Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

20.04.2010 um 20:10
ich war heut im Buchladen und hatte zufällig die DVD vom Film 2012 in der Hand
da stand so Sinngemäß drauf:

Sagt nicht wir hätten Euch nichts gesagt.....


melden

Das Jahr 2012

20.04.2010 um 20:18
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:dann hast Du bestimmt eine gute Erklärung zur Hand, wie so eine „weise“ und Wissende Hochkultur zu Kindermördern und Folterknechten werden konnte.
Also ich hab eine. Nimm einfach unser Land als Beispiel. Auch wir waren mal eine Nation der Dichter und Denker und wurden fast über Nacht eine Nation der Folterknechte und Henker. Dann gings wieder andersrum und wir waren eine Nation der Unternehmer und Banker und jetzt is Krise und Afghanistan und wir wandeln uns erneut. Warum soll es uns eigentlich besser als den Maya gehen. Weil wir schlauer sind ??? ;) Sind wir eben leider nich. :(

Gruß greenkeeper


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

20.04.2010 um 20:21
@greenkeeper
Zitat von greenkeepergreenkeeper schrieb:Warum soll es uns eigentlich besser als den Maya gehen. Weil wir schlauer sind ??? Sind wir eben leider nich.
Wenn es nach den Endzeitpropheten geht waren aber die Maya deutlich schlauer als wir. Dieses Märchen können wir damit also auch abhaken...


melden

Das Jahr 2012

20.04.2010 um 20:23
...die Majas wussten es von uns


melden

Das Jahr 2012

20.04.2010 um 20:32
...und ich sag dazu nur meines wissens - die systeme werden stürzen - es ist keine sonneneruption - aus alt mach neu - und das geht nur mit der jugend von heute !!!


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

20.04.2010 um 21:06
Hi,
Zitat von atlan2010atlan2010 schrieb:die systeme werden stürzen
Ja und? Auch das passiert ständig, wenn du mal ein wenig in der jüngeren Vergangenheit stöberst. Also kein Grund zur Sorge.

-gg


melden

Das Jahr 2012

21.04.2010 um 00:44
Wenn Ihr wissen wollt , was im Jahr 2012 passiert , fragt doch einfach mich . Ich sage mit 100% Sicherheit voraus : im Jahr 2012 ist am 6.Dezember Nikolaus , am 24.Dezember Heiligabend und am 31.Dezember knallen die Sektkorken , und dann haben wir schon das Jahr 2013 .Und der Sommer 2012 wird besonders trocken , oder es regnet ab und zu mal .


melden

Das Jahr 2012

21.04.2010 um 00:52
@Sidhe schrieb: „Wenn ich eines Tages mal den Eindruck gewinnen sollte, daß es dir um Kommunikation und nicht um eine Fehde geht, kommen wir vielleicht wieder ins Gespräch.

Nun es tut mir wirklich leid, wenn Du das wahrhaft so siehst, denn hier irrst Du ohne Frage. Und weil ich schon ahnte, das Du es so sehen wollen wirst habe ich sehr auf meine Formulierungen geachtet und zusätzlich noch das hier explizit geschrieben:

Ich meine das hier übrigens in keiner Weise „böse“ oder destruktiv, das soll auch kein Angriff auf Deine Person sein, das ist einfach der Weg, und ich bin hier nun eben grade Teil des Weges, den Du gehen musst.


Ich bin mir auch recht sicher, dass Du das mit der Fehde nur als Ausrede nutzt um eben hier nicht Rede und Antwort zu stehen. Ist auch verständlich, denn meine Fragen waren recht konkret und Du scheinst erkannt zu haben, das Du da recht wenig an Argumenten entgegen setzen kannst.

Also noch mal, und ich betone ausdrücklich, das ich keine Fehde gegen Dich führe, dazu gibt es für mich keinen Grund, ich kenne die Kräfte die mich bewegen nämlich wirklich recht gut. Du hast geschrieben gehabt: „Ganz unabhängig vom Blick auf ihre archaischen Riten, lässt sich ihr kosmologisches Wissen des Weiteren nicht abstreiten, ein Wissen das durchaus von viel mehr Tiefe und Weisheit zeugt, als es der heutige moderne aber oberflächliche Mensch zustande bringt oder auch nur begreift.

Nun die ganz legitime Frage von mir, woher weißt Du das? Und ist das „wahres“ Wissen? Ich streite das einfach mal ab, Du hast eine Behauptung in dem Raum gestellt, und das sogar noch so verallgemeinert, als ob es im Grunde allgemeines Wissen und eine Tatsache sei, die ja nicht abzustreiten sei. Und nun sage bitte nicht wieder, es reicht wenn Du „Wahrheit“ verkündest, das Warum muss sich jeder selber suchen.


So dann hast Du geschrieben: „Weil es nur angelernt ist und nicht erlebt wurde. Wahres Wissen entsteht ausschließlich durch innere Erlebnisse und Erfahrungen des Gemüts, dieses tatsächliche Wissen ist dann auch das Unvergängliche im Menschen, während alles Schulwissen als lediglich im Gehirn gespeichert mit dem Zerfall selbigen ebenso verlöscht.

Auch hier meine legitime Frage, woher weißt Du das? Und ich verweise hier auch noch mal explizit auf meinen Beitrag hier oben auf der Seite mit dem Gedankenexperiment. Lese es noch mal in Ruhe und sei mal so offen und fair, darauf einzugehen.


Ich habe im Übrigen kein Problem zuzugeben, wenn ich mich irre, das macht uns Menschen eben aus, und nur das Erkennen eines Irrtums gibt diesem einen Wert. Auch wenn Du es nun wieder als ein Angriff werten wollen wirst, ich habe den Eindruck, das Du hier noch was lernen musst, es fällt Dir offenbar nicht leicht einen Irrtum Deiner Seitens auch nur mal in betracht zu ziehen. Das zeigt auch das hier von Dir an @geeky:

Sidhe schrieb: „Wuff wuff ;-) Geh' Stöckchen holen.

Das ist schon wirklich sehr traurig, dass Du so auf Kritik reagierst, das ist schon billig, mehr hast Du nicht zu bieten? Und Du willst wahres Wissen in Dir gefunden haben? Und reagierst dann auf dem Niveau? Ich finde das wirklich schon sehr enttäuschend, ich hätte das von einigen erwartet, aber nicht von Dir. So kann man sich eben in einem Menschen täuschen. Zumindest hier solltest Du Dich mal erkennen und entschuldigen. Das ist einfach nur arrogant, Du sagst damit implizit, geeky ist wie ein Hund, und Du stehst so weit über ihm, dass Du das Stöckchen wirst.


So liebe Sidhe und nun das noch, was ich auch wirklich mehr als fragwürdig finde, im Grunde ist es schon mehr als noch grenzwertig. Ich habe Dich auf die Grausamkeiten der Mayas angesprochen und Du antwortest darauf so:

Sidhe schrieb: „Man macht es sich zu einfach, zu sagen, gut die waren Schlächter, also ist auch alles Maya-Wissen Schund.

Ist Dir überhaupt klar, was Du hier sagst? Mit dieser Argumentation könnte man dann auch behaupten, man macht es sich zu einfach die Mörder des dritten Reichs, die Kinder bei medizinischen Experimenten grausam zu Tode gebracht haben, waren alle Schlächter und deswegen sind die Autobahnen nun auch Schund.

Sag mal, hast Du wirklich meine Frage dazu nicht begriffen?

Dann noch mal ganz deutlich für Dich, wenn ein Volk angeblich über ein so tiefes und wahres Wissen wie Du es ja behauptest verfügt, wie kann diese Volk dann kollektiv Menschenopfer zulassen und eben das Kindern bevor man diesen das Herz bei lebendigen Leib aus diesem geschnitten hat, noch die Arme gebrochen hat, damit diese Schreien und weinen?

Bei diesen Opferungen war das Volk anwesend, das war öffentlich, das geschah nicht heimlich, und es gibt auch recht klare Hinweise, dass Teile der Opfer gemeinsam verspeist wurden. Ziel war unter anderem auch, eine kollektive Schuld zu schaffen.

Also noch mal meine Frage, wie kann ein so weises Volk, ein Volk das ja über so tiefes und wahres Wissen verfügt haben soll, zu solchen Gräueltaten fähig sein? Du sagst ja im Grunde, die waren wissender als wir es heute sind.

Nun liebe Sidhe, und ohne dass ich nun eine „Fehde“ gegen Dich führen will, erkläre das doch mal bitte, wo Du ja nun wohl meinst wahres Wissen in Dir gefunden zu haben, also Wissen was von der Qualität ja höherwertiger ist, als das was man so in Schulbüchern lernt. Denn Dazu schreibst Du ja: „Schulwissen, also erlerntes Wissen, ist kein wahres Wissen. Weil es nur angelernt ist und nicht erlebt wurde. Wahres Wissen entsteht ausschließlich durch innere Erlebnisse und Erfahrungen des Gemüts, dieses tatsächliche Wissen ist dann auch das Unvergängliche im Menschen, während alles Schulwissen als lediglich im Gehirn gespeichert mit dem Zerfall selbigen ebenso verlöscht. .

Ich würde mich wirklich freuen, wenn Du dazu mal Stellung beziehen würdest, aber im Grunde weiß ich schon, dass Du es wohl nicht tun wirst. Du wirst wohl wieder behaupten, ich würde Dich nur angreifen und schlecht machen wollen, und so wirst Du wohl einfach schweigen. Aber liebe Sidhe, das sagt manchmal mehr, als viele Worte.

Wie gesagt, ich hege keinen Groll gegen Dich, ich führe keine Fehde und ich will Dir nur helfen, Dich selber mal zu erkennen. Und ich weiß, dass ich das mit diesem Text schon getan habe, auch wenn Du darauf nichts sagen wirst, Du kannst Dich gegen das Erkennen nicht wehren, denn wenn Du dies hier gelesen hast, dann wirst Du „wahre“ Wissen dazu in Dir finden, es wird Dich anspringen, und dem kannst Du Dich nicht entziehen. Du kannst zwar hierzu schweigen, aber das Erkennen in Dir, das kannst Du nicht verhindern.

Und ich wünsche Dir wirklich und ganz aufrichtig von ganzen Herzen, das Du irgendwann auch die Kraft finden wirst, dieses Wissen umzusetzen, und dazu zu stehen, das Du eben wie alle Menschen Fehler machst, und Dich auch irren.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

21.04.2010 um 08:39
@nocheinPoet
@Sidhe
wissen erleben - erfahren ist ein teil - kinder werden so groß - sie schauen ab, ahmen nach - lernen von den "großen" wie man sich verselbstständigt und sich allein helfen kann

es ist ein praktisches wissen, dass einem quasi beim überleben hilft :D

da wir nun mal nicht in einer wildnis leben, sondern in einer zeit, wo auch lernend erworbenes wissen wie rechnen, schreiben, lesen und auch gewisse naturwissenschaftliche verständnisse eine rolle spielen geht es nicht ohne schulwissen

nun die geschichte lehrt uns z.b. auch immer wieder eines: jede hochkultur hatte eine "hochzeit" und entwickelte grausamkeiten, die dazu dienten menschen zu unterjochen, sie als "spielball" für göttliche launen zu missbrauchen

sie alle zerfielen, zersetzten sich - was ist davon geblieben ? paar erinnerungsstücke, faszinierende bauten, aufzeichnungen

dieses "wissen" in das einige eingeweihte vertraut wurden brachte nicht vollkommenheit, harmonie usw. sondern diente ausschließlich der machterhaltung und die wurde mit grausamsten mitteln umgesetzt

da der kalender der majas rund ist - gehe ich davon aus, dass sich an jedes ende auch der neue anfang knüpft -
wir finden viele bezeichnungen, in denen sich alles "schließt" - tierkreiszeichen - jahreskreis - usw

