Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was ist Kapitalismus und was nicht?

84 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, China, Kapitalismus

Was ist Kapitalismus und was nicht?

26.06.2014 um 20:58
@Simowitsch
Marx sagte, dass sich im Spätkapitalismus die Klassengegensätze wieder herausbilden, damit hat er ins Schwarze getroffen.

Im Spätkapitalismus passiert aber noch etwas anderes, wofür als Vorbild die USA stehen: Staat und Wirtschaft verschmelzen zu eine untrennbaren, diktatorischen Einheit. In der Ukraine ist nun ein Modellstaat entstanden, in dem genau das realisiert wurde.

Insofern täuscht man sich gewaltig wenn man meint, dass durch Abschaffung des Staates eine gerechte Gesellschaft entstünde. Es wird, ganz im Gegenteil, das Prinzip des Fressens und Gefressenswerdens immer weiter bis zum Bürgerkrieg und zur Unterdrückung ausgebaut (Stichwort V wie Vendetta). Brot für die Reichen, Krümmel für den Rest.
Simowitsch schrieb:Das Problem der dritten Welt ist ja, dass es auch dort Staaten gibt. Für so etwas wie Sklaverei braucht man auch eine Gesetzesgrundlage.
Aha, und da kommt wieder der Regulativ des Staates zum Vorschein.


melden
Anzeige

Was ist Kapitalismus und was nicht?

26.06.2014 um 21:07
@Simowitsch
Selbstorganisation ist schön und gut, aber woher nimmt man dann beispielsweise das Geld für Grundstücke und sonstige Sachen, die man nicht einfach zur Verfügung hat, da alles irgendwie mit Kosten verbunden ist? Und wie soll man dann den Konzernen noch was abkaufen? Wozu dann überhaupt noch Konzerne, wenn sich niemand deren Sachen leisten kann?

Zudem kann ich @mitras eigentlich nur zustimmen.
Simowitsch schrieb:Das Problem der dritten Welt ist ja, dass es auch dort Staaten gibt. Für so etwas wie Sklaverei braucht man auch eine Gesetzesgrundlage.
Ja, nur solltest du dich dann auch mit der Geschichte des Kontinents befassen und wie alles erst dazu gekommen ist, dass dort solche Zustände herrschen, damit der Westen dort weiterhin ausbeuten kann. Mit dem Wegfall einer Gesetzesgrundlage wird der Kapitalismus ungezügelt und verschlingt alles, ohne Rücksicht auf das einzelne Individuum.


melden

Was ist Kapitalismus und was nicht?

26.06.2014 um 21:13
@Simowitsch
Noch eine weitere Ergänzung, die ich leider nicht mehr in den anderen Beitrag hineineditieren konnte:
Zudem besitzen die Konzerne dann wirklich fast alles, weshalb Selbstorganisation ohne Geld und Einkommen nicht möglich ist. Doch ohne Arbeit, kein Einkommen, keine Selbstorganisation, zumindest nicht in dem von dir angestrebten "Ideal" einer ungezügelten kapitalistischen Gesellschaft. So funktioniert das nicht.


melden
Branx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Kapitalismus und was nicht?

26.06.2014 um 21:18
Kapitalismus ist Gewinn zu machen. Das Ziel des Kapitalismus ist Wachstum.
Kapitalismus ist nicht Teilen, weil das den Gewinn schmälert. Kapitalismus ist ein gutes Image zu haben um seine Produkte verkaufen zu können. Gute und/oder preiswerte u/o qualitativ hochwertige prosukte zu haben ...um ja eben gewinn zu machen. Kapitalismus ist besser als die Konkurrenz zu sein bzw. Kinkurrenten zu beseitigen. Kapitalismus ist auch Menschen manipulieren um sein Produkt zu verkaufen. Kapitalismus ist neue Märkte zu erobern und sich Ressourcen zu sichern.
Kapitalismus ist Kostensenkung um sein Gewinn zu erhöhen.

Yo geht noch weitet hab abet kein bock. Ich hab nix davon :D


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

188 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Sinn des Lebens877 Beiträge