Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.06.2010 um 20:56
Zitat von Andy_SAndy_S schrieb:Andererseits gibts aber auch Menschen, die alles tun um nicht zu Arbeiten
Die Manager von Arcandor z.B. Thomas Middelhoff,graue Eminenzen wie Heinz Schimmelbusch oder solche trüben Tassen wie Paulus Neef...allesamt Versenker von zusammen gut zwanzig Milliarden Euro


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.06.2010 um 20:57
@lesmona

Klingt hart, aber im Endeffekt schaden die Leute die für so nen Lohn arbeiten mehr als die Hatz4 Betrüger.

Die sind eh in der Minderheit, aber wenn keiner für son Lohn arbeitet würden sie auch mehr zahlen.

Denn IRGENDWER muss die Arbeit machen. Und das System geht nur solange auf , wie es Leute gibt die für son Poppel arbeiten


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.06.2010 um 20:57
@lesmona
Ich bin mal für 5,10 Brutto Arbeiten gegangen,musste noch harz4 beantragen,nach einen Jahr hab ich die Arbeit geschmissen,der Lohn war nicht nur beschissen,sondern auch die Arbeitsbedingungen


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.06.2010 um 21:00
@Warhead
aber die typen gelten nicht als "sozialschmarotzer" oder "unterschicht" oder "asozial" - oder "faulpelze"


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.06.2010 um 21:02
das schlimmste an dieser debatte ist,
dass es die wohlhabenden geschafft haben
die wenighaber gegen die nichtshaber aufzuhetzen

buddel


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.06.2010 um 21:02
@ayAshi
Zitat von ayAshiayAshi schrieb:Kennst du Spargelbauern?
Nun genau deswegen kam mein Argument.
Der Schwager meines Bruders ist Spargelbauer, und ja, bei ihm arbeiten ALGII Emfpänger, jedes Jahr aufs Neue, in der Zeit ist er dann auch nicht scharf auf einen Besuch meinerseits :-)
Zitat von ayAshiayAshi schrieb:Genau das is der Punkt. Dann lieber auf Kosten der anderen leben..ne.
Ne , das ist er eben nicht, ich komme aus einer Gegend die zum Großteil vom Fremdenverkehr lebt.
Vor zwei/drei Jahrzehnten hat man sehr gut verdient als Spüler, Zimmermädchen, Kellner, die Saisonarbeiter kamen von sonst wo.

Und warum haben sie gut verdient?
Weil die wenigsten Lust auf so eine Arbeit hatten, Spülküche bis Mitternacht ? Ne danke, Zimmer putzen am Sonntag? Ja sonst noch was.

Deswegen hat man die Leute gut bezahlt, ich habte damals in dem Ferien als Badegehilfin gejobbt, da war ich grade mal frische 18, ich bekam 18 DM die Stunde, mein Bruder war ne Zeit lang am Bau, der ging mit 25 DM die Stunde heim.

Und genau diese Drecksjobbs, und es sind Drecksjobbs, kannste heute für teilweise 5 Euro Brutto machen und das geht einfach nicht !

Hier gehört kollektiv geweigert!


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.06.2010 um 21:05
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:aber die typen gelten nicht als "sozialschmarotzer" oder "unterschicht" oder "asozial" - oder "faulpelze"
Als Sozialschmarotzer sicherlich nicht aufgrund ihres Steueraufkommens
Als Unterschicht sicherlich nicht wegen ihrem tatsächlichen Status
Als Faulpelze sicherlich nicht wegen ihrem harten arbeiten und lernen in früheren Jahren
aber
als Asozial würde ich z.B. den Middelhof ganz klar benennen


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.06.2010 um 21:09
@insideman
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Klingt hart, aber im Endeffekt schaden die Leute die für so nen Lohn arbeiten mehr als die Hatz4 Betrüger.
richtig, dafür brauchts aber einen gewissen Durchblick, das gleiche gilt für 1 Euro Jobs.

@buddel
Zitat von buddelbuddel schrieb:das schlimmste an dieser debatte ist,
dass es die wohlhabenden geschafft haben
die wenighaber gegen die nichtshaber aufzuhetzen
Eben, und genau so muss es auch sein, stell dir die Menschen vor, vereint und sich einig..........


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.06.2010 um 21:10
niemand will millionäre enteignen
aber man muss sich doch mal fragen
ob dreistellige mio-privatvermögen
den besitzer wirklich reicher machen
als wenn er nur die hälfte davon hätte
(und davon eigentlich auch noch mal die hälfte, usw,usf) ?
geld ist keine bunkerware,
geld ist tauschmittel
und wer geld hortet und dem markt entzieht
ist in meinen augen ein verbrecher und asozialer schmarotzer des gemeinwesens

buddel


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.06.2010 um 21:11
Zitat von lesmonalesmona schrieb:Hier gehört kollektiv geweigert!
Mach das. Werd glücklich mit H5, da gibts dann nix mehr.

Für mich ist die Diskussion hier beendet.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.06.2010 um 21:11
@Valentini
yo - lasse ich mal so stehen . .


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.06.2010 um 21:23
@ayAshi
Zitat von ayAshiayAshi schrieb:Mach das. Werd glücklich mit H5, da gibts dann nix mehr.
Stell dir vor, ich hoffe sogar, dass es immer weniger geben wird, die Schikanen immer schlimmer, denn erst dann werden die Betroffenen aufstehen!


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.06.2010 um 21:26
Zitat von lesmonalesmona schrieb:Und genau diese Drecksjobbs, und es sind Drecksjobbs, kannste heute für teilweise 5 Euro Brutto machen und das geht einfach nicht !
Ach,es findet sich bestimmt einer der so entsolidarisiert ist und auch für zwei Euro knechtet,und knechtet er für zwei würde er auch noch Backpfeifen dankbar in Kauf nehmen,das filmt man dann und verkauft es


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.06.2010 um 21:43
guckt mal was bald kommt...gilt das auch für hartz4 empfänger ?

Rösler plant Gesundheitsprämie von 30 Euro

Die gesetzlich Krankenversicherten müssen sich angeblich ab 2011 auf eine pauschale Gesundheitsprämie von durchschnittlich 30 Euro im Monat einstellen. Dies bestätigten Koalitionskreise in Berlin der Nachrichtenagentur Reuters. Diese Pauschale soll unabhängig vom Einkommen als Ergänzung zum allgemeinen Beitragssatz erhoben werden. Allerdings soll im Gegenzug der Beitragssatz für die Arbeitnehmer gesenkt werden. Statt wie bisher 7,9 Prozent sollen sie Beitragssätze künftig maximal 7,3 Prozent betragen. Für Geringverdiener sollen sie als Ausgleich für die Prämie auf bis zu fünf Prozent bei einem Einkommen von 1000 Euro sinken. Die Arbeitgeberbeiträge sollen hingegen von 7,0 auf 7,3 Prozent steigen. (newsticker)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.06.2010 um 21:56
@andreasko


30 Euro im Monat ??

Ich mein mich gehts eh nichts an, aber ist schon ein ganz schöner Happen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.06.2010 um 22:03
@andreasko
herb - echt herb - - fdp - klar doch -


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.06.2010 um 22:04
@insideman

jepp,30 im monat..hinzu kommt natürlich die medikamentenzuzahlung usw...


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.06.2010 um 22:06
@andreasko
praxisgebühr


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.06.2010 um 22:18
Praxisgebühr?
@kiki1962


Was denn das ?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.06.2010 um 22:37
@insideman
wenn du bei uns zu nem Arzt gehst musst du eine Praxisgebühr von 10 Euro bezalen pro Quartal.

Das wird verrechnet und kommt dann den Krankenkassen zugute. (Quelle Wikipedia)

Interessant dabei ist sicher folgendes:
Für die weiteren notwendigen Arztkontakte in demselben Quartal beim selben Arzt wird keine weitere Gebühr fällig. Arztkontakte bei weiteren Ärzten in dem betreffenden Quartal sind gebührenfrei, wenn man eine Überweisung für diesen Arzt vorlegen kann und der Arzt zur selben „Behandlungsklasse“ gehört. Dabei gibt es folgende „Behandlungsklassen“:

* niedergelassene Ärzte
* Zahnärzte
* Notdienste

Überweisungen von Ärzten zu Zahnärzten und umgekehrt von Zahnärzten zu Ärzten überkreuzen die „Behandlungsklassen“; also muss die Praxisgebühr erneut bezahlt werden. Eine erneute Zahlung innerhalb eines Quartals ergibt sich auch dann, wenn Patienten einen Facharzt ohne Überweisungsschein aufsuchen.

Im ungünstigsten Fall muss ein Patient in einem Quartal 30 Euro an Praxisgebühren zahlen, wenn er bei einem Arzt, einem Zahnarzt und im Notdienst war. Daraus ergeben sich maximal nicht vermeidbare 120 € pro Jahr und Person. Der Betrag könnte auch höher ausfallen, wenn keine Überweisungen eingesetzt werden; dann ist pro Quartal für jeden praxisgebührpflichtigen Arztbesuch bei einem weiteren Arzt diese zu entrichten.


Da sieht man dann auch deutlich warum das eingeführt wurde.


melden