immer wieder ein neuer anfang - und immer wieder der anfang eines neuen abschnittes


melden

Das Jahr 2012

21.04.2010 um 11:14
@kiki1962 schrieb: „Wissen erleben - Erfahren ist ein Teil - Kinder werden so groß - sie schauen ab, ahmen nach - lernen von den "Großen" wie man sich verselbstständigt und sich allein helfen kann. Es ist ein praktisches Wissen, dass einem quasi beim überleben hilft. Da wir nun mal nicht in einer Wildnis leben, sondern in einer Zeit, wo auch lernend erworbenes Wissen wie Rechnen, Schreiben, Lesen und auch gewisse naturwissenschaftliche Verständnisse eine rolle spielen geht es nicht ohne Schulwissen.

Es ist sogar eben so, das uns das von den anderen Primaten unterscheidet, wir können unsere Erfahrungen und unser Wissen an unsere Nachkommenden unsere Kind, die nächste Generation weiter geben und die baut darauf auf und geht weiter und darüber hinaus. Nur so konnten wir uns so weit entwickeln. Wäre das nicht gegeben, wir würden noch immer wie die Schimpansen leben. Es gibt zu dem Lernverhalten sehr interessante Untersuchungen.

Das was uns nun zu dem gemacht hat, was wir sind, so zu negieren ist schon fragwürdig.

Auch ist es Unsinn, hier zu versuchen eine Qualität von Wissen ins Spiel zu bringen die es nicht gibt. Es mag sicherlich unterschiedliche Formen von Wissen geben und auch Wege zu diesem zu gelangen, aber wenn nun Sidhe schreibt: „Schulwissen, also erlerntes Wissen, ist kein wahres Wissen. Weil es nur angelernt ist und nicht erlebt wurde. Wahres Wissen entsteht ausschließlich durch innere Erlebnisse und Erfahrungen des Gemüts, dieses tatsächliche Wissen ist dann auch das Unvergängliche im Menschen, während alles Schulwissen als lediglich im Gehirn gespeichert mit dem Zerfall selbigen ebenso verlöscht. “ dann muss man doch fragen, was soll das werden. Wer von „wahren“ Wissen spricht, trennt hier Wissen in wahres und eben nicht wahres Wissen auf.

Und dann ist nicht „wahres“ Wissen angeblich das, was man in der Schule lernt. Das ist doch einfach nur Murks. Das ist doch Traumtänzerei.


kiki1962 schrieb: „Nun die Geschichte lehrt uns zum Beispiel auch immer wieder Eines: jede Hochkultur hatte eine "Hochzeit" und entwickelte Grausamkeiten, die dazu dienten Menschen zu unterjochen, sie als "Spielball" für göttliche Launen zu missbrauchen. Sie alle zerfielen, zersetzten sich - was ist davon geblieben? Paar Erinnerungsstücke, faszinierende Bauten, Aufzeichnungen. Dieses "Wissen" in das einige Eingeweihte vertraut wurden, brachte nicht Vollkommenheit, Harmonie usw. sondern diente ausschließlich der Machterhaltung und die wurde mit grausamsten Mitteln umgesetzt. Da der Kalender der Mayas rund ist - gehe ich davon aus, dass sich an jedes Ende auch der neue Anfang knüpft - wir finden viele Bezeichnungen, in denen sich alles "schließt" - Tierkreiszeichen - Jahreskreis - usw. immer wieder ein neuer Anfang - und immer wieder der Anfang eines neuen Abschnittes.

Das ist einfach ein ganz normaler Kalender, der eben bestimmte Abschnitte und Zyklen hat, so wie auch unser heutiger Kalender. Und mit Astrologie kann ich nicht nur nichts anfangen, ich halte das für Käse.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

21.04.2010 um 11:18
@nocheinPoet
ich bin ganz bei dir mit dem was du schreibst -


melden

Das Jahr 2012

21.04.2010 um 11:20
@kiki1962

;)


melden

Das Jahr 2012

21.04.2010 um 11:27
augenzinkern zurück @nocheinPoet

was mich an diesen zukunftsvisionen am allermeisten stört ist, dass sie so als absolut von einigen wahrgenommen werden

und dass einem dinge um die ohren gehauen werden, die ausgrenzen, die unterscheidungen treffen zwischen richtig / falsch - wahrheit - lüge

manche treten hier auf, als wüssten sie wie genau das alles ist und was damit einher geht

das fängt mit dem "bewusstsein" verändern an und hört bei massiver auswahl wieder auf

mit dem heute gestalte ich doch die zukunft - wenn ich mich sehe und die planungen für die ferienzeiten für familien, die keine urlaube machen können, wenn ich sehe welche veranstaltungen in meinem kalender stehen, weiß ich dass ich damit vielleicht ein stück die zukunft mit gestalte

sicher sehr eng auf mein umfeld bezogen, aber ich setze akzente

ich kann doch den menschen nicht wirklich glaubhaft vermitteln - he weihnachten 2012 findet anders statt als jemals zuvor wo sie damit zu tun haben, den alltag jeden tag neu zu bestehen, zu bewältigen

mögen sie sich also auf 2012 konzentrieren und festbeißen - ich selbst werde nachher wieder meine aufgaben erfüllen, um anderen eine kleine freude, einen moment der entspannung zu gönnen -


melden

Das Jahr 2012

21.04.2010 um 11:38
@nocheinPoet

die anderen primaten? die geben auch ihrer nachkommenschaft ihre erfahrungen weiter.

mich störts irgendwie, dass die menschen immer tun als wärn sie das einzig bewusste wesen der erde.

@kiki1962


manche treten hier auf, als wüssten sie wie genau das alles ist und was damit einher geht

vielleicht wissen sie es? oder sind zumindest auf dem weg zu einem wissen das andere nicht haben wollen?


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

21.04.2010 um 11:38
....trotzdem schon seltsam dass die Wintersonnenwende genau am 21.12.2012um12uhr11 stattfindet, die Premiere von dem Film 2012 in Deutschland fand letztes Jahr am 12.11 statt....


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

21.04.2010 um 11:45
Hi,

@isabelle18
Zitat von isabelle18isabelle18 schrieb:mich störts irgendwie, dass die menschen immer tun als wärn sie das einzig bewusste wesen der erde.
Da es hier keine Aliens gibt, ist das nicht so ganz falsch, auch wenn es Tiere gibt,, denen man nach neueren Erkenntnissen ein Ich Bewußtsein zuschreiben möchte. Aber ob die sich über 2012 den Kopf zerbrechen,m sagen diese Ergebnisse nicht aus.
Zitat von isabelle18isabelle18 schrieb:vielleicht wissen sie es? oder sind zumindest auf dem weg zu einem wissen das andere nicht haben wollen?
Wenn jemand etwas anderes weiß, das sich im Widerspruch zu einem anderen Wissen befindet, wie gehen wir damit um?
Stimmen wir ab? Beides gleichzeitig geht nicht, denn es sind aj der Annahme nach Widersprüche. Ich weiß z.B. daß 2012 ein Jahr wie jedes andere sein wird.


-gg


melden

Das Jahr 2012

21.04.2010 um 11:47
@isabelle18
"wissen" ? - ist das jahr 2012 nicht mehr als eine kulisse für ein bunt gemaltes drama ? - oder verklärte hoffnung für esotherikfreunde - oder new age - phantasten . .

ich habe in den letzten jahren paar bäumchen gezogen - ahorn, eiche, kastanien, buchen -

sie alle werde ich nach und nach pflanzen - ich habe samen von pflanzen gesammelt, die ich da ausstreue, wo sie einst wuchsen -

meine arbeit im sozialen bereich geht weiter - ich mache mit bei der menschenkette gegen atomkraft - ich bin bei demonstrationen gegen soziale ausgrenzung usw

das ist das, was ich für heute und morgen im blick habe -


melden

Das Jahr 2012

21.04.2010 um 11:52
als zum beispiel Noah die Arche gebaut hat, hat ihm auch keiner geglaubt


melden

Das Jahr 2012

21.04.2010 um 12:02
@kiki1962

damit meinte ich eher ein "inneres wissen", dass sich nun nicht unbedingt an filmen, prophezeiungen usw. orientieren muss.
ich meinte nicht dieses: ahh hilfe, wir- werden -alle sterben - wissen, sondern eher so ein gefühl, dass sich etwas (was das sei weiß keiner) sich verändern wird, bzw.es beginnt ab diesem jahr 2012 sich etwas im bewusstsein der menschheit zu verändern.
oder was anderes ändert sich.aber viele menschen haben ein gefühl, dass etwas auf uns zukommt. nennen wir es einfach eine ahnung und die haben auch "unesoterische"menschen ab und an....


melden

Das Jahr 2012

21.04.2010 um 12:10
@isabelle18
sehnsucht nach veränderung trägt sich jeder in sich - und diese vorstellungen sind individuell verschieden

mein "betätigungsfeld" ist umrissen - und ich kann anderen kleine wünsche erfüllen - momente der entspannung schaffen und auch ein klein wenig freude weitergeben -
das ist meine aufgabe - jedenfalls für heute und morgen - was übermorgen ist - keine ahnung -

meine individuellen vorstellungen sind gleichfalls "reduziert" - ich möchte genug kraft haben meine arbeit zu tun - für heute und morgen und hoffentlich so lang wie sie gebraucht wird


melden

Das Jahr 2012

21.04.2010 um 13:26
@nocheinPoet
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Wer von „wahren“ Wissen spricht, trennt hier Wissen in wahres und eben nicht wahres Wissen auf. Und dann ist nicht „wahres“ Wissen angeblich das, was man in der Schule lernt. Das ist doch einfach nur Murks. Das ist doch Traumtänzerei.
... oder die unbeholfene Rechtfertigung von Schulversagern, die sich ihre faktische Dummheit irgendwie schönreden wollen.
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Ich bin mir auch recht sicher, dass Du das mit der Fehde nur als Ausrede nutzt um eben hier nicht Rede und Antwort zu stehen. Ist auch verständlich, denn meine Fragen waren recht konkret und Du scheinst erkannt zu haben, das Du da recht wenig an Argumenten entgegen setzen kannst.
Das hat sie hier ja schon häufiger demonstriert, ich erinnere nur an ihre patzigen Ausreden in "Ist Wasser intelligent? Hat es ein Bewusstsein?", nachdem ihre Erklärungsversuche zur Feinstofflichkeit fehlschlugen.
Ist Wasser intelligent? Hat es ein Bewusstsein? (Seite 17)


melden

Das Jahr 2012

21.04.2010 um 13:33
@felixmerk
Zitat von felixmerkfelixmerk schrieb:....trotzdem schon seltsam dass die Wintersonnenwende genau am 21.12.2012um12uhr11 stattfindet, die Premiere von dem Film 2012 in Deutschland fand letztes Jahr am 12.11 statt....
Es war zwar der 8.11., aber auf die paar Tage kommt es wohl nicht an, wenn man größere Zusammenhänge konstruieren möchte...
http://www.sonypictures.de/event.html?ID=d3425258-7f1b-4036-b4f9-21088206d087


melden

Das Jahr 2012

21.04.2010 um 13:44
2012- Schicksal der Menschheit,
da wäre die Menschheit selbst daran schuld wenn man sie mal betrachtet.
Da sie ja nicht wirklich gelernt haben und es heute immer noch so ist wie schon immer,
könnte es ja sein das sie noch schlimmer geworden sind und es noch schlimmer werden kann.
Könnte aber auch sein nach einer Veränderung her der Menschheit, müsste aber etwas bahnbrechendes Gutes kommen, wie auch immer,
welches der Menschheit eine höhere Ebene geben würde,--das Ziel wäre Gut und Schön,-
nach Frieden und Freude - Glück in sich zu anderen,
man weiss es halt nicht, mal sehen,
liebe Grüsse von ATLAN38


melden