Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

04.10.2009 um 20:42
@cabalistic24
Nö, eigentlich nicht komisch. Spiegelt m.M.n. nur einen (mehr oder weniger) kranken Zeitgeist. Würden solche Sachen nicht gesendet werden, würde irgendwer schreien: "Hahhh! Da wird was verheimlicht!" Wird sowas gezeigt, ruft ein anderer: "Ohhh! Na, dann muss ja was dran sein!"
So scheint das eben zu sein, alles was man sehen will und wie man was verstehen will, wird man genau so bestätigt finden. Brian z.B. versuchte in der Wüste Leute los zu werden, die ihn für den Messias hielten. Gar nicht einfach bzw. unmöglich. Naja, so funktioniert Glauben eben.
Und zur Unterhaltung noch einen kurzen Film über die wirklich wichtigen Dinge. Z.B. was es heißt ein Individuum zu sein :D

https://www.youtube.com/watch?v=U7YmM0mSUKM


melden

Das Jahr 2012

04.10.2009 um 20:46
@aja01
Ich habe nie behaupte das da irgend was passieren sollte. Les es doch mal Richtig!


melden

Das Jahr 2012

04.10.2009 um 20:55
Michel de Notredam berechnete die Zahl der Menschen anhand der Jahre
und bis zum Beginn des Islam - mit 4173 (Millionen):
er verfasste insgesamt 948 Vierzeiler, welche er als "dunkle" Prophezeiungen
deklarierte. Wovon aber nur 933 auch als solche gedeutet werden können.
Er schreibt in seinem Brief an seinen Sohn Cäsar, dass diese "Sehungen" oder Schaungen bis ins Jahr 3797 reichen würden. Natürlich unter dem Mond. (Im guten Glauben)
Das Problem ist nur, dass schon das Jahr 3761 (Jüdische Zeitrechnung) das Jahr NULL
unserer Zeitrechnung ist.
Wenn man aber weis, dass Zahlen im Judentum eine bedeutende Rolle spielen, dann muss man den Angaben über die Zeiten keine genaue, sondern eine Symbolische Bedeutung beimessen. 9; 11; 27; 36: 7 144......777....Aber wenn man das mal heraußen hat,
denn gibt es nach den Formeln des Michel keinen Zweifel,

2012 ist die große Zeitenwende und eigentlich schon im November 2011
auch nach Nostradamus.
Dass es danach bis zu Verbrennung der Welt im April 2036 weitergeht, kann man auch ausrechnen.

Aber was damit genau gemeint ist, habe ich noch nicht verstehen können ;D


melden

Das Jahr 2012

05.10.2009 um 11:26
@Dazzler
Zitat von DazzlerDazzler schrieb:Ausserdem freue mich schon auf die Diskussion Anfang 2013 so nach dem Motto "Verdammt, wir leben immer noch".
Dann werden wir auf einmal mit anderen Weltuntergangsszenarien konfrontiert, die irgendwer bei irgendwelchen Hochkultren "gefunden" und dementsprechend interpretiert hat.
Es gibt aber leider keine anerkannten, weiteren Weltuntergangsszenarein von irgendwelchen Kulturen, die auf ein Jahr festgelegt sind.
Passiert wirklich nichts in den nächsten 3 Jahren, was die Welt verändert, dasn gehen wir wirklich ein in die Glückseeligkeit auf Ewigkeit, die Konsumideologie auf Wachstumsbasis wäre entgegen allen mathematischen Modelle für immer gesichert.

Jede, aber auch jede Exponentialkurve auf natürlicher Basis hat ihren Höhepunkt und fällt dann dramatisch ab.
Schau dir nur mal den Graf der Weltbevölkerung seit, sagen wir mal 20.000 Jahren an (ich weiß nicht ob ein irgendwo im Netz ein Schaubild dazu gibt....). Du würdest dann wohl einen kleinen Schrecken bekommen, wenn du jetzt mal den Verbrauch durch ungehemmten Konsum in weiteren 20.000 Jahren abschätzt unter dem Wissen der Knappheit der Ressourcen der Welt.

Unter dem einfachen Wissen über das Verhalten einer Exponentialkurve kann man die Prophetie und eine Projektion auf die Zukunft ableiten, dass diese Bevölkerungsentwicklung sehr bald ein jähes Ende nimmt und extrem einbricht (allein durch das Wissen über das Verhalten einer Exponentialkurve in der Natur).
So wird ein AUSGLEICH geschaffen, nach den Gesetzen der Mathematik und wird die Illusion eines "weltweiten Wohlstandes" sehr bald zertören, weil dieses System auf Ungleichgewicht, physischen Verbrauch und Zerstörung basiert, daraus sein Kapital direkt zieht und das Finanzsystem füttert.
Aber eine Umkehr wird nicht im selben System passieren können, da beisst sich die Katze in den Schwanz ;)

Ich gehe davon aus, dass eben in den nächsten 3 Jahren sehr viel verändernde Dinge und Merkwürdigkeiten passieren und dass das Jahr 2012 als Symbol dafür bestehen bleibt.
Alles andere wäre dumm und zu kurz gedacht, entspräche einem niederen Bewusstsein, verkennt die Gesamtproblematik, die viele nicht sehen wollen, oder einfach nicht können, weil ihnen der Horizont fehlt.
Das böse Erwachen wird noch passieren müssen, das die Illusion tötet und uns den alternativen Weg aufzeigt, der zum Fortbestand eines Teils der Menschheit notwendig ist.

Ein Mensch, der sich liften lässt wie Tommy G. wird nicht wirklich jünger nur wegen der optischen Definition. So verhält es sich auch mit unserer Gesellschaft auf dem Globus. Nur etwas Neues auf humider Basis gibt echte Perspektiven und nicht das Verändern der Fassade.
Erwachet!


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

05.10.2009 um 11:47
@endgame
Zitat von endgameendgame schrieb:Alles andere wäre dumm und zu kurz gedacht, entspräche einem niederen Bewusstsein, verkennt die Gesamtproblematik, die viele nicht sehen wollen, oder einfach nicht können, weil ihnen der Horizont fehlt.
Meinst du damit deine zu kurz gedachte Ansicht, dass dein herbeigewünschter Weltuntergang die einzige Alternative sei und dass du nichtmal ansatzweise den Ursprung der Gesamtproblematik siehst? Respekt vor deiner Selbsteinsicht!


melden

Das Jahr 2012

05.10.2009 um 13:41
@Powermonger
endgame schrieb:
Alles andere wäre dumm und zu kurz gedacht, entspräche einem niederen Bewusstsein, verkennt die Gesamtproblematik, die viele nicht sehen wollen, oder einfach nicht können, weil ihnen der Horizont fehlt.


Meinst du damit deine zu kurz gedachte Ansicht, dass dein herbeigewünschter Weltuntergang die einzige Alternative sei und dass du nichtmal ansatzweise den Ursprung der Gesamtproblematik siehst? Respekt vor deiner Selbsteinsicht!
nein, damit meine ich schlechtweg die Exponentialkurve der menschlichen Strukturen und des "Marktes" auf der wirtschaftlichen Ebene.
Es gibt da wirklich keine Alternative als den Zusammenbruch der Systeme, wie es ja schon so häufig in der Menschheitsgeschichte passiert ist und immer erst im Nachhinein, also heute, erkannt wird. Der Mensch wird nur durch Schaden klug, weil er ein Meister der Verdrängung ist und sein Geist so gelenkt wird, die Gehirnwäsche funktioniert!
Aber wenn du denkst, dass das System in sich verbessert werden kann, ohne es grundlegend zu ändern, dann sitzt du einer Illusion auf.
Nur der Zusammenburch 2012 wird global eine Antwort sein, nicht lokal begrenzt, da wir es selber heraufbeschwört haben mit einem System, das nur die Sucht nach Profit huldigt und alles andere hinten anstellt.
Aber das ist nicht alles, was aktuell passiert, nein es verändert sich auch etwas, das man als Zeitgeist bezeichnen kann.

Gibt es wirklich keine Alternative zu den menschlichen Systemen, oder spieglen diese Systeme nur die Angst vor uns selber wieder, die Angst vor dem Tod?
In der BWL heißt es, die menschlichen Bedürfnisse seien unbegrenzt, es wird als Dogma postuliert und durch die Werbung geschürt, die die niederen Instinkte anspricht. Stell dir mal die Frage, warum es eigentlich Werbung gibt! Es soll ein Ersatzhorizont geboten werden, - für was?
Für das, wonach wir alles eigntlich suchen, nach Liebe die alles ausfüllt und sich nicht an materiellen Dingen festmacht. Also wird diese "Sehn-sucht" gemeinhin mit Profitstreben und Konsumsucht ersetzt und von den Meisten angenommen.
Klar, ein paar "Verrückte" gehen ins Kloster, in die Meditation, oder einfach in die Wüste, was treibt diese Menschen wohl, ein Wahn, oder treibt sie das eigentliche Wesen des Menschen, eben nicht an der Oberfläche zu leben und leber spirituelle Erfahrungen zu machen, die nichts "kosten"?
Aber die Horde Mensch ist (noch) dumm und huldigt das Kapital wie einen Gott und macht sie gefügig und in ihren Bedürfnissen steuerbar, eben die Bedürfnisse, die uns immer mehr von uns selber ablenken sollen, damit wir das Wichtigste nie finden - uns selber!
Dennoch treibt es immer mehr Menschen in die Spiritualität, weil sich ihr Bewusstsein verändert und sie wissen, das da MEHR ist, sie das Primitive erkennen.


melden

Das Jahr 2012

05.10.2009 um 13:42
@endgame

Ah so, ich dachte du meinst dich, schade!


melden

Das Jahr 2012

05.10.2009 um 13:52
@endgame

Ich finde Bedürfnisbefriedigung aber toll, allemal besser als seine Zeit im Kloster zu verbringen weil man geil auf Erleuchtung ist.

DAnn huldigt man sich selbst weil man weise ist anstatt reich und im Luxus, toll.

Kannste deinen Körper perfekt kontrollieren anstatt dein Auto und deinen Pc, Bringer.


melden

Das Jahr 2012

05.10.2009 um 14:07
@shionoro

Naja, noch wird Endgame alles von seinem Papa bezahlt


melden

Das Jahr 2012

05.10.2009 um 14:14
@Powermonger


ICh finde wir sollten mit den Propheten Wetten.

Wenn wie gewinnen bekommen wir Kohle (die ja nach 2012 eh nutzlos ist), und wenn die gewinnen schenke ich ihnen all meine verbliebenen Vorräte und mein zahngold.


melden

Das Jahr 2012

05.10.2009 um 14:44
@shionoro

Da reden sie sich eh raus, hat keinen sinn. mit Leuten ohne Würde sollte man nicht wetten :-)


melden

Das Jahr 2012

05.10.2009 um 14:44
@Powermonger

Stimmt auch wieder.

Legen sich nach jedem missglückten Weltuntergang nen neuen account an...


melden

Das Jahr 2012

05.10.2009 um 14:50
Ich beschäftige mich auch viel mit diesem Thema, nach meinen persönlichen Kenntnissen, wird es keinen Weltuntergang geben, sondern viel eher den Anfang einer völlig neuen Ära.
Viele Menschen werden sterben, und wiederum einige werden anfangen wirklich zu LEBEN.

Angst wird man zwangsläufig haben, denn es werden sehr merkwürdige Dinge passieren.


melden

Das Jahr 2012

05.10.2009 um 14:53
@mahadeva

Genauer bitte und Begründen <:


melden

Das Jahr 2012

05.10.2009 um 14:54
@mahadeva

Das Problem ist nur dass deine "persönlichen Erkenntnisse" genau so objektiv sind wie alle anderen "persönlichen Erkenntnisse" über das Jahr 2012, ein Jahr wie jedes andere.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

05.10.2009 um 15:34
@Powermonger
Zitat von PowermongerPowermonger schrieb:über das Jahr 2012, ein Jahr wie jedes andere
ich glaube du bist im falschen Film, es spricht einiges dafür, dass es eben nicht so sein wird.
Dann erklär uns doch mal, warum wir den Arsch wirtschaftlich nicht mehr hoch bekommen. Die Antwort ist ein wichtiger Grund für 2012.
Viel spass beim Nachforschen....


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

05.10.2009 um 15:51
@endgame

Du, wir haben schon sehr oft in Wirtschaftskrisen gesteckt. Und weisst du was? Es geht immer irgendwie auf die ein oder andere Art weiter, oder auch nicht, keiner weiss es. Viel wahrscheinlicher als euer falsch interpretierte Mayakalender ist ein Krieg oder ein Wechsel, ganz egal was, sowas passiert andauernd irgendwo auf der Welt. Und weisst du was das tolle ist? Du und die anderen Unkenrufer können alles was passiert wieder benutzen um sich auf den mayakalender und dass ihr ja recht habt, berufen. Das ist genauso wie mit deiner falschen Vorhersage über ein kommendes Erdbeben im Iran auf Seite 400, wo du noch so geprahlt hast dass wenn es passiert alle wissen dass du Recht hattest. Ja, das Gegenteil ist passiert, alle wussten dass du nicht recht hattest, das Erdbeben ist nie gekommen und du hast dir einfach neue Vorhersagen ausgedacht, die alle total billig und lachhaft waren, wie der Dax sinkt oder die CDU gewinnt die Wahl, hast die Bild-Zeitung als Quelle zitiert und dich noch lächerlicher gemacht als man es für möglich halten kann. Ich hab dich mal auf deine falsche Vorhersage wegen dem Erdbeben angesprochen, wo du dann irgendwann nachdem ich dich 5mal aufgefordert habe dazu Stellung zu beziehen meintest ich soll dich doch bitte nicht auf diese eine Aussage festnageln.

Fazit: Unseriös, nicht ernstnehmbare Quellen, Lügen und herumgedruckse wenn du bei einer Lüge erwischt wirst, wichtigtuerisch, kurzum um es mit deinen Worten zu sagen gehörst du zu den Menschen die ganz bestimmt nicht aufsteigen werden in eure tolle neue Welt weil ihr zuviele schlechte Charaktereigenschaften habt und nur ein niederes Bewusstsein und einen zu grossen Ego habt. Das ist doch lustig, dass ihr genau die Menschen seid, die ihr in euen peinlichen Beiträgen zu dem Übel was den Weltuntergang herbeiruft und unsere Gesellschaft verpesten, erklärt.

Also, ich hoffe eure Prophezeihungen erfüllen sich nicht und ihr dürft noch ein paar Jährchen länger bei uns bleiben, wäre ja schade wenn du und muschidüse im Dezember 2012 plötzlich vom Blitz getroffen werdet und wir ohne euch Silvester feiern müssen.


melden

Das Jahr 2012

05.10.2009 um 15:54
Zitat von endgameendgame schrieb:ch glaube du bist im falschen Film, es spricht einiges dafür, dass es eben nicht so sein wird.
Ich bin in keinem Film, ich lebe mehr oder weniger in der Realität, würde dir auch guttun.

Apropos falscher Film, schon die Karten für den Emmerich-Film besorgt?


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

05.10.2009 um 16:39
hallo,

wer der englischen Sprache mächtig ist, der sollte sich mal dieses Interview auf http://russiatoday.com (Archiv-Version vom 02.10.2009) mit Gerald Celeste / http://info.kopp-verlag.de/news/gerald-celente-trendforscher-aus-den-usa-prophezeit-totalzusammenbruch.html mit dem Titel "Revolution is coming in 2012" anschauen :

Video deaktiviert


Allein schon seine Emotionalität im Gespräch zeigt, dass es ihm sehr ernst ist mit seinen Voraussagen und ihm die Warnung vor der Zukunft wichtig und nicht nur ein Geschäft ist.

Ob wirklich ein großer Knall kommt? Ob dieser Moment wirklich von einer oder mehreren “mächtigen Personen im Hintergrund” ausgelöst werden kann? Ob der Zeitpunkt und der darauf folgende Ablauf tatsächlich exakt planbar ist und auch geplant wurde? Niemand weiß das genau, Vermutungen gibt es soviele wie angebliche Hinweise und Beweise.

Schlussendlich ist es auch weniger wichtig, ob das nun geplant ist oder nicht. Wäre es geplant, könnte garantiert niemand den Plan aufhalten, denn wer so etwas weltweit zu planen in der Lage ist, der lässt sich durch niemanden und nichts davon abbringen. Wäre es dagegen nicht geplant, dann wäre es ebenfalls eine Situation, die von keinem normalen Menschen mehr unter Kontrolle gebracht werden könnte.

Daher ist es ziemlich sinnlos und pure Zeitverschwendung, sich mit diesem Punkt auseinander zu setzen. Viel wichtiger ist es, zu verstehen, dass ein Zusammenbruch mathematisch unumkehrbar ist – Stichwort Exponentialfunktion / Wikipedia: Exponentialfunktion. Also sollte sich ein aufmerksamer Mensch bewusst machen, was auf ihn persönlich zukommen kann und wahrscheinlich auch wird.

grüsse johnny


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

05.10.2009 um 16:59
Zitat von JohnDigweedJohnDigweed schrieb:Ob wirklich ein großer Knall kommt? Ob dieser Moment wirklich von einer oder mehreren “mächtigen Personen im Hintergrund” ausgelöst werden kann? Ob der Zeitpunkt und der darauf folgende Ablauf tatsächlich exakt planbar ist und auch geplant wurde? Niemand weiß das genau, Vermutungen gibt es soviele wie angebliche Hinweise und Beweise.
Warum muss die Erde 2012 untergehen?


Wenn man sich die Beiträge hier durch ließt könnte man glaubt, dass die Befürworter der 2012 Theorien Suizid gefährdet oder Paranoid sind. Mich besticht das Gefühl, dass diese Leute Drogen konsumieren und Free-Tv ab 12.00 nachmittags anschauen. Um so einen Schwachsinn glauben schenken zu können.


melden