Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

07.11.2008 um 07:03
@J.W.

Da muss ich dir allerdings Recht geben. Die Zeit bis 2012 abzusitzen und zu hoffen das eine astronomische Konstelation all unsere Probleme löst und alle dummen Menschen aufsteigen lässt, ist ein törichter Gedanke.

Ich vertrete ja immer noch die These, dass die Aussage das alle Menschen aufsteigen eine Besänftigung ist, damit es keine Panik gibt.

Sollte es wirklich zu einer massiven Bestrahlung der Erde mit kosmischer Energie und einem Dimensionswantel kommen, dann wird sicher 90% der Menschheit einfach sterben (erst verrückt werden dann sterben). Hört sich vielleicht scheiße an, ist aber der einzige logische Gedanke, wenn etwas derartiges 2012 passieren sollte.

Betrachten wir es als Evolution: Die wenig (geistig) entwickelten sterben und der Rest steigt auf und erzeugt eine neue Art Mensch....


Mfg


melden

Das Jahr 2012

09.11.2008 um 20:35
@nichtnocheinPoet

Nachtrag vom 24.10.08

]Ich möchte dich gerne einmal Fragen, was dich so sicher sein lässt, dass alle Mystiker, Meister, die Esoterik und Wissenschaftler wie "Bruce Lipton" alle total daneben liegen sollen?
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb am 24.10.2008:Was macht Dich so sicher, das sie es nicht tun?
Du stellst eine Gegenfrage? Was ist es, was dich Poet so sicher sein lässt?

Ich hingegen sehe die vielen Jahre, in denen man sich wieder der Dinge auf wundervolle Weise bewusst wird, welche erst viel später von der Wissenschaft bestätigt werden. Immer und immer wieder. Dann ist da diese „Erinnerung“, die sich nicht wie eine bloße Annahme anfühlt, sondern, die Erinnerung an mein wahres „SELBST“. Ich sehe, dass sich meine praktischen Übungen, welche gewisse Effekte und Ergebnisse hervorrufen, mit den Aussagen Jahrtausend alter mystischer Erkenntnisse und neuster Forschungsergebnisse, wie die von Prof. Bruce Lipton oder der „Global-Scaling-Theroie“ übereinstimmen. Und das sind nur einige Aspekte.


Ich könnte dich besser verstehen, wenn du bereits dieses Bewusstsein, bzw. tiefe Erkenntnisse jenseits vom Raum und Zeit im Nicht-Denken erfahren hättest und mir dann seine Erkenntnisse vortragen tust.
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb am 24.10.2008:Weißt Du, ich bin die Wege, die Du gehst schon längst gegangen, ich bin mehr als doppelt so lange in diesem Körper hier auf Erden, wie es Du wohl bist. Na mag sein, das Du die 20 schon gerissen hast, dann eben nicht ganz doppelt.
Seit dem 5. November sind es 28 Jahre psychologischer Zeit lieber “nnPoet“
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb am 24.10.2008:Ich habe mit jungen Jahren schon Dinge erlebt, die Du zum Teil beschreibst. Ich kenne die Astral-Ebene schon über 25 Jahren und weiß mich dort zu bewegen. Auch träume ich luzid. Ich habe eventuell schon hinter das gesehen, auf das Du noch blickst und glaubst, das wäre es.
Das respektiere ich – das hast du nie erwähnt. Doch müsstest du dann ja wissen, dass du dich nicht mit anderen Realitäten vergleichen kannst, da jeder in jedem Moment seine „Persönliche Realität“, Physisch wie Nichtphysisch, selber erschafft. – Oder warst du noch nicht soweit? Das macht nichts, denn es hängt nicht davon ab, wie alt du dich in dieser Ebene glaubst, oder ob du älter bist.
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb am 24.10.2008:Auch weiß ich, welche Macht und Kraft es weckt, und wie schnell man dann vom Wege abkommt, und da landet wo Du nun bist. Ich weiß nicht, ab das so sein muss, und ob es dazu gehört, das man sich stechen muss, an den Dornen der Erkenntnis, um dann weiter gehen zu können. Jedenfalls weiß ich, was Dir gerade widerfährt, Du sitzt im Auto und fährst gerade fünf Minuten und glaubst es nun perfekt zu können.
Auch hier will ich dir sagen, dass ich mit jeder Folge-Erfahrung nie gedacht hätte, was da nun noch kommen kann. Und das zeigt einem, dass man es nicht für möglich gehalten habe, dass da noch immer etwas ist, wessen man sich nicht bewusst zu sein scheint. Zudem ist es gar nicht möglich, sich der Dinge bewusst zu werden, ohne sie zu erfahren. Das sollte dir doch klar sein bei deiner Erfahrung, wie du es sagst.
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb am 24.10.2008:Was glaubst Du, warum es so lange dauert, warum buddhistische Mönche Jahrzehnte der Meditation benötigen, wenn es so einfach ist, wie Du denkst?
Die Sache ist nur dann so kompliziert, wenn man glaubt, sie sei es. „Der –Erleuchtung- ist es egal, wie du sie erlangst“ (T.G.) Du musst wissen, dass es immer von der eigenen spirituellen Entwicklung und der emotionalen Bereitschaft für das scheinbar Unbekannte, abhängig ist. Wenn du dir nicht vertraust und noch immer zu viel Angst hast, deine alten künstlichen Glaubensparadigmen zu lösen, dann kann es zehn Jahre dauern. Bei mir sind es sechs gewesen. Das spielt jedoch überhaupt keine Rolle.
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb am 24.10.2008:Du hast eben erst das Licht gesehen, und glaubst verstanden zu haben, aber Du erkennst nicht mehr den Weg vor Dir, weil Du Dich vom Licht blenden lässt. Mag dazu gehören.
Ich sage, dieses Licht blendet nicht, es ist ein erleuchtendes, heilendes Licht. …Reden wir vom gleichen Licht „nnPoet?“ Oder sprichst du über jenes Licht, welches du immer abstreitest, wenn wir wieder einmal im Portal „Licht – die einzig allumfassende Masse“ diskutieren?
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb am 24.10.2008:Wer erkannt hat, der schreibst sich nicht in Egomanie durch die Foren und faselt davon, wie weit er ist. Weniger ist mehr, und in der Ruhe liegt die Kraft. Wirst Du eventuell noch lernen, so in 10 bis 20 Jahren, wenn Du dann ehrlich zu Dir bist. Du musst nun erkennen, das Du am Anfang des Weges und nicht an seinem Ende stehst.
Da bin ich mit dir fast einer Meinung: Natürlich bin ich nach so prägenden mystischen Erfahrungen auch zu der Erkenntnis gelangt, dass das nicht das Ziel ist, da ich mich wieder darin erinnere, was mein umfassenderes Ziel ist.
Auch scheinst du verkannt zu haben, warum wir hier so zahlreich durch die Foren faseln, anstatt in den höheren Schwingungen Ebnen zu baden. Es sind etwa Achtmillionen Wesen auf diesem Planeten unterwegs, welche, als eine Art “Lichtarbeiter“ unermüdlich ihren Job tun – koste es was es wolle. Es geht uns nur darum, so viel wie möglich Menschen bis 2012 an ihre „Liebe“ zu erinnern, und auf die Bedeutung aufmerksam zu machen.
Das hat jedoch nichts mit Egomanie zu tun.



Und das habe ich bereits erkannt mein Lieber, nur mit dem Unterschied, dass es eben meine Aufgabe ist Menschen die Bewusstheit zu Erinnern, und nicht daneben zu sitzen. Das musst auch doch auch erkannt wissen, dass jeder von uns eine andere Aufgabe hat.
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb am 24.10.2008:Ich muss nicht über das reden, was ich gesehen habe, es bringt niemanden weiter und am wenigsten mich. In dem was Du schreibst und wie Du es tust, ist viel zu erkennen. Dir liegt viel daran, ein Bild von Dir zu zeichnen. Auch Du kannst lernen, Dir diese Kraft zu sparen, und nicht Dein Ego zu streicheln, sondern sie zu nutzen um den Weg zu gehen. Zurzeit stehst Du am Anfang und erzählst jedem auch denen die es nicht hören wollen, wie schön das Licht ist das Du siehst, und wie toll es ist, und wie weit Du glaubst zu sein.
Ich bin etwas überrascht, wenn du so sprichst. Natürlich, ich sehe was du mir sagen möchtest, doch kann ich selber nur Aufsteigen, wenn ich die Dinge durch meine Arbeit weiter gebe. Es gibt ein Gesetz im Universum, ein kosmische Prinzip: Es sagt „…der Heiler heilt solange, bis er geheilt ist„. Es ist das zuverlässigste Prinzip was es gibt und zeigt seine Wirkung. Ich habe es erfahren.

Doch es ist an deiner Sichtweise zu erkennen, dass du jene Frequenzen, jene Ebenen noch nicht besucht hast.
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb am 24.10.2008:Du erkennst leider nichts, aber mir liegt nicht daran, Dir etwas zu belegen, oder mich in einer Weise hier zu profilieren, wie Du es nötig hast.
Mir ist es bis her immer so, als wolltet ihr Dualisten doch immer alles belegt haben, da ihr kein Vertrauen in euch selbst habt? Sind es nicht deine Berichte, in den Themen, welche sich nur mit der strengen und vorgegebenen, bekannten und anerkannten Schulwissenschaften zufrieden geben. Alles andere promt mit Ablehnung zu begegnen, ohne sich mit dem Gedanken auch nur etwas genauer beschäftigt zu haben?


Das finde ich etwas schade. Denn ich dagegen habe meine Erkenntnisse ja erst durch die Jahre der intensiven Forschung und der Begegnungen, in allen Bereichen machen können.
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb am 24.10.2008:Finde das mal, wie Du willst, dachte Du bist hinter der Dualität. In Deinen jungen Jahren wird es nicht viele Jahre der intensiven Forschung gegeben haben können.
Nicht mehr als sieben Jahre sind es bis heute. Ich habe die vierzig Stunden Wochen an den Nagel gehangen, um mich seit ein paar Jahren auch wirklich „Intensiv“ darum kümmern zu können. Ich habe eine freiberufliche Tätigkeit aufgenommen, um mir immer die nötige „Zeit“ und Hingabe zu gewährleisten.

Dazu sollte man erstmal Psychologie und Physik, Naturwissenschaft und Biologie sowie alles andere mit einschließen.
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb am 24.10.2008:Na dann fange mal an.
Ich nenne es seit 2006 die "Wahre Naturwissenschaft" und das passt dazu, denn es nimmt auch die "transpersonale Psychologie" und ihr Wissen mit auf.
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb am 24.10.2008:Was soll es, ich habe Dir eh viel zu viel gesagt, mach Du mal, ich wollte Dich die ganze Zeit nur ein wenig in die Spur bringen und habe ein wenig provoziert. Auch wenn ich im Grunde weiß, das eben das genauso zwecklos ist, wie das was Du hier im Forum zurzeit glaubst betreiben zu müssen.
Nun, ich bin dankbar über deine Mühen anderen Foren-Teilnehmern oder auch mir in die Spur zu leiten, wenn es denn deine Absicht ist – nur hat dein Eindruck bis lang ehr das Gefühl der Vertuschung von Tatsachen erweckt. Oft hatte es den Anschein, als machst du dich über Menschen lustig, welche in ihren Überlegungen noch etwas wackelig und unsicher sind, jemand der die Schulbücher eben nicht auswendig gelernt hat, eventuell um den „Keim der Verblendung“ nicht zu nähern und sich neuen Dingen zu öffnen. Das aufgezwungene Schulwissen, bis hin zum unnötigen Abitur ist kein Wissen und kein Bewusstsein, es ist jener Keim, es war keine irrtümliche falsche Geschichte, sondern eine beabsichtigte Lüge...die Affen und der Mensch...die Dinosaurier und der Urmensch sind in dieser Darstellung schlau erfunden. Das nenne ich mal eine echte Sauerei von Rothschild, Warburg, den Hochgrad-Freimaurern und der ganzen Hochfinanz-Orga der amerikanischen Wallstreet- und Notenbank-Bande.

Manchmal hat es bei vielen den Eindruck hinterlassen, als leitest du ein Mystery-Forum im Auftrag der „Kap- und Komintern“, der „Internationale“, der „Hochfinanz“, um jeden verdächtigen Gedanken, jede Vorstellung in Richtung Wahrheit, mit gezielten Wissenschafts-Attacken und Verunsicherungs-Taktiken dem Fragenden fern zu halten, bevor er sich vielleicht selbst erkennt. Denn „JENE“ möchten einfach nicht, dass die Menschen erkennen, dass „LIEBE“ mehr Macht hat, als alles andere auf Erden. „JENE“ haben Angst, die Menschen würden das Spiel durchschauen und sich nicht mehr genügend Hassen – so die Gefahr für „JENE“ aufkommt, die Menschen lüften das Geheimnis um das Geld und jener Absichten der „Hochfinanz“. Denn sie beginnen bereits zu Hundert tausenden und täglich werden es mehr, zu erkennen, dass Geld nicht nötig ist. Doch das funktioniert eben nicht nur zur Hälfte, das ist klar!


Ich kann bei den anderen Wissenschaften immer nur ihre strengen Grenzen feststellen, ist das nicht ihr etwas Einschränkendes?
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb am 24.10.2008:Ist es nicht etwas einschränkend, zu glauben, man sei den Weg schon gegangen, anstatt mal richtig hinzusehen? Höre auf, Dein Ego zu streicheln, konzentriere Dich auf Dich selber und nicht auf andere Menschen, Du bringst werde Licht noch Erlösung. Du kannst nicht die Wege der anderen gehen, also schaue wo der Deine liegt und beschränke Dich eben alleine auf diesen.
Zum einen ist es nicht meine Absicht, den Weg der anderen zu gehen und zweitens, indem ich mich aufmerksam anderer zuwende, lasse ich Licht in mich hinein. Denn was meine Aufgabe in dieser Agenda ist, muss nicht die Deine gleich sein. Respektiere das was andere tun. Das Universum ist bereits VOLLKOMMEN und kann keine Fehler machen, denn das Universum unterliegt keiner Zeit. Wir haben ein Zeitverständnis, welches uns nicht länger dienlich ist. Der Mensch ist Bestandteil größerer, intelligenterer, bewusster Systeme, die in einander „verschachtelt“ sind. Unser Bewusstsein ist nicht-lokal, da allgegenwärtig; durch Aufmerksamkeit fixieren wir Dinge und „materialisieren“ sie in der 3D-Welt. So ist die Zeit nicht linear, sondern fraktal und hat Qualitäten.

Lieben Gruß von Deepak


melden

Das Jahr 2012

09.11.2008 um 21:50
Mir ist es bis her immer so, als wolltet ihr Dualisten doch immer alles belegt haben, da ihr kein Vertrauen in euch selbst habt?

Was heisst kein Vertrauen in uns selbst?

Die Erfahrung hat einfach schon viele gelehrt, Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

Ich kann bei den anderen Wissenschaften immer nur ihre strengen Grenzen feststellen, ist das nicht ihr etwas Einschränkendes?

"Grenzen" an Punkten zu ziehen wo nur noch blosses Spekulieren oder das "mein-Gefühl-sagt-mir-das-die-Welt-so-und-so-funktioniert-Prinzip" das Programm bestimmen ist deshalb sinnvoll weil man nur so Ansichten aufbauen kann die nicht nur auf persönlichen Glauben/ Wunsch beruhen wie es z.B. in der Religion der Fall ist.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

10.11.2008 um 22:18
nur noch zwei Tage in diesem schmerzlichen Mayajahr 2007/2008.

Am 13.11. beginnt eine neue Periode, die uns allen wieder Hoffnug geben wird, dass die Welt nicht untergehen muss. Aber, das kommende Jahr wird geprägt sein von notwendigen Veränderungen und Einsicht aus Schaden und uns vorbereiten auf die ersten starken Bewusstseinsveränderungen im Herbst 2009.

Wir sind damit auf dem geradem Weg zu 2011/2012.

2011 aber wird so sehr intensiv Veränderungen bringen, dass schon dieses Jahr kaum noch auf die "alte Welt" hoffen lässt.
Vielmehr wird auch hier in diesem Forum der letzte Zweifler schweigen, - was soll er auch anderes tun!?

Mit diesem Geburtsprozess sind heftige Wehen und Schmerzen beim Menschen zu erwarten, die sich auch in der Natur zeigen werden, aber wir müssen den Weg als Ziel sehen und das Ergebnis dieses Prozesses als Evolution unsers Geistes.

Es werden noch wundersame Dinge mit uns Menschen passieren, die uns dazu befähigen, neue Wege zu gehen!
Ganz, ganz sicher wird dieses System, das auf Betrug an uns selber und der Umwelt besiert, nicht wieder hergestellt werden, sondern WIE ALLES STERBEN.

Hierzu gehört das entstehende kosmische Bewusstsein und die Abkehr von der materialistischen Welt.






e


melden

Das Jahr 2012

10.11.2008 um 22:20
Wenn ich schweige dann hast du offiziell Recht gehabt, bis dahin: Sei dir mal nicht so sicher^^


melden

Das Jahr 2012

10.11.2008 um 22:45
@J.W.
Zitat von J.W.J.W. schrieb:Was heisst kein Vertrauen in uns selbst?

Die Erfahrung hat einfach schon viele gelehrt, Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.<
Natürlich. Diese Art sollte auch nicht bestritten werden, es ging auch nur noch um diesen Nachtrag.

Nein, hier ging es um ein vollkommenes Vertrauen in die eigene Intuition, was wiederum bestimmte Phänomene erzeugt.
Zitat von J.W.J.W. schrieb:"Grenzen" an Punkten zu ziehen wo nur noch blosses Spekulieren oder das "mein-Gefühl-sagt-mir-das-die-Welt-so-und-so-funktioniert-Prinzip" das Programm bestimmen ist deshalb sinnvoll weil man nur so Ansichten aufbauen kann die nicht nur auf persönlichen Glauben/ Wunsch beruhen wie es z.B. in der Religion der Fall ist.
Aber war es nicht die Kirche, die einen Glauben vorsetzte? "Das darfst du Glauben und das hier nicht und das hier ist die Grenze"

Grenzen gibt es in vielen Bereichen und können hier und da bedingt nützlich sein.

Nur wenn man es auf die ganze Wahrheit erkennen will - das kann nur jeder für sich selbst - dann ist jede Grenze ein Hindernis auf den Weg zum Vollbewusstsein.

Lieben Gruß Deepak


melden

Das Jahr 2012

10.11.2008 um 23:02
Aber war es nicht die Kirche, die einen Glauben vorsetzte? "Das darfst du Glauben und das hier nicht und das hier ist die Grenze"

Ja unter anderem war/ ist auch die Kirche ein gutes Beispiel dafür das bedauerlicherweise ein selbstständiges und unabhängiges Denken ihrer Mitglieder zum Teil mehr oder weniger unterband.

Das lässt sch mit der Wissenschaft jedoch nicht vergleichen, seinen Senf kann, unter einem wissenschaftlichen Deckmantel, dazugeben wer will, nur kommt es darauf an ob es sich lohnt jeden dazugegebenen Senf ernst oder als wissenschaftlich haltbar zu nehmen oder nicht.

Nur wenn man es auf die ganze Wahrheit erkennen will - das kann nur jeder für sich selbst - dann ist jede Grenze ein Hindernis auf den Weg zum Vollbewusstsein.

"Wahrheit" kann je nach Ansicht unterschiedlich aussehen, es ist also auch etwas sehr subjektives über das sich streiten lässt. Letztlich glaubt sich jeder mit seiner "Wahrheit" im Recht doch die "Wahrheit" kann auch ganz anders aussehen. ;)


melden

Das Jahr 2012

10.11.2008 um 23:06
@gambolx

Und so kommt es auch, es findet ein dramatischer Transformationsprozess statt. Er hat 1986 begonnen und nun ereignen sich die letzten Prozesse in unvorstellbar hoher Konzentration. Die Geschwindigkeit nimmt wie erwartet täglich zu.

Und es wird nach 2012 kein System, welches mit Betrug oder Geld zu tun hat existieren.

Jeder der sich noch immer sträubt, das für wahr zu halten wird die Erkenntnis eben nach den anderen machen. Aber keiner muss letzten enden versauern. Jedoch haben sich bereits hunderttausende dieses verklemmte Spiel ersparen wollen. Jeder wird ohnehin in dieses höhere Bewusstsein eintauchen. Doch noch nicht jeder glaubt sich bereit zu fühlen.

Viel "Glück" für alle die noch Aufsteigen

Liebe Grüße Deepak Gunia

Lese-Tipp
http://www.energie-der-sterne.de/Newsletter/Transformationsprozess/transformationsprozess.html (Archiv-Version vom 07.12.2008)


melden

Das Jahr 2012

10.11.2008 um 23:21
@J.W.
"Wahrheit" kann je nach Ansicht unterschiedlich aussehen, es ist also auch etwas sehr subjektives über das sich streiten lässt. Letztlich glaubt sich jeder mit seiner "Wahrheit" im Recht doch die "Wahrheit" kann auch ganz anders aussehen
Und eben immer unterschiedlich. Ganz richtig. Es gibt keine allgemein gültige Wahrheit, die auf alle zutrifft, deshalb nur jeder für sich. Das kommt mit der Erkenntnis, dass wir alle unsere eigene persönliche Realität erschaffen.

Das bedeutet nicht, dass die Hilfe anderer Menschen mit "Erleuchtung-Erlebnissen" nichts bringt, da die kosmischen Gesetzmäßigkeiten universelle Anwendung finden und wenn sie verstanden werden, sehr dienlich sind:)

Lieben Gruß Deepak


melden

Das Jahr 2012

10.11.2008 um 23:52
kann mir jemand vllt ein Buch über das Thema empfehlen??weil hab mal so rumgeschaut weiss aber nicht welches gut un welches nur mist is.....


melden

Das Jahr 2012

11.11.2008 um 00:01
Das einzige Interessante an 2012 wird sein:

--> Maya Kalender
--> Obama Wiederwahl (hoffentlich :))
--> Fussball EM in Deutschland/Polen
--> Olympiade in London

Hab ich was vergessen ?


melden

Das Jahr 2012

11.11.2008 um 00:12
schwarzenegger wird gewählt.


melden

Das Jahr 2012

11.11.2008 um 01:46
@oldsin

Ein Buch über den Aufstieg oder worüber?

Gut verständlich ist das von "Monika Runa Chaloun" und ihr Buch über diese Prozesse

Zum Einlesen biete sich auch dieser Link oben. Ich habe ihn nochmal kopiert.

http://www.energie-der-sterne.de/Newsletter/Transformationsprozess/transformationsprozess.html (Archiv-Version vom 07.12.2008)

Lieben Gruß Deepak Gunia


melden

Das Jahr 2012

11.11.2008 um 16:10
@DeepakGunia

DG: „Ich möchte dich gerne einmal Fragen, was dich so sicher sein lässt, dass alle Mystiker, Meister, die Esoterik und Wissenschaftler wie "Bruce Lipton" alle total daneben liegen sollen?“

NeP: „Was macht Dich so sicher, das sie es nicht tun?“

DG: „Du stellst eine Gegenfrage? Was ist es, was dich Poet so sicher sein lässt?“

So kommt man nicht weiter.


Ich hingegen sehe die vielen Jahre, in denen man sich wieder der Dinge auf wundervolle Weise bewusst wird, welche erst viel später von der Wissenschaft bestätigt werden. Immer und immer wieder. Dann ist da diese „Erinnerung“, die sich nicht wie eine bloße Annahme anfühlt, sondern, die Erinnerung an mein wahres „selbst“. Ich sehe, dass sich meine praktischen Übungen, welche gewisse Effekte und Ergebnisse hervorrufen, mit den Aussagen Jahrtausend alter mystischer Erkenntnisse und neuster Forschungsergebnisse, wie die von Prof. Bruce Lipton oder der „Global-Scaling-Theroie“ übereinstimmen. Und das sind nur einige Aspekte.

Was heißt, Du hingegen? Das impliziert, das ich nichts sehe.


Ich könnte dich besser verstehen, wenn du bereits dieses Bewusstsein, bzw. tiefe Erkenntnisse jenseits vom Raum und Zeit im Nicht-Denken erfahren hättest und mir dann seine Erkenntnisse vortragen tust.

Ich muss Dir nichts vortragen. Es geht eben nicht darum, andere zu zutexten. Mir ist auch recht egal, ob Du mir nun glaubst, ich habe was erfahren oder nicht.


NeP: „Weißt Du, ich bin die Wege, die Du gehst schon längst gegangen, ich bin mehr als doppelt so lange in diesem Körper hier auf Erden, wie es Du wohl bist. Na mag sein, das Du die 20 schon gerissen hast, dann eben nicht ganz doppelt.“


Seit dem 5. November sind es 28 Jahre psychologischer Zeit lieber NocheinPoet.

Dann solltest Du aber weiter sein. :)


NeP: „Ich habe mit jungen Jahren schon Dinge erlebt, die Du zum Teil beschreibst. Ich kenne die Astral-Ebene schon über 25 Jahren und weiß mich dort zu bewegen. Auch träume ich luzid. Ich habe eventuell schon hinter das gesehen, auf das Du noch blickst und glaubst, das wäre es.“

Das respektiere ich – das hast du nie erwähnt.

Nicht so, wie Du es tust. Man muss sich nicht über andere stellen und große Wellen machen.


Doch müsstest du dann ja wissen, dass du dich nicht mit anderen Realitäten vergleichen kannst, da jeder in jedem Moment seine „Persönliche Realität“, Physisch wie Nichtphysisch, selber erschafft. – Oder warst du noch nicht soweit? Das macht nichts, denn es hängt nicht davon ab, wie alt du dich in dieser Ebene glaubst, oder ob du älter bist.

Du kommst da nicht raus, Schwanz Länge muss einfach verglichen werden oder?

Wenn Du „so weit“ gewesen bist, wie Du es glaubst, wüsstest Du, das eine Aussage wie „weit“ überhaupt keinen Sinn macht.


NeP: „Auch weiß ich, welche Macht und Kraft es weckt, und wie schnell man dann vom Wege abkommt, und da landet wo Du nun bist. Ich weiß nicht, ab das so sein muss, und ob es dazu gehört, das man sich stechen muss, an den Dornen der Erkenntnis, um dann weiter gehen zu können. Jedenfalls weiß ich, was Dir gerade widerfährt, Du sitzt im Auto und fährst gerade fünf Minuten und glaubst es nun perfekt zu können.“

Auch hier will ich dir sagen, dass ich mit jeder Folge-Erfahrung nie gedacht hätte, was da nun noch kommen kann. Und das zeigt einem, dass man es nicht für möglich gehalten habe, dass da noch immer etwas ist, wessen man sich nicht bewusst zu sein scheint. Zudem ist es gar nicht möglich, sich der Dinge bewusst zu werden, ohne sie zu erfahren. Das sollte dir doch klar sein bei deiner Erfahrung, wie du es sagst.

Na dann wandere mal weiter.


NeP: „Was glaubst Du, warum es so lange dauert, warum buddhistische Mönche Jahrzehnte der Meditation benötigen, wenn es so einfach ist, wie Du denkst?“

Die Sache ist nur dann so kompliziert, wenn man glaubt, sie sei es. „Der Erleuchtung ist es egal, wie du sie erlangst“ (T.G.) Du musst wissen, dass es immer von der eigenen spirituellen Entwicklung und der emotionalen Bereitschaft für das scheinbar Unbekannte, abhängig ist. Wenn du dir nicht vertraust und noch immer zu viel Angst hast, deine alten künstlichen Glaubensparadigmen zu lösen, dann kann es zehn Jahre dauern. Bei mir sind es sechs gewesen. Das spielt jedoch überhaupt keine Rolle.

Der Erleuchtete sagt sicher nicht, er sei erleuchtet.

Was das denn?
Du hältst Dich für erleuchtet?

Bring mich nicht zum Lachen, das zeigt, das Du noch weit wandern kannst.


NeP: „Du hast eben erst das Licht gesehen, und glaubst verstanden zu haben, aber Du erkennst nicht mehr den Weg vor Dir, weil Du Dich vom Licht blenden lässt. Mag dazu gehören.“

Ich sage, dieses Licht blendet nicht, es ist ein erleuchtendes, heilendes Licht. Reden wir vom gleichen Licht NeP? Oder sprichst du über jenes Licht, welches du immer abstreitest, wenn wir wieder einmal im Portal „Licht – die einzig allumfassende Masse“ diskutieren?

Erstmal ist es kein Portal. Zweitens ist der Thread Unsinn im Quadrat. Ich sprach bei „Licht“ auch von etwas übertragenes, und nicht von dem, was aus einer Taschenlampe kommt.


NeP: „Wer erkannt hat, der schreibst sich nicht in Egomanie durch die Foren und faselt davon, wie weit er ist. Weniger ist mehr, und in der Ruhe liegt die Kraft. Wirst Du eventuell noch lernen, so in 10 bis 20 Jahren, wenn Du dann ehrlich zu Dir bist. Du musst nun erkennen, das Du am Anfang des Weges und nicht an seinem Ende stehst.“

Da bin ich mit dir fast einer Meinung: Natürlich bin ich nach so prägenden mystischen Erfahrungen auch zu der Erkenntnis gelangt, dass das nicht das Ziel ist, da ich mich wieder darin erinnere, was mein umfassenderes Ziel ist.

Auch scheinst du verkannt zu haben, warum wir hier so zahlreich durch die Foren faseln, anstatt in den höheren Schwingungen Ebnen zu baden. Es sind etwa Achtmillionen Wesen auf diesem Planeten unterwegs, welche, als eine Art “Lichtarbeiter“ unermüdlich ihren Job tun, koste es was es wolle. Es geht uns nur darum, so viel wie möglich Menschen bis 2012 an ihre „Liebe“ zu erinnern, und auf die Bedeutung aufmerksam zu machen. Das hat jedoch nichts mit Egomanie zu tun.

Lichtarbeiter? So so.

Murks ist das. Jeder geht seinen eigenen Weg, und es ist nicht die Aufgabe durch die Welt zu tingeln und andere zu zulabern.

Du könntest mal ein wenig von Jiddu Krishnamurti lesen.

Es hat einen Sinn, jeder der hier ist, kann in sich gehen und erkennen. Es ist nicht die Aufgabe von Dir oder anderen, als „Lichtarbeiter“ irgendeinen „Job“ zu tun.

Das was ist, ist eben um aus sich selber zu erkennen. Es scheint mir, das Du das noch nicht verstanden hast. Anstatt Dich nun um Deinen Weg zu kümmern, glaubst Du anderen helfen zu müssen. Das ist Unsinn. Das ganze Gerede um 2012 ist für die Tonne.

Wenn hier im Forum jemand wirklich erleuchtet sein sollte, sei sicher, Du würdest es nicht merken, denn er würde es nicht zeigen, und schon gar nicht von sich selber sagen.


Und das habe ich bereits erkannt mein Lieber, nur mit dem Unterschied, dass es eben meine Aufgabe ist Menschen die Bewusstheit zu erinnern, und nicht daneben zu sitzen. Das musst auch doch auch erkannt wissen, dass jeder von uns eine andere Aufgabe hat.

Erstmal ist es die Aufgabe sich um sich selber zu kümmern. Dann kann man hin und wieder einen kleinen Hinweis geben, aber nur wenn man gefragt wird, und erkennt, das es aufrichtig ist.

Was Du machst, ist aber etwas ganz anderes. Du gibst vor, Wissen zu besitzen, das andere nicht habe, Du stellst Dich hin, und sagst, so weit bin ich schon, aber auch ihr werdet es schaffen können, und ich kann euch helfen. Das ist reine Egomanie.

Und Du erkennst Dich dabei nicht einmal selber.


NeP: „Ich muss nicht über das reden, was ich gesehen habe, es bringt niemanden weiter und am wenigsten mich. In dem was Du schreibst und wie Du es tust, ist viel zu erkennen. Dir liegt viel daran, ein Bild von Dir zu zeichnen. Auch Du kannst lernen, Dir diese Kraft zu sparen, und nicht Dein Ego zu streicheln, sondern sie zu nutzen um den Weg zu gehen. Zurzeit stehst Du am Anfang und erzählst jedem auch denen die es nicht hören wollen, wie schön das Licht ist das Du siehst, und wie toll es ist, und wie weit Du glaubst zu sein.“

Ich bin etwas überrascht, wenn du so sprichst. Natürlich, ich sehe was du mir sagen möchtest, doch kann ich selber nur Aufsteigen, wenn ich die Dinge durch meine Arbeit weiter gebe. Es gibt ein Gesetz im Universum, ein kosmische Prinzip: Es sagt, der Heiler heilt solange, bis er geheilt ist. Es ist das zuverlässigste Prinzip was es gibt und zeigt seine Wirkung. Ich habe es erfahren.

Ich sag es mal mit einem Wort. Murks!


Doch es ist an deiner Sichtweise zu erkennen, dass du jene Frequenzen, jene Ebenen noch nicht besucht hast.

Da ist es wieder. Was Du so glaubst erkennen zu können. Du meinst, egal in welche Richtung Du schaust, alle stehen hinter Dir. Glaube zu erkennen, was Du willst.


NeP: „Du erkennst leider nichts, aber mir liegt nicht daran, Dir etwas zu belegen, oder mich in einer Weise hier zu profilieren, wie Du es nötig hast.“

Mir ist es bis her immer so, als wolltet ihr Dualisten doch immer alles belegt haben, da ihr kein Vertrauen in euch selbst habt?

Ihr Dualisten? Und wieder meinst Du nach hinten auf die Anderen blicken zu können. Das alleine zeigt, das Du nicht da stehst, wo Du glaubst zu stehen.


Sind es nicht deine Berichte, in den Themen, welche sich nur mit der strengen und vorgegebenen, bekannten und anerkannten Schulwissenschaften zufrieden geben. Alles andere prompt mit Ablehnung zu begegnen, ohne sich mit dem Gedanken auch nur etwas genauer beschäftigt zu haben?

Lese da raus, was Du meinst. Ich bin sicherlich nicht wie Du es eben beschrieben hast.


Das finde ich etwas schade. Denn ich dagegen habe meine Erkenntnisse ja erst durch die Jahre der intensiven Forschung und der Begegnungen, in allen Bereichen machen können.

Deine Wertung und Selbstbeweihräucherung nervt langsam extrem.

„Du dagegen“ .....

Wie oft ich schon von Dir gelesen habe „Jahre der intensiven Forschung“, und Du wirst nicht müde, Dich und Deine Erkenntnisse zu loben.

Ja, Du bist schon was ganz besonderes, so weit und erleuchtet, und die „Jahre der intensiven Forschung“ die Du betrieben hast, Du bist schon ein ganz toller, „Lichtarbeiter“. Deine „Erleuchtung“ strahlt über jeden Thread in dem Du schreibst.

Im Ernst, Du hast noch Einiges vor Dir. Aber das musst Du selber suchen und finden, und da wird Dich kein „Lichtarbeiter“ hin führen können.


NeP: „Finde das mal, wie Du willst, dachte Du bist hinter der Dualität. In Deinen jungen Jahren wird es nicht viele Jahre der intensiven Forschung gegeben haben können.“

Nicht mehr als sieben Jahre sind es bis heute. Ich habe die vierzig Stunden Wochen an den Nagel gehangen, um mich seit ein paar Jahren auch wirklich „intensiv“ darum kümmern zu können. Ich habe eine freiberufliche Tätigkeit aufgenommen, um mir immer die nötige „Zeit“ und Hingabe zu gewährleisten.

Super. Was bist Du edel.


Dazu sollte man erstmal Psychologie und Physik, Naturwissenschaft und Biologie sowie alles andere mit einschließen.

NeP: „Na dann fange mal an.“

Ich nenne es seit 2006 die "wahre Naturwissenschaft" und das passt dazu, denn es nimmt auch die "transpersonale Psychologie" und ihr Wissen mit auf.

Wie auch immer, das ist Sektenkram. Du meinst ein Guru oder was auch immer zu sein, und fühlst Dich in Dieser Rolle wohl. Es geht aber darum keine Rolle zu haben. Anstatt los zulassen, verstrickst Du Dich weiter in weltliche Dinge.


NeP: „Was soll es, ich habe Dir eh viel zu viel gesagt, mach Du mal, ich wollte Dich die ganze Zeit nur ein wenig in die Spur bringen und habe ein wenig provoziert. Auch wenn ich im Grunde weiß, das eben das genauso zwecklos ist, wie das was Du hier im Forum zurzeit glaubst betreiben zu müssen.“

Nun, ich bin dankbar über deine Mühen anderen Foren-Teilnehmern oder auch mir in die Spur zu leiten, wenn es denn deine Absicht ist – nur hat dein Eindruck bislang eher das Gefühl dem Vertuschen von Tatsachen erweckt.

Wenn Du meinst.


Oft hatte es den Anschein, als machst du dich über Menschen lustig, welche in ihren Überlegungen noch etwas wackelig und unsicher sind, jemand der die Schulbücher eben nicht auswendig gelernt hat, eventuell um den „Keim der Verblendung“ nicht zu nähern und sich neuen Dingen zu öffnen.

Was ist denn, jenseits des Dualismus „lustig“ machen? Was bewegt denn wenn wie?


Das aufgezwungene Schulwissen, bis hin zum unnötigen Abitur ist kein Wissen und kein Bewusstsein, es ist jener Keim, es war keine irrtümliche falsche Geschichte, sondern eine beabsichtigte Lüge, die Affen und der Mensch, die Dinosaurier und der Urmensch sind in dieser Darstellung schlau erfunden.

Du bist hier im Forum am Fischen, Du fischst nach Menschen, die unsicher sind, die auf der Suche sind, und die Du mit Deiner Ideologie beeinflussen kannst.

Was soll da erfunden sein?

Du entmündigst andere. Deswegen musst Du auch ständig betonen, wie weit Du schon bist, wie ehrenhaft Dein Handeln ist. Und wie weit die anderen noch zu gehen haben.

Anstatt jemand zu sagen, schau so weit bist Du schon, sagst Du, siehe so weit musst Du noch gehen, aber ich kann Dir helfen, ich bin schon so weit, ich bin ein „Lichtarbeiter“ ich will Dir helfen, ich kenne denn Weg, ich habe durch jahrelange intensive Forschung so viel erkannt.

Ich sage es Dir mal ganz deutlich, einen Scheiß hast Du.

Du bist keine Hilfe, sondern eine Gefahr, und Dein Handeln ist vom Egoismus getrieben. Deine Freundlichkeit ist reine Heuchelei, ich erinnere mich noch sehr gut, an einen Deiner ersten Beiträge hier im Forum, welcher in Arroganz und Überheblichkeit nur schwer zu überbieten gewesen ist.


Jemand der wahrhaft helfen will, der zieht mit am Seil, und versucht sicher nicht, dieses Handeln an die große Glocke zu hängen, und jedem zu sagen, wie stark er doch ist, und wie ehrenhaft er doch mit am Seil gezogen hat, und was er doch für eine ehrenhaftes Handeln das war, und wie lange er trainieren musst, um diese Kraft zu erlangen.

Nein, der wahre Helfer will nicht in Erscheinung treten, und er vermeidet es, in den Vordergrund gerückt zu werden. Er will kein Lob und keine Anerkennung, denn das macht nur eitel und bringt vom Wege ab.


Das nenne ich mal eine echte Sauerei von Rothschild, Warburg, den Hochgrad-Freimaurern und der ganzen Hochfinanz-Orga der amerikanischen Wallstreet- und Notenbank-Bande.

Mach mal.


Manchmal hat es bei vielen den Eindruck hinterlassen, als leitest du ein Mystery-Forum im Auftrag der „Kap- und Komintern“, der „Internationale“, der „Hochfinanz“, um jeden verdächtigen Gedanken, jede Vorstellung in Richtung Wahrheit, mit gezielten Wissenschafts-Attacken und Verunsicherungs-Taktiken dem Fragenden fern zu halten, bevor er sich vielleicht selbst erkennt.

Sicher, ich gehöre einer Verschwörung an, und trage nur Hemden mit einer „23“.


Denn Jene möchten einfach nicht, dass die Menschen erkennen, dass Liebe mehr Macht hat, als alles andere auf Erden. Jene haben Angst, die Menschen würden das Spiel durchschauen und sich nicht mehr genügend Hassen, so die Gefahr für Jene aufkommt, die Menschen lüften das Geheimnis um das Geld und jener Absichten der Hochfinanz. Denn sie beginnen bereits zu Hundert tausenden und täglich werden es mehr, zu erkennen, dass Geld nicht nötig ist. Doch das funktioniert eben nicht nur zur Hälfte, das ist klar!

Du schwafelst einfach nur den Standardmüll. So oft habe ich so einen Murks schon gelesen, wird einfach nicht besser.


Ich kann bei den anderen Wissenschaften immer nur ihre strengen Grenzen feststellen, ist das nicht ihr etwas Einschränkendes?

Ja, ganz schlimm, aber zum Glück opferst Du Dich ja auf, und hast sogar Deinen Beruf dafür angepasst, um uns bis 2012 zu erretten.

Du siehst Mauern, wo keine sind. Du sagst denn Menschen, sie sind eingesperrt, damit Du sie freilassen kannst, Du bist schon ein Held, neben den anderen 8 Millionen Lichtarbeitern.


NeP: „Ist es nicht etwas einschränkend, zu glauben, man sei den Weg schon gegangen, anstatt mal richtig hinzusehen? Höre auf, Dein Ego zu streicheln, konzentriere Dich auf Dich selber und nicht auf andere Menschen, Du bringst werde Licht noch Erlösung. Du kannst nicht die Wege der anderen gehen, also schaue wo der Deine liegt und beschränke Dich eben alleine auf diesen.“

Zum einen ist es nicht meine Absicht, den Weg der anderen zu gehen und zweitens, indem ich mich aufmerksam anderer zuwende, lasse ich Licht in mich hinein.

Du solltest dabei mal weniger Luft raus lassen.


Denn was meine Aufgabe in dieser Agenda ist, muss nicht die Deine gleich sein. Respektiere das was andere tun.

So wie Du eben gerade meinst, mir sagen zu müssen, was ich tun sollte, vermute ich, Du respektierst dann auch das, was ich gerade tue in dem ich Dir mal das Licht zeige.


Das Universum ist bereits vollkommen und kann keine Fehler machen, denn das Universum unterliegt keiner Zeit. Wir haben ein Zeitverständnis, welches uns nicht länger dienlich ist. Der Mensch ist Bestandteil größerer, intelligenterer, bewusster Systeme, die in einander „verschachtelt“ sind. Unser Bewusstsein ist nicht-lokal, da allgegenwärtig; durch Aufmerksamkeit fixieren wir Dinge und „materialisieren“ sie in der 3D-Welt. So ist die Zeit nicht linear, sondern fraktal und hat Qualitäten.

So ein esoterisches Gensülze macht mir einfach nur Sodbrennen.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

11.11.2008 um 22:42
@DeepakGunia
das is wirklich der größte mist den ich je gehört habe...ich habe wirklich wschon viel über das thema gelesen..von theologen über wissenschaftler bis zu normalem thread schreiber....auch habe ich schon viel über die themen in diesem link selbst (photonengürtel ..)gelesen.....und ich musss sagen die hälfte vo den sachen die erzählt werden stimmen überhaupt nicht....z.b das tschernobyl die ganze welt zerstören sollte---absoluter quatsch..
oder das der eintritt schon im oktober 06 gewesen sein soll....also irgendwas wird hier ziemlich durcheinadner gescvhmissen...erst heißt es die rechnung ist falsch wir sind ein jahr früher bzw.2 und die menschen sind auch schon weiter als erwartet nochmal minus 2..also passiert das ganze 20o6 2008 2010 oder 2012..wobei andere quellen wiederum behaupten das im mittelalter die zeitrechnung schief lief und wir uns im jahre 2002 erst befinden...demnach wenn wir dann wieder mit der theorie das wir 2 jahre voran sind kommen und oder die zeit schon zum zeitpunkt christi falsch lief um 2 jahre und dabei die verschiedenen kombinationen der erreignisse bzw der theorien erstellt haben haben wir gleich mehrere daten:(nach der uns bekannten zeitrechnung):
2006,2008,2010, 2012,2014,2016,2018--sollen wir uns etwa eins aussuchen??^^sau gut es gibt einfach mehrere daten....wenn eins nich eintrifft kann man dies dann mit einer der eben beschriebenen zeitrechnungstheorien begründen und aufs nächste datum warten.,.ab 2018 is dann aber schluss--aber bis dahin gib es bestimm wieder eine ganz neue erklärung der zeitrechnung oder eine kopmlett neue theorie mit neuem datum


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

11.11.2008 um 23:00
@DeepakGunia

Man, ich hab ja noch gar nicht in den Link von Dir geschaut. Wenn ich es getan hätte, hätte ich mir auch den Beitrag an Dich sparen können. Ich zitiere mal eben:

Der Mensch, der die Sintflut überlebte, war ein völlig anderer. Aus ihm sind wir entstanden. Die DNS, zuvor ausgestattet mit zwölf Strängen, war zurück mutiert auf die heutigen zwei Stränge. Die Chakren schlossen sich, die Bewusstheit ging verloren.

Die ursprüngliche zwölfstrangige DNS, die wir einst besaßen, erlaubte uns, in allen Dimensionen beheimatet zu sein. Als sie beschnitten wurde und zur heutigen zweistrangigen Doppelhelix wurde, wurden wir von dieser Multidimensionalität abgeschnitten. Wir wissen nichts von ihr, können uns diese Dimensionsformen nicht vorstellen, und doch sind sie nach wie vor existent.

Und das glaubst Du?

Und Du hast also jahrelange intensive Forschung betrieben?

Was für ein Murks.

Und weiter geht es:

Lichtarbeiter

Schon um den 16./17. August 1987 waren diese neuen Energien spürbar. Bei vielen Menschen stellte sich zu diesem Zeitpunkt und danach ein plötzliches Interesse an esoterischem Wissen ein.

Rund 80 Prozent der Weltbevölkerung spürte auf irgendeine Weise die Auswirkungen dieser Veränderung, die auch Harmonische Konvergenz genannt wird.

80 Prozent? Ich muss mir die Fußnägel wieder runter nageln, die klappen bei so einem Unsinn immer hoch.


Die markantesten Veränderungen stellten sich zunächst bei den sogenannten Lichtarbeitern ein. Das sind Menschen, die vorgeburtlich eingewilligt haben, anderen Menschen bei diesem Übergangsprozess ins Neue Zeitalter zu helfen.

Halleluja.


Es handelt sich bei Ihnen einerseits um irdische Menschen aus dem Reinkarnationszyklus und andererseits um galaktische Wesen, die extra bei uns inkarniert sind, um die Grundschwingung beschleunigen zu helfen. Von diesen Lichtarbeitern gibt es etwa 8 Millionen auf unserer Erde. Bei ihnen zeigte sich der Transformationsprozess von Anfang an stärker und beschleunigter, weil die geistige Welt wollte, dass sie schneller “erwachen”.

Man Du glaubst einer von diesen Lichtarbeitern zu sein? Du glaubst erleuchtet zu sein? Man und ich dachte, Du bist zumindest auf dem Wege, aber Du siehst ja noch nicht mal, wo er beginnt.


Der Transformationsprozess ist ein Prozess des Erwachens, sozusagen ein Bewusstseinsprozess, der von uns Menschen ausgeht und sich auf die Erde und den Evolutionsprozess überträgt. Erwachen heißt, zu durchschauen, warum man hier ist, wer man ist und was man sich vorgenommen hat hier auf der Erde und auf dieser Ebene zu tun. Im Prozess des Erwachens wird einem klar, dass das irdische Kleid nicht alles ist, dass es andere Dimensionen gibt, Leben im Universum, von dem man möglicherweise abstammt, und dass hinter dem Leben hier auf dem Schulungsplaneten - und ganz besonders in dem aktuellen Leben - ein Zweck, ein Sinn steckt, der mit einer Aufgabe verbunden ist. Dabei treten alltägliche Dinge, Verstrickungen und ähnliches mehr und mehr in den Hintergrund, Dinge, die man ebenso als das erkennt, was sie sind: eine Illusion der “Matrix” oder des “Schleiers”. Dem schließt sich automatisch ein Interesse an geistigen (spirituellen) Dingen an.

Man kann viel schreiben, und es mag toll klingen, aber das bedeutet nicht, das der der es schreibt, verstanden hat.


melden

Das Jahr 2012

12.11.2008 um 10:32
es macht keinen Sinn in Depression zu verfallen, vielmehr sollten wir uns (und wir werden es!) an die Herausforderungen der kommenden Monate und Jahre anpassen und uns vor allem bewusst über die nahen dramatischen Veränderungen werden.

Ein Rückfall in die Vergangenheit macht keinen Sinn.

Wie es Obama richtig erkannt hat - CHANGE HAS COME - und - YES, WE CAN!

Wir stehen vor einer neuen Welt und es werden wirklich nur diejenigen überleben, die nicht geistig unflexibel sind, weil das Unglaubliche kommen wird und viele sprichwörtlich ver-rückt werden und in einem geistigen Kurzschluss auf der Stelle sterben.
Das wird dem Überwiegendem Teil der Menschheit (den Ungläubigen und geistig Trägen) so passieren und es wird GANZ SICHER nicht zu der vorhergesagten Weltbevölkerungsanstieg auf 10 Mrd. Menschen kommen bis 2050, weil diese Annahme nur von der demografischen Entwicklung ausgeht, aber eben unbekannte Einflussfaktoren NICHT einschließt.

Nun, wer will an den Worten von Obama zweifeln?

Das von mir bereits vor langer Zeit vorhergesagte scheitern unseres (perfekten) Wirtschaftssystems ist nah und es ebnet uns den Weg zur Wende, weil eben nichts aus heiterem Himmel kommt!!!!

YES, I CAN


melden

Das Jahr 2012

12.11.2008 um 10:52
diese notwendigen Bewusstseinsveränderungen passieren ab morgen, dem 13.11.2008 in verstärkter Form.

Mit und ab diesem Tag wird uns die Illusion und Lüge bewusst, in der wir alle leben, die uns übe Generationen vorgegaukelt wurde - wir werden klarer SEHEN!

Ja, auch DU bist ein Kind dieser Gesellschaft und deine Gedanken fussen auf denen deiner Vorfahren und eben vor allem auf dem, was du als Kind gelernt hast - es ist dein Weltbild, und es bleibt dein Weltbild, solange du es nicht hinterfragst und nicht dran zweifelst.

Leute, wacht auf!!


melden

Das Jahr 2012

12.11.2008 um 11:05
Na dann bin ich ja mal gespannt ob sich morgen wirklich irgendwas tut. ;)


melden

Das Jahr 2012

12.11.2008 um 11:10
@gambolx

Nur noch zwei Tage in diesem schmerzlichen Mayajahr 2007/2008. Am 13.11. beginnt eine neue Periode, die uns allen wieder Hoffnung geben wird, dass die Welt nicht untergehen muss. Aber, das kommende Jahr wird geprägt sein von notwendigen Veränderungen und Einsicht aus Schaden und uns vorbereiten auf die ersten starken Bewusstseinsveränderungen im Herbst 2009. Wir sind damit auf dem geradem Weg zu 2011/2012.

Wer hätte es gedacht, wir sind auf dem Weg nach 2011/2012. Und die Jahre werden sogar sauber nacheinander kommen. Vor 2011 kommt sogar noch 2009 und 2010, unglaublich.


2011 aber wird so sehr intensiv Veränderungen bringen, dass schon dieses Jahr kaum noch auf die "alte Welt" hoffen lässt. Vielmehr wird auch hier in diesem Forum der letzte Zweifler schweigen, was soll er auch anderes tun?

Ja immer und immer wieder diese Ankündigungen, und wie im Oktober wird nichts passieren. Es ist auch auf mal recht still um die GFL geworden.


Mit diesem Geburtsprozess sind heftige Wehen und Schmerzen beim Menschen zu erwarten, die sich auch in der Natur zeigen werden, aber wir müssen den Weg als Ziel sehen und das Ergebnis dieses Prozesses als Evolution unsres Geistes.

Sülze.


Es werden noch wundersame Dinge mit uns Menschen passieren, die uns dazu befähigen, neue Wege zu gehen! Ganz, ganz sicher wird dieses System, das auf Betrug an uns selber und der Umwelt basiert, nicht wieder hergestellt werden, sondern wie alles sterben. Hierzu gehört das entstehende kosmische Bewusstsein und die Abkehr von der materialistischen Welt.

Immer dieses Gerede.


Es macht keinen Sinn in Depression zu verfallen, vielmehr sollten wir uns, und wir werden es an die Herausforderungen der kommenden Monate und Jahre anpassen und uns vor allem bewusst über die nahen dramatischen Veränderungen werden. Ein Rückfall in die Vergangenheit macht keinen Sinn. Wie es Obama richtig erkannt hat - CHANGE HAS COME - und - YES, WE CAN!

Du bist sicher auch ein Erleuchteter.


Wir stehen vor einer neuen Welt und es werden wirklich nur diejenigen überleben, die nicht geistig unflexibel sind, weil das Unglaubliche kommen wird und viele sprichwörtlich verrückt werden und in einem geistigen Kurzschluss auf der Stelle sterben. Das wird dem Überwiegendem Teil der Menschheit, den Ungläubigen und geistig Trägen so passieren und es wird ganz sicher nicht zu der vorhergesagten Weltbevölkerungsanstieg auf 10 Mrd. Menschen kommen bis 2050, weil diese Annahme nur von der demografischen Entwicklung ausgeht, aber eben unbekannte Einflussfaktoren nicht einschließt.

Wenn Du es sagst.


Nun, wer will an den Worten von Obama zweifeln?

Warum nicht?


Das von mir bereits vor langer Zeit vorhergesagte scheitern unseres perfekten Wirtschaftssystems ist nah und es ebnet uns den Weg zur Wende, weil eben nichts aus heiterem Himmel kommt! YES, I CAN.

Du bist schon ein Held.


Diese notwendigen Bewusstseinsveränderungen passieren ab morgen, dem 13.11.2008 in verstärkter Form.

Morgen ist Donnerstag, mehr nicht.


Mit und ab diesem Tag wird uns die Illusion und Lüge bewusst, in der wir alle leben, die uns über Generationen vorgegaukelt wurde - wir werden klarer sehen.

Ich glaube nicht, das Du nochmal klar sehen können wirst.


Ja, auch Du bist ein Kind dieser Gesellschaft und deine Gedanken fußen auf denen deiner Vorfahren und eben vor allem auf dem, was du als Kind gelernt hast, es ist dein Weltbild, und es bleibt dein Weltbild, solange du es nicht hinterfragst und nicht dran zweifelst. Leute, wacht auf!

Wach mal selber auf, Du Prophet.


melden