Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

06.03.2010 um 03:57
@SAD
Vergiss es,Endgame hat noch nichtmal Migräne gehabt.
In der Einschätzung das es die Endgames selbst sind die ausrottungsgeil sind,pflichte ich ohne weiteres bei.Schon Ronald Reagan laberte in seinem evangelikalen Wahn unaufhörlich vom Armageddon.Das hörte sich so an

https://www.youtube.com/watch?v=93HWraYnSFc

Eigentlich muss man leute die sowas reden gleich aus dem Amt schiessen,Schorsch Dabbeljuh war auch so einer,durchgeknallter Hardcorealki mit Kokspsychose,der Mann glaubte er sei Gottes Werkzeug.Endgame ist auch von solchen Allmachtsphantasien beseelt


melden

Das Jahr 2012

06.03.2010 um 14:20
@habiba
dein beitrag hat mir gut gefallen -

was auch immer vor uns liegt -jeder von uns hat seinen platz an einem bestimmten ort und jeder hat die aufgabe seine begabungen, seine "berufungen" da einzusetzen, wo er sich befindet

und da ist es schitt egal was er glaubt, was seine philosophie ist - wichtig ist nur eins: dies bis zum letzten tag seines lebens möglichst gut zu tun - ein ende ist uns allen gewiss - früher oder später - sterben müssen wir alle

wie und auf welche weise entscheiden wir nur bedingt selbst - aber bis dahin stehen wir alle und jeder auf seiner weise in der pflicht nicht die hände in den schoß zu legen

eben - um es bildung zu sagen: jeden tag einen baum pflanzen, weil morgen das ende kommen könnte . . .


melden

Das Jahr 2012

06.03.2010 um 17:06
@Warhead
Word und nettes Video :)

Die ersten 40 sec. reichen hier
"Tell me when Lord, let me be your servant..."

https://www.youtube.com/watch?v=R370YkYhV0w

- hart und wahr


melden

Das Jahr 2012

06.03.2010 um 19:18
@Sidhe
@habiba
@Dragonfire
Zitat von SidheSidhe schrieb:Alles was hier und da von dir richtig aufgezeigt wird, verschwindet unter deiner wachsenden Lust an diesem Spiel - es ist aber kein Spiel sondern die Zeit des Endgerichtes und es bedarf einfach jeder Anstrengung, in diesem sowie in Zukunft bestehen zu können und der wichtigste Schlüssel dafür ist die Demut;
und auch du wirst nur das ernten können, was du sähst, also gib' acht darauf, nicht über deine eigenen Beine zu fallen ....
danke für eure Auslassungen, ich habe verstanden und werde mich bessern, trotzdem bleibt das erhalten, was ich bisher aus meinem Geist kam und ich stehe dazu, sehe aber euren berechtigten kritischen Ansatz. Ich versuche euch damit nur wach zu machen und von eurer Lethargie zu erwcken, die ja oft als Schutz gilt für den Menschen, sich nicht mit den schlechten Dingen beschäftigen zu müssen und z.B. zu erkennen, dass es Wohlstand in diesem System nur mit bitterer Armut geben kann, beides einander bedingt und jeder der an diesem System teilnimmt eine Mitschuld daran trägt, wenn es dem großteil der Menschen auf dem Planeten eben sehr schlecht geht und wir auf sie treten. Wer diesen übergordneten Gedanken nicht zulässst, versteht das System nicht.

Aber, wie du @Sidhe ja richtig erkannt hast, ist es längst kein Spiel mehr und wir sind mitten im ENDGERICHT (dem letzen Spiel, eben dem ENDGAME), einfach aus dem für jeden leicht zu erkennenden Grund des Lebens weit über jegliche Vernunft der gesamten Menschheit als Sünder.

