Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

11.05.2009 um 14:40
@Powermonger

Da sagst das das nicht stimmt? Beweise das Gegenteil.

@endgame

Volle Zustimmung

Mfg


melden

Das Jahr 2012

11.05.2009 um 16:28
@endgame
Zitat von endgameendgame schrieb:jede Kultur zerbricht, wenn es dem Volk (besonders die Mittelschicht) schlecht geht
ich bezog mich mit meinem posting auf das von DrOtt angesprochene verhältnis des westens zu afrika und das hat nichts mit glauben an politische führer oder hoffnung zu tun, sondern ist an klaren zahlen und fakten festzumachen.

was ich allgemein sagen wollte war, dass DrOtt mit seiner aussage
Zitat von The_StyxThe_Styx schrieb:wenn wir weiterhin die 3te welt länder ausbeuten bekommen wir auch irgendwann mal die rechnung dafür
bestenfalls eine weit, weit entfernte zukunft beschreiben könnte, da die afrikanischen staaten wie gesagt nicht in der position sind, den industrialisierten westen unter druck zu setzen.
Zitat von endgameendgame schrieb:Es gibt ganz klare Anzeichen, dass wir uns in den letzten Zügen des Systems bewegen.
genau wie bei Y2K gibt es auch hier ein beispiel, wie man sich bei solchen prognosen irren kann: momentan sind die auswirkungen der krise für uns zwar spürbar, aber beispielsweise noch lange nicht so drastisch, wie 1929 und die folgejahre. es ist zwar seit ´29 die größte krise, aber eben nicht noch größer als ´29 selbst. insofern habe ich zweifel, dass sich das wirtschaftssystem in den nächsten jahren nennenswert ändern wird, da man bereits schwerere zeiten überstanden hat, ohne daraus derartige konesquenzen zu ziehen(was unter umständen wirklich ein fehler gewesen sein mag), vorallem aber hat man diese zeiten überstanden.
Zitat von endgameendgame schrieb:Maya liegen mit ihrer Intuition wohl richtig
Intuition - meinungsbildung ohne anwendung des rationalen denkens. nicht unbedingt die vorbildlichste methode, zu einer aussage zu kommen.


melden

Das Jahr 2012

11.05.2009 um 21:04
@AMR
@Powermonger


ich meinte damit nicht nur afrika. hier in den ländern selbst gibt es schon zu viele "ausgestoßene" und die könnten schon was bewirken, wenn das fass überläuft...

wegen welchen wie euch ist sowas wie unterdrückung erst möglich! lieber weg schauen! :(

@endgame
so, wie alles ein ende hat, wird das alles auch ein ende haben... stimme dir auch zu!



so viele wollten die weltherrschaft..... hat es auch nur einer geschafft?!


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

12.05.2009 um 09:11
@The_Styx
Zitat von The_StyxThe_Styx schrieb:ich meinte damit nicht nur afrika.
dann würde ich demnächst auch schreiben was du denkst und nicht nur die hälfte davon.
Zitat von The_StyxThe_Styx schrieb:hier in den ländern selbst gibt es schon zu viele "ausgestoßene" und die könnten schon was bewirken, wenn das fass überläuft...
dass ich nicht lache, was wird denn deiner meinung nach passieren? wird es in deutschland die große revolution geben? so schlecht sind die umstände noch lange nicht, dass sich hier wirklich etwas ändern wird, aber hey, kommt zeit, kommt die nächste krise, vielleicht hast du da ja nochmal eine chance.
Zitat von The_StyxThe_Styx schrieb:wegen welchen wie euch ist sowas wie unterdrückung erst möglich! lieber weg schauen!
du hast vier beiträge von mir gelesen, die weder über meinen sozialen status, meine politischen ansichten, eigentlich über gar nichts, außer eben meine meinung zum thema 2012 und "wird es uns afrika irgendwann heimzahlen" aussagen enthielten, unterstellst mir aber trotzdem, wegen leuten wie mir wäre unterdrückung erst möglich?!
erklär mal, inwiefern ich persönlich zur unterdrückung beitrage und wie du das aus den vorherigen postings herausgelesen hast.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

12.05.2009 um 10:31
@AMR

du hast recht.... in deutschland geht es den armen immernoch am besten... aber auch nur hier... auf einem mini stücken land auf dieser großen Erde.

klar.... du verharmlost doch das elend hier... nach dem motto: solange ich täglich mein "Gut und Günstig" Produkte kaufen kann ist alles noch in lot... aber, dass die Bauern ohne Subventionen kaputt gehen würden, da denkste nicht dran wahr?!

und was, wenn das Geld für Harz IV ausgehen würde? oder besser noch: das Geld verliert seinen wert?! spätestens dann ist ende gelände... und daran ist das ganze system schuld, dass dies irgendwann unausweichlich sein wird...


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

12.05.2009 um 12:32
@AMR
Zitat von AMRAMR schrieb:dass ich nicht lache, was wird denn deiner meinung nach passieren? wird es in deutschland die große revolution geben? so schlecht sind die umstände noch lange nicht, dass sich hier wirklich etwas ändern wird, aber hey, kommt zeit, kommt die nächste krise, vielleicht hast du da ja nochmal eine chance.
die Steuerschätzer gehen bis 2013 von Steuerausfällen von ca. 350 Milliarden Euro aus, allerdings ist diese Summe sehr unsicher.
Was wird wohl passieren? Man kann die Abgaben nicht weiter erhöhen und will den Schuldenberg auch nicht weiter aufbauen.

Es kommt zum Finanzkollaps in der nächsten Zeit. Was willst du dann machen? Wahrscheinlich denkst du, dass die Geldschöpfung in den letzten 10 Jahren grundsätzlich ohne Betrug abging. Das Gegenteil aber ist der Fall. Die Lüge liegt im System und die einzige Lösung ist es eben weiter Kredite aufzunehemen.
Denkst du, man kann das Global über Jahrzehnte so weiterführen.
Wache auf aus der Illusionsblase und guck nicht nur Fernsehen, wo eben eine falsches Bild geprägt wird. Sei nicht naiv! Das Ende kommt dick und ganz schnell, dass du nicht reagieren kannst.
2012 ist das Wendejahr und der Zeitpunkt wenn man an die alten Systeme nicht mehr glaubt. Es wird dann was neues Entstehen, nicht unmittelbar besser, aber anders eben.
Du wirst es als Zufall postulieren, ich aber sage dir es ist Schöpfung!


2x zitiertmelden

Das Jahr 2012

12.05.2009 um 13:41
@The_Styx
Zitat von The_StyxThe_Styx schrieb:klar.... du verharmlost doch das elend hier... nach dem motto: solange ich täglich mein "Gut und Günstig" Produkte kaufen kann ist alles noch in lot
ich habe nicht verharmlost, ich habe erklärt, dass es den leuten meiner meinung nach noch zu gut geht, als dass sie aus eigenem antrieb eine große politische veränderung herbeiführen würden. ich habe nicht gesagt, dass es deutschland vergleichsweise noch gut geht und sie sich mal nicht so aufregen sollen.
Zitat von The_StyxThe_Styx schrieb:besser noch: das Geld verliert seinen wert?! spätestens dann ist ende gelände... und daran ist das ganze system schuld, dass dies irgendwann unausweichlich sein wird...
hyperinflation wird eher durch kriege bzw. allgemeine schwächungen der staatlichen autorität und einen verlust von ordnung in den betroffenen gebieten augelöst, als durch wirtschaftskrisen(obwohl die inflationsrate dabei natürlich auch steigt, oder es zur deflation kommt). dass es in den nächsten zwei jahren zu einer solchen hyperinflation kommt, würde ich nicht annehmen, aber wenn du willst, können wir wetten.

@endgame
Zitat von endgameendgame schrieb:Es kommt zum Finanzkollaps in der nächsten Zeit.
definiere bitte Finanzkollaps und gib einen zeitpunkt an, an dem dieser spätestens eintreten wird. wenn wir deine behauptungen an ein paar für jeden überprüfbaren zahlen festmachen, können wir sicher sagen, wer recht hatte. ich dachte da so an inflationsrate, BIP usw.
Zitat von endgameendgame schrieb:ich aber sage dir es ist Schöpfung!
und woher willst du das wissen?


melden

Das Jahr 2012

12.05.2009 um 14:25
@endgame

jedes system zerbricht wenn es der mittelschicht schlecht geht? ja dann haben wir ja ein ewig stabiles sytem weil wir fast keine mittelschicht mehr haben *g* perfekt.


melden

Das Jahr 2012

12.05.2009 um 14:55
@AMR


Fakten? hier nur EINER, bitte schön:

/dateien/mt2402,1242132908,prokopfbar6ifr


was muss wohl passieren, damit wir eine Trendumkehr bekommen!?
Da habe ich dich wohl auf dem falschen Fuß erwischt, oder?


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

12.05.2009 um 15:06
@james1983



Fakten? hier:

/dateien/mt2402,1242133570,14098ns57


melden

Das Jahr 2012

12.05.2009 um 15:26
bitte nehmt euch auch die Zeit, die folgende Seite zu lesen, Fakten, Fakten, Fakten, - oder wollt ihr es lieber ignorieren, weil es unbequem ist, die Wahrheit zu erkennen?


http://www.altru.ch/ (Archiv-Version vom 13.06.2009)


melden

Das Jahr 2012

12.05.2009 um 15:32
@endgame
Zitat von endgameendgame schrieb:Da habe ich dich wohl auf dem falschen Fuß erwischt, oder?
schon ein bisschen armselig so einen spruch zu bringen, bevor, der andere überhaupt eine antwort geben konnte, durch die eine solche phrase gerechtfertigt wäre, aber gut.

nochmal:
du hast geschrieben
Zitat von endgameendgame schrieb:Es kommt zum Finanzkollaps in der nächsten Zeit.
inwiefern das zutrifft würde ich gerne herausfnden, daher bitte ich zum zweiten mal um die nennung eines zeitpunkts und um das festlegen bestimmter werte, an denen wir festmachen können, inwiefern du recht hattest. es sei denn natürlich, dir fällt eine bessere methode ein.


melden

Das Jahr 2012

12.05.2009 um 16:00
alle Fakten stehen in diesem Link

http://www.altru.ch/ (Archiv-Version vom 13.06.2009)

niemand kann auf den Tag genau den break evan nennen,
aber ich halte mich da ganz an die Maya und es passiert halt bis 2012. Schon jetzt sind die hektischen Lösungsversuche der Politik schwer zu übersehen. Es fehlt einfach an einem tragfähigem Konzept. Die Unsicherheit ist sehr groß, die Steuereinnahmen, welche auf dem Betrug im System beruhten, brechen jetzt weg, bis 2013, sagt man uns könnten es 350 Mrd. sein, die feheln, es könnten aber in Falle der noch nicht eingetretenen Depression, 500 Mrd. Euro werden.
Alles was denen Politikern einfällt ist den Markt mit Liquidität zu versorgen, auf Pump, in der Hoffnung, dass es ohne einen neue Blase geht, aber bitte, wie soll das funktionieren.
Man will so den gesunden Wirtschaftszyklus der Depression umschiffen, gegen alle Gesetze der VWL. Hieraus wird sehr deutlich, dass wir uns eine Depression nicht leisten können, weil wir alle zu hoch gepokert haben, aber niemand auf die Idee gekommen ist, das man den natürlichen Wirtschaftszyklus, inkl. Depression, nicht abschaffen kann.
Man erweckt den Eindruck, dass die Finanzkrise losgelöst von dem Turbokapitlismus zu sehen ist, aber beides gehört doch zusammen. Wie will man den Turbokapitalismus ohne eine neue Blase fortsetzen, wenn die Banken beschränkt werden? Es kann nicht funktionieren und führt zum Kollaps des Systems und zur New World Order!
Voila!


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

12.05.2009 um 16:13
@endgame

ja genau das meinte ich die mittelschicht stirbt langsam aus wie du ja da an den prognosen sehen kannst. die scheere wird größer usw


melden

Das Jahr 2012

12.05.2009 um 16:23
@endgame
Zitat von endgameendgame schrieb:alle Fakten stehen in diesem Link
http://www.altru.ch/ (Archiv-Version vom 13.06.2009)
es mag mein fehler sein, aber ich habe keine ahnung, was diese ethikpartei genau tun würde, um solche krisen in zukunft zu verhindern. außer ein paar aus dem zusammenhang gerissenen zitaten und allerlei jonglieren mit begriffen wie föderalismus und dezentralisierung, welche hier völlig zweckentfremdet werden, konnte ich aus den kurzen texten, mit denen die seite gepflastert ist und die hin und wieder von einer grafik unterbrochen werden, die dinge zeigt, die ohnehin schon jeder weis, nicht viel herauslesen.
Zitat von endgameendgame schrieb:aber ich halte mich da ganz an die Maya und es passiert halt bis 2012.
gut, dann hoffen wir mal du bist 2012 noch im forum, aber jetzt bräuchte ich noch ein paar zahlen.


melden

Das Jahr 2012

12.05.2009 um 19:48
@AMR
434345213415
4537867678640 xD


melden

Das Jahr 2012

13.05.2009 um 07:58
@AMR


Ja Zahlen, Zahlen über das BSP, das aufgrund der Blase im Immobiliensektor geschaffen wurde? Es kam halt nicht von ungefähr und man muss Zahlen, die auf Betrug basieren wirklich differenzeiren. Richtige Zahlen sind die Zahlen der Verschuldung, unwiderbringlich, weil nicht manipulierbar...es sind so viele Zahlen, die du überall nachlesen kannst.... Alle basieren auf einem Wert, der Verschuldung im Kreditsystem, bauen auf dem auf was fehlt, Kredite! Es ist 100% sicher, dass die aufgelaufenen Schulden der Welt NIEMALS in dem bestehenden System komplett zurück gezahlt werden können, im Gegenteil werden sich diese Schulden weiter aufblähen, wenn es keine grundlegende Wende gibt.

Du weißt z.B., dass die Schuldenuhr in den USA nicht mehr ausgereicht hat, um die Staatsschulden darzustellen.
Die Zinslast in den USA, Deutschland, Japan ist exorbitant, kannst du überall nachlesen.

Der Turbokapitalismus kann sich keine lange Rezession/Depression leisten, da dann weniger Kredite genommen werden und das System implodiert.
Das Kreditsystem braucht immer neue Kredite, immer größere, eine Rückführung der Schuldenlast ist Illusion, weil nicht Systemkonform.

Es ist kein Zufall, dass die Schulden so hoch sind, ohne Schulden wäre unser "Wohlstand" undenkbar.
Das Problem ist es eben, das es einen Break-even-Punkt gibt, der nicht mehr sehr fern ist, oder hast du irgendwo gehört, WIE man die Kredite zurückführen will und trotzdem ein Wachstum generieren will?
Nein, es wäre ein Widerspruch in sich!

ES GIBT KEINE LÖSUNG - Nur der Zusammenbruch der Systeme ist der nicht zu umgehende Weg, egal was man auch anstellt. 2012 wirst du sehen, dass die Welt ganz anders aussieht. Da bin ich ganz sicher. Es ist reine Logik, auch wenn du es nicht sehen willst und einen natürlichen Abwehrmechanismus zum Selbstschutz aufbaust.

Letztendlich sind die meisten Menschen wirklich verdichtet und gehen von einem in alle Zeiten sicheren Wirtschaftssystem aus. Der Knappheit der Ressourcen, wird mit den freien Energien begegnet, man verkennt aber, dass eben vor allem der Verbrauch und die Zerstörung Geld und Steuern schafft.

Frag dich einfach mal, warum denn plötzlich keine Autos mehr gekauft wurden und sich die Neuwagenberge häuften.

Die Antwort auf diese Frage, lässt den Kern des Problems erahnen.

Kennst du die Antwort? Daran lässt sich dein Verständnis für die Gesamtproblematik erkennen.
Kennt die Antwort hier überhaupt jemand? Oder wollt ihr sich nur nicht erkennen und den Gedanken weiterdenken. Es ist gar nicht so schwer.... :)


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

13.05.2009 um 08:35
ok, ich seh´schon, das wird ein schwieriger fall

@endgame
wenn du schon keine konkreten zahlen als anhaltspunkte für den von dir prophezeiten kollaps nennen möchtest, dann denk dir halt irgendwas aus, was für uns beide nachprüfbar ist, woran wir festmachen können, ob du recht hattest.
Zitat von endgameendgame schrieb:2012 wirst du sehen, dass die Welt ganz anders aussieht.
zu diesem datum kommst du aufgrund komplizierter berechnungen, oder weil es alle anderen auch sagen?
Zitat von endgameendgame schrieb:Es ist reine Logik, auch wenn du es nicht sehen willst und einen natürlichen Abwehrmechanismus zum Selbstschutz aufbaust.
wenn es reine logik ist, dürfte es ja nicht so schwer sein, mal ein bisschen zu kombinieren und mir ereignisse zu nennen, die bis 2012 eintreten werden, sodass ich wenigstens das gefühl hätte, dass deine prognosen mehr als das ewige alles geht den bach runter-gelaber sind.
Zitat von endgameendgame schrieb:Die Antwort auf diese Frage, lässt den Kern des Problems erahnen.
ich könnte mir jetzt eine reihe klassischer gründe dafür denken, wieso es nicht mehr ausreichend nachfrage gibt, aber das meinst du wahrscheinlich nicht, also sag an, worauf willst du hinaus?


melden

Das Jahr 2012

13.05.2009 um 08:53
@AMR


lies den Thread, dann weist du bescheid, um was es hier geht.

Worauf ich hinaus will, ist dass die Nachfrage nach Gütern auf einer Blase beruht. Warum sonst, ist die z.B. die Autonachfrage weltweit eingebrochen und muss massiv durch Subventionen gestützt werden?

Eine natürliche Nachfrage würde den Turbokapitalismus die Grundlage nehmen, da es Nachfrage ja auch OHNE Wachstum gibt, aber eben ohne Wachstum das System nicht funktioniert. Das ist der Punkt.
Summenmäßig hat es eine Finanzkrise noch nie gegeben, DESWEGEN können wir uns keine Depression leisten und müssen zur schlechtesten Lösung überhaupt greifen - der BAD BANK, die das Problem nur verschiebt.

Also, ist quasi die eigebrochene Autonachfrage (symbolhaft) DIE Antwort auf deine Fragen!


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

13.05.2009 um 09:02
Zitat von endgameendgame schrieb:Eine natürliche Nachfrage würde den Turbokapitalismus die Grundlage nehmen, da es Nachfrage ja auch OHNE Wachstum gibt, aber eben ohne Wachstum das System nicht funktioniert. Das ist der Punkt.
das macht überhaupt keinen sinn, wachstum ist doch eine konsequenz der nachfrage, wenn es diese nachfrage nicht mehr gibt, wäre auf lange sicht auch kein wachstum mehr möglich. dein text macht fast den eindruck, als wäre nachfrage etwas schlechtes, das künstlich zurückgehalten werden müsste.


1x zitiertmelden