Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

28.02.2010 um 00:25
Laßt 2012 erstmal vorbei sein, dann werden auch die Letzten merken,
dass nichts passiert ist.

Ich weiß auch schon die Begründung:
"naja, da hat halt die Zeitrechnung nicht gepasst"


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

28.02.2010 um 00:25
@Grizzzly1000
wie wahr -


melden

Das Jahr 2012

28.02.2010 um 00:25
@Merlina
:) - yo oder ein übersetzungsfehler lag vor


melden

Das Jahr 2012

28.02.2010 um 00:26
@kiki1962

Wir werden sehen.
Jetzt kann man noch gar nichts sagen.


melden

Das Jahr 2012

28.02.2010 um 00:32
@Merlina
turbulenzen gibt es auf der erde seit tausenden von jahren - überschwemmungen - heuschrecken was auch immer - und die legenden darum erzählen sich alle völker

und wir haben auch einiges in erinnerung behalten und weitergeben -

die kontinuietät ist, dass es immer und immer wieder irgendwo brodelt -

und die momentane weltweite wirtschafts - und bankenkrise wird gleichfalls manch veränderungen bringen

wieviele imperien sind zugrunde gegangen - es kamen neue . . .

auch das ist gesetzmäßig -


melden

Das Jahr 2012

28.02.2010 um 00:37
das einzige, was BIS 2012 sind Fakten, Fakten, Fakten und ich wette, dass diese Fakten eben NICHT in Richtung Normaliät weisen werden, sondern ganz im Gegenteil das BILD, das wir von diesem Planeten und unseren Gesellschaften momentan haben, ganz grvierend korrigiert wird, so dass uns die Augen aufgehen und wir nur noch mit offenem Mund dastehen, uns die Illusion genommen wird, die uns denken lässt es ginge immer so weiter...
Ja und ich freue mich auf das Platzen der Blase, die einen Neuen Weg bedeutet, langfristig ist es sicher besser so, als schon bald zwei Erden für 10.000.000.000 Menschen zu brauchen, denn dann wird alles noch sehr viel schlimmer werde.
Also besser ein Ende mit Schmerz, als ein Schmerz ohne Ende...


melden

Das Jahr 2012

28.02.2010 um 00:58
...darüber hinaus ist es ein Naturgesetz, dass sich jede exponentiell entwickelnde Pupulation aus irgend einem Grund ganz plötzlich extrem dezimiert, das gilt für alles Lebendige, sei es Dinosaurier, Bakterien, Viren, oder Ratten! Der Mensch ist von diesem Naturgesetz wohl nicht ausgenommen, weil wir NICHT Herrscher über uns selber sind, sonder nur Teil eines Systems, das alles in die Wege lenken wird, um sich selber zu erhalten, weil dieser Planet und das gesamte Universum ein lebender Organismus ist!


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

28.02.2010 um 04:38
Vorhersagen kann man Ereignisse, die sich im Weltraum abspielen. Da lassen sich wegen
der grossen Entfernungen und damit verbundenen langen Zeitdauer von Bewegungen
auch Langzeitvorhersagen berechnen.
Was die Veränderungen im Erdinneren und den Bewegungen der Kruste anbelangt lassen sich, wenn überhaupt, nur kurzfristige Vorhersagen treffen.


melden

Das Jahr 2012

28.02.2010 um 08:44
@endgame
meinst du nicht auch, dass von allem genug da ist, wenn wir achtsam mit allem umgehen ?

meinst du nicht auch, dass reichtum einzelner besser verteilt werden kann, damit niemand not leiden muss?

wir haben 1 mrd hungernder menschen, die nicht hungern müssten, wenn ihr landstriche nicht für massenproduktionen an vieh und futter ausgenutzt würden

es wäre genug für alle da - wir brauchen keine zweite erde

und was du hier ansprichst zeugt von menschenverachtung - ausgrenzung - es macht mir sorge wie leichtfertig du damit umgehst, dass die menschheit sich dezimieren muss - sollte . .

gehe mal in dich -


2x zitiertmelden

Das Jahr 2012

28.02.2010 um 10:19
@kiki1962
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:und was du hier ansprichst zeugt von menschenverachtung - ausgrenzung - es macht mir sorge wie leichtfertig du damit umgehst, dass die menschheit sich dezimieren muss - sollte . .

gehe mal in dich -
Ich bin voll einer meinung mit dir! Deswegen nehm ich ihn/sie auch nicht für voll...

Desweiteren kann man die Zukunft nicht vorhersagen, das geht einfach nicht, das verstößt gegen die Physik! Wer behauptet die Zukunft vorhersagen zu können würde machtig Schimpfe vom Onkel Heisenberg bekommen! Weil es gegen seine Unschärferelation verstößt.
Man kann zwar Prognosen erstellen welche auf Fakten beruhen, durch Messungen und Erfahrungswissen. Es sind meiner meinung nach jedoch mehr oder weniger Wahrscheinlichkeiten.
Man kann natürlich, wie lenzko schon geschrieben hat, Ereignisse im Weltraum vorhersagen, oder vorrausberechnen. Man kann aber nie zu 100% alle einflüsse mit einberechen die, auch wenn sie extrem unwahrscheinlich sind, zu ein anderem ergebnis füren wie das vorhergesagte.

Und nebenbei wollt ich mal darauf aufmerksam machen, dass das Plural von Maya, Maya ist. ;) der Maya, die Maya.... viele schreiben nämlich die Mayas...

so long


melden

Das Jahr 2012

28.02.2010 um 12:48
@endgame
Ohhh Mann… wieder so ein Gesülze…



Obwohl ich erst 17 bin, kann ich die Strukturen der Welt schon sehr gut erkennen und lebe nicht mit Scheuklappen, Dinge nicht sehen zu wollen, nur weil sie das die Illusion nehmen könnten, es würde noch ein paar Jahrzehnte so klappen - und "nach mir die Sintfult!"
Weises Denken (homo sapiens) ist das nicht gerade im Bezug auf die zukünftigen Generationen.


Dann möchte ich nicht wissen, wie kaputt du erst in meinem Alter bist…

Aber davon mal abgesehen, so gut hast du die gesellschaftlichen Strukturen noch nicht durchschaut. Sonst würdest du nämlich bei so einer Massenhysterie, wie dem 2012 Mist gar nicht mitmachen.
Zudem redest du immer von der Manipulation durch Werbung.
Jedem steht es frei, in wie weit er sein Konsumverhalten durch diese Einflüsse ändert.

Der wahre Manipulator sind die Medien. Wenn Pro 7 od. RTL verbreiten würden, das es cool bzw. In ist mit Bremsstreifen in der Unterhose rum zu laufen, dann würde die Mehrheit der Bevölkerung permanent in die Hose scheißen.



- Zellulare Ebene, Beginn vor 16,4 Mrd. Jahren
- Säugetier Ebene, 820 Mio. Jahren
- familiäre Ebene, 41 Mio. Jahren
- Stammes Ebene, 2 Mio. Jahren
- kulturelle Ebene, 102.000 Jahren
- nationale Ebene, 3115 Jahre B.C
- planetarische Ebene, 1755 Jahre
- galaktische Ebene, 21 Jahre
- Universale Ebene, 260 Tage


Was ist denn das schon wieder für ein Unsinn??? Ham dir das deine Eltern od. ein Sekten - FÜHRER so beigebracht?



Anfangssingularität /
5,4•10−44 s Planckära
10-43 s GUT- Ära
10−36 s Inflationäres Universum
10−33 s Quark-Ära
10−6 s Hadronen-Ära
10−4 s Leptonen- und Strahlungsära
10 Sekunden Nukleosynthese
10.000 Jahre, Materie-Ära
1 Mio. Jahre, großräumige Strukturen
13,6 Mrd. Jahre, unsere Galaxie
4,6 Mrd. Jahre, unser Sonnensystem u. Erde
4,55 Mrd. Jahre, Präkambrium
542 Mio. Jahre, Kambrium
488,3 Mio. Jahre, Ordovizium
443,7 Mio. Jahre, Silur
416 Mio. Jahre, Devon
359,2 Mio. Jahre, Karbon
299 Mio. Jahre, Perm
251 Mio. Jahre, Trias Erste Säugetiere
199,6 Mio. Jahre, Jura
145,5 Mio. Jahre, Kreide
65,5 Mio. Jahre, Paläogen
23,03 Mio. Jahre, Neogen
2,6 Mio. Jahre, Steinzeit
5500 v. Chr. Kupfersteinzeit
3300 v. Chr. Bronzezeit
1700 v. Chr. Eisenzeit