Nur ein neues System kann die Menschheit retten. Aber die Sachzwänge verhindern es, und man wird alles daran stezten (durch das Fiat-Money, dem Gelddrucken und Krediten in nie wieder zurückzahlbaren Größenordnungen), dieses System bis zum Schluss zu erhalten, obwohl es ja wie gesagt diametral gegen die natürlichen Verhältnisse auf dem Planeten arbeitet. Es kann so nicht funktionieren und so ist ein Systembruch nur eine Frage der Zeit. Im Sommer könnte es knallen und die Maya hatten mit der von ihnen als zyklisch erkannten Zeit, die sich fraktal verändert nachweislich nicht unrecht, wenn es tatsächlich zum Systembruch (unabhängig von anderen Ereignissen) im Jahr 2011/2012 kommt.
Ich denke die Illusion in der wir leben und nicht wirklich die Gesamtstruktur des Systems sehen wollen, wird die Ursache sein für den kurz bevorstehenden Bruch des Systems ohne Wiederkehr sein.
Mit der Bereitschaft es erstaml erkennen zu wollen, erscheint mir die dargestellte Perspektive nicht als sadistisches Pamphlet gegen die Welt, sodern als Hoffnung auf ein anderes System, das "Erdkonform" funktioniert, aber notwendigerweise den z.Zt. scheinbaren Wohlstand auf ein viel tieferes Nieveau setzt.

Weniger ist manchmal eben Mehr!! ...wie kann ich euch nur wachrütteln???

"Es geht schon irgedwie weiter...", dieser Gedanke ist einfach zu kurz gedacht und nimmt dem Einzelnen schlichtweg die Verantwortung für die Handlung des Staates, der wir ja sind.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

06.03.2010 um 19:55
@endgame
Zitat von endgameendgame schrieb:Ich versuche euch damit nur wach zu machen und von eurer Lethargie zu erwcken
Du verwechselst "Wach" und "Wahn". Mittlerweile solltest du doch erkannt haben, daß es hier niemand als besonders erstrebenswert ansieht, deinen Level an "Wachheit" und Aktionismus zu teilen.
Zitat von endgameendgame schrieb:die Maya hatten mit der von ihnen als zyklisch erkannten Zeit, die sich fraktal verändert nachweislich nicht unrecht
Höre doch bitte endlich auf, Callemans Schnapsideen als Erkenntnisse der Maya verkaufen zu wollen! Hast du schon verdrängt, daß du NICHTS von dem, was angeblich von den Maya stammen sollte, in deren Überlieferungen finden konntest? Mittlerweile muß ich leider davon ausgehen, daß du wissentlich Lügen verbreitest, wenn du weiter das Gegenteil behauptest.
Zitat von endgameendgame schrieb:Mit der Bereitschaft es erstaml erkennen zu wollen
... bist du leider hoffnungslos überfordert, wie man hier sieht. Komm wieder zu dir, BEVOR dich die Realität einholt.
Zitat von endgameendgame schrieb:...wie kann ich euch nur wachrütteln???
Versuche es mit der Einsicht, daß nicht wir es sind, die einen Weckruf benötigen...


melden

Das Jahr 2012

06.03.2010 um 21:05
doch @geeky! die grundidee von @endgame finde ich allemal erstrebenswert. und mit seiner meinung über unser kränkelndes system steht er nicht alleine da. ich finde das ebenso. die finanzkrise war eine möglichkeit, grundsätzlich das system zu hinterfragen. gebracht hat es allerdings nichts und wir befinden uns wieder im alten trott (dank des kraftaktes der notendruckmaschinen).

und es ist doch so, dass unser system auf ausbeutung beruht, die vielbeschworene nachhaltigkeit nur eine leere worthülse ist. ich wäre gerne bereit auf einen teil meines wohlstandes zu gunsten einer allgemeinen angleichung zu verzichten.

prognosen kann ich keine nennen. aber ich denke definitiv, dass es nur eine frage der zeit ist, bis unser jetziges system gänzlich kollabiert.


melden

Das Jahr 2012

06.03.2010 um 21:42
@whatsgoinon

Das stimmt, das System ist widerlich.
Zur Zeit höre ich immer das es knallt und lese es auch auf zuverlässigen und sehr interessanten Nachrichtenseiten, ich hoffe das es bald soweit ist, es muss ein anderes neues für die Menschen geschaffen werden, etwas was nicht auf Ausnutzung und Zerstörung basiert, sondern auf Hilfsbereitschaft, ohne Unterdrückung.

Endgame hat in vielen Punkten recht, er weiß das es knallen muss, damit die Menschen endlich aufwachen, aber selbst wenn sie aufwachen sollten, weiß ich und dafür brauch ich kein Prophet oder sowas zu sein, i-wann wird es wieder Bergab gehen, wir Menschen lernen wohl nie aus unseren Fehlern, das beweist die Geschichte, immer nutzen wir uns gegenseitig aus, immer werden Kriege aus noch so belanglosen Gründen geführt.

Woran liegt das alles? Ich denke es liegt in unserer Natur, wir sind nicht perfekt und werden es niemals sein.

Die Menschen werden immer gegen ein System reden, das liegt daran das wir heutzutage wie gezähmte Bestien, von unseren politikern verarscht werden, wir werden gefüttert, während andere wie in Afrika durch die gnadenlose Gier gefressen werden.

Wir werden gefüttert, damit wir ruhig bleiben und uns nicht gegen die Herrschaft die über uns steht erheben, wir werden gefüttert, damit wir faul bleiben, wir werden gefüttert, damit wir in allerruhe zusehen wie andere bluten und trotzdem nichts dagegen unternehmen.

Wir werden von den gierigen Politiktern, Lobbylisten und was weiß der Geier alle benutzt, um deren Willen für ihren eigenen Wohlstand durchzusetzen.

Wir müssten den ein Garaus machen und alle Menschen sollten sich vom System abkapseln und wieder lernen was für sie am besten ist, frei ohne die Gierherrschaft und Beqeumlichkeit zu leben, wir brauchen keine Herrscher.


Wir brauchen nur uns selber.

Wie gern würde ich sehen, das alles zusammenkracht und uns ermöglicht wird in ein Zeitalter der Freiheit zu leben.

Denn jedes System wird untergehen, wir brauchen keins

Das ist meine Meinung und sie wird sich auch nicht ändern, ich denke wenn alle Menschen auf eigenen Beinen stehen könnten und ohne Geld leben würden, würde es allen Menschen auf dieser Welt besser gehen, weil sie nicht auf die schmierigen Saftsäcke dort oben angewiesen sind.


Sicherlich brauchen viele menschen einen Anführer, aber nicht Herrscher über ganze Länder die nur dummes Zeug labbern, sondern nur Freunde und Berater in Gemeinschaften eines Dorfes.


melden

Das Jahr 2012

07.03.2010 um 01:12
keine Sorge ihr 2012 Liebhaber, irgendwann erreicht ihr euer Ziel und die Welt wird tatsächlich untergehen... aber das werdet ihr persönlich wohl nicht mehr erleben.


melden

Das Jahr 2012

07.03.2010 um 04:31
Also ich glaub die Welt geht erst ihn 99999999999999 Trilionen Jahre kaputt.....:D aber ja i-wann ist ja alles Ende also brauchen wir nich um 2012 reden, was sich diese Maya sich damals ERFUNDEN haben. So sehe ich das!


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

07.03.2010 um 09:39
ist doch scheißegal was 2012 passiert, ist auch ein jahr wie jedes anderes, in jedem Jahr passiert i-etwas, es ist wichtig was jetzt in der Gegenwart passiert.


melden

Das Jahr 2012

07.03.2010 um 11:20
zerbricht euch nicht den kopf darüber. ihr könnt euch so lange damit beschäftigen bis die welt tatsächlich unter geht aber am ende hat es euch nichts gebracht, oder wollt ihr euch vorher noch auf den untergang vorbereiten? wenn der passiert dann wird er ganz plötzlich passieren, und retten kann sich dann sowieso keiner.
in letzter zeit passieren so viele umweltkatastrophen, der weltuntergang ist nicht weit, und wie und ob wir dann sterben werden, ist auch egal, wissen wir nicht. was zählt ist doch die gegenwart, freut euch hier zu sein, oder auch nicht.


melden

Das Jahr 2012

07.03.2010 um 14:01
@hesse97
Zitat von hesse97hesse97 schrieb:Also ich glaub die Welt geht erst ihn 99999999999999 Trilionen Jahre kaputt.....:D aber ja i-wann ist ja alles Ende also brauchen wir nich um 2012 reden, was sich diese Maya sich damals ERFUNDEN haben. So sehe ich das!
nein, wesentlich früher und zwar in 5*10^9 jahren, wenn die Sonne expandiert wird die Erde dabei vernichtet. Ich denke jedoch das die Menschheit bis dahin schon längst ausgestorben sein wird.


melden

Das Jahr 2012

07.03.2010 um 15:28
@endgame
@Braveheart17
das erkennen, dass einiges verquer läuft ist das eine - umweltzerstörung, ausbeutung der menschen, 1 mrd. hungernder menschen, raub an bodenschätzen usw. . .

das andere ist: es genügt nicht den crash herauf zu beschwören oder gar mit den händen in den schoß darauf zu warten kann nicht die lösung sein

gilt es nicht alles zu tun, damit genau das nicht passiert - oder anders die zeit bis dahin zu gestalten - sein bestes geben - es gibt genug möglichkeiten sich zu betätigen -


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

07.03.2010 um 16:21
Es beläuft sich nicht alleine darauf, dass die einen die anderen ausbeuten.
Es beläuft sich darauf, dass einfach nicht genug da ist, damit alle gleichviel haben.
Und alle werden noch viel weniger haben, wenn wir weiterhin im selben Verhältnis zuwachsen wie bisher.

Dabei ist nicht das Geld der "Mehr oder Weniger Haben" Faktor, weil Geld eigentlich ein Imaginärer (spiritueller) Wert dessen ist, was wir uns durch Arbeit an angenehmen Lebensumständen leisten können und das kann unter Umständen manchmal viel kosten.

Es ist wirklich dumm zu glauben, man könne die Kehrseite seiner Ideale und Ideologien
immer auf diejenigen projizieren, die sich selbst behaupten in dem sie an keine Ideale oder Ideologien glauben und dann vielleicht das Wunder geschieht, dass sich die Dinge plötzlich zum Guten wenden.

Niemand in den reichen Ländern kann dafür, wenn man in armen Ländern
keine Geburtenkontrolle kennt, und kennen will und auch niemand in den reichen Ländern
muss jetzt vor Gewissensbissen sterben, damit ein paar Idioten noch 10 Kinder mehr pro Jahr in die Welt setzen können, wenn es noch nicht mal für das eigene Überleben ausreicht.

Und wenn man schon von Gerechtigkeit und Wahrheit reden will, dann muss man auch von der ganzen Gerechtigkeit und Wahrheit erzählen, aber dann müsste man zuerst denen in den A***** treten, die ihre Gerechtigkeit und ihre Wahrheit grundsätzlich nur aus dem beziehen, was sie glauben oder nicht glauben.

Also, die Apokalypse ist unausweichlich und für diejenigen welche sie überleben
wird es danach keine Ausrede mehr geben, wenn man weiterhin den Glauben über jede Vernunft stellen möchte.

Wir werden bald die Atombombe Gottes kennenlernen, welcher zwar nur aus Glauben besteht, aber dennoch der größte geltungskranke Idiot und Oberwicht von und zu Wichtigkeit des ganzen Universums ist.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

07.03.2010 um 16:57
@Naturell
Zitat von NaturellNaturell schrieb:Niemand in den reichen Ländern kann dafür, wenn man in armen Ländern
keine Geburtenkontrolle kennt, und kennen will und auch niemand in den reichen Ländern muss jetzt vor Gewissensbissen sterben, damit ein paar Idioten noch 10 Kinder mehr pro Jahr in die Welt setzen können, wenn es noch nicht mal für das eigene Überleben ausreicht.
das ist eine aussage, die von unkenntnis zeugt und natürlich auch von purer menschenverachtung

als "idioten" würde ich nur jene bezeichnen, die die verursacher dafür sind , dass manche menschen auf müllbergen leben müssen und ihnen lebensgrundlagen genommen wurden -

globalisierung verursacht ungleichgewichte - das wissen wir - und die "idoten" sind jene die meinen, dass die schuld nicht in vorherrschenden wirtschaftskreisläufen mit entsprechender politischer unterstützung zu sehen sind
Zitat von NaturellNaturell schrieb:Wir werden bald die Atombombe Gottes kennenlernen
hm die halbgötter auf zwei beinen haben schon die finger darauf und der priester wird sie segnen


melden

Das Jahr 2012

07.03.2010 um 17:19
Warum da sitzen und sich die Haare raufen und jammern?
Es gibt einen sehr schönen Spruch:

LEG FLEISSIG SELBER HAND DARAN
DAMIT ES BESSER WERDEN KANN

Viel Kleinvieh macht auch Mist; also, wenn jeder in seiner eigenen Umgebung versucht, wenigstens ETWAS zu verbessern, da sollte das schon Wirkung zeigen. Aber nicht da sitzen, wie die vor Schreck erstarrte Maus vor der Schlange.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

07.03.2010 um 18:06
@kiki1962
Niemand in den reichen Ländern kann dafür, wenn man in armen Ländern
keine Geburtenkontrolle kennt, und kennen will und auch niemand in den reichen Ländern muss jetzt vor Gewissensbissen sterben, damit ein paar Idioten noch 10 Kinder mehr pro Jahr in die Welt setzen können, wenn es noch nicht mal für das eigene Überleben ausreicht.


das ist eine aussage, die von unkenntnis zeugt und natürlich auch von purer menschenverachtung
Ich finde diese Aussage nicht menschenverachtend, kiki.
Unbestritten tragen die westlichen Konsumländer mit ihrem völlig maßlosen System des ausbeuterischen Kapitalismus auf Kosten Schwächerer zu der Gesamtproblematik einen großen Anteil bei.
Trotzdem muß ich auch @Naturell Recht geben, daß man die Schuld nicht ausschließlich auf einer Seite, und dieses Problem aus einer schwarz-weiß-reduzierten Perspektive sehen darf.
Ich halte Ausbeutung für menschenverachtend, keine Frage, aber ebenso halte ich es auch für menschenverachtend, wenn Menschen einen Haufen Kinder zeugen nur um im Alter möglichst gut abgesichert bzw. verpflegt zu sein, und natürlich müssen sie die hohe Sterblichkeitsrate in den Ländern der dritten Welt dabei mit einbeziehen und wollen umso mehr Nachwuchs. Viele sind ja der Auffassung, daß es skandalös wäre, sich gegen diese Massenvermehrung auszusprechen und sehen in ihr ein natürliches kulturelles Schutzverhalten - ich lehne diese Sichtweise entschieden ab!
Denn diese Kinder werden mißbraucht, indem sie aus reinem Egoismus für einen Zweck gezeugt werden, und mal ganz ehrlich kiki, keine Frau darf sich Mutter nennen, die ihre Kinder zuhauf bewußt in ein solches Elend hinein "produziert", ohne dabei auch nur im Geringsten an etwas anderes als ihre eigenen Vorteil zu denken.
Das ist doch Egoismus in Reinform.

Ja es gibt definitiv zuviele Menschen auf diesem Planeten, dies hat aber Gründe die jenseits des Materiellen liegen, und wer sein Vorteil und sein Heil ausschließlich in der Materie sieht, wird mit dieser zugrunde gehen, da kann er noch soviele Kinder zeugen...


melden

Das Jahr 2012

07.03.2010 um 18:07
@Fritzi
Zitat von FritziFritzi schrieb:LEG FLEISSIG SELBER HAND DARAN
DAMIT ES BESSER WERDEN KANN
Das ist des Pudels Kern.


melden

Das Jahr 2012

07.03.2010 um 20:11
@Sidhe
ich sehe die geborenen kinder - aus welchen gründen auch immer: sie haben ein existenzrecht, denn sie leben

dass die katholische kirche jegliche art von verhütung ablehnt ist miserabel - wie viele frauen werden wohl ungewollt schwanger? - sie werden missbraucht, benutzt und allein gelassen - und dann die katholische "schein" moral

vielen fehlt das geld für eine abtreibung, die pille usw. - was hier zur diskussion gestellt wird ist zu oberflächlich und zeugt nicht vom verständnis der lebensumstände -


melden

Das Jahr 2012

08.03.2010 um 01:43
Was haben denn der Egoismus der Menschen und die Verkommenheit der Gesellschaft mit dem Weltuntergang zu tun? Also irgendwie seh ich da keinen rechten Zusammenhang :D


melden