weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine

Demotivator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden
Anzeige
Demotivator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine

25.03.2014 um 10:05
Ukrainische Medien: Nationalist Musytschko getötet

267873807


KIEW, 25. März (RIA Novosti).


Wie die Zeitung „Ukrainskaja Prawda“ berichtet, wurde der radikale Politiker und Koordinator der nationalistischen Partei Rechter Sektor in der Westukraine, gegen den in Russland ein Ermittlungsverfahren läuft, in der Nähe eines Cafes in der Stadt Rowno getötet.
Das Stadtgericht der Stadt Jessentuki im russischen Nordkaukasus hatte am 12. März einen Haftbefehl gegen Musytschko erlassen, der verdächtigt wird, russische Militärs in Tschetschenien gefoltert zu haben. Grund für die Einleitung des Verfahrens lieferten Angaben, die bei der Ermittlung von Zusammenstößen zwischen tschetschenischen Extremistengruppen von Schamil Bassajew und Chattab mit russischen Luftlandesoldaten im Jahre 2000 in der Nähe des tschetschenischen Ortes Ulus-Kert gewonnen wurden.
Laut den Ermittlungen soll Musytschko gefangene russische Soldaten brutal gefoltert und anschließend getötet haben. Auf diese Weise habe Musytschko mindestens 20 Gefangene umgebracht. Dem russischen Ermittlungskomitee liegen außerdem Aussagen über andere Verbrechen vor, die Musytschko zusammen mit Mitgliedern der nationalistischen Organisation Ukrainische Nationale Vereinigung – Ukrainische Selbstverteidigung des Volkes (UNA-UNSO) gegen russische Militärs 1994 bis 2000 in Tschetschenien begangen haben soll.
Auch in der Ukraine läuft ein Verfahren gegen „Sascha Belyi“. Ende Februar teilte die ukrainische Generalstaatsanwaltschaft mit, dass gegen ihn ein Verfahren nach einem Vorfall in der Staatsanwaltschaft des Gebiets Rowno eingeleitet worden ist. Laut der Behörde habe Musytschko zusammen mit einer von ihm geleiteten Gruppe einen Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft angedroht und physische Gewalt gegen ihn angewandt. Der ukrainische Innenminister Arsen Awakow erklärte im Februar, Musytschko werde seine Handlungen im Gericht verantworten müssen.
Zur Erinnerung: Das ist der Typ hier




melden
Demotivator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine

25.03.2014 um 10:12
Auch ein interessanter Artikel

http://de.ria.ru/zeitungen/20140325/268110113.html
Ukraine-Krise: Merkel setzt auf Dialog mit Putin

MOSKAU, 25. März (RIA Novosti).

Am Sonntagabend hat Bundeskanzlerin Angela Merkel in einem Telefonat mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin die Situation nach dem Krim-Beitritt zu Russland besprochen. Die "Nesawissimaja Gaseta" schreibt am Dienstag, dass Merkel offenbar Putins Einstellung aus erster Hand und nicht aus Washingtons Deutungen erfahren will.

...

Auffallend ist allerdings die Aussage des Ex-Kanzlers Gerhard Schröder, der vor wenigen Tagen eingeräumt hat, gegen das Völkerrecht verstoßen zu haben, als er 1999 deutsche Kampfjets nach Jugoslawien ohne Zustimmung der UNO schickte. Steinmeier weiß sicherlich genau, wovon Schröder spricht, denn schließlich war er damals Staatssekretär im Bundeskanzleramt und Geheimdienst-Koordinator.

Erwähnenswert ist zudem eine Studie von TNS Forschung, deren Ergebnisse vom Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ gestern veröffentlicht wurden: 54 Prozent der Bundesbürger akzeptieren den Krim-Beitritt zu Russland, während 55 Prozent Verständnis dafür haben, dass Putin die Ukraine bzw. die Krim zum russischen Interessenbereich zählt.
Die Gunst der Wähler, scheint doch nicht ganz unwichtig zu sein, und verarschen lassen sie sich wohl auch nicht. Schade.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine

25.03.2014 um 10:14
Diskussion: Krieg erwünscht? (Beitrag von Phantomeloi)

Diese Verknüpfung führt zu einem Video, das mir @mitras empfahl.

Es zeigt die ganzen Hintergründe, die in dem jetzigen Ukraine Konflikt zusammen fließen.

Ein paar Min.-Themen habe ich einfachhalber heraus gestellt, da das Video länger ist und nicht jeder die Zeit hat, sich es ganz anzusehen.

Aufklärung ist der einzige Einsatz m. E. den man als Mensch noch bringen kann. Aufklärung und die daraus resultierenden Schlüsse ziehen. Es ist besser die ganze Wahrheit zu kennen, als nur einen Teil davon.
Demotivator schrieb:Ukrainische Medien: Nationalist Musytschko getötet
Diesen "Mord" könnte man ohne Skrupel JEDEM Beteiligten "in die Schuhe schieben".
Bin gespannt, ob, und wenn, wer sich dazu bekennt.


melden
Demotivator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine

25.03.2014 um 10:15
@Phantomeloi
Das war doch kein Mord. Der hat sich seiner Verhaftung widersetzt und wurde bei einer Schießerei von der Polizei erschossen.

Man schlägt halt nicht den Oberstaatsanwalt.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine

25.03.2014 um 10:18
Demotivator schrieb:54 Prozent der Bundesbürger akzeptieren den Krim-Beitritt zu Russland, während 55 Prozent Verständnis dafür haben, dass Putin die Ukraine bzw. die Krim zum russischen Interessenbereich zählt.
Wenn dem so wäre, dann würde sich unsere Kanzlerin über den friedlichen Willen ihres Volkes stellen und alle Politiker, die sie dabei aktiv unterstützen auch. Das nenne ich Ignoranz dem Volke gegenüber, bzw. Machtmißbrauch bis zu .... dafür mussten sich in der Geschichte (der Menschheit) schon andere Politiker verantworten vor Gericht.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine

25.03.2014 um 10:20
@Demotivator

Kein Mord, dann halt ein "Versehen".


melden

Unruhen in der Ukraine

25.03.2014 um 10:22
@Phantomeloi
ich denke volle absicht ......... mal sehen wer als Nächstes "Verhaftet" wird es gibt da schon noch so 2 oder 3 Gestalten die gelinde gesagt den Prozess stöhren wenn man wieder auf Kurs will und die der EU nicht zumutbar sind


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine

25.03.2014 um 10:24
@Staehlt
Ja, man ist ja "lernfähig".
Ich meine damit, dass man (das "Volk) mit den "Gepflogenheiten der Wirtschaft und Politik" so langsam vertraut ist.


melden

Unruhen in der Ukraine

25.03.2014 um 10:26
Jupp , aber ich bin mal gespannt wer das dort mal richten soll Klitschko , gasprinzessin usw sind ja raus denke ich wer dan Jazenujk ist auch sehr unbeliebt im Lande , WER ?


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine

25.03.2014 um 10:28
@Staehlt
schlüpperjoe schrieb:WER ?
JEDER, der einen klaren Menschenverstand besitzt. Oder glaubst du, dass es selbst ein "Ungelernter" schlechter machen würde, als das, was passiert?

Die Ukrainer haben mit Sicherheit fähige Menschen, die das Land führen könnten.


melden

Unruhen in der Ukraine

25.03.2014 um 10:32
@AEOU
Soweit ich das in Erinnerung habe, ja. Er kanditierte wohl auch schon 2012 für das Parlament.Andernorts stellt man solche Leute heutzutage vor das Kriegsverbrechertribunal, dort sind die über Jahre in der Politik tätig. Das mag zwar kein Beweis dafür sein, dass da nichts zu stimmen scheint, ist aber ein starkes Indiz, dass die sehr vieles aufzuarbeiten haben. Mir ist schleierhaft, wie das vor sich gehen soll, solange solche Elemente noch überall vertreten sind


melden
AEOU
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine

25.03.2014 um 10:36
@zoonpolitikon

Ja die sollten zusehen das nur Europa Orientierte und vernünftige Menschen das Land Regieren, die eine Brücke des Friedens aufzubauen zwischen Ost und West,damit die Menschen wieder in Ruhe leben können egal welcher Herkunft.


melden

Unruhen in der Ukraine

25.03.2014 um 10:52
@Ashert001

jedem das was er verdient. Was ich dir aber sagen kann ist, dort waren definitiv keine Profis am Werk, ein Profi gibt Drei Schüsse aber zwei in den Kopf und einen in das Herz, erst dann kann man sich 100% sicher sein das den Zielperson ausgeschaltet wurde und kann den Auftraggeber die Neuigkeit überbringen. Woher ich sowas weiß darf ich dir leider nicht sagen, täte ich es doch müsste ich dich Heute noch besuchen.


melden

Unruhen in der Ukraine

25.03.2014 um 10:53
@Staehlt

Warum schreibst du KLitshcko und Timonschenko ab?

Klitschko ist beliebter als man denkt, wie ich vor kurzem erfuhr.


melden
SanSiro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine

25.03.2014 um 10:54
@Phantomeloi
Die Ukrainer haben mit Sicherheit fähige Menschen, die das Land führen könnten.
Das Problem ist das die Oligarchen die Macht haben. Jeder von ihnen sitzt an einem politischen Hebel. Egal auf wem die sich einigen, der wird eine Maronette sein. Wie es Janukowitsch ja war und Jazeniuk ist. Nur das einer prorussisch und der andere Ukrainer ist.

Wenn man einen Boxer kandidieren lässt kann man auch einen Fussballer nehmen. Denke, da an Oleg Blochin oder Schewtschenko. Meiner Meinung müsste die EU das Pferd umsatteln, damit die Ukraine vereint bleibt und eine Regierung der nationalen Einigung schaffen in der es bei Null beginnt.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine

25.03.2014 um 10:54
@shionoro

Klitschko for president?
Würdest du ihn als (deinen) Präsidenten wählen?


melden

Unruhen in der Ukraine

25.03.2014 um 10:56
@AEOU
Um eine Brücke zwischen Ost und West zu bilden, sollten die sich aber möglichst offen nach allen Seiten, aber gleichermaßen möglichst neutral verhalten. Wer sich für eine Seite entscheidet, ist keine Brücke.

Das jüngst unterzeichnete Assoziierungsabkommen ist ein weiterer Affront gegen Putin. Hätte man damit nicht bis nach den Wahlen warten können, damit zumindest die Legitimierung des Unterzeichners unbestreitbar ist?
Und ob die sich nun neutral, pro-westlich, oder pro-russisch orientieren, ist hinsichtlich des Aufräumbedarfs ziemlich unerheblich. Aufgeräumt werden muss so, oder so. Da das Volk eh gespalten scheint, wäre meiner Meinung nach ein neutraler Standpunkt, mit entsprechenden Absicherungen empfehlenswert.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine

25.03.2014 um 10:56
@SanSiro
Die Menschen in der Ukraine könnten für einen Wandel sorgen, den wir in Deutschland nicht hinbekommen haben. Leider - so sieht´s aus.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine

25.03.2014 um 10:56
@Phantomeloi

Nein.
Aber ich weiß, dass er in Umfragen aufgewertet in einer Stichwahl gegen janukowitsch (gemessen zur Zeit der Proteste Ende Februar) die besten Werte erzielte, besser als timonschenko, jacenjuk und auch besser als der Swoboda Kandidat.


melden
299 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden