Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Hartz 4 Thread

18.200 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Hartz 4 Thread

20.02.2010 um 15:18
@jimtonic

So, habe jetzt auch darauf geboten


melden

Der Hartz 4 Thread

20.02.2010 um 15:23
@Valentini
gönne dir den zuschlag


melden

Der Hartz 4 Thread

20.02.2010 um 15:25
@Valentini
die Fragen zum Artikel unten sind auch herrlich :D


melden

Der Hartz 4 Thread

20.02.2010 um 19:43
also ich kann dazu sagen, naja ein kollege hat mir mal von seiner sicht der dinge erzählt. er ist spät (mit 15 glaub ich) nach deutschland gekommen. nennen wir ihn mal sergej ^^. sergej ist mitlerweile 23 und hat bis vor einiger zeit in einer lagerhalle gearbeitet...

klar, ein job wo man nicht wirklich verdient er ist auch unter dem sogenannten existenzminimum gewesen und bekam diesen zuschlag. mitlerweile hat der liebe sergej aber keinen bock jeden tag über 8 stunden zu arbeiten, zu schlechten zeiten und einem nörgelnden chef.

er meinte dann zu mir: "wofür bewege ich jeden morgen meinen arsch aus dem bett, wenn die paar kröten nicht mal reichen, mich satt zu kriegen. ich lass es sein und mach nichts mehr,in deutschland ist es sowieso easy von hartz IV zu leben."

____________________________________________________________________

so nicht, dass ich so eine einstellung gutheiße aber irgendwo kann ich es nachvollziehen. man geht arbeiten und es reicht nicht mal für das nötigste. das ist frustrierend. da denken bestimmt viele ähnlich wie sergej. es ist irgendwie ein teufelskreis...mir ist klar, dass man sich von einem "billig-job" kein haus leisten sollte,das wäre irgendwo ungerechtfertigt.

aber solange ein job (egal welcher) nicht reicht, um eine person durchs leben zu bringen, läuft etwas im system falsch...und hier wären wir beim eigentlichen problem.


melden

Der Hartz 4 Thread

21.02.2010 um 00:47
Bürgerrechtler startet Petition zur Absetzung von Guido Westerwelle

Der Buchautor und sozial-demokratische Bürgerrechte-Aktivist Hans-Jürgen Graf hat eine öffentliche Online-Petition zur Absetzung des Außenministers Guido Westerwelle von allen seinen Regierungsämtern gestartet.

Graf fordert in seiner Petition auf der Webseite "petitiononline.com" den FDP-Vorsitzenden nicht nur zum Rücktritt auf, sondern auch, dass Westerwelle auf alle seine Pensionen, Renten und sonstigen Vergünstigungen, die er durch seine Regierungstätigkeit erlangt habe, verzichtet.

Graf begründet seine Aktion mit den verbalen Angriffen Westerwelles gegen Hartz-IV-Empfänger und das gleichzeitige Bedienen von Klischees zu Gunsten von Wirtschafts-Lobbyisten. Westerwelle habe den Arbeitsmarkt zum Nachteil von Erwerbstätigen verändert und diffamiere Millionen Menschen ohne Arbeit.

Unterschreiben auf petitiononline.com
und schön weiterleiten!!!


melden

Der Hartz 4 Thread

21.02.2010 um 11:04
Kann mir einmal jemand kurz auflisten, welch sachliche Fehler GW in seinen Statements unterlaufen sind?
Worin genau besteht die Diffamierung, am besten mit Zitaten GW's unterlegen, das ist doch wahrscheinlich kein Problem.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

21.02.2010 um 11:31
breaking news :
Guido will 50.000 Arbeitsplätze in schwulen Bordells schaffen.
sry, link/quelle verschlampt --


melden

Der Hartz 4 Thread

21.02.2010 um 11:34
@Diabolist

Dafür gibts auch keine Quelle^^


melden

Der Hartz 4 Thread

21.02.2010 um 11:39
@Zyklotrop
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Kann mir einmal jemand kurz auflisten, welch sachliche Fehler GW in seinen Statements unterlaufen sind?
Worin genau besteht die Diffamierung, am besten mit Zitaten GW's unterlegen, das ist doch wahrscheinlich kein Problem.
Vielleicht darin ?:
kaeferchen schrieb:
Westerwelle habe den Arbeitsmarkt zum Nachteil von Erwerbstätigen verändert und diffamiere Millionen Menschen ohne Arbeit.
eckhart ergänzte:
...zugunsten eines "Wettbewerbes" um ruinöse Effektivität.
Eines Wettbewerbes nach unten, in dem Mitmenschlichkeit und Kultur und damit wir alle auf der Strecke bleiben.
Wohin soll ein Wettbewerb führen, der mit Globalisierung begründet wird und mit dem Abbau von Arbeitnehmerrrechten und der Diskriminierng von Arbeitslosen, also mit dem Abbau von Menschenrechten einhergeht ?
Eine derartige Form von Globalisierung muss verhindert werden.
Die jenigen Länder, wie China, mit denen unsere Eliten sich im Wettbewerb sehen, missachten die Menschenrechte.
Hier misst Westerwelle mit zweierlei Maß.
Man kann nicht China ökonomisch überholen wollen und gleichzeitig die Menschenrechte ausblenden,
um sie dann bei Bedarf in einer lächerlich präsidialen Sonntagsrede wieder hervorzukramen .
Damit macht man sich als Vertreter der Freiheit höchst unglaubwürdig.

Man muss immer die Dinge im Zusammenhang sehen !

Das könnte Dir so gefallen, dass jemand Zitate zusammen sucht.
Die Arbeit wäre für die Katz.
Das hat schon gegen Haider nichts genutzt.


melden

Der Hartz 4 Thread

21.02.2010 um 11:40
@Diabolist
Wieviele müssten denn dann erst in Heterobordellen möglich sein?

Ohne Quelle müffelts hier stark nach Fake.


melden

Der Hartz 4 Thread

21.02.2010 um 11:41
@Zyklotrop
BERLIN epd/apn/taz | FDP-Chef Guido Westerwelle unterstützt die Forderung nach Sanktionen für Langzeitarbeitslose, die zumutbare Arbeitsangebote ablehnen. Es gebe "keine Leistung ohne Bereitschaft zur Gegenleistung", sagte er am Freitag. Er verwies auf Umfragen, wonach drei Viertel der Befragten eine Debatte über soziale Leistungen für dringend notwendig erachteten. Zwei Drittel fänden, dass die Interessen der Steuerzahler zu kurz kämen. "Das können nicht nur reiche Leute sein", meinte Westerwelle.
http://taz.de/1/politik/deutschland/artikel/1/arbeitslose-unter-verdacht/


So wird das nichts mit der Westerwelle. Wo sind die Details?

Weißt du wie das dann in der Praxis aussieht? Zumutbar = Entfernung mal schnell 80 km, Arbeit? Alles nur nicht das was mit deiner Ausbildung zu tun hat, und übrig bleiben tut dir genauso viel wie mit Hartz4.

Man muss immer zwischen den Zeilen lesen.Hört sich alles so toll an. Aja....
"Das können nicht nur reiche Leute sein", meinte Westerwelle.
Also das ist mal ne tolle Erklärung.......

Und NEIN ich möchte niemanden vergleichen, aber den selben Satz hätte auch vor 70 Jahren jemand als Rechtfertigung hernehmen können.

Oder waren damals alle Leute dumm?? Nein nur in der Masse genauso manipulierbar wie heute.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

21.02.2010 um 11:42
Es war kein Tsunami, es war nur eine Westerwelle
:D


melden

Der Hartz 4 Thread

21.02.2010 um 11:44
@eckhart
Es ist natürlich recht seicht, wenn man seine Behauptungen nicht mit Zitaten o. ä. stützen kann.
Wer GW zu dissen versucht sollte doch auf Anfrage mal ein paar klare, sachlich falsche Statements zur Hand ahben.
Man gewinnt den Eindruck, hier schreib einenr beim anderen ab und stösst in die Trompete, die momentan am lautesten tönt.
Schlecht nur, wenn man bei seinem Gesang dann den Komponisten nicht kennt.


melden

Der Hartz 4 Thread

21.02.2010 um 11:46
@insideman
Wenn mal kurz deinen überbordenden Interpretationswahn herunter schraubst, was bleibt dann übrig, was man als sachlich falsch bezeichnen könnte?


melden

Der Hartz 4 Thread

21.02.2010 um 11:50
@Zyklotrop

Sachlich ? Westerwelle wurde mal sachlich ??

Wieviel Arbeitslose wären das, die es zurecht treffen würde? Verschwindend wenige, der Rest wird unter Druck gesetzt irgendwelche Arbeiten irgendwo anzunehmen.

Anhand der geringen Anzahl an Hartz4 Betrügern, ist seine Forderung eben völlig falsch.

Also weitreichende Folgen für Millionen Menschen, weil von diesen einige wenige das System ausnutzen.

Und der Arbeiter, für den er sich so scheint es einsetzen will, hat Netto wie viel mehr ??

Richtig, nicht mal so viel , dass er mit Westerwelle nen Prosecco schlürfen gehen kann.


melden

Der Hartz 4 Thread

21.02.2010 um 11:54
@Zyklotrop


Achja , die Medienkampagne hat hier schon Wirkung gezeigt.

Ich weiß ganz genau welchen Arbeitslosen DU vor Augen hast. Die Dübels, wo einem rot im Gesicht wird vor Zorn.

DIe Assis die bei Kerner den stolzen Arbeitslosen raushängen lassen.

Naja kein Wunder, wenn einem Dübel, mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird, als Millionen anderer Arbeitsloser,denen mit jahrelanger Ausbildung, Arbeiten als Putzkraft angeboten werden....am besten noch unter zumutbaren Bedingungen.....weil der Sprit eh so billig ist


melden

Der Hartz 4 Thread

21.02.2010 um 11:56
@insideman
Unsachlich, dass bist wohl du im Moment.
Bleibt zu konstatieren, dass du, auch auf Nachfragen, keine sachlich falschen Aussagen GW's beibringen konntest.
Mit Interpretationen, das solltest du aus der Schule mitgenommen haben, kann man auch schon mal daneben liegen.


melden

Der Hartz 4 Thread

21.02.2010 um 11:59
@Zyklotrop
Im Durchschnitt beanspruchten im Jahr 2009 rund 6,5 Millionen Bürger die Grundsicherung Hartz IV aus dem SGB II. Wie die Bundesagentur für Arbeit mitteilte, lag die Gesamtzahl der Missbrauchsquote bei 1,9 Prozent. In diese Quote sind nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit auch geringfügige Verletzungen, die als Ordnungswidrigkeiten gelten, enthalten.
http://www.tarife-verzeichnis.de/nachrichten/3090-zunahme-von-hartz-iv-betrug-2009.html (Archiv-Version vom 05.11.2011)


Und nun, rechtfertige du mal, die Richtung in die Westerwelles Ideen gehen.

Und mir was vorzuwerfen bringt dich und Westerwelle nicht weiter.Dir wurde aufgezeigt, wie wenige es betrifft, und wie viele unnötig damit belastet werden durch seine Ideen.

Das musst du nicht verstehen,aber wie wäre es, wenn du aufzählen würdest was es den armen Arbeitern mehr einbringt?


melden

Der Hartz 4 Thread

21.02.2010 um 12:05
@insideman
Das ist doch Quatsch, was du hier erzählst.
Streich deine und andere Interpretationen einfach einmal weg, was bleibt dann?
Nichts worüber man sich aufregen kann.
Die Hartz IV Sätze sollen ergebnisoffen diskutiert werden, das macht doch auch Sinn.
Wenn die Diskussionen vorbei sind, kann man sich ja über das Ergebnis das Maul zerreissen, das wäre ja noch in Ordnung.
Die ganzen Vorverurteilungen, weil irgendwelche "Cassandras" das Wasser nicht halten können, bringen doch niemanden weiter.


melden

Der Hartz 4 Thread

21.02.2010 um 12:07
@insideman

das ist eine kampagne, einige meinen w. ist gefährlich, andere, dass man den nicht ernst nehmen kann --
zum einen soll/könnte die scheißpolitik der letzten jahre -systemkriese- verschleiert werden .... (darzumal roland koch+konsorten, die in die selbe kerbe schlagen) zum anderen wird klientelpolitik diskutiert (hotelgewerbe//parteispenden/billiglöhne) ....
desweiteren von den folgen der globalen abzockerei im finanzsektor abgelenkt werden, ergo das systhem ist am arsch --


melden