Zu den 16,4 Mrd Jahren im Verglich zu den schulbuchmäßig anerkannten 13,7 Mrd Jahren ist zu sagen, dass es ja auch andere Theorien gibt, bspw. von dem "inflationären Universum", das sich am Beginn immer wieder zusammen gezogen hat, um mit diesem Pulsschlag die finale Kraft zu finden, sich entgültig für immer zu expandieren, immer schneller.


7. Kann das Modell des Inflationären Universums als Sinnbild einer neuen Ausrichtung gelten. Mit den vorhandenen "Kräften" der Materie und Animaterie war es wohl anfänglich so, dass beide im gleicher Menge vorhanden waren und sich immer wieder gegenseitig verstrahlten und dabei Energie freisetzen, aus der der Prozess von neuem begann, bis irgendwann vor 16,4 Mrd. jahren die letzte Verstrahlung stattfand und aus irgend einem Grund kein Gleichgewicht der Materie und Antimaterie mehr gegeben war, sondern die Materie einen wesentlichen Überhang hatte und diese Materiedimension sich fortan ausweitete.
Also, gibt es bei Allem die Möglichkeit, dass nach Auflösung des Gleichgewichts, sich etwas Neues ausprägt und sich entwickelt, das die vormaligen Voraussetzungen umkehrt und dramatisch verändert.



Was du hier ansatzweise beschreibst, nennt sich Symmetriebruch. Den gabs wirklich und der Beweis ist das Universum…

Die inflationäre Expansion bezeichnet ein schlagartiges Ausdehnen des Universums. KEIN PULSIRENDES UNIVERSUM OD. EIN PULSIERENDES NICHTS.

Das Universum hat sich unmittelbar nach dem Urknall bis zu einem gewissen Punkt, vermutlich bis die Energie aufgebraucht war, mit Überlichtgeschwindigkeit ausgebreitet.
Seit diesem „Punkt“ expandiert das Ganze mit „normaler Geschwindigkeit“, beschrieben durch die Hubblekonstante.


Hier ein Link für dich…
http://abenteuer-universum.de/kosmos/urknall1.html



Aber wieder zurück zum Thema 2012…
Eventuell haben die ach so schlauen Mayas u. Willys eine Zeitmaschine gebaut und einen ordinären Stein in die Zukunft geschickt…
Der Kalender ist sozusagen der Countdown für dessen Ankunft…

Klingt hirnrissig, aber ist genauso wahrscheinlich wie der ganze andere Schmarrn der hier steht!


2x zitiertmelden

Das Jahr 2012

28.02.2010 um 13:09
@Dust_
Zitat von Dust_Dust_ schrieb:Der wahre Manipulator sind die Medien. Wenn Pro 7 od. RTL verbreiten würden, das es cool bzw. In ist mit Bremsstreifen in der Unterhose rum zu laufen, dann würde die Mehrheit der Bevölkerung permanent in die Hose scheißen.
Ich denke, du überschätzt die Macht der Medien da ein wenig, und ich bezweifle, dass die Mehrheit der Bevölkerung so hirnlos handeln würde :D


melden

Das Jahr 2012

28.02.2010 um 13:14
@kiki1962
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:meinst du nicht auch, dass reichtum einzelner besser verteilt werden kann, damit niemand not leiden muss?
Das einzige Ergebnis einer Umverteilung wäre Inflation.


melden

Das Jahr 2012

28.02.2010 um 14:17
Endgame hatte hier schon eine Wette zum DAX verloren, der Einsatz war, das er hier dann nicht mehr schreibt. Nur weil ich so nett bin, habe ich darauf verzichtet, den Einsatz auf Dauer einzufordern. Aber er macht ja nun da weiter, wo er schon gewesen ist, er ist eben nicht lernfähig.


