Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

28.10.2008 um 18:08
ausserdem, @timorius, gehen die menschen auch merkwürdig freundlich miteinander um, ich wohne in einem sogenanten sozialen brennpunkt, und ich muss sagen das die menschen wie erwähnt selbtsam nett zueinander sind. Und das erst seid neuesten.


melden

Das Jahr 2012

28.10.2008 um 19:45
@ timorius
Zitat von timoriustimorius schrieb:AmmaEra, Och, ich find aber auch, dass wir das bis 2012 schaffen. Und wenn man die letzten tausend Jahren anschaut erst recht. Ich hab das Gefühl, dass überall gerade ein großes Aufwachen stattfindet. Immer mehr Leute fangen an und hinterfragen die alten gesellschaftlichen Strukturen und Systeme. Immer mehr Leute denken nach und stellen sich die Frage nach dem Sinn ihres Daseins. Das Internet lässt uns auf Wissen zugreifen was über Jahrtausende nur heimlich und an wenige Auserwählte weitergegeben worden war. Und die Wissenschaft schreitet in einem Tempo voran wie nie zuvor.
Die Zeiten stehen auf Wandel. Und für mich fühlt sich das gerade alles ganz positiv an.

2013 trinken wir Wein unter einem violetten Himmel
Im sogenannten prophezeiten goldenen Zeitalter wird es keine "Erleuchteten" geben, leider stellen sich viele diese Vision vor und verkennen dabei die Realität.
Die Menschen müssen erstmal erkennen, daß sie sich nicht über materielle Scheinwerte zu definieren haben und es eine Welt außerhalb ihres Egoismus gibt.
Wir beuten diesen Planeten tagtäglich in einer Geschwindigkeit aus die der Erde, ginge es so weiter, auf kurz oder lang, wohl eher kurz, den Garaus machen wird.
Wer dieses unmenschliche Verhalten rund um den Globus herum betrachtet kann doch bei gesundem Verstand unmöglich zu einer so träumerischen Annahme kommen. Oder leben wir auf unterschiedlichen Planeten?
4 Jahre um sich zu ändern, manche Menschen schaffen es nicht mal innerhalb mehrerer Inkarnationen und da soll eine so minimale Zeitspanne reichen obwohl die Welt sichtbar immer mehr und mehr unter dem Virus Mensch ächzt?
Gib' ihnen nicht 4 sondern 40 Jahre, auch dann würde sich nicht einer der Angesprochenen ändern weil sie sich nicht ändern wollen, sondern in der Bequemlichkeit der Materie vergraben sind.
Ja es gibt auch kleine Lichtlein aber die alleine schaffen es niemals gegen die dunkle Übermacht anzukommen, und nur wegen dieser paar noch halbwegs guten Menschen bei denen die Hoffnung nicht ganz verloren ist, findet die "Apokalypse" statt.
Würden wir uns weiterhin selber überlassen gebe ich der Menschheit nicht mehr als noch ein paar Jahrhunderte, wenn überhaupt, und sie würden den Planeten vollkommen unbewohnbar machen. Aber dazu wird es nicht kommen, jedoch sind sich diverse Seher einig daß bis zum Ende des jüngsten Gerichts mehr Menschen umkommen werden als in den beiden Weltkriegen zusammen.
Nur diejenigen, die sich geistig noch nicht ganz im Abseits befinden werden überhaupt wieder hier inkarnieren können und auch das nur noch in Übereinstimmung jeglicher Taten mit dem göttlich-gerechten Willen.
Es wird also kein Zuckerschlecken, sondern eine harte Schule. Hart, aber gerecht und gnadenvoll, letztlich nur zu unserer richtigen Entwicklung.
Wir müssen keine Angst haben denn wer auf Gottes Allgerechtigkeit vertraut der wird nicht verloren gehen, aber träumen ist Trägheit und drängt einen näher an den Abgrund.


melden

Das Jahr 2012

28.10.2008 um 20:29
mal ganz ehrlich gesagt, wer an seher channelinger etc glaubt ist meiner meinung nach mehr am träumen und psychosozial gestört wie diejenigen von denen es behaubtet wird. FAkt ist das der Mensch die Erde zerstört, Fakt ist das alle zeichen auf Krieg stehen, Fakt ist das der Mensch ansich Egoistisch ist. Aber wer einerseits von menschlichkeit redet und im gleichen atemzug so lapidar über den tot von mehreren milliarden menschen spricht, und dann noch der auffassung ist das nur die erleuchteten keinen ewigen Hausverbot in diesem universum bekommen zeigt meiner meinung nach noch schlimmer das er selber egoistisch ist und sicherlich weniger erleuchtet als wir anderen.


melden

Das Jahr 2012

28.10.2008 um 21:03
die Todessehnsucht der Menschheit kann ich Dir auch nicht (SO) einfach erklären - aber: Schau Dir mal bitte die Abholzung des Südamerikanischen Regenwaldes (= unser aller Lunge!!) an. Oder die Verschmutzung der Meere, oder das Waldsterben (ja auch das gibt es noch, meine Freundin lebt SEHR nahe an einem Wald & ich finde es immer wieder schockierend das DAS z. B. kein Thema für die Medien mehr ist!!). Oder oder oder oder = Wer so an den Ast sägt, auf dem er sitzt, dem ist auch ein 3. WK zuzutrauen!!!

Die Zeichen stehen auf Sturm, das stimmt. Das der Mensch sich da goldenere Zeiten wünscht ist verständlich nur sich derart auf ein Datum zu versteifen würde eher zu einer noch grösseren Entäuschung führen als sie jetzt schon, verursacht durch das aktuelle Weltgeschen, vorhanden ist.

Daher denke ich... Wir müssen keine Angst haben denn wer auf Gottes Allgerechtigkeit vertraut der wird nicht verloren gehen, aber träumen ist Trägheit und drängt einen näher an den Abgrund.

...das wir eher auf unsere Allgerechtigkeit vertrauen sollten die zweifelos im Menschen vorhanden ist, dann bräuchte es kein vergebliches hoffen auf ein 2012-Wunder sondern man steuere dann selbst einen... nicht Auf- aber doch Umstieg herbei.

Statt also auf irgendein Pseudowundertag zu hoffen sollte Eigeninitiative angesagt sein und wenn es erstmal nur Kleinigkeiten sind wie zum Beispiel alten Leuten über die Strasse helfen, Allgemein-Schwächeren bei Gelgenheit immer hilfsbereit sein, oder wenn man das Geld dazu hat auch mal die ein oder andere Spende an Dritteweltländer abgeben statt es an die Kirche, für überteure Klamotten oder sonstigen Belanglosigkeiten abzudrücken.

Es sind oft bestimmte Kleinigkeiten die, in grosser Zahl vorkommend, einen grossen Unterschied ausmachen können.


melden

Das Jahr 2012

28.10.2008 um 21:32
@J.W.

Hallelujah es teilt mal jemand meine ansicht^^ Ich seh es genauso, und habe das in fast jedem Todes,suicid und weltuntergangs thread bereits geschrieben, wandelt euch selber seid hilfsbereit und es werde LIcht XD


melden

Das Jahr 2012

29.10.2008 um 11:08
Nö, ich glaub nicht das der Mensch an sich egoistisch ist, chemos. Das wird uns nur so erzählt und unser System und unser gesellschaftliches Leben ist darauf aufgebaut. Aber eigentlich (ganz tief drin) sind wir uns alle verdammt ähnlich. Haben fast die gleichen Sehsüchte und Ängste. Meiner Meinung ist der Mensch von Natur aus gut. Wir deinken nur, dass wir anders als die anderen sind und deswegen verstecken wir unsere Gefühle voreinander und zeigen das schönste von uns nicht.

@Sidhe

Ach du! Träumen ist toll und wichitg. Man darf sich nur nicht in den Träumen verlieren. Das Träumen gibt dir die Chance eine Vision zu entwickeln. Und die musst du dann durch Taten in die Materie bringen. Wenn du nur tust, aber von keiner Vision geleitet wirst, dann ist das unproduktiv und nicht zufriedenstellend. Und umgekehrt, wenn du nur träumst aber den Mut nicht findest deine Träume zu leben, dann wirst du auch irgendwann unglücklich.
Das ist es was die Welt jetzt am meisten braucht. Junge Menschen die anfangen ihre Träume zu leben. Die sich einbringen mit ihren Ideen und sich einen Rahmen schaffen indem sie sich verwirklichen können. Die sich sagen "Ach was solls, ich hab doch nichts zu verlieren. Dann kann ich auch versuchen zu leben, was da in mir an Schaffenskraft nach Außen drängt.
Und genau das wird auch, glaub ich, passieren. Uns wird jetzt bald allen die materielle Grundlage genommen. Und dann kann sich gar keiner mehr über materielle Scheinwerte definieren. Aus Evolutionssicht werden sich die Zellen von Mutter Erde (das sind wir) wieder neu ordnen und organisieren.

Ich finde, da ist schon echt ne Veränderung im Gange. Psychologisch, geistig, materiell..
Unglaublich wie viele weise Menschen da draußen unterwegs sind! :) ;)


melden

Das Jahr 2012

29.10.2008 um 16:06
@timorius

grüss Gandalf von mir XD
sorry^^ aber es ist mirt auch aufgefallen, auch wenn ama das nicht sieht aber die menschen sind freundlicher geworden, ich hab seid 2 Monaten keine schläge mehr bekommen.


melden

Das Jahr 2012

30.10.2008 um 15:44
Also ich würde sagen was 2012 auch kommt es müsste Mittlerweile schon am Himmel zu sehen sein. Aber Immoment sieht man nichts. Es gibt auch keine neuen Bilder von einem Asteroiden oder einem Braunen Zwerg , würde mir also Zurzeit keine gedanken machen.


melden

Das Jahr 2012

31.10.2008 um 19:38
Wenn du die Nibiru-Theorie meinst, in unseren Breiten soll man ihn erst Ende 2010 sehen können.

Mfg


melden

Das Jahr 2012

31.10.2008 um 23:18
Ich weiss über das Jahr 2012 nicht mehr, als Sie. Es geschehen aber mit mir merkwürdige Dinge, für welche ich keine wissenschaftliche Erklärung finden kann. Wieso so was ausgerechnet mit mir geschieht, weiss ich nicht.
Seit Jahr 2004 bin ich aktiviert. Die Begegnungen mit Jenseits und das Zusammentreffen mit Astralwesen sind rapid gestiegen und irgendwas ändert in mir selbe.
Praktisch jeden Tag und insbesondere von19 bis früh morgens spüre ich die Energien, welche gewönlich in einem ausserkörperlichen Zustand spürbar sind. Es fühlt sich so, als ob all sämtliche Zellen sich magnetisiert und elektrisiert haben, es kribbelt unter die Haut und entsteht ein leises Summen im Kopf.
Wieso habe ich das Gefühl, als ob sich eine Energiewelle zur Erde nähert? Wieso habe ich das Gefühl, als ob die Erde sich verändert hatte? Wieso sind viele Menschen in letzten Zeiten aktiviert worden?
Wieso hat ein Mensch ständig Kontakt mit Energiewesen? Wiso habe ich das Gefühl, als ob die Trennwand zwischen unserer Welt und nächstliegender parallelen Welten dünner geworden?

Ob jemand auch diese Veränderungen spürt?


melden

Das Jahr 2012

01.11.2008 um 05:48
Ach und in anderen Breiten steht er schon wie ein Vollmond am Himmel??

@jelena
Diesen Zustand nennt man auch ADS,nein ganz im Ernst und sachlich,ich bin Empath,als solcher eine sensorische biologische Hochleistungsmaschinerie.Wenns knistert merke ich das,ich erspüre den Moment wenn die Party ihren Zenit überschreitet und man nach Hut und Mantel greifen sollte.Es summt nichts,und keine Welle kommt.Und wenn eine kommt haben wir eh ausgekichert


melden

Das Jahr 2012

01.11.2008 um 07:21
Von wo aus könnte man denn Nibiru sehen?


melden

Das Jahr 2012

01.11.2008 um 09:41
@Warhead und Metoalesto


Wenn man davon ausgeht, das Nibiru eine stark exentrische Umlaufbahn hat und die nicht in der Solaren Planetaren Ebene liegt, dann sieht man das Teil erst kurz bevor es da ist....(er kommt quasi von "Unten" und deswegen kann man ihn "Oben" auf der Nordhalbkugel nicht sehen)

Mfg


melden

Das Jahr 2012

01.11.2008 um 13:42
Ich schau auch nicht von Norden meine Beobachtungsquelle ist nahe dem Südpol.


melden

Das Jahr 2012

01.11.2008 um 13:44
Mir fehlen allerdings genaue koordinaten zur justierung.


melden

Das Jahr 2012

03.11.2008 um 07:04
im übrigen von wg. vorhersehbarer Zukunft 1fach 1x ein Artikel dieses Forums:

http://www.allmystery.de/artikel/zukunft_vorhersehbar.shtml

na gut dann bis 2013 (!!) oder nicht!!

je nach Glaubenseinstellung!!


melden

Das Jahr 2012

03.11.2008 um 07:32
@Metoalesto

Ich bin hier nicht der Astronom. Aber für dich sollte es doch kein Problem sein die Koordinaten rauszubekommen ;)

Mfg


melden

Das Jahr 2012

05.11.2008 um 08:19
„Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: 'Das ist technisch unmöglich!'“

Peter Alexander Ustinov


melden

Das Jahr 2012

06.11.2008 um 11:49
Nibiru hin, Nibiru her, wir werden sehen, ob er einen Einfluß auf die Erde haben wird und wenn es 2012 passieren sollte, ist es reiner Zufall, oder?

Es ist wahrscheinlich ebenso reiner Zufall, wenn gerade in dieser Zeit (Endzeit?) sich vieles tut auf unserem Planeten und mit den Auswirkungen unsers Handelns?

Alles ist doch eine große Lüge, von wegen Wohlstand für alle Menschen bei einem FESTSTEHENDEN Bevölkerungswachstum auf der Erde bis 2050 von dann 10 Mrd. Menschen.
Es ist ein Widerspruch in sich und es MUSS etwas passieren, ansonsten laufen wir mit offenen Augen in unser Verderben.

Was kann es dann sein, das uns Menschen zur Einsicht bringt? Die Vernunft? Oder doch ein Ereignnis, das schon heute feststeht und das eben von Aussen kommt und alles verändert!?

Passiert so etwas 2011 oder 2012 ist es doch reiner Zufall, denn vorhersagen kann man mit unseren DIMENSIONEN eben nicht.

Kann es also etwas geben, das die Zeit übersteigt, evtl. die Betrachtung aus einer höheren Dimension!?

Gibt es höhere Dimensionen nur nicht, weil WIR es nus nicht vorstellen können?

Aber eines ist zumindest ganz sicher, es ist mathematische Gewissheit, dass es SO mit der Menschheit kurzfristig nicht weitergehen kann, apropos "Wohlstand für alle", es sind eben Fakten, die es beweisen und die einen Wendepunkt erahnen lassen.


melden

Das Jahr 2012

06.11.2008 um 22:47
apropos "Wohlstand für alle", es sind eben Fakten, die es beweisen und die einen Wendepunkt erahnen lassen.

Nur wird diese Wende nichts mit einem "2012-Wunder" zu tun haben.
Initiative müssen wir aus eigener Kraft herausholen, da hilft kein kein hoffen und betteln auf ein bestimmtes Datum und *peng* ist alles wieder gut.

Aus dieser Traumwelt sollten auch die Letzten *Gläubigen* endlich mal erwachen und gefälligst selbst ihren Anteil an eine Wende zum guten beitragen.

Anders kann es sonst nicht funktionieren, ohne Fleiss kein Preis, an dieser Devise ist nunmal nicht zu rütteln.


melden