Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

02.09.2009 um 10:55
Ich denke nicht, dass irgendjemand den Untergang der Welt vorhersagen kann. Trotzdem liest sich 2012 schon mystisch. Zumindest, wenn man Jahre lang hier im Forum unterwegs ist und dutzende Theorien zum Untergang oder zur Veränderung der Welt um 2012 gelesen hat.
Haben wir eigentlich wirklich das Jahr 2012? Wäre ja schlecht, wenn die Menschen irgendwo ein Jahr hätten verschwinden lassen :D:D


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

02.09.2009 um 10:59
Zitat von A.DarkoA.Darko schrieb:Haben wir eigentlich wirklich das Jahr 2012?
Nein, im moment haben wir das Jahr 2009 /dateien/mt2402,1251881952,smilie ugly 003


melden

Das Jahr 2012

02.09.2009 um 11:38
Mein dritter post hier im thread.
Die ersten drehten sich im Grunde um die Annahme, dass sich Prophezeiungen erfüllen durch den von Watzlawicku. a. sehr gut beschriebenen Mechanismus der "Selbsterfüllung".
Hier geht es mir um was anderes.

Wenn ich zurück denke und einfach nur meine Erinnerungen befrage, dann stelle ich schon so ungeheuerliche Veränderungen fest, dass es mir nicht möglich ist, allen Ernstes zu meinen, "es würde so weiter gehen wie bisher".
Ob es sich nun um Medien handelt, Fernsehen, Internet, Telefon
(mein erstes Telefonat war mit einem dieser alten, grauen Geräte mit Kabel und Wählscheibe, der erste Fernseher war orange (außen) und s/w und hatte ungefähr 15 Zoll Diagonale und es gab nachts das Testbild, mein erster Plattenspieler war in einem Koffer und hatte den Lautsprecher unter der Schallplatte:D)
oder andere Bereiche wie Medizin, Verkehr, Umweltbewusstsein oder auch Wirtschaft, Politik (kennen sicher noch einige, Kalter Krieg etc.), Erziehung (ich erspare mir und euch hier Beispielen zu allen Kategorien ;)), es ist ganz egal, wohin ich schaue, in allen Bereichen sind ständig Veränderungen zu bemerken.
Und ich sehe wie die Kinder, auch eigene, ganz selbstverständlich und ganz anders mit vielen dieser Neuerungen umgehen.

Die Welt der Menschen ist, wie mir scheint, enorm beschleunigt bzw. die Veränderungen geschehen täglich und auf so vielen Ebenen, dass es schlicht nicht möglich ist, all diese Faktoren zu kennen und aus diesen auch noch exakte Schlüsse über die Zukunft zu ziehen.
Das ich persönlich nichts gegen einige Veränderungen hätte und mir ein kollektives Aufwachen
http://www.myvideo.de/watch/312747/Schon_wach
(Video unbedingt ansehen, ist nur kurz :D)
durchaus schöner ausmalen zu können in der Lage bin, als mir vorzustellen, "alles geht immer so weiter ...", ist schon klar. Doch will ich mich einfach nicht so weit aus dem Fenster lehnen und behaupten ich wisse dies oder das.
Worum es mir geht? Ich bin der Meinung, dass wir schon längst mitten in "der Veränderung" stecken. Jeder einzelne, alle zusammen. Und das diese "Veränderung" nichts "übernatürliches" oder "spiritistisches" ist. Das Leben ist jetzt schon echt und ist es immer gewesen.
Die Zukunft ist jetzt. Krishnamurti

In diesem Sinne noch einen schönen Tag :)


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

02.09.2009 um 11:46
Und das diese "Veränderung" nichts "übernatürliches" oder "spiritistisches" ist. Das Leben ist jetzt schon echt und ist es immer gewesen.
Ich denke mal um sich dazu eine Meinung bilden zu können muss man selber eine Wandlung in der Richtung durchgemacht haben oder Menschen kennen die sich so entwickelt haben. Es lässt sich nicht bestreiten, dass immer mehr Menschen den spirituellen Weg gehen und das nicht ohne Grund.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

02.09.2009 um 11:50
Zitat von LacanianerLacanianer schrieb:http://www.myvideo.de/watch/312747/Schon_wach
(Video unbedingt ansehen, ist nur kurz )
Wow das ist ein wunderschönes Video. Beeindruckend ist auch je lauter man den Sound bei diesem Video anhat, desto mehr wundervolle Hintergrundgeräusche hört man. Bin mal gespannt wie die anderen das so empfinden.

/dateien/mt2402,1251885017,smilie ugly 003


melden

Das Jahr 2012

02.09.2009 um 12:07
Zitat von chandnichandni schrieb:Ich denke mal um sich dazu eine Meinung bilden zu können muss man selber eine Wandlung in der Richtung durchgemacht haben oder Menschen kennen die sich so entwickelt haben.
Hm, ja, da mag was dran sein.

Die Sehnsucht der Menschen nach "Sinn" (und damit auch nach Sicherheit, man denke nur mal an die ganzen Versicherungen, die nichts anderes verkaufen als eine S-ICH-erheit ;)) muss man bzw. sollte man auch nicht rationalisieren. Und mir scheint es, dass Menschen dann spirituelle Wege suchen und Konzepte verschiedenster Art ausprobieren, wenn sie diese Sicherheit nicht haben und vermissen. Und wenn jemand in einem Modell (welches es auch immer sein mag) seine Sicherheit gefunden hat, dann wird diese auch verteidigt bzw. das Konzept, an welchem diese Sicherheit hängt.
Das ist alles sehr emotional, denn, meine Meinung, diese sind auch unsere Motivation das eine zu tun und etwas anderes zu lassen.
Und die heutige Zeit lädt ja auch nicht gerade dazu ein, sich sicher zu fühlen. Dort sehe ich zumindest einen "fassbaren" Grund für das steigende Interesse an spirituellen und esoterischen Erklärungsmodellen. So unsinnig mir vieles (das meiste ... ) auch erscheinen mag, es gibt durchaus Perlen in dem Haufen zu finden. Andere finden andere Perlen.
Zitat von chandnichandni schrieb:...und das nicht ohne Grund.
Welchen Grund siehst du noch @chandni ?


melden

Das Jahr 2012

02.09.2009 um 12:08
@Ultimatix
Ohhh... dank dir für den Hinweis!
Ja, der Sound ist seeeeehr wichtig, berührt dann nicht nur durch die Augen ^^


melden

Das Jahr 2012

02.09.2009 um 12:21
@Lacanianer

Der Grund ist die Wandlung!


melden

Das Jahr 2012

02.09.2009 um 12:23
@chandni
Auch gut, schliesslich kann man sich darauf verlassen, auf die Wandlung. Ist (nach Laotse, Heraklit und vielen anderen) ja schliesslich die einzige Konstante ;)


melden

Das Jahr 2012

02.09.2009 um 12:26
Es ist nun mal eine Bewußtseins Wandlung, die auf der spirituellen/geistigen Ebene basiert. Es finden sich immer mehr Menschen überall auf der Welt... natürlich gibts auch einige Spinner die sich selber für Erzengel und Dämonen halten mit Superkräften... Aber die jenigen die z.B. channeln und sich für die geistige Welt öffnen gehören zu dieser Wandlung dazu.

Es gibt auch wie du sagtest Wandlungen in Form von Technik usw, das spirituelle ist ein Teil...


melden

Das Jahr 2012

02.09.2009 um 12:45
@chandni
Die Bewusstseinswandlung wird man ab jetzt immer deutlicher sehen.
Aber die jenigen die z.B. channeln und sich für die geistige Welt öffnen gehören zu dieser Wandlung dazu./ZITAT]

Es gibt auch Betrüger unter den Channelern, Alaje klärt in seinem brandneuem Video auch darüber auf:

Youtube: Part 06-Pleiadian Alaje - German Sub
Part 06-Pleiadian Alaje - German Sub



melden

Das Jahr 2012

02.09.2009 um 12:54
@Ultimatix

Betrüger gibts überall und ich rede nicht von Leuten die das für Geld machen sondern für sich um Kontakt zu der Welt zu bekommen... ZU diesem Lichtarbeiter Typ sag ich jetzt mal nichts...


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

02.09.2009 um 12:59
@chandni
Zitat von chandnichandni schrieb:Betrüger gibts überall und ich rede nicht von Leuten die das für Geld machen sondern für sich um Kontakt zu der Welt zu bekommen... ZU diesem Lichtarbeiter Typ sag ich jetzt mal nichts...
Es ist auch nicht leicht herauszufinden wer wirklich Channelt und wer nicht. Am Ende kann einem nur das innere selbst sagen, was am wahrscheinlichsten ist.


melden

Das Jahr 2012

02.09.2009 um 13:02
Das Datum muss aber auch mit dem Datum unserer Zeitrechnung identisch sein. Soll heißen, das die Menschen damals nicht sofort bei Jesu Geburt alles auf Null gestellt haben dürften. Somit wird das Datum entweder schon gewesen sein, oder es kommt etwas später, vielleicht in 20 Jahren beispielsweise. Lassen wir uns überraschen.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

02.09.2009 um 13:11
@derMessias

Das stimmt... Jedes Volk und jede Kultur hat wann anders angefangen die Zeit aufzuzeichnen... Zeit ist eh eine Erfindung der Menschen von daher können wir nur mutmaßen "wann" was passiert aber es nicht garantieren...


melden

Das Jahr 2012

02.09.2009 um 13:25
@Ultimatix

ich habe ja meine eigene meinung, genau die selbe wie nocheinpoet, das du nur müllartige theorien aufstellst, du schreibst hier etwas was du nicht im geringsten weist.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

02.09.2009 um 13:28
@Braveheart17
Zitat von Braveheart17Braveheart17 schrieb:ich habe ja meine eigene meinung, genau die selbe wie nocheinpoet
PAH ! Dann heirate ihn doch wenn du eins bist mit NEP´s Meinung /dateien/mt2402,1251890917,smilie ugly 003


melden

Das Jahr 2012

02.09.2009 um 13:28
@Lacanianer
als das Video im Fernsehn lief bin ich fast vom Sofa gesprungen! ;)


melden

Das Jahr 2012

02.09.2009 um 13:36
@Braveheart17

Na jetzt trötet wieder einer der gar nichts weiß, das find ich super!


melden

Das Jahr 2012

02.09.2009 um 15:33
@derMessias
Zitat von derMessiasderMessias schrieb:Das Datum muss aber auch mit dem Datum unserer Zeitrechnung identisch sein. Soll heißen, das die Menschen damals nicht sofort bei Jesu Geburt alles auf Null gestellt haben dürften. Somit wird das Datum entweder schon gewesen sein, oder es kommt etwas später, vielleicht in 20 Jahren beispielsweise. Lassen wir uns überraschen.
was du schreibst ist natürlich Murks. Das scheinbare Korrelationsproblem wurde hier schon mehrfach besprochen.
Letztendlich ist unser Kalender dem Mayakalender angeglichen und nicht umgekehrt. Die unglaubliche Präzision des Mayakalenders ergibt und beiweist sich durch die Sternenbilder.
Also kann man den Mayakalender auf jeden bliebigen Kalener dieser Welt umrechnen, weil ER übergeordnet ist und kleine Fehler wie mit der Geburt Jesu absolut die Präzision nicht tangieren.

Dieses Märchen von dem Korrelationsproblem sollten wir mal abschließen und einfach anerkennen, dass die Maya viel mehr wussten als manch eine selbsternannte Leuchte hier.

2012 ist kein Murks! Was hier noch so manch einer schmerzlich bestätigen muss und wird.
Ansonsten BEWEIST es doch, dass es so ist und 2012 eben Murks ist. Wer nicht ganz blind ist, sieht ja wie die Menschheit in ihrem eigenen Sud schwimmt und wie uns das Wasser bis zum Halse steht.
Ich freue mich auf 2012 als das Symbol der Wende und auf nep, der dann einlenken muss.... (keine Schande ;) )


melden