Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

11.11.2009 um 14:26
Ich hab da mal ne' Frage,
2012 sollen ja die Planeten in einer reihe stehen, nun würde mich mal interessieren wie oft das vorkommt und in welchem Jahr es das letzte mal war.


melden

Das Jahr 2012

11.11.2009 um 14:28
also es ist schon sehr lange her das es passiert ist kann schon paar millionen jahre her sein.Auf jedenfall wird da nicht viel passiern,das haben die wissenschaftler herausgefunden.Also keine angst von sowas sterbn wir nicht^^.


melden

Das Jahr 2012

11.11.2009 um 18:13
Übertreibt Ihr hier nicht ein wenig? Hier mal eine Stellungnahme der NASA:
Die Theorie besagt, dass am 21.12.2012 das Ende der Welt bevorsteht. Diese Gerüchte kursieren schon seit Monaten im Internet. Zusätzlich nahm sich ausgerechnet Hollywood-Regisseur Roland Emmerich, für spektakuläre cineastische Abrissparties bekannt, des Stoffs an und machte daraus einen Katastrophenfilm, der momentan in den Kinos zu sehen ist. Grund genug für einige Menschen, sich Gedanken zu machen, ob nicht doch etwas dran ist an den Befürchtungen.

Diesen Ängsten will die US-Weltraumbehörde NASA nun entgegenwirken. Auf ihrer Website richtete die NASA eine Sammlung von FAQs ein, um Weltuntergangs-Gläubige und Menschen, die von der Gerüchteküche verwirrt sind, zu beruhigen.

Auf der Webseite zieht die NASA unter anderem den sogenannten Y2K-Bug zum Vergleich heran. Im Jahr 1999 dachte man, zahlreiche Computersysteme könnten aufgrund der Jahrtausend-Umstellung ausfallen und für Chaos sorgen. Viele Menschen waren darüber so besorgt, dass sie Vorräte horteten und sich auch sonst für den Katastrophenfall abzusichern versuchten. Letzendlich, so die NASA, sei damals aufgrund "adäquater Planung und Analyse der Situation" nichts weiter passiert. Und tatsächlich gab es kaum Probleme außer einigen ausgefallenen Geldautomaten und fehlerhaft datierten Dateien zu beklagen. Die Zivilisation überstand die Jahrtausendwende fast unbeschadet, vom Kater nach der Silvesterfeier einmal abgesehen.

Die NASA betont, unser Planet sei "vier Milliarden Jahre lang bestens klargekommen" und sei auch im Dezember 2012 nicht in Gefahr. "Glaubwürdige Wissenschaftler weltweit wissen von keiner besonderen Gefahr im Dezember 2012", so die Weltraum-Experten.

Über den Ursprung der Weltuntergangs-Szenarien schreibt die NASA folgendes: "Die Geschichte begann mit Behauptungen, dass Nibiru, ein angeblicher Planet, den die Sumerer entdeckt haben sollen, sich auf Weg zur Erde befindet. Die Katastrophe wurde zunächst für Mai 2003 vorausgesagt, aber als nichts geschah, wurde das Datum für den Weltuntergang auf Dezember 2012 verschoben. Dann wurden diese beiden Fabeln mit dem Ende eines Zyklus des antiken Maya-Kalenders zur Wintersonnenwende 2012 in Verbindung gesetzt - daher die Weltuntergangs-Szenarien für den 21. Dezember 2012." Zwar sei es korrekt, dass der Kalender zu diesem Datum ende, so die NASA - aber schließlich würde ein normaler Kalender, wie ihn die meisten in der Küche hängen haben, am 31. Dezember enden, ohne dass zu diesem Zeitpunkt etwas sonderliches geschehen oder die Zeitrechnung aufhören würde zu existieren. Der Grund sei in beiden Fällen schlichtweg die Tatsache, dass ein neuer Zyklus der Zählung beginnen würde.

Geschichten über "herumstreunende" Planeten wie Nibiru, Planet X oder Eris sind laut NASA "ein Internet-Hoax". "Es gibt keine faktische Basis für diese Behauptungen," betonen die NASA-Wissenschaftler, "Wenn Nibiru oder Planet X real wären und sich auf die Erde zubewegten, hätten Astronomen seinen Kurs seit mindestens zehn Jahren verfolgt, und mittlerweile wäre er mit bloßem Auge sichtbar." Eris dagegen, ein Zwergplanet in etwa von der Größe des Pluto, existiert wirklich - sie befinde sich allerdings in den äußersten Regionen des Sonnensystems und werde dort auch bleiben. Die größte Annäherung zur Erde, die man erwarten könne, wären etwa vier Milliarden Meilen - also über sechs Milliarden Kilometer.

Auch andere Szenarien wie eine Umkehrung der Rotation der Erde oder der Einschlag eines riesigen Meteoriten sind nach Angaben der NASA nicht zu erwarten. Ersteres Szenario sei sogar schlichtweg "unmöglich". Meteoriteneinschläge kämen dagegen durchaus vor - ein Meteorit von einer gefährlichen Größe sei allerdings in den nächsten Jahren nicht zu befürchten. Die NASA würde entsprechende Himmelskörper beobachten und die gewonnenen Daten auch frei zugänglich machen. Auf der Website des NEO-Projekts könne sich jeder selbst davon überzeugen, dass für Dezember 2012 kein Einschlag zu erwarten sei.

Sonnenstürme, ein weiteres diskutiertes Szenario, könnten zwar vorkommen, würden aber allenfalls die Satellitenkommunikation stören. Zudem sei das Maximum des derzeitigen elfjährigen Sonnenflecken-Zyklus, das darüber hinaus nicht stärker ausfallen dürfte als bisherige, erst um das Jahr 2014 herum zu erwarten. Momentan ist die Sonne sogar außergewöhnlich inaktiv.

Für alle Weltuntergangsszenarien gelte, dass sie unwissenschaftlich seien und es "keine Beweise" gebe, fassen die Experten zusammen. Das allerdings wird Verschwörungstheoretiker kaum von ihren Theorien abbringen. Womöglich werden sie die Aufklärungsversuche der NASA sogar als "Vertuschungsversuch" werten. Wer allerdings primär neugierig ist und sich über die Szenarien informieren möchte, oder wer beunruhigt ist und deswegen Informationen sucht, der wird bei der NASA fündig.
QUELLE: www.nasa.gov/


melden

Das Jahr 2012

11.11.2009 um 18:35
sagen wirs mal so.
Auf die Götter zu hoffen, dass sie doch endlich all die Bösen bestrafen und die Guten belohnen.... dahinter braucht es schon eine Menge infantilen Schwachsinn.

Aber die Gefahr kommt aus einer anderen Ecke, nämlich - dass unser Ökosysteme kollabieren...
Gerade eben, weil wir die Götter all zu gerne als die einzigen dulden, welche es besser wissen als wir.... mit den unmöglichsten Konsequenzen. ^^

Wir haben einige Milliarden Ignoranten auf der Welt, die noch immer an die Schöpfungsgeschichte glauben und zwar wörtlich!
Dass solche Menschen nicht nur keine Ahnung von den feinen Strukturen und Zusammenhängen der ökologischen Lebensräume haben, sondern auch noch gegen alles und jeden Krieg führten, der ihren ihren Wahn......

Wenn schon die Amerikaner, als die schlimmsten Umweltferkel überhaupt
Kreatinismus und Intelligentdesign als Alternative zum Biologieunterricht bevorzugen?????
Dann brauchts einen nicht zu wundern, dass die halben von denen, auf dem Kolleg noch nicht mal richtig schreiben und lesen können. ~^

Somit kann es schon sein dass "Gott" die Welt - zumindest die Menscheit - untergehen lässt
und sich die Welt dadurch erneuern kann...
aber das ganze würde dann anders laufen, als mancher Idiot so glaubt und meint.


melden

Das Jahr 2012

11.11.2009 um 18:39
@Tiroler
Amerikaner sind die schlimmsten Umweltverschmutzer? Ehrer die Chinesen...


melden

Das Jahr 2012

11.11.2009 um 18:42
@PearlJam
Die Chinesen sind fast 2 Milliarden und die Amis nur 300 Millionen
da kannst Du dir dann das Verhältnis selber ausrechnen.

Und übrigens ist der Kommunismus auch eine Religion/Ideologie


melden

Das Jahr 2012

11.11.2009 um 18:47
Genau! Wenn es dem Tiroler passt, dann ist auch der Komunismus eine Religion, der Konsum, die Autobranche, die Werbung, die Gier...


melden

Das Jahr 2012

11.11.2009 um 18:49
Einfach alles, was schlecht ist, das ist für den Tiroler Religion. Wenn die Definition von Religion aber keine spirituelle ist, sondern einfach eine Anhäufung an allem schlechten, dann sind wir eh alle gegen Religion. Krankheiten sind Religion und schlechtes Essen, einfach alle diese Dinge sind Religion.


melden

Das Jahr 2012

11.11.2009 um 18:57
Nun ja, natürlich ist nicht alles Religion. Dennoch ist Religion überflüssig und die Kirche die größte Mafiaorganisation weltweit. Zumindest meiner Meinung nach.


melden

Das Jahr 2012

11.11.2009 um 19:07
@Stephanie77
Erklär mir doch einfach mal was Spiritualität ist!


melden

Das Jahr 2012

11.11.2009 um 19:15
@Tiroler
Spiritualität ist die Rückbindung an eine sinngebende Welt.


melden

Das Jahr 2012

11.11.2009 um 19:22
@Stephanie77
Und was hat das mit Spiritualität zu tun.
Ich mein die Natur brauch ja unsere Sinngebung nicht, sonder sie brauch unseren Respekt und unsere Achtung.
Wenn du vielleicht das im Zusammenhang mit unserem Sterben meinst?
Aber Selbst der Tod ist der wichtigste Teil des Lebens und wir werden ja immer widergeboren, nur eben nicht als das was wir waren.
Das ist jetzt nicht esoterisch gemeint.

Wir leben in unseren Kindern weiter oder in den Würmer, Pilzen und andern Mikroben

das ist das Ewige Leben!


melden

Das Jahr 2012

11.11.2009 um 19:45
Wenn es 2012 nicht passiert dann irgendwann...
Wir habe ja alle gesehen wie schnell sich die "schweinegrippe" ausgebreitet hat.
Wer kann uns die sicherheit geben das nicht irgendwann mal ein Killervirus sich auf unserer erde verbreitet?
Der Tag des jüngsten Gerichts wird irgendwann einmal eintreffen. Vill. in 1 Jahr,10 Jahre oder 1000 Jahre...
Es gibt soviele dinge die passieren können: Asteroid,Viruse,Atomkriege...
Aber da denke ich eigentlich das sich die Menschheit schon eher selbst auslöschen würde.
Seit Menschheit gedenken gibt es Kriege die immer schlimmer wurden.
In den letzten Jahrhunderten gab es ca. alle 30-50 jahre Kriege.
Die Frage ist eigentlich nur wer denn 3. Weltkrieg auslöst.
Villeicht stürzt uns auch der " Antichrist " ins verderben...


melden

Das Jahr 2012

11.11.2009 um 19:46
als würde die NASA sowas schreiben wie:

"ja wir wissen es schon länger...aber jetzt da der Film ins Kino kommt halten wir es nicht mehr geheim: Ja die Welt geht 2012 unter"

Wie naiv seid ihr eigentlich?

Ausgerechnet der Nasa zu glauben...pff


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

11.11.2009 um 19:51
@Dhope
wir sollten lieber drauf achten, wie schnell sich die Menschen ausbreiten
und mit ihrer spirituellen Sinngebung alles zu betonieren, was nicht in ihre Sinngebung passt, wenn sie damit nicht ihre dumme Eitelkeit, ihren saublöden Stolz
und ihr liebstes Vorurteil, die Krone der Schöpfung zu sein rechtfertigen können.

Aber dagegen ist ja kein Kraut gewachsen, da können wir nur hoffen dass ein ordentlicher Knall die verrückten noch rechtzeitig zu Verstand bringt.

Lasst also 2012 kommen, wäre eh ein Wunder wenn es bis dahin noch reicht ;)


melden

Das Jahr 2012

11.11.2009 um 19:52
little tiroler, erst mit der volvox kam der tod. die immer komplexer werdenden organismen, die eine geschlechtliche fortpflanzung nötig machte, zog den physischen tod nach sich.

wurscht, weil ich schwimm eh nicht mit der spekulativen naturwissenschaft, was war vor 100 000 000 jahren und wie klein ist das kleinste teilchen blablabla.

und ob die natur unsere sinngebung braucht ist mir ebenso wurscht, weil ich erlebe die welt, wie ich sie erlebe und damit kann ich leben.


melden

Das Jahr 2012

11.11.2009 um 19:53
@Tiroler
dich erlebe ich zum beispiel als die krone von eitelkeit und saublödem stolz.


melden

Das Jahr 2012

11.11.2009 um 20:01
@Stephanie77
ja das ist durchaus möglich Stephanie :)
Ich erlebe dich ja auch als nicht besonderes aufgeschlossene Esoterikerin
voll mit Voruteilen, Gehässigkeiten, sinnlosen Ängsten und mangelhaftem Realitätsinn.
Denn wenn Du ein bisschen Ahnung um den Zustand unserer Welt hättest
würdest Du mich nicht in die braune Ecke schubsen wollen.

Es bist ja Du welche sich über mich als Person und nicht über meine Meinung ärgerst.
Was natürlich auch bestätigt, dass du selbst im Dilemma fertiger Meinungen lebst und gar nichts anderes hören willst, als das was was Du Deine Spiritualität heraus über die Welt zu wissen glaubst.

Also bitte ich Dich in Zukunft eine weniger persönliche Umgangssprache zu verwenden ;)


melden

Das Jahr 2012

11.11.2009 um 20:34
@Stephanie77
ich habe ja schon geschrieben, dass ich gegen menschenopfer bin. aber wenn ich menschenopfer aus religiösen grunden, gegen menschenopfer aus anderen gründen abwiege, dann steigen die atheisten nicht gut aus.

Weder der Atheist noch der Gläubige steigt mehr oder minder "gut aus" aus der Nummer.
Es ging mir nie um die Religion falls du das noch nicht bemerkt haben solltest sondern nur um die blutrünstigen Rituale und ihre Motive. Und wenn das Motiv der Maya nunmal religiös war, ja dann gebe ich das auch so wieder.

der stromausfall hat sicher was damit zu tun. die ahnengeister versuchen menschen unter der erde zu halte. siehe stehengebliebene u-bahnen.

Ja ne ist klar. Warum sollte man auch einen einfachen Systemfehler wie ein ausgefallenes Wasserkraftwerk annehmen?! Nein es müssen Geister sein... :|


melden

Das Jahr 2012

11.11.2009 um 21:07
@Tiroler
holla! ich stelle dich bestimmt nicht ins braune eck, wegen deiner eingelernten laier! mit der braunen ecke ist es wie mit deinem religionsbegriff: wenn es der antifa gerade passt, dann ist man ein nazi, weil man angeblich neodarwinistisch eingestellt ist, wenn es der antifa passt, ist man nazi, weil man esoteriker ist.


melden