Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.013 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 20:24
@Puschelhasi
Zitat von PuschelhasiPuschelhasi schrieb:Das Problem ist nur dass die "Silberlocken" Geld kosten und nichts mehr aktiv beisteuern,
Die Silberlocken verlassen wohl freiwillig ihre Arbeitsplätze ? Das ist mir neu !
Im Gegensatz zu Dir wollen wir " beisteuern" !


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 20:25
@Puschelhasi

Die Rede war auch nur vom Arbeitsmarkt und nicht von zukünftigen Verpflichtungen des Staates durch vermehrte Sozialausgaben


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 20:25
@eckhart

Mein Hase...der Artikel bezieht sich auf Rentner....verstehst du?


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 20:26
@eckhart

Sollte sich der Arbeitsmarkt tatsächlich derart erholen, wäre ich übrigens auch für eine Verschärfung der Sanktionsmöglichkeiten


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 20:27
Zitat von PuschelhasiPuschelhasi schrieb:Ich rede von mir persönlich, nicht von dem Unternehmen.
Du schriebst , Du wärest selbst der Unternehmer !
Und wärest froh, keine Steuern , Rentenbeiträge und Sozialabgaben mehr zu zahlen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 20:28
@eckhart

Als Unternehmer würde ich auch nichts in die gesetzliche Rentenversicherung einbezahlen denn es gibt kaum etwas unrentableres


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 20:29
@eckhart

Ja und? Denkst du die persönlichen Bezüge sind gleichzusetzen mit den finanziellen Verpflichtungen des Unternehmens?

Denk doch mal selbst etwas nach bevor du mir hier Dinge vorwirfst.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 20:30
Zitat von PuschelhasiPuschelhasi schrieb:Mein Hase...der Artikel bezieht sich auf Rentner....verstehst du?
Der Artikel ist keine Utopie und bezieht sich auf die Wirklichkeit, und da erlebt kaum jemand die Rente im Job.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 20:32
@Puschelhasi
Schön , dass Du Feststellungen auf Dich beziehst ...
Ich frage nur , was solche wie Dich, Hartz4 interessiert .
Du hast doch mit allem nichts mehr zu tun.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 20:36
@Valentini
es sollte "nur" zum ausdruck bringen, dass sie noch immer tun - das viele nicht auf der coutch verbringen und immer wieder aufs neue hoffen, dass sie mal eine "richtige" anstellung bekommen

sie wollen kein hartz iv

und die ganzen diffamierungen, stigmatisierungen von seiten unserer gewählten vertreter sind verletztend -

und noch viel erbärmlicher ist, dass auch "otto-normal" in dieses horn bläst . . .


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 20:36
Zitat von ValentiniValentini schrieb:Die Rede war auch nur vom Arbeitsmarkt und nicht von zukünftigen Verpflichtungen des Staates durch vermehrte Sozialausgaben
Bei dieser Quelle nur zu verständlich !


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 20:37
@eckhart

Allerdings werden die Zahlen aus dem Artikel zu berichtigen sein denn einerseits fallen durch einen mehr zum Arbeitnehmermarkt kippenden Angebot mit den dadurch steigenden Lohnkosten weitere Arbeitsplätze im Produktionssektor weg und andererseits weiß ich nicht ob der Staat die Mittel zur Qualifikation von mindestens 2 Millionen aufbringen kann in der Zeit von 2012 - 2015


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 20:40
@eckhart
Zitat von eckharteckhart schrieb:Bei dieser Quelle nur zu verständlich !
Ja, sockenpuppe erwähnte es ja und auch ich habe mal in einem anderen Thread die
implizite Staatsverschuldung angesprochen und sie wird mittlerweile auf ca. 7,5 Billionen Euro geschätzt. Eine Summe, die starke Steuererhöhungen in der Zukunft erwarten lässt


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 20:41
@kiki1962

Wenn der Arbeitsmarkt wieder ab 2012 oder 2013 besser wird, werden wir sehen wie dann die Vermittlungsergebnisse aussehen


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 20:41
@eckhart

Es ist wie ein Autounfall, man sieht ihn kommen, man weiss dass es noch viel schlimmer kommen wird und wundert sich über die Passagiere auf der Rückbank, die trotz Anschnallgurt (Hartz4) und Airbag (Gratis KV, RV, SV) die Stirn haben noch weiter aufs Unzufriedenen-Gaspedal zu drücken, die Betonwand wird sich deswegen nicht wegbewegen.

Deshalb bin ich interessiert.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 20:45
@Puschelhasi

Von der Rückbank aus kommt man kaum ans Gaspedal !

Vorn sitzen die Macht-Eliten , die drücken aufs Gaspedal.
Sehr gutes Beispiel !

Und denen kann man auch den Schneid nicht abkaufen !


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 20:51
@Valentini
du weißt schon, dass wir "nur" 3,5 mio arbeitslose haben . . oder traust du der statistik nicht . . . .


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 20:52
@Valentini
und was 2012 2013 ist - steht in den sternen - - und ich hoffe sehr, dass die leute, die arbeiten gehen ordentlich kohle sehen . . . .


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 20:54
Zitat von ValentiniValentini schrieb:die
implizite Staatsverschuldung angesprochen und sie wird mittlerweile auf ca. 7,5 Billionen Euro geschätzt.
Stimmt die implizite Staatsverschuldung da nicht gerade mit dem geschätzten Privatvermögen überein ?
Ich meine das Privatvermögen von sonstwem, weil, es will ja keiner besitzen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 20:56
@kiki1962

Dass dieser Statistik ziemlich wenig zu trauen ist was die genaue Anzahl angeht, dürfte kein Geheimnis sein aber da man kaum noch mehr Leute rausrechnen kann, sind die Entwicklungen in der Statistik tatsächlich ein Abbild der gegenwärtigen Entwicklungen.

Und nein, sie werden zwar höhere Bruttolöhne bekommen wennes zum Arbeitnehmermarkt tendiert aber diese Erhöhung und noch viel mehr wird durch die sozialen Verpflichtungen des Staates aufgefressen werden und somit dürfte netto nicht mehr übrig bleiben.


melden