Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wann darf das Leben eines Menschen genommen werden?

Wann darf das Leben eines Menschen genommen werden?

17.09.2012 um 14:30
@vegan33
vegan33 schrieb:Definitionen und Maßstäbe von Leid existieren nicht, jeder beschließt basierend auf seiner Sensibilität wie grausam eine Erfahrung ist.
Tja, und wer da etwas schiefe Ansichten der Realität hat geht eben zum Seelenklemptner und lässt Antidepressiva geben. Schon hüpfen sie alle glücklich über Wiesen und durch Täler.

Gibt doch zig Menschen die in Selbstmitleid und Depression baden und nichts tun als zu jammern darüber wie schlecht es ihnen doch geht. Die sind alle überrascht was man mit ein bisschen Psychopharmaka so erreichen kann.
vegan33 schrieb:während bei uns von Schulden geplagte Menschen Selbstmord begehen
Genau solchen Unfug können Psychologen und Psychopharmaka verhindern.

Hab erst letztens in Zeitung gelesen von einem Vater(Architekt) der seine gesamte Familie und sich selbst umgebracht hat weil sie sich die Villa nichtmehr leisten konnten uns in ein normales Haus ziehen mussten.
vegan33 schrieb:was unsere Selbstmörder nicht zu Weicheiern erklärt sondern verdeutlicht welche Risiken mit großen Reichtum und Besitz einhergeht, der Verlust wird zur Tragödie...
Weil die Leute einen Sprung in der Schüssel haben. Deswegen sollen sie zum Psychologen der ihnen dann erklärt, dass es nicht wirklich eine Tragödie ist.
vegan33 schrieb:Wir haben einen anderen Lebensstandard und sehen das Leben auch als etwas anderes an, darum ist jeder Selbstmord, gleichgültig wo dieser stattfindet verständlich...
So ein Bullshit. Die Leute sind einfach nur zu egoistisch und selbstbesessen um sich einzugestehen, dass sie nichts besonderes sind und mit ihren Problem wie jeder andere zum Psychologen gehen sollten.


melden
Anzeige
vegan33
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wann darf das Leben eines Menschen genommen werden?

17.09.2012 um 14:35
1.21Gigawatt schrieb:Die sind alle überrascht was man mit ein bisschen Psychopharmaka so erreichen kann.
Die hemmende Wirkung von Psychopharmaka ist dir doch bewusst, oder?
1.21Gigawatt schrieb:dass sie nichts besonderes sind und mit ihren Problem wie jeder andere zum Psychologen gehen sollten.
Und wer ist der Psychologe um den Wert des Lebens ausmachen, definieren und erklären zu können, ist dieser nicht bloß ein optimistisch ausgerichteter Mensch?


melden

Wann darf das Leben eines Menschen genommen werden?

17.09.2012 um 14:45
@vegan33
vegan33 schrieb:Die hemmende Wirkung von Psychopharmaka ist dir doch bewusst, oder?
Psychopharmaka haben allemöglichen Wirkungen... Je nach dem welche man halt nimmt.
vegan33 schrieb:Und wer ist der Psychologe um den Wert des Lebens ausmachen, definieren und erklären zu können,
Das macht er nicht. Er hilft nur den Leuten wieder eine klare Sicht auf die Realität zu bekommen.
vegan33 schrieb:ist dieser nicht bloß ein optimistisch ausgerichteter Mensch?
Eigendlich meistens nicht. Mag aber aus der Sicht von Depressiven durchaus so wirken.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

266 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt