Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

16.05.2008 um 14:45
Zumindest weis ich jetzt, warum die "einige hundert Tonnen" im Jahr nicht reichen, das ist Materie (z.b. Meteorit) Eintrag, nicht die Neutrinos.

Nimmt man aber die Anzahl der die Erde passierenden Neutrinos im Jahr, dann müsste nur ein Bruchteil davon mit der Materie interagieren um das Wachstum zu erklären.
So unglaubwürdig ist das also eigentlich gar nicht.

Gruß


melden

Das Jahr 2012

16.05.2008 um 15:22
Nimmt man aber die Anzahl der die Erde passierenden Neutrinos im Jahr, dann müsste nur ein Bruchteil davon mit der Materie interagieren um das Wachstum zu erklären.
Wie kommst Du darauf, daß das Interagieren von Neutrinos mit Erd-Materie deren Masse erhöht?


melden

Das Jahr 2012

16.05.2008 um 15:48
leider aber wahr:
Der Tod der Bienen

wie sagte einer hier noch in diesem Thread?! 4 Jahre dauerts nach dieser "Einstein Theorie" zu finden alles hier --->


http://nachrichten.t-online.de/c/15/05/47/30/15054730.html


und hier


http://www.rp-online.de/hps/client/opinio/public/pjsub/production_long.hbs?hxmain_object_id=PJSUB::ARTICLE::173357&hxmain_category=::pjsub::opinio::/politik___gesellschaft/international/umwelt


lieben Gruß
Enra


melden

Das Jahr 2012

16.05.2008 um 15:52
Energieerhaltungssatz.
Nichts kann verschwinden oder neu entstehen!

Wenn Neutrinos mit materie interagieren, und das tun sie, dann erhöht sich die Neutronenzahl im Kern, durch Kernzerfall entstehen dann wieder neu Elemente und so weiter. Die Masse nimmt zu.

Nach Wiki braucht man eine 1 Lichjahr lange Bleimauer, um die Hälfte aufzufangen.
Jetzt ist die Frage wieviel der Kern aufnimmt?!
Nur lässt sich das eben schlecht 4000km tief unter der Erde messen ^^

Gruß


melden

Das Jahr 2012

16.05.2008 um 15:54
@Enrazius

Das ist auch mal eine extravagante Möglichkeit ^^

Gruß


melden

Das Jahr 2012

16.05.2008 um 16:00
Trotz allem sollte man positiv in die Zukunft schauen so sehr man auch in der "Annahme" verfällt, dass die Prophezeihungen für 2012 wirklich wahr werden.

Ich denke dass das Wichtigste für Jeden von uns ist, wach zu werden. So doof es sich anhört ich habe gerade für die Leute in Birma gespendet ich weiss, dass das nicht die Beste Hilfe ist. Ich versuche auch für diese Menschen dort unten und für die Erdbebenopfer zu beten. Wir leben hier in Saus und Braus und um uns herum existiert immer mehr Leid.

Wer dies schon erkennt, ist nach meiner Meinung für den ersten Schritt bereit. Endlich ohne Religion zu leben. Oder zumindest sich nicht von seiner Religion so verleiten lassen, dass hassgefühle einer anderen Religion entstehen. Religione sind für viele Völker der Kriegsgrund gewesen. Stellt euch vor alle wären gleich nur die Hautfarbe würde sich unterscheiden :-)

Es gibt immer mehr Zeichen hier im Forum sowie draussen in der Welt - aufzustehen und Jeden Menschen seine Hilfe anzubieten. Gegenseitig helfen ist das BESTE was wir machen können!!

lg
Enra


melden

Das Jahr 2012

16.05.2008 um 21:31
Meine persönlichkeit würde auch gerne mehr fürs allgemeinwohl tun, aber was diesen Spendenmarathon angeht... nunja ich weiss das von 1€ wahrscheinlich schonmal die hälfte für den Verwaltungsakt draufgeht und da bereichern sich da auch noch ein paar:/
Was da von 1€ an hilfe bei den Menschen ankommt will ich garnicht wissen. Hätte ich die möglichkeit, so würde ich selber dort hinfliegen und den Menschen helfen. Naja, symbolisch gesehen haben wir 2012 glaub ich jeden Tag, nur wissen es die Leute nicht oder sie wollen es nicht wissen. Merkwürdig finde ich auch, das jeder sagt wie beschissen hier alles so läuft aber unser System immernoch so toll funktioniert und wir alles so hinnehmen. Will hier keine Hetzparollen aussprechen aber wirds nicht langsam mal Zeit, das was wir denken mal in die Tat umzusetzen? Stattdesen warten wir auf ein prophezeites Datum und ein mit damit verbundenem Wunder... aber vielleicht brauchen wir auch einfach nur Zeit zur entwicklung?
Wenn 2012 so wird wie jedes Jahr, was machen wir dann?
Sagen wir dann, ach wie schade??? dochnix passiert?
Wäre das nicht ein wenig... dämmlich?


melden

Das Jahr 2012

17.05.2008 um 00:38
Es wird jetzt zwar offtopic aber egal: Ich kenne jemanden, der einen afrikanischen Freund hat. Und dieser sagte mir, von Spendengeldern werden in Entwicklungsländern keine Schulen oder Krankenhäuser gebaut, sondern riesige Asphaltplätze, die dann als Flughäfen für Touristen genutzt werden. Legitimiert wird das dann mit dem Satz: "Tourismus kurbelt die Konjuktur an" Dass aber in solche "armen Länder" niemand fliegt oder nur sehr wenige, scheint niemand zu beachten. Es werden also sinnlos weiter Hotels und Flughäfen gebaut und nebenan verhungern Menschen! Da geht doch was nicht mit rechten Dingen zu...

Außerdem: wer sagt dass die dinge die im jahr 2012 ihren höhepunkt erreichen KÖNNEN, seien nicht schon längst eingetreten? natürlich wird geheimgehalten wo es nur geht, damit entweder eine Panik verhindert oder ein Wissen nicht verbreitet wird.


melden

Das Jahr 2012

17.05.2008 um 13:10
Ich hab da auch immer ein komisches Gefühl bei diesen Spenden- Dingen.
Was bringt es, wenn die Armen Leute nach Afrika spenden und unsere Regierungen
und Konzerne das wieder absaugen.

Das beste was du für die Welt machen kannst ist dich zu einem aufrichtigen, moralisch guten Menschen zu entwickeln. Und die Angst und Abhängigkeit fahren zu lassen.
Streife dann frei umher, wer könnte dich erkennen! :)


melden

Das Jahr 2012

17.05.2008 um 15:08
Ja ja, und auch nicht zu vergessen das jedes jahr 1000 tonnen lebensmittel vernichtet werden um die Preise nicht kaputt zu machen. Glaubt mir, es wären genug Lebensmittel da um jeden hungrigen Menschen satt zu bekommen. Aber stattdesen versucht man Spenden zu sammeln und sendet dazu grausames Bild und Ton Material um die Gemüter weich zu spülen. Meiner Meinung nach grenzt dies an Perversion, erstrecht wenn man bedenkt, dass jede sekunde mehrere Kinder allein den Hungertod sterben.
Diese System ändern oder gar abschaffen? Ach du liebe Zeit!
Is ja alles gut so wies läuft...

Gehört wohl zum gleichgewicht der Natur... das mit dem Fresen und gefressen werden.
Nur dann brauch die Menschheit sich auch nichts auf sich einbilden.
Wir wissen sooooviel........... und davon fast nichts.

Vielleicht wäre es doch besser wir lassen uns wieder ein Fell wachsen und gehen in die Wälder zurück, da gehts dann wenigstens Auge um Auge.

Sorry


melden

Das Jahr 2012

17.05.2008 um 20:13
Es grenzt an Perversion? es IST Perversion Magnom! Dieses System ist, um einen Verschwörungsbuch-Autor zu zitieren, das Böse. Denn man betrügt und lügt und ANDERE, aber nicht die Urheber der Lüge, kommen zu Schaden! Ich fand die Idee von Timorius auch schön. "Streife frei umher"... Die edelste Tat die ein Mensch vollbringen kann, ist, aus freiem Willen durch die Welt zu wandern und den Menschen, unabhängig von jeglicher Meinung und im positiven Sinne zu helfen, so dass aber auch niemand zu Schaden kommt. Leider darf man das nicht, denn in vielen Ländern gilt dies als Wegelagerei. Ich frage mich, was am HELFEN verboten ist! Sobald wir mit dieser Welt abgeschlossen haben, möchte ich auch mit einem Freund sowas machen. Einfach nur durch die Welt reisen und den Menschen helfen, die auch Hilfe benötigen! Dabei sammeln wir Erfahrungen wo es nur geht.
Zuletzt war dies möglich, als es noch freie Gesellen gab, die durch das Land wanderten um ihre Lehre bei möglichst vielen Meistern zu verbringen. Wie gesagt: Heute ist es verboten zu helfen und Erfahrungen zu sammeln. Vielleicht um schön dumm zu bleiben, damit man in die Statistiken passt und als billige Arbeitskraft eingesetzt werden kann?


melden

Das Jahr 2012

17.05.2008 um 20:36
Da hast du wahrscheinlich noch recht seelenwind. Leider beteiligen wir uns ja alle daran, auch wenn wir es garnicht wollen. Wir fahren jeden Tag Auto und tanken. Gehen zu Mc Donalds od Bürgerking. Kaufen uns Kleidung oder Rauchen Zigarretten. Vielleicht wäre es wirklich nicht schlecht wieder tauschgeschäfte einzuführen. Das Geld wird heut eh gedruckt wie es gebraucht wird. Zu früheren Zeiten wurden noch Erfindungen gemacht um es sich oder anderen einfacher zu machen. Heute geht es in erster Linie darum Profit zu machen. Jetzt frage ich mich noch: Ist das ein Schritt nach vorn oder zurück in der Entwicklungsstufe?


melden

Das Jahr 2012

17.05.2008 um 20:46
Finde ich auch. Komischerweise sagen viele, denen ich sage, Tauschgeschäfte wären besser, dass ich im Unrecht bin. Teilweise haben sie ja recht: man muss nicht immer 10 Brote mitschleppen um einen Sack Mais zu bekommen. Allerdings hat es früher besser funktioniert! Du hast da schon ein Beispiel genannt. Es gibt noch etliche weitere, allen voran die Korruption der Banken. Das wird alles sehr Offtopic hier, aber man muss auch die Entwicklungen in den letzten Jahren beachten, damit man auf 2012 schließen kann...


melden

Das Jahr 2012

17.05.2008 um 22:41
ich glaube jeder muss für sich am weitesten kommen damit er sozusagen (erläuchten)
kann ,das system aber will es verhindern das wir uns in erster richtung an geld (macht)
denken und erzielen wollen das system von heute versucht die menschen am gleichen
stand zu halten ,daran merkt man auch das sie keine verränderungen gern haben dass
ist aber eine wichtige sache naja man könnte viele dinge aufzählen sowie das
verhaltensmuster was wir im fehrnseher reinbekommen u.s.w naja aber ich glaube das
der mensch nur bereit für den übergang ist also 2012 wenn er unabhängig vom system
ist und begreift das das ende unseres wesens nur ein anfang des nächsten ist also tot
bringt leben ey......peace gruß brudaaas......


melden

Das Jahr 2012

18.05.2008 um 00:41
Eventuell kommen 2012 auch nur die weiter, die wirklich sich vom System lösen wollen, die anderen bleiben dann auf der strecke.

Ich finde es jedenfalls toll, dass ich wirklich kaum noch bezug zum Geld und zur Mediengeilheit habe. Die wenigsten verstehen das, aber ich weiß, dass es mir dadurch schon viel besser geht! Nicht nur im körperlichen Sinne.


melden

Das Jahr 2012

18.05.2008 um 04:02
Wenn den richtigen Moment für einen Übersprung in die fünfte Dimension kommt, sollen wir die vollkommene Konzentration erlangen, um nicht irgendwo in der vierte Dimension steckenzubleiben. Ich kenne einen richtigen Tipp, um es erfolgvoll durchzuführen. Als die Erste Symptome des Übergangprozesses sich bekannt geben werden, sollen wir 200 gr. Wodka “Gorbatschow” voll austrinken. Der Erfolg ist garantiert. So landen Sie reibungslos die fünfte Dimension. Wenn es ein wenig mehr von diesem Medikament eingommen werden wird, wird es ihnen vielleicht gelingen, nicht nur die vierte Dimension überspringen.


melden

Das Jahr 2012

18.05.2008 um 09:51
Btw. Ich trinke kein Alkohol -.-

Sich mit Drogen vollzupumpen um in irgendeine Scheindimension zu gelangen ist ja wohl nicht gerade das Beste oO Der Post kommt mir ziemlich ironisch vor jelena :D


melden

Das Jahr 2012

18.05.2008 um 10:32
@seelenwind

Warum eigentlich immer die 5. dimension wenn wir in der 3. sind man muss doch
erstmal in die 4. oder nicht man kann doch nicht einfach eine überspringen und das mit
dem wodka jelena hoffe auch das es nur ironie war denn mit drogenvollpumpen
kommen wir auch nicht weiter sondern bleiben hängen also ich rauche cannabis und
das reicht mir jo aber auch das darf man nicht übertreiben ne kenne ich aus erfahrun
das hängenbleiben hi hi

aber ich finde es geil das es sone seite gibt wo man darüber labern kann eigentlich über
fast alles ne das ist mal ein guter schritt nach vorne ..........


melden

Das Jahr 2012

18.05.2008 um 10:33
Sehe ich auch so.
Denn wenn man dicht ist,kann man einiges sehen ;)
Habe zwar keine eigenene Erfahrungen gemacht,aber ich kenne viele,die sie gemacht haben.

@Topic:
Ich denke,meine Meinung wurde auf den vielen Seiten sicher auch schon erwähnt.
Warten wir einfach mal dieses "schicksalhafte" Jahr ab.


melden

Das Jahr 2012

18.05.2008 um 10:40
Oder eher bereiten wir uns auf das schicksalhafte jahr vor


melden