1x zitiert1x verlinktmelden

Das Jahr 2012

28.02.2010 um 16:57
@geeky
Zitat von geekygeeky schrieb:... und die alle in 2012 "kulminieren"?
Das läßt sich nicht vorhersagen. Die Zukunft ist zwar in ihrer groben Form vorhersehbar, aber fixe Daten wirst du in keiner seriösen Prophezeiung finden, da die Zukunft immer auch den Entscheidungen und Verhaltensweisen der Menschen unterliegt und somit fluktuiert. Wenn also jemand meint, dir ein konkretes Datum für den Höhepunkt dieser Zeit nennen zu können, kannst du ihn getrost in die Tonne stecken.
Viel wichtiger ist es auch, sich mit seiner eigenen inneren Entwicklung zu beschäftigen, als mit äußeren Daten und Ereignissen.
Zitat von geekygeeky schrieb:Das läßt sich schlecht diskutieren, ohne diese Vorhersagen konkret zu benennen. Eine Handvoll dürfte für den Anfang genügen.
In einigen Sätzen läßt sich hier aber nichts zusammenzufassen, ohne Abstriche machen zu müssen. Soll ich jetzt selber nach meinen Beiträgen suchen, oder schaffst du das alleine?


melden

Das Jahr 2012

28.02.2010 um 17:10
Wie Sidhe schon richtig schrieb, statt sich von irgendwelchen Pseudopropheten in die Irre führen zu lassen konzentriert euch lieber darauf das ihr selbst der Wandel seit denn ihr euch so herbeiwünscht und wenn ihr "nur" mit Kleinigkeiten anfangt...


melden

Das Jahr 2012

28.02.2010 um 17:45
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Aber er macht ja nun da weiter, wo er schon gewesen ist, er ist eben nicht lernfähig.
Er macht nicht weiter,er widerholt sich in einer ritualisierten Endlosschleife wie einer der an Korsakoff leidet.Aber Endgame ist zu jung für Korsakoff,zu jung für schrilles Ragnarökgefasel ist er offenbar nicht.Offenbar ist Ragnarök/Armageddon/Offenbarung eine Sequenz mit der er seine Endlosschleife bereichert.


melden

Das Jahr 2012

28.02.2010 um 19:08
@Warhead
:D yo

hu spiel mir das lied vom tod - . . .

ich habe nichts dagegen, dass einer seine phantasien lebt - sich gern ewtas vorstellt und si-fi mag (ich auch)

aber wenn es soweit geht, dass der wahn vor der weltbevölkerung nicht halt macht schließen sich bei mir die schotten -

es steht mir bis zum hals, wenn von "auswahl" besonderer gesprochen wird - oder von einem der kommt messiasähnlich irgendwo her und unsere welt wieder "gerade rückt" -

also noch ferner kann man der realität nicht sein - @endgame lerne erst mal das leben kennen - deine "sichtweise" ist sehr auf schmalspur aus - und den langen schmalen dunklen tunnel, den du begehst hat am ende nur ein winziges lichtchen - wenn du es erreichst ist die kerze verloschen - und dann? - neues "endgame"???


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

28.02.2010 um 19:16
Zitat von MerlinaMerlina schrieb:Laßt 2012 erstmal vorbei sein, dann werden auch die Letzten merken,
dass nichts passiert ist.
Ach, dann kommen die nächsten Idioten hier mit einem anderen Datum. Es ist doch immer dasselbe. Wenn ich da an 2000 denke.... Da werd ich jetzt noch kringelig vor lachen. Da hat Endgame aber noch in die Windel gesch....

Und in Selbige gehört auch sein geistiger "Dünnschiss" zu 2012 :-)


melden

Das Jahr 2012

28.02.2010 um 19:19
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:und den langen schmalen dunklen tunnel, den du begehst hat am ende nur ein winziges lichtchen - wenn du es erreichst ist die kerze verloschen - und dann? - neues "endgame"???
Wenn er es erreicht stellt er fest das es die Lichter des ICE sind der ihm entgegenrauscht


melden