bezug zur Galaxis bewirken?

Ganz einfach, weil ich das nie behauptet habe, das ist wieder mal ein Paradebespiel für dein paranoides Verhalten andere Aussagen zu verdrehen.

Ich hab lediglich gesagt das diese Zyklen ganz zufällig alle 2012 ihren Zyklus durchlaufen (Also Astronmonisch ein Ereignis wie wenn alle Planeten hintereinadner stehen würden, also in einer Linie)

Diesmal lese dir bitte alles gründlich durch, und lass diese Verdrehen von Aussagen, ich lass mir nicht gerne irgnewelchen Scheis den ich nie gesagt habe in den Mundlegen, du bist darin sicher sehr gut, ist aber nicht die feine englische Art.

Greez


melden

Das Jahr 2012

15.02.2008 um 11:00
> Das hat nie jemand behauptet, keiner hat gesagt das unser Sonnensystem sich auf das
> Zentrum SELBST zu bewegt

lol, Du kannst hier noch nicht lange mitlesen, sonst würdest Du über diese von den hiesigen Beiträgen vielfach widerlegte Behauptung selber lachen müssen.

> du hast diese nicht verstanden ^^

Im Gegenteil, ich habe hier sogar schon mehrfach darauf hingewiesen.

> Der Radius zum räumlichen Zentrum ist annähernd konstant!

Darin sind wir uns also schon mal einig. Es wäre schön, wenn sich diese späte Erkenntnis endlich unter allen 2012-Jüngern durchsetzen würde.

> Ich hab lediglich gesagt das diese Zyklen ganz zufällig alle 2012 ihren Zyklus
> durchlaufen

Die Zyklen durchlaufen ihren Zyklus? Das tun sie ständig, auch vor und nach 2012. Du schreibst aber sie würden ihn 2012 abschließen, was Nonsens ist, da Du ja gar nicht sagen kannst, wann sie ihn begonnen haben. Du greifst einfach den Punkt heraus, an dem der Zyklus 2012 angekommen ist, und erklärst ihn zum Endpunkt des einen und zum Beginn des nächsten Zyklus. Das ist zwar beliebt unter den 2012-Propheten, deshalb aber nicht weniger absurd.

> Diesmal lese dir bitte alles gründlich durch

Im Gegensatz zu Dir tu ich das. Daher vergesse ich auch nicht, daß Du Dich nach wie vor krampfhaft um eine konkrete Stellungnahme zu folgender Behauptung drückst:

> Ich sag ja, es gibt nicht nur eine Theorie über 2012

Schaffst Du es nun noch, ein paar Beispiele für solche "Theorien" zu nennen, oder hast Du Angst, daß die allesamt so irrational und unbegründet sind wie der ominöse Photonenring oder unsere (mittlerweile ja als unzutreffend abgehakte) Reise zum Zentrum der Galaxis?



melden

Das Jahr 2012

15.02.2008 um 13:51
@ Jalla

>Zyklen

Überlege mal genau, wenn ein Zyklus kein Anfang und Ende hätte, dann gebe es keine Länge(Zeitliche Dauer) ;)
Bei der Nutation Beispielsweise "kippelt" die Rotationsaches um den Rastpolkegel, zeichnet man den Verlauf, erhält man einen sinusförmige Bewegung um den Kegel des Rostpolkegels. Der Anfang und auch das Ende sind somit die Punkte wo x=y=0 ist, das bei der Nutation diese Bedingung mehrfach erreicht wird, setzt man man den Anfang dort, wo die der Equinox sich viermal um 90° zur Sonne gedreht aht hat. Das gleiche Verfahren nutzt man bei den anderen Bewegungen.....

>Theorien
Ich behaupte immer noch, das die Durchquerung des Rotationsellipsoidzentrums und die Astronomischen Zyklen alle 2012 zusammenlaufen, nichts anderes!

Greez


melden

Das Jahr 2012

15.02.2008 um 14:37
> Ich behaupte immer noch, das die Durchquerung des Rotationsellipsoidzentrums
> und die Astronomischen Zyklen alle 2012 zusammenlaufen, nichts anderes!

Es wäre schön, wenn Du das auch mal irgendwie belegen könntest. Wo ist denn z.B. im System Erde-Mond "x=y=0", und wo liegt dieser angebliche Nullpunkt bei der Präzession der Erde?

> Ich sag ja, es gibt nicht nur eine Theorie über 2012

Schaffst Du es nun noch, ein paar Beispiele für solche "Theorien" zu nennen, oder hast Du Angst, daß die allesamt so irrational und unbegründet sind wie der ominöse Photonenring oder unsere (mittlerweile ja als unzutreffend abgehakte) Reise zum Zentrum der Galaxis?


melden

Das Jahr 2012

15.02.2008 um 14:47
>Schaffst Du es nun noch, ein paar Beispiele für solche "Theorien" zu nennen, oder hast Du Angst, daß die allesamt so irrational und unbegründet sind wie der ominöse Photonenring oder unsere (mittlerweile ja als unzutreffend abgehakte) Reise zum Zentrum der Galaxis?

Langsam nervst das ich mich für dich andauernd wiederholen muss:

>Theorien
Ich behaupte immer noch, das die Durchquerung des Rotationsellipsoidzentrums und die Astronomischen Zyklen alle 2012 zusammenlaufen, nichts anderes!

Greez


melden

Das Jahr 2012

15.02.2008 um 14:58
Dann hatte ich ja doch Recht mit meiner Befürchtung, daß Du nicht Theorien in der wissenschaftlichen Bedeutung meinst, sondern eher ein Sammelsurium von Hypothesen.

Noch dazu von völlig unbelegten und irrationalen Hypothesen, also Hirngespinsten.

> Ich behaupte immer noch, das die Durchquerung des Rotationsellipsoidzentrums
> und die Astronomischen Zyklen alle 2012 zusammenlaufen, nichts anderes!

Es wäre schön, wenn Du das auch mal irgendwie belegen könntest. Wo ist denn z.B. im System Erde-Mond "x=y=0", und wo liegt dieser angebliche Nullpunkt bei der Präzession der Erde?


melden

Das Jahr 2012

15.02.2008 um 15:02
Alter, ich bin nicht dein privates Heinzelmännchen, wenn dich das Thema so interessiert geh auch in die nähste Landesbibliothek und lese es selber nach.


melden

Das Jahr 2012

15.02.2008 um 15:06
Mit jemanden der eine Hypothese als Hirngespinnst bezeichnet sollte man nicht reden!
Wenn du der Meinung bist alles besser zu wissen, gut, aber geh mir nicht auf die Nerven.

he, kauf dir doch nen T-Shirt mit der Aufschrift: "Es gibt nichts Neues, es ist alles schon erfunden, und alle die was anderes Behaupten sind Spinner"

Dann weis man wenigstens gleich das es keinen Sinn hat mit dir zu reden, denn egal was man macht, man kann es dir sowieso nicht recht machen.....


melden

Das Jahr 2012

15.02.2008 um 15:14
> Mit jemanden der eine Hypothese als Hirngespinnst bezeichnet sollte man nicht reden!

Siehst Du, ich hingegen rede durchaus mit denen, die ihre Hypothesen als "Theorien" bezeichnen. Sogar mit denen, die an diesen Hypothesen auch dann noch festhalten, wenn sie sich als völlig unbelegt und irrational herausstellen.

> geh auch in die nähste Landesbibliothek und lese es selber nach

Da findet sich leider nichts Handfestes über deine Behauptung, man könne einen "Startpunkt" für die Präzession festlegen, oder über die von Dir großspurig als "Theorie" verkauften astronomischen Zyklen, die angeblich alle 2012 "zusammenlaufen" sollen.

Wir können also festhalten, daß Du trotz wiederholter Nachfrage nicht in der Lage bist, Deine eigenen Behauptungen zu begründen.


melden

Das Jahr 2012

15.02.2008 um 18:25
@overload + Jalla

darf man mal fragen, was ihr beide beruflich macht? Seit ihr beide Hobby-Astronomen oder hat auch einer wirklich Ahnung?

Also ich habe keine, aber eure Diskussion war ja doch interessant :)


melden

Das Jahr 2012

15.02.2008 um 19:15
@ Stef: ich studiere Geophysik im 4. Semester.
Das Thema war indirekt Prüfungsthemna bei mir.

Was Jalla macht weis ich nicht, da er aber meine Begründungen einfach igoniert , Tipp ich auf teenager oder Arbeitsloser.

Greez


melden

Das Jahr 2012

15.02.2008 um 19:28
@overload

Das hört sich dann ja nach Ahnung an :)

Gut, dann weiß ich ja welchen Beiträgen ich mehr Glauben schenken sollte :)


melden

Das Jahr 2012

15.02.2008 um 19:40
> Das hört sich dann ja nach Ahnung an :)

Ja, nach einer Ahnung, die sich nach dem Wegbrechen aller Ausreden so äußert:

> geh auch in die nähste Landesbibliothek und lese es selber nach

in der Hoffnung, der unbedarfte Leser könnte daraus schlußfolgern, daß dort seine nach wie vor unbelegte Hypothese schon irgendwie bestätigt werden könnte.

Frag ihn doch mal, wie er ermitteln will, wann ein astronomischer Zyklus der Präzession der Erde abgeschlossen ist. Irgendwie muß er dabei ja auf 2012 kommen - nur WIE?


melden

Das Jahr 2012

15.02.2008 um 19:54
@jalla

Warum soll ich ihn denn fragen, frag du doch :) Ich habe doch geschrieben, dass ich KEINE Ahnung habe.

Aber was machst du denn jetzt beruflich?

Ich glaube nun mal lieber jemanden, der eine Sache lernt, studiert...


melden

Das Jahr 2012

15.02.2008 um 20:00
Ich glaube nun mal lieber jemanden, der eine Sache lernt, studiert...

Natürlich mag man lieber jemandem glauben der scheinbar qualifizierter für eine bestimmte Sache ist. Aber nur weil jemand auf einem Gebiet studiert muss er nicht gleich zwangsläufig mehr Ahnung haben als jemand der nicht studiert oder nicht mehr studiert.

Aber das nur am Rande.


melden