Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

10.06.2008 um 16:59
Die Maya benutzten für rituelle und zivile Zwecke nebeneinander verschiedene Kalender, die auf einer Tageszählung im Zwanzigersystem beruhen: den rituellen Tzolkin-Kalender, den zivilen Haab-Kalender und die Lange Zählung, mit der längere Zeiträume erfasst werden konnten, die für Himmelsbeobachtungen und Astronomie eine große Rolle spielen. Die Kombinationen von Tzolkin und Haab Daten wiederholen sich nach einer 52 Jahre dauernden Kalenderrunde. Die gegenwärtige Periode des Maya-Kalenders endet aller Wahrscheinlichkeit nach am 21. Dezember 2012.

Wiki


melden

Das Jahr 2012

10.06.2008 um 18:01
Nein, nur Baktun 13, der 400-Jahres-Zyklus. Sonst nix. Der Kalender geht am nächsten Morgen schlicht mit Baktun 14 weiter. Außerdem ist das Ende am 23. 12., der 21. ist eine Eso-Kreation, weil 21.12.12 cooler aussieht.

Ich wiederhole nochmal: Der Kalender endet, wenn das Ende eines Baktun 13 mit dem Tagesdatum der Weltschöpfung zusammenfällt. Irgendwann in ein paar 1000 Jahren.


melden

Das Jahr 2012

10.06.2008 um 20:41
@FrankD,
hast du da vielleicht brauchbare Quellen zu?
Bin zwar auch ein "Esoschwurbeler", habe aber auch einige wissenschaftliche Interessen,
und brauchbares über den Maya Kalender zu finden...naja, weißt bestimmt was ich meine.

Allerdings sind sich alle einig, daß nach Baktun 13 im Long Count eine Runde Runde mit Baktun 1 Anfängt.

Und, ich kanns echt nicht sagen, ob wir 2012 am ominösen Tag im Dezember wieder ein
4 Ahau 8 Cumku oder ein 4 Ahau 3 Kankin Datum haben.
Wird beides von vielen behauptet, (die "Esoschwurbler" reden natürlich nur von 4 Ahau 8 Cumku).

Namaste


melden

Das Jahr 2012

10.06.2008 um 20:54
seite 114 ,1. beitrag ,magnetofix .

klingt nett .


melden

Das Jahr 2012

10.06.2008 um 21:12
magnetofix, da find ich nichts auf S. 114

Namaste


melden

Das Jahr 2012

10.06.2008 um 21:20
Also ich meinte, dass durch menschliche konflikte ( Kriege ) usw. einfach mal die Zeit nicht berechnet wurde. Nee, es geht mir nicht darum das die Mayas falsche berechnungen machten ----->sondern der Mensch im laufe der Zeit. Das mit verlorenen Jahren ( eine Dunkelziffer ) kreide ich dem menschlichen geschichtsgang und seinen folgen an.
Ich meine vielleicht haben wir ja heute erst 1958? wer weiss?
Oder wurde das auch aktuell berechnet? Wenn ja - wie?

Also das ist mir schon sehr oft zu ohren gekommen mit den verlorenen Jahren
Deswegen wollt ichs hier auch mal ansprechen, für den fall das sich einige auf 2012 versteifen.


melden

Das Jahr 2012

10.06.2008 um 21:32
@magnom911:
Dazu Zitat von mir vom 19.04.2004, Seite 9

"Wenn man sich mit den alten Prophezeiungen ( Maya, Hopi, Offenbarung des Johannes,usw...) ein wenig befasst wir auf jeden Fall klar, daß die überall
erwähnte Endzeit jetzt stattfindet, und die Erde mit Ihren Bewohnern sich
in einer spirituellen Wandlungsphase befindet.
Allerdings wissen heutzutage nicht mal mehr die ältesten der entsprechenden
Kulturen über den genauen Zeitpunkt bescheid, sie wissen und fühlen nur, das
jetzt etwas geschieht.
Die Maya und Hopi Ältesten prophezeiten die größten Veränderungen für die
Periode vom 16.Aug.2003 bis 15.Dez.2003, und das am 15.Dez.2003 für alle eine neue zeit beginnen würde. ( Aktuelleres weiß ich leider nicht ).
Es wurde ja schon mehrfach erwähnt, daß die Wahrscheinlichkeit sehr groß ist,
daß am gängigen Gregorianischen Kalender desöfteren rumgedreht wurde.
Es soll Beweise dafür geben ( ich weiß nur nicht wo ), daß wir in Relation zum Mayakalender eigendlich das Jahr 2010 haben müßten. Spekulationen gehen davon aus, das wir auch schon 2013 haben könnten.
Andererseits habe ich mitbekommen, wie etliche indianische, afrikanische, tibetische und chinesische Schamanen am 19.Feb.2000 den letzten 13-Jahres-
zyklus begrüßt und eingeleitet haben. Das sind alles Fakts, die aus sehr vertraulichen Quellen stammen und sich doch irgendwie wiedersprechen.
( Vielleicht weis ja einer mehr zum Thema Zeitveränderungen im Kalender?).
Mich hat das alles zumindest was ein festes datum 2012 betrifft sehr verwirrt,
Auch die vom Militär ausgebildeten Remote-Viewer sind nicht über das Jahr 2012 hinausgekommen, und auch die Weiterführung der Zeitreiseexperimente,
die auf dem Montauk-Projekt basieren, stoßen bei 2012 auf eine undurchdringliche Wand.
Aber eines ist sicher: der Aufstieg undDimensionsübergang findet auf jeden Fall statt, es ist einfach an der Zeit dafür."


Namaste


melden

Das Jahr 2012

11.06.2008 um 00:49
Kannst Du mal das Montauk-Projekt erläutern?

Klingt so nach Zeitreise..

Danke


melden

Das Jahr 2012

11.06.2008 um 02:17
@OneLove2

du sagst unter anderem 2012 würde so zu sagen in jedem einzelnen stattfinden. Nur in welche richtung? Ich meine schau dir dochmal die Welt da draußen an.
Da gibst du mir sicher recht --- wir gehn miteinander und untereinander um wie... ( ohne worte)
Wenn doch 2012 in jedem einzelnen angefangen hat zu beginnen, dann frag ich mich warum jeden tag immermehr der gleiche Mist passiert.
Kurz:
Ich sehe auf dieser Welt mehr Machtbessenheit als Liebe.
In jedem einzelnen von uns steckt sie ja die Liebe, vielleicht ist dies aber auch nur eine erklärung dafür, warum einzelne Menschen sehr intelligent sein können. Aber in Massen ??? klappts halt irgendwie nischt. Wie z.b.s soll sich mein Bewusstsein weiter entwickeln, wenn ich die gewissheit habe, an der Welt so wie sie ist, nichts ändern zu können. Mich persönlich nimmt das sehr mit was so alles passiert und so manche Sachen hätte ich auch lieber nie gewusst, da hätte ich besser mit Leben können. Da isses halt so wie tom0bombadil erläutert hat, einmal aus der Matrix und kein weg mehr zurück.
Dein standpunkt grenzt daher für mich fast schon an ein Wunder.

Eventuell geht unser aller Geist ja wirklich hinauf und trennt sich vom Körper aber dann hätte dies sicher andere Ursachen als eine Bewustseinsveränderung.

Für diese überzogene Skepsis entschuldige ich mich vorrab --- aber dies ist tatsächlich mein standpunkt

bis jetzt...


melden

Das Jahr 2012

11.06.2008 um 03:11
Mal abgesehen von den Maya´s, Nostradamus...

Wissenschaftler sollen festgestellt haben, das seit anfang 2007, unsere Sonne in regelmäßigen abständen, "Wellen" absondert. Diese Abstände werden jeden Tag um hundertstel Sekunden weniger, sodas im Dez. 2012 keine Abstände zwischen zwei Wellen sein werden.
Was dann allerdings passiert wissen sie nicht.

Klingt komisch, scheint aber bewiesen.


melden

Das Jahr 2012

11.06.2008 um 06:52
quelle?


melden

Das Jahr 2012

11.06.2008 um 07:30
@ Magnom911:

Dein:
"Also ich meinte, dass durch menschliche konflikte ( Kriege ) usw. einfach mal die Zeit nicht berechnet wurde. Nee, es geht mir nicht darum das die Mayas falsche berechnungen machten ----->sondern der Mensch im laufe der Zeit. Das mit verlorenen Jahren ( eine Dunkelziffer ) kreide ich dem menschlichen geschichtsgang und seinen folgen an.
Ich meine vielleicht haben wir ja heute erst 1958? wer weiss?
Oder wurde das auch aktuell berechnet? Wenn ja - wie"

ist ja wohl ein BIßCHEN merkwürdig!!

WENN ein Fehler (in der europäischen Zeitrechnung) entstanden sein sollte, müßte der ja Deiner Interpretation nach NACH der Entdeckung Amerikas durch die Europäer entstanden sein!!! -. Das denk ich aber nicht - nach dem 15 Jahrhundert (& der wieder-Entdeckung Amerikdas durch Kolumbus) hat man ja wohl kaum einen Fehler in der Europäischen Zeitrechnung feststellen können!!!

DAS ist nämlich der Fehler den VIELE Menschen begehen - VIELLEICHT könnten wir in Wirklichkeit erst das Jahr 1983 oder vielleicht auch erst 1712 schreiben.

ABER diese Fehler sind alle VOR der Enteckung Amerikas durch C. Kolumbus entstanden!! oder Denkst Du ernsthaft, daß die Europäer im 18. oder 19. Jahrhunder Probleme hatten die Zeit zu messen??!?!?


melden

Das Jahr 2012

11.06.2008 um 09:34
seite 144 .ich und mein alzheimer. sorry


melden

Das Jahr 2012

11.06.2008 um 10:04
und natürlich war das mit montezuma auch nich ganz korrekt :(.
hab die geschichte aber wiedergefunden und versuche sie beizeiten mal hierhin zu kopieren samt quellen usw.

weil das für mich doch alles sehr miteinander verknüpft zu sein scheint ,egal wie die zeitrechnung heißt und erst recht egal ob 2012 oder 3012.


melden

Das Jahr 2012

11.06.2008 um 10:07
Dauert ja nicht mehr lange... Mal gucken, ob da mal wieder die Welt untergeht!


melden

Das Jahr 2012

11.06.2008 um 14:11
@ werwie
glaub mir es sind jahre verloren gegangen desen bin ich mir sicher. Genau so wie viel wissen verloren gegangen ist: Das wir im 17 jahrundet einfach mal die zeit falsch bemessen haben ist da zu einfach ausgedrückt. Soweit ich weiss, gibt es aber sehr viele lücken in unserem Kalender od Zeitfenster (wenn wir mal zurückrechnen würden ) wo niemand weiss was zu der Zeit eigentlich war.Bist du dir sicher, dass wir heute tatsächlich das jahr 2008 haben?
Das Mittlealter war ja noch vor dem 17 Jahrhundert. Versuche doch einfach mal einen teil der menschlichen geschichte zurück zu verfolgen.
Z.b.s von 1000 n Chr - bis 1900, dass sind gerade mal um die 900 Jahre. Glaube du findest da genug fehlende Zeit.
Bedenke auch , das Gutenberg erst so im Jahre 1400 ein werkzeug erfand mit dem sich Bücher od anderes drucken lies. Also kann man davon ausgehen das es mit einer flächendecken allgemeinbildung vorher nicht so gut stand. Ebenso mit gewissen katalogisierungen ( wie z.bs. das Datum )
Und wenn es nur zwischen den Jahren 1000 n Chr bis 1300 n Chr ein großes Loch gab, da fehlen dann einfach ein paar Jährchen in der Zeitrechnung.
Ob man diese fehlenden Jahre dann zurückverfolgen könnte (weil man es ja nicht wusste od weiss) ist dann fraglich. Also vielleicht ein fehler aus unwissenheit den man nicht so begradigen kann. Das man in den letzten Jahrhunderten fehler in der Zeitkatalogisierung machte, halte ich für äusserst unwahrscheinlich.Mir geht es aber um fehler in der Zeit vor der ersten Druckpresse od noch früher. Wer hatte dir im jahre 900 n Chr. den gesagt, dass wir wirklich im jahre 900 leben? > Was gescha den eigentlich so im Jahre 900? <
Denke du findest da kaum ein Satz der nicht mit "soll", "angeblich", oder "wahrscheinlich" anfängt. Wir wissen selbst über unsere eigene vergangenheit zu wenig. Versteht mich nicht falsch, natürlich wurde auch vor dem 14 Jahrhundert wissen geschrieben und aufbewahrt aber auch nur von den wenigen die das privileg hatten lesen und schreiben zu können. Aber die menschliche geschichte zeigte auch das diese "Schätze" mit ihren Lagerstätten (Bibliotheken) durch Kriege oder z.bs. Brand
mal einfach so verloren gingen, weil dieses gelagerte wissen nicht weitergegeben wurde oder konnte. Da gab es ja diesen einen fall mit einer großen Bibliothek in der Grieschichen Antike die samt ihrem wissen abgebrannt ist. Dieses Wissen ging also für immer verloren. Genauso wie ein teil menschlicher Geschichte und Zeitrechnung?


melden

Das Jahr 2012

11.06.2008 um 14:41
tja nun gut Magnom911:

GENAU darum ging es mir ja: Stell Dir nur mal vor im Jahr 350 meinetwegen meinte jemand: wir schreiben jetzt das Jahr 500 - damits was zu feiern gibt - 150 Jahre einfach unterschlagen!!

Dann würden wir in Wirklichkeit erst das Jahr 1858 schreiben!!!

da die Mayas keine christliche Zeitrechnung verwendet haben ware das aber vollkommen WURST!!

lies doch bitte 1x die Artikel durch - Das Problem an der Umsetzung des Maya-Kalenders auf den heutigen christlichen ist nämlich

GENAU DAS:

Es gibt zum einen keinen wirklichen Einstieg = daß man sagen könnte die Mayas würden im Augenblick meinetwegen das Jahr 3996 schreiben = der Vergleich mit dem heutigen Kalender fehlt!!!


melden

Das Jahr 2012

11.06.2008 um 16:06
Gibt es eine Differenz mit dem Maya-Kalender und unserer Zeit Rechnung.


Ist ein sehr umfangreiches Thema und sehr schwer sich dadurch zu Arbeiten.



http://www.wienerzeitung.at/Desktopdefault.aspx?TabID=3946&Alias=WZO&lexikon=Zeit&letter=Z&cob=6533


http://www.manana.cz/kalendar/zprava_show.php?&id=32 (Archiv-Version vom 27.12.2008)


melden

Das Jahr 2012

11.06.2008 um 17:30
Also, wenn man mal alles zusammen bringt, was sich so alles um das Jahr 2012 dreht:

_Maya-Kalender

_Esoteriker sprechen vom Aufstieg in die 5. Dimension

_evtl. Bedrohung durch CERN
http://www.fr-online.de/in_und_ausland/wissen_und_bildung/aktuell/?sid=ac76e0a7c370c83b209040f426fa37cb&em_cnt=1341975

_Bibelcode
http://deutsch.apocalypse2008-2015.com/geheimnis-kapitel6.html#Darstellung

_schlappe Sonne (siehe in Grenzwissen)
Quelle: http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,558808,00.html

_Kometenaufschlag

_Pole sollen evtl. schon bis 2012 geschmolzen sein
http://www.vistaverde.de/news/Wissenschaft/0209/01_poleis.htm (Archiv-Version vom 30.10.2007)

vllt. habe ich noch etwas vergessen?


Ich finde, es macht schon sehr nachdenklich, oder?


melden

Das Jahr 2012

11.06.2008 um 18:18
@ werwie
genau das meine ich doch auch.
Die mayas verwendeten sicher nicht unseren christlichen neumodischen kalender, der uns heute sagt: Wir haben 2008.
Also bedeutet es auch nicht zwangsläufig, dass die Prophezeiung der Mayas nach unserer Zeitrechnung stattfindet. In diesem Fall 2012.
Wer kann mir bitte erklären zu welchem jahr (nach dem Mayakalender) sich die Prophezeiung ereignen soll. Wenn die Mayas ein Datum wie 2012 vorraus sagten, heißt das ja noch nicht das es das 2012 nach dem christlichen Kalender ist.

Damit meine ich ja auch, dass wenn sich 2012 nichts ereignen sollte, wir nicht sicher sein können das diese Prophezeiung trotzdem zu einem späteren Zeitpunkt noch stattfindet.

Mehr wollte ich damit nicht zu verstehen geben.


melden