Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

26.08.2009 um 22:10
Zitat von EneghEnegh schrieb:Leg ich allen Weltuntergangsverfechtern ans Herz: http://www.unmoralische.de/weltuntergang.htm
hallo erstmal....

schon klar, dass dutzende von leutz einen "weltuntergang" prophezeit haben und dieser nie eintrat, doch ersetz mal dieses wort "weltuntergang" mit dem "ende der derzeitigen werte" - käme dies nicht einem weltuntergang nahe ? und wäre genau genommen doch keiner !

- als das römische reich unterging war das für die römer wohl auch ein "weltuntergang"

- als die spanier an den mayas genozid begangen haben und ihre kultur/
schriften/grossteil der menschen ausgerottet haben, war das für die mayas wohl auch ein "weltuntergang"

- der 1. und 2. weltkrieg und eigentlich alle kriege waren für bestimmte personen ein "weltuntergang"

da gibts unzählige andere beispiele, aber was ich eigentlich damit sagen will ist, das dieses wort "weltuntergang" eigentlich hier nie fallen sollte, denn jeder lebt in seiner geordneten welt (kosmos) und alles was negativen einfluss auf diesen dir selbst geschaffenen kosmos hat kann ein "weltuntergang" für dich bedeuten.....

aber die welt ( eigener kosmos ) wird nicht untergehen, denn es geht immer weiter und wahrscheinlich wird für jeden von uns eine viel schönere zeit kommen, wie die, die wir kennen, ...doch wird vorher ein für uns kaum vorstellbares "chaos" die "wehen" für die "neugeburt" einleiten......vor jedem wandel findet ein chaos statt ( wenn eine tür zufällt, ensteht ein luftzug, der eine andere öffnet .)

und nochmals, die welt wird nicht untergehen, aber die zeichen deuten daraufhin, dass sie einen schmerzhaften wandel durchleben wird, wobei so "einiges" auf der strecke bleiben wird/muss.

es muss auch keiner angst haben, ....lernt göttliche liebe zu spüren, alles erfüllende liebe, die dich komplett einnimmt, den das ist das stärkste gefühl im ganzen universum und damit ist alles möglich .....und hier rede ich bestimmt nicht von irgendwelchem religiösen eifer, der mir auch zuwider ist !

mit angst ist man definitiv schlecht beraten ;-)

gruss johnny

möget ihr frieden im herzen tragen .....


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

26.08.2009 um 22:28
was meint ihr,macht es sinn sich vorräte anzulegen,oder wäre das zu weit hergeholt?
Hab 3 kinder,mache mir ein wenig sorgen,denn zur zeit habe ich kein gutes gefühl was die zukunft so bringen wird...
sehe ich zu düster?


melden

Das Jahr 2012

26.08.2009 um 22:46
@andreasko also, ich hab vorgesorgt man weiß ja nie!


melden

Das Jahr 2012

26.08.2009 um 23:04
ich denke mal es kann ja nicht verkehrt sein nudeln und reis auf vorrat zu kaufen...
verstecken sollte man es dann auch,vor plünderer


melden

Das Jahr 2012

27.08.2009 um 00:23
@andreasko
Ja du siehst düster. Aber das ist die ganz normale Paranoia, die sich einstellt wenn man zu lange auf allmy unterwegs ist.

Wenigstens hällt sich reis relativ lang. Obst einlagern zu wollen ist weniger sinnvoll ;)


melden

Das Jahr 2012

27.08.2009 um 01:12
@andreasko

Der Katastrophenschutz empfiehlt sogar zwei Wochen autark leben zu können, seit Jahrzehnten, ganz ohne 2012-HokusPokus.


melden

Das Jahr 2012

27.08.2009 um 01:17
Zitat von JohnDigweedJohnDigweed schrieb:, doch ersetz mal dieses wort "weltuntergang" mit dem "ende der derzeitigen werte" - käme dies nicht einem weltuntergang nahe ?
Käme es nicht,da in fast allen Kulturen ein permanenter Wertewandel stattfindet


melden

Das Jahr 2012

27.08.2009 um 01:20
Überhaupt hab ich allmählich von JohnDigweed und seinem Naziseitengeposte die Schnauze voll,das sind nämlich die Werte die JohnDigweed vertritt,Rassismus,Weiss gegen Schwarz,oben gegen unten


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

27.08.2009 um 08:20
Ich denke er meinte mit permanentem Wertewandel - allgemeinen Wertewandel.


melden

Das Jahr 2012

27.08.2009 um 09:43
@Warhead
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Überhaupt hab ich allmählich von JohnDigweed und seinem Naziseitengeposte die Schnauze voll,das sind nämlich die Werte die JohnDigweed vertritt,Rassismus,Weiss gegen Schwarz,oben gegen unten
hallo,

du hast vorne gegen hinten vergessen ;-)
komm mal zu dir und erzähle mir wo du solche sachen rausliest ?


gruss johnny


melden

Das Jahr 2012

27.08.2009 um 10:38
@JohnDigweed


--{---@

Weltuntergang = Wertuntergang = Wertewamdel = www (!)

das trifft die Sache wesentlich besser, als so mancher es anders versteht.. :)


melden

Das Jahr 2012

28.08.2009 um 12:37
Hallöchen zusammen...

im März diesen Jahres hat die Zentralbank der USA eine Kehrtwende in ihrer Geldpolitik vollzogen und Neuland betreten, weil ansonsten wirklich die Weltwirtschaft mit ungeahnten Folgen zusammengebrochen wäre.
Mit dem Entschluß zum "quantitativen easing" wird man den Zusammenbruch nur ein wenig in die Zeit verschieben können.

99% der Bevölkerung verstehen unser Schuldgeldsystem nicht. Das ist auch gut so, weil sonst das Vertrauen vollkommen weg wäre.
Nun vermutet man hinter dem Zauberwort, "quantitatives easing", eine komplexe Struktur und will es ja eigentlich nicht wissen.
Gelddrucken ist verboten für den Normalsterblichen, das hat auch gute Gründe.
Nur der Staat und die Zentralbanken dürfen diesen Betrug am Geld begehen.

Was also passiert beim quantitativen Easing? Die Zentralbank kann alle möglichen Schrottpapiere aufkaufen und gibt dafür Geld aus dem Nichts im Gegenzug, vor allem Buchgeld, das praktisch keine Habenposition hat, also quasi Falschgeld ist und damit die moderne Form des "Gelddruckens" darstellt.

Nur die EZB hat diesen Schritt noch nicht offiziell begangen, muß es aber demnächst tun, da sonst die Währung durch die Decke gehen würde, wenn nur in dieser Leitwährung noch eine gewisse Stabilität zu vermuten wäre. Es kann sich keine Leitwährung der Welt erlauben aus dieser Phalanx auszuscheiden, es wird geschehen aus Zugzwang, das Schachspeil geht weiter bis der König fällt.
Der auf Betrug aufgebaute Aufschwung wird wieder versucht durch einen Betrug zu initialisieren. Das kann nicht funktionieren.

Fraglich bleibt, wie es enden wird und vor allem wann.
Malen wir uns das Szenario doch mal unverblümt aus, suchen wir nach einer einfachen Interpretation, was geschehen wird, simplifizieren wir es.

1. Es geht den Zentralbanken primär um die Rettung der Banken
2. Man gibt ihnen (den Banken) ungedecktes Geld für wertlose Anleihen und "Wertpapiere"
3. Wird es irgendwann keine Schrottpapiere mehr geben, die die Zentralbanken aufkaufen können gegen wertloses Geld aus dem quantitativen easing. Unmengen an Falschgeld liegen dann bei den Banken.
4. die Banken schwimmen wieder am Ende (und Aktuell) im Geld (staatlich legitimiertes Falschgeld)
5. das Geld wird natürlich nicht festgehalten, sondern direkt intern investiert - z.B. in Investmentgeschäfte mit Aktien.
6. Aktienkurse steigen unnatürlich als Konsequenz, auch aufgurnd der implizierten Erwartungshaltung
7. die Geldmenge wird dadurch zusätzlich aufgebläht und Aktiengewinne werden auch von der privaten Seite realisiert
8. zwischenzeitlich werden Gewinne mitgenommen, es kommt zu kurzen Rückschlägen, die wiederum zum Einstieg genutzt werden
9. es wird also eine gigantische, künstliche Liquidität geschaffen, die irgendwann global Nachfragewirksam wird!!!
10. delikat wird es an den Zeitpunkt, wo diese nicht auf dem normalen Wirtschaftskreislauf geschaffene, gigantische potentielle Liquidität wieder von den Zentralbanken abgeschöpft werden muß
11. beginnen die Währungshüter damit zu früh, riskieren sie den Aufschwung vorzeitig abzuwürgen. Handeln sie zu spät, explodieren die Preise und bildet sich eine neue, womöglich noch weitaus grössere Spekulationsblase an den Finanz- und Immobilienmärkten heraus
12. eine neue Blase wird praktisch offen gesucht

Es wird ein Tanz auf dem Drahtseil, weil es um die globale Wirtschaft geht und die Bedürfnisse materieller Art der Menschheit ja unbegrenzt sind und gegen die Natur dieses Planeten laufen.
Aus genau dieser Diskrepanz könnte das Schauspiel zu 2012 begründet sein, welches aber noch andere, heute unbekannte, Faktoren enthalten dürfte.

Ich kann nicht mehr tun als hier im Thread immer wieder darauf hinzuweisen, daß verschiedene Sollbruchstellen im Geldsystem vorhanden sind.
So brechen auf Zinseszins basierende Geldsysteme immer nach einer gewissen Zeit zusammen, das ist angewandte Mathematik :)

....just thinking


melden

Das Jahr 2012

28.08.2009 um 15:53
@mummuduese

Was willst du uns damit sagen??
Dass du ganz recht hast mit deinem post will ich mal sagen!!
Aber sollte dass System zusammenbrechen und die Wirtschaft am Boden liegen, ist dass schlimmste dass geschieht ein Großer Krieg!
Doch ein dritter Weltkrieg ist lange noch kein Grund einen Weltuntergang zu sehen!


melden

Das Jahr 2012

28.08.2009 um 16:06
@flanger


Die meisten sehen hier kein Weltuntergang was bald sein könnte, eher ein Weltwandel


melden

Das Jahr 2012

28.08.2009 um 16:11
@Braveheart17

jup seh ick och so....


melden

Das Jahr 2012

28.08.2009 um 17:25
ich glaube sie meinten einen metroiden der in einer nahen umlaufbahn um die erde kreist aber das haben sie bestimmt vor 1000 jahren festgestellt und haben berechnet das er 2012 auf die erde kracht aber wir ich finde die menschheit ist so modern gewurden mit technik und allem selbst wenn dieses ding sich der erde nähern würde und zum einschlag drohen würde die nasa und alle diese ganzen weltraum fritze würden es irgentwiee aufhalten......also ist meine meinung:D:D


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

28.08.2009 um 17:33
@the_secred,

sicherlich, einen erfolgreichen Versuch einen Kometen von seiner ursprünglichen Laufbahn abzubringen gab es ja schon, dennoch alles haben wir nicht zu 100% im Griff !

Zu glauben all unser technisches Konw-how önnte uns bei allen Eventualitäten vor Unheil schützen ist zu blauäugig gedacht, wir sind nämlich bestimmt nicht die Herrscher über Naturgewalten !


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

28.08.2009 um 17:40
Na dann gebe ich ihr recht!!!


melden

Das Jahr 2012

28.08.2009 um 19:08
@DieSache
Zitat von DieSacheDieSache schrieb:sicherlich, einen erfolgreichen Versuch einen Kometen von seiner ursprünglichen Laufbahn abzubringen gab es ja schon, dennoch alles haben wir nicht zu 100% im Griff !
soweit ich weiss, wurde bisher lediglich ein kühlschrankgrosses objekt auf einen asteroiden geschossen, aber nicht, um seine bahn zu beeinflusse, sondern um mehr über seine beschaffenheit zu erfahren.

ansonsten hast du allerdings recht. wie sagte ein wissenschaftler, um einen asteroiden abzuwehren müssen wir ihn früh genug entdecken, ihn früh genug entdecken und ihn früh genug entdecken.

das wäre problematik nummer eins. die zweite ist, wir haben ja nicht mal was ernsthaftes in der hand. bisher ist, zumindest nach meinem wissensstand, nix wirklich brauchbares in arbeit. nur auf dem papier.


melden

Das Jahr 2012

28.08.2009 um 21:33
@the_secred
Zuviel falsche Filme geschaut wie Armageddon oder Independance Day...tztztztzt...
Schlimm wie leicht du manipulierbar bist....oder bist du noch Schüler, dann kann ich verstehen dass du auf so eine billige Propaganda reinfällst.... Übrigens ist am 19.07.2009 ein kosmisches Objekt auf dem Jupiter eingeschlagen (Quelle:Stern.de),dass eine Narbe in der Größe des Pazifischen Ozeans erzeugt hat, die sich vergrößert!!!! Komisch, oder????
mfg